Anzeige:

Unser Harz – März 2017: Zahnradbahnen im Harz, Gipsöfen am Südharz, Loipenspuren im Nationalpark

Loipenspuren

Loipenspuren im Nationalpark Harz / Foto von Henning Ohmes

Zahnradbahnen im Harz, Der „Erfurter Kammerofen“ am Hausberg bei Hörden, Ein Leben für die Musik – Helene Elster, Blankenburg, Alte Häusernamen im Bergdorf Lerbach: Sägemühle/Marienburg, Loipenspuren im Nationalpark Harz – was nicht jeder sieht

Clausthal-Zellerfeld. Auch im Bereich der Eisenbahntechnik gingen weltweit wirkende Impulse vom Harz aus. Das Zahnradsystem des Schweizers Roman Abt wurde hier zum ersten Mal bei der Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn eingesetzt – nach vorherigen Testfahrten. Später kam es auch in Sankt Andreasberg und in Oker zum Einsatz.

Am Karstwanderweg des Südharzes bei Hörden finden sich Reste eines alten Gipsofens, der eine für die hiesige Gegend unübliche Bauweise zeigt. In der Gipsausstellung in der alten Grundschule in Walkenried finden sich jedoch Entwürfe über die Bauweise des Erfurter Kammerofens, die, wie hier dargelegt wird, mit der Ruine dieses Gipsofens übereinstimmen.

Helene Elster, 1860 in Blankenburg am Harz geboren, gründete dort gemeinsam

Weiterlesen: Unser Harz – März 2017: Zahnradbahnen im Harz, Gipsöfen am Südharz, Loipenspuren im Nationalpark

Anzeige:

Fahrten nach Rübeland mit der historischen Dampflok “Bergkönigin” am 29. und 30. März 2014

Die "Bergkönigin"

Die “Bergkönigin” kurz vor der Abfahrt in Blankenburg

Die historische Dampflok “Bergkönigin” geht am letzten Märzwochenende wieder auf große Fahrt. Auf der normalspurigen Rübelandbahn fährt sie am 29. und 30. März vom Bahnhof Blankenburg nach Rübeland und wieder zurück.

Dieser ungewöhnlich steile Streckenabschnitt konnte einstmals nur mit Hilfe von Zahnradbahnen bewältigt werden. Erst der Bau besonders leistungsfähiger Dampflokomotiven machte einen normalen Zugverkehr und höhere Geschwindigkeiten möglich. Auch die Dampflok 95027, welche den schönen Namen “Bergkönigin” erhielt, wurde speziell für diese Steilstrecke der Rübelandbahn angeschafft.

Am 29. März startet der “Wanderexpress” um 13:50 Uhr in Blankenburg und wird gegen 14:30 in Rübeland eintreffen. Dort können an einer Wanderung zur Burgruine Birkenfeld oder zum Hohen Kleef teilnehmen. Es besteht auch die Möglichkeit, die 1 3/4 Stunden Aufenthalt individuell zu gestalten. Lohnenswert ist zu jeder Jahreszeit ein Besuch in einer der berühmten Tropfsteinhöhlen. Doch auch die Einkehr in einem Cafe

Weiterlesen: Fahrten nach Rübeland mit der historischen Dampflok “Bergkönigin” am 29. und 30. März 2014

Anzeige:

Unser Harz August 2013: Lehrbergwerk Roter Bär, Mägdesprung und seine Sagen und vieles mehr

UNSER HARZ August 2013: Das Lehrbergwerk Grube Roter Bär in Sankt Andreasberg – 25 Jahre Arbeitsgruppe Bergbau, Teil 2; Mägdesprung und seine Sagen; Sankt Andreasberger Zahnradbahn wäre 100 Jahre alt; Kinderlandverschickung im Harz, Teil 8; Praktikum für die Umwelt – Wieder ein spannendes Open-Air-Semester 2013

Clausthal-Zellerfeld. Im zweiten Teil des Berichts über die Arbeit der Gruppe von Bergbaufreunden, die seit 25 Jahren in Sankt Andreasberg alte Gruben wiederaufwältigt, wird darüber berichtet, wie erfolgreich der Abbau in der Grube Wennsglückt über die Jahrhunderte war, was dort abgebaut wurde und welche Strecken heute wieder begehbar und zu bestaunen sind.

Der Mägdesprung oberhalb des Selketals steht oft im Schatten der Rosstrappe über dem Bodetal, doch auch um diesen besonderen Felsen rankt sich eine Menge alter Sagen.

Am 20. Juli hätte die Sankt Andreasberger Kleinbahn ihren 100. Geburtstag feiern können, wäre sie nicht bereits nach 46 Jahren stillgelegt worden. Alte Fotos und eine Beschreibung

Weiterlesen: Unser Harz August 2013: Lehrbergwerk Roter Bär, Mägdesprung und seine Sagen und vieles mehr

Werbung