Anzeige:

Harzer Umweltverbände kritisieren Windkraft-Standorte Ostharingen und Vienenburg-Lochtum im Nordharz

Rotmilan als Windkraftopfer

Rotmilan als Windkraftopfer – leider keine seltene Erscheinung

Goslarer Umweltverbände kritisieren ausgewiesene Potenzialstandorte Ostharingen und Vienenburg-Lochtum im Nordharz – Zum Entwurf der 1. Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms „Weiterentwicklung der Windenergienutzung“ Goslar. BUND und NABU Goslar kritisieren die im Entwurf zur 1. Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms (2008) ausgewiesenen Potenzialstandorte im Raum Ostharingen und Vienenburg-Lochtum. Die Potenzialfläche „Lochtum 1“ liegt direkt an der Ländergrenze zu Sachsen-Anhalt, also direkt am sog. „Grünen Band“, dem ehemaligen Grenzverlauf zwischen West und Ost. Das Grüne Band durchzieht ganz Europa und hat sich zum Refugium für viele Tier- und Pflanzenarten entwickelt und sollte von jeder weiteren Nutzung freigehalten werden. Die Herausnahme der ebenfalls am Grünen Band gelegenen Potenzialfläche „Wennerode 1“ wird dagegen begrüßt.

Die Potenzialfläche „Ostharingen 1“ ist aus Gründen des Artenschutzes nicht akzeptabel und muss als ungeeignet eingestuft werden. Im Wesentlichen geht es hierbei um die Vorkommen des Schwarzstorchs und des Rotmilans. Im Entwurf

Weiterlesen: Harzer Umweltverbände kritisieren Windkraft-Standorte Ostharingen und Vienenburg-Lochtum im Nordharz

Anzeige:

Buchneuerscheinung „​ENERGIE – Das physik​alische Blut unserer​ Gesellschaft“​

Buchneuerscheinung „ENERGIE – Das physikalische Blut unserer Gesellschaft – Einblicke, Erkenntnisse, Ausblicke“ Gernrode. Die Menschen werden von den Medien tagtäglich mit energetischen Begrifflichkeiten überflutet. Atomenergieausstieg, Solarkrise, Fracking, Elektroautos, nachwachsende Rohstoffe, Kraft-Wärme-Kopplung, Energiewende sind nur einige der Schlagworte, mit denen da hantiert wird.

Wer kein technisches oder naturwissenschaftliches Studium absolviert hat, wird oft – wohl zu oft – durch diese Informationen überfordert. Hinzu kommt, dass Energiewirtschaft, Politik und die verschiedensten Lobbys das Thema Energie für ihre strategischen Ziele nicht nur nutzen, sondern auch bewusst Tatsachen und Hintergründe entstellen, verdrehen oder einfach nur in einem falschen Kontext oder Blickwinkel präsentieren. Solange nicht bewusst Falschinformationen verbreitet werden, ist dies sicherlich auch in einem gewissen Rahmen legitim. Demokratie und Marktwirtschaft lassen viel Spielraum für Kreativität und für die Durchsetzung eigener Ziele und Strategien. In der Politik entscheidet der Wähler, in der Wirtschaft der Kunde. Wähler wie auch Kunde müssen aber in die Lage

Weiterlesen: Buchneuerscheinung „​ENERGIE – Das physik​alische Blut unserer​ Gesellschaft“​

Anzeige:

Fledermaus-Ausstellu​ng noch bi​s 6. April 2013 im N​ationalparkhaus Sank​t Andreasberg​

Fledermäuse – Heimliche Jäger der Nacht Ausstellung noch bis 6. April im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg

Sankt Andreasberg – Osterode. Die Interessengemeinschaft Fledermausschutz Südniedersachsen im NABU mit Ihrem Sprecher Wolfgang Rackow aus Osterode am Harz präsentiert ihre seit Jahren gesammelten Ausstellungsobjekte.

Kaum ein anderes Tier wurde mit so vielen Sagen und Mythen bedacht. Auch heute empfinden wir Menschen die faszinierenden Flugkünstler als unheimlich.

Mit ihren Fähigkeiten „lautlos und nachtaktiv“ sind die Säugetiere einzigartig. Sie stoßen für uns unhörbare Ultraschalllaute aus, deren Echo ihnen ein Klangbild ihrer Umgebung vermittelt. Auch ihre Nahrung orten Sie auf diese Weise. Auf dem Speiseplan unserer 18 einheimischen Fledermausarten stehen ausschließlich Insekten und Spinnentiere.

Das Leben unserer Fledermausarten wird durch den Wechsel der Jahreszeiten bestimmt. Im Frühjahr finden sich die Weibchen in sogenannten Wochenstuben zusammen. Hier gebären sie ihre Jungtiere und ziehen sie gemeinsam auf.

Im Herbst finden bei den meisten Arten die Paarungen statt. Die kalte

Weiterlesen: Fledermaus-Ausstellu​ng noch bi​s 6. April 2013 im N​ationalparkhaus Sank​t Andreasberg​