Anzeige:

Sukzession im Lebensraum Steinbruch Wolfshagen

NABU und BUND Goslar laden zu einer Exkursion in den Steinbruch Wolfshagen, um die Erfolge einer nachhaltigen Rekultivierung und Renaturierung in einer einmaligen Landschaft darzustellen.

Östlich des Heimberggipfels befindet sich ein aufgelassener Diabas-Steinbruch, in dessen Gruben sich eine Seenlandschaft gebildet hat. Am etwa 3,3 km langen Rundweg um den Steinbruch, dem Heimbergsweg, bzw. an Stichwegen befinden sich mehrere Aussichtspunkte, von denen der Blick auf Felsen und Seen fällt; ein Stichweg führt zum Aussichtspunkt. Die Niedersächsischen Landesforsten haben große Teile dieses Weges in ihr wunderbares Projekt „Spur der Steine“ eingebunden. Die Eröffnung dieses Weges erfolgt am nächsten Donnerstag.

Wir werden mit den beiden Förstern in den Steinbruch gehen um dort zu erfahren, was seit dem Jahr 2000 entstanden ist und mit welchen Maßnahmen dieser einmalige Naturstandort verwirklicht wurde.

Die Exkursion ist grundsätzlich frei, um eine Spende zur Deckung der Kosten wird gebeten.

Wann? Am Donnerstag, 9. Juni 2016 ab 18:00 Uhr

Weiterlesen: Sukzession im Lebensraum Steinbruch Wolfshagen

Anzeige:

UNSER HARZ Juni 2015: Der Biber zurück in der Harzregion – Feuerwehr im Nationalpark Harz

Biber - Foto von Tim Schwarzenberger

Der Biber ist in der Harzregion angekommenen. / Foto von Tim Schwarzenberger

Unser Harz Juni 2015: Harzer Berg-, Hütten- und Waldarbeiter in den Befreiungskriegen 1813/1815; „Die Harzluft bekommt mir sehr gut“ – Die Anfänge des Fremdenverkehrs in Wolfshagen; Der Nationalpark Harz – Eine Herausforderung für die Feuerwehr; Waldecker Eisenhütten produzierten für die Harzer Eisenindustrie 1755 – 1775; Zur Genese der CUTEC; Serie: Der geteilte Harz, 1945 – 1989 – Harzer Persönlichkeiten schildern die Anfänge der Grenze; Nationalparkforum: Bei Seesen, Nordhausen und Quedlinburg gesichtet – Der Biber kehrt in die Harzregion zurück

Clausthal-Zellerfeld. Vor 200 Jahren, am 18. Juni 1815, tobte die Schlacht bei Waterloo, in der die Alliierten Napoleon besiegten. Der damalige Berghauptmann von Meding hatte Harzer Berg- und Hüttenleute aufgerufen, sich dem Befreiungskampf anzuschließen, was viele auch taten. Erst 50 Jahre später wurde noch lebenden notleidenden Kriegsveteranen eine Beihilfe gewährt. Die dafür vom Hannoverschen Ministerium der Finanzen und des

Weiterlesen: UNSER HARZ Juni 2015: Der Biber zurück in der Harzregion – Feuerwehr im Nationalpark Harz

Anzeige:

Pop, Percussion & Jazz in Wolfshagen im Harz

Die Kreismusikschule Goslar und der Steinway-Verein in Wolfshagen im Harz präsentieren Pop, Percussion & Jazz am Sonntag, den 08. März 2015 um 15.00 Uhr in der Festhalle Wolfshagen, Am Jahnskamp 4.

Musikerinnen und Musiker der Kreismusikschule Goslar haben Rhythmus und gute Laune im Gepäck, wenn sie sich am Sonntag auf den Weg nach Wolfshagen machen. Wir freuen uns auf ein spannungsgeladenes, abwechslungsreiches und fetziges Programm. Nähere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.steinwaytage-wolfshagen.de.

Karten (10 Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche frei) sind an der Abendkasse erhältlich. Für Konzertbesucher/innen aus der näheren Umgebung von Wolfshagen und Langelsheim bieten wir auch einen Fahrdienst. Für Rückfragen und Anmeldungen zum Fahrdienst: Jochen Bremer, 1. Vorsitzender, Telefon 05326 – 4805

v.i.S.d.Pr.: Antje Radcke Vorstandsmitglied Heimbergstraße 15 38685 Langelsheim / Wolfshagen i. Harz

05326 – 9696 282 aradcke@gmail.com www.steinwaytage-wolfshagen.de

Anzeige:

Steinway-Konzert in Wolfshagen am 16. August 2014

Der Steinway-Verein in Wolfshagen hat Niederländer zu Gast und präsentiert zum Abschluss der Konzertsaison 2013/2014 einen besonderen Leckerbissen.

Am Samstag, den 16. August 2014 um 19.30 Uhr in der Festhalle Wolfshagen, Am Jahnskamp 4 singen und spielen hervorragende Musiker/innen aus den Niederlanden ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Repertoire. Erleben Sie u.a.: Wolfgang Amadeus Mozart und die Arie der Gräfin („Heil’ge Quelle reiner Triebe“- Porgi, amor, qualche ristoro“) aus Figaros Hochzeit sowie aus Don Giovanni das Duett “Reich mir die Hand, mein Leben” (La ci darem la mano) und die schmissige “Champagnerarie” (Finch’han dal Vino). Ein besonderer Leckerbissen für viele ist sicher die Arie des Vogelfängers Papageno aus der Zauberflöte.

Außerdem stehen auf unserem Programm so berühmte Namen wie Robert Schumann (Romanze für Klarinette und Klavier), Claude Debussy (Syrinx, Komposition für Querflöte), Georg Friedrich Händel (Eröffnungsarie “Ombrai mai fu” aus der Oper Xerxes), Giacomo Puccini (Arie “O mein liebes Väterchen” aus

Weiterlesen: Steinway-Konzert in Wolfshagen am 16. August 2014

Anzeige:

“Kröten für die Kröten” – weiteres Konzert am 15. August 2014 in der St.-Thomas-Kirche in Wolfshagen

kröten für die kröten

Kröten für die Kröten – Plakat zum 2. Benefizkonzert in Wolfshagen / Foto: Veranstalter

Unsere 1. Veranstaltung im Berghof am See, an der Innerste Talsperre war ein unglaublicher Erfolg und wir wurden von allen Seiten um eine Wiederholung gebeten. Völlig überrascht waren wir, als uns Herr Pfarrer Merz seine Kirche in Wolfshagen angeboten hat. Nun, da kann man doch nicht nein sagen, zumal wir auch das Geld so dringend brauchen. Beim letzten Mal ist eine anständige Summe zusammen gekommen und wir hoffen es wird diesmal mindestens ebenso gut.

Freitag, der 15. August 2014, ab 20:00 Uhr in der St.-Thomas-Kirche, Wolfshagen im Harz ist der Termin an dem wir wieder für sie singen werden. Ja, Sie haben auch diesmal richtig gelesen. Wir wollen für Sie – und wenn sie wollen auch mit ihnen – singen. Lieder rund um unsere Kröten, Amphibien, Natur und Umwelt im schönsten Sinne. Unsere ehrenamtliche Mitstreiterin Annegret

Weiterlesen: “Kröten für die Kröten” – weiteres Konzert am 15. August 2014 in der St.-Thomas-Kirche in Wolfshagen

Anzeige:

Valentinstags-Wanderung rund um Wolfshagen

Anläßlich des Valentinstags findet am 14. Februar 2014 eine Wanderung durch die winterlichen Wälder rund um Wolfshagen statt. Geführt von der “Wolfshäger Hexenbrut” erleben Sie romantische, spaßige und magische Augenblicke. Hexenhappen und Teufelstrunk sorgen außerdem für das leibliche Wohl und geben Ihnen neuen Schwung.

Die Valentinstagswanderung beginnt um 15 Uhr an der Tourist-Information in Wolfshagen im Harz. Dort können Sie auch die notwendige Voranmeldung sowie die Bezahlung vornehmen. Der Preis für die geführte Wanderung beträgt für einen Erwachsenen 5 Euro (mit Kurkarte 2 Euro), Kinder und Jugendliche zahlen einen Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Tourist-Information Wolfshagen im Harz (38685 Langelsheim, OT Wolfshagen im Harz, im Tölletal 21, Tel. 05326 4088) sowie auf der Website www.wolfshagen.de.

Werbung