Anzeige:

Schunk Sintermetalltechnik erweitert Produktionsstätte in Thale / Möllring setzt Ersten Spatenstich für neue Halle

Schunk Sintermetalltechnik GmbH erweitert Produktionsstätte in Thale Möllring: Schunk Group stellt Weichen für weiteres Wachstum am traditionsreichen Metall-Standort Die Schunk Sintermetalltechnik GmbH wächst: Das metallverarbeitende Unternehmen aus Thale (Landkreis Harz) errichtet eine neue Produktionshalle. Den Ersten Spatenstich dafür haben Wirtschaftsminister Hartmut Möllring, Thales Bürgermeister Thomas Balcerowski sowie Mitglieder der Unternehmensleitung der Schunk Group und der Geschäftsführung der Schunk Sintermetalltechnik heute gesetzt. „Diese Investition ist ein erfreuliches Bekenntnis zum Standort Thale und zum Land Sachsen-Anhalt. Mit der neuen Halle stellt die Schunk Group die Weichen für weiteres Wachstum. Schon jetzt zählt die Schunk Sintermetalltechnik GmbH zu den 100 größten Unternehmen im Land. Die Erweiterung der Produktionsstätte wird dazu beitragen, die lange Tradition der Metallerzeugung in Thale erfolgreich fortsetzen zu können”, sagte Möllring.

„Durch diese Investition können wir unsere Produkte noch schneller und in noch höherer Qualität für unsere Kunden fertigen”, erklärte Ralf W.-E. Stein, Geschäftsführer der Schunk Sintermetalltechnik GmbH. „Wir möchten

Weiterlesen: Schunk Sintermetalltechnik erweitert Produktionsstätte in Thale / Möllring setzt Ersten Spatenstich für neue Halle

Anzeige:

Schunk Sintermetalltechnik GmbH: Möllring setzt Ersten Spatenstich für neue Halle in Thale

Die Schunk Sintermetalltechnik GmbH erweitert ihre Produktionsstätte in Thale (Landkreis Harz). Wirtschaftsminister Hartmut Möllring, Thales Bürgermeister Thomas Balcerowski sowie Mitglieder der Schunk-Unternehmensleitung und -Geschäftsführung werden am Freitag (25.4.) den Ersten Spatenstich für eine neue Halle setzen. Das Unternehmen produziert in Thale mit rund 350 Mitarbeitern Sinterformteile und Spritzgussteile für die Automobil- und Luftfahrtindustrie. Beim Sintern werden pulverförmige Stoffe durch hohen Druck und Hitze miteinander verbunden. Dieses Verfahren ist in Thale in den 1940er Jahren weltweit erstmals industriell genutzt worden.

PM: Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt www.mw.sachsen-anhalt.de

Anzeige:

Nächste Etappe für Tourismusprojekt Schierke / Wirtschaftsminister Hartmut Möllring legte Grundstein für neues Parkhaus

2. Bauabschnitt: Minister und OB Gaffert legen Grundstein für Parkhaus Tourismusprojekt Schierke kommt voran / Möllring: Gute Infrastruktur ist Basis für private Investitionen Nächste Etappe für das Tourismusprojekt Schierke: Im Vorfeld des 83. Brockenstammtisches haben Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring, Bau- und Verkehrsminister Thomas Webel, Harzkreis-Landrat Martin Skiebe und Wernigerodes Oberbürgermeister Peter Gaffert am 20. Dezember 2013 den Grundstein für ein neues Parkhaus mit 715 Stellplätzen und integrierter Fußgängerbrücke gelegt. In den Neubau am Winterbergtor investiert die Stadt Wernigerode rund 12,8 Millionen Euro, ca. 8,8 Millionen Euro davon kommen als Fördermittel aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW).

Für Minister Möllring ist das Parkhaus nahe des Wanderwegesystems zum Brocken ein wichtiger Baustein des Tourismusprojekts Schierke: „Wenn die Verkehrs- und Parkplatzprobleme nachhaltig gelöst sind, kann Schierke sein großes touristisches Potential als attraktiver Erholungs-, Wintersport- und Wanderort am Brocken endlich nutzen. Die Landesregierung steht hinter diesem Projekt. Ich bin davon überzeugt,

Weiterlesen: Nächste Etappe für Tourismusprojekt Schierke / Wirtschaftsminister Hartmut Möllring legte Grundstein für neues Parkhaus

Anzeige:

Preise für Gründerin und Unternehmerinnen 2013 vergeben / Möllring zeichnet Quedlinburgerin aus

8. InterUnternehmerinnenKonferenz in Magdeburg Preise für Gründerin und Unternehmerinnen 2013 vergeben / Möllring zeichnet Quedlinburgerin aus Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring hat heute in Magdeburg den vom Ministerium ausgelobten Preis „Gründerin Sachsen-Anhalt 2013“ vergeben. Ausgezeichnet wurde Katrin Simstedt, die 2012 in Quedlinburg (Landkreis Harz) die Bowdenzugmanufaktur aus der Insolvenz gerettet und neu gegründet hatte. Seither beschäftigt sich das Unternehmen erfolgreich mit der Produktion und dem Vertrieb von Bowdenzügen und konfektionierten Drahtseilen, die Abnehmer in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen wie z. B. für Rettungsschirme, Förderanlagen oder Oldtimer finden. Die Gründerin überzeugte die Jury nicht nur mit ihrer ungewöhnlichen Geschäftsidee, sondern vor allem auch mit ihrer beeindruckenden Persönlichkeit.

„Pfiffige Ideen, zukunftsweisende Produkte, kunden- und servicenahe Dienstleistungen und Mut – das sind die Zutaten für eine gelungene Unternehmensgründung. Katrin Simstedt hat es vorgemacht. Es wäre schön, wenn sie damit auch andere Frauen motivieren könnte, die mit dem Schritt in die berufliche Selbständigkeit liebäugeln“, sagte

Weiterlesen: Preise für Gründerin und Unternehmerinnen 2013 vergeben / Möllring zeichnet Quedlinburgerin aus

Anzeige:

Investition der MWG-Gruppe in Wernigerodet gibt Wirtschaft der Harzregion einen weiteren Schub

Erster Spatenstich für neue Produktionsstätte / 20 neue Arbeitsplätze Möllring: Investition der MWG-Gruppe in Wernigerode gibt Wirtschaft der Harzregion einen weiteren Schub Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring und die Geschäftsführer der MWG Alutec GmbH, Dr. Katja Loderstedt und Daniel Trutwin, haben gestern in Wernigerode (Landkreis Harz) den Ersten Spatenstich für eine neue Produktionsstätte gesetzt. Die auf die hochwertige Veredlung von Oberflächen spezialisierte MWG-Gruppe investiert in den Bau eines neuen, hochmodernen Eloxal-Werkes (eloxieren – Oberflächenveredelung von Aluminium) und schafft damit 20 neue Arbeitsplätze.

Minister Möllring sagte in seinem Grußwort: „Der heutige Erste Spatenstich ist in dreifacher Hinsicht bedeutungsvoll: für die MWG-Gruppe, die mit ihrer neuen Produktionsstätte ihre Kompetenzen und Kapazitäten erweitert, für die Stadt Wernigerode, die einen weiteren Investor im neuen vom Land geförderten Industriegebiet ,Am Smatvelde‘ begrüßen kann, und für den Landkreis Harz, dessen ohnehin erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung durch die neue Investition einen weiteren Schub bekommt.“

Hintergrund: Die MWG-Gruppe beschäftigt

Weiterlesen: Investition der MWG-Gruppe in Wernigerodet gibt Wirtschaft der Harzregion einen weiteren Schub

Anzeige:

MWG Alutec GmbH baut neue Produktionsstätte in Wernigerode

Die MWG Alutec GmbH in Wernigerode (Landkreis Harz) baut eine neue Produktionsstätte. Die auf die hochwertige Veredlung von Oberflächen spezialisierte MWG-Gruppe investiert in den Bau eines Eloxal-Werkes (eloxieren – Oberflächenveredelung von Aluminium) und schafft damit 20 neue Arbeitsplätze.

Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring wird heute zusammen mit den Geschäftsführern der MWG Alutec GmbH, Dr. Katja Loderstedt und Daniel Trutwin, den Ersten Spatenstich für das neue Werk setzen.

PM: Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft Sachsen Anhalt www.mw.sachsen-anhalt.de

Werbung