Anzeige:

Geballte Frauenpower beim Falkensteiner Minneturnier

Kandidatinnen Falkenstein

Die Kandidatinnen des 12. Falkensteiner Minneturniers / Foto: Veranstalter

Fünfmal geballte Frauenpower – Falkensteiner Minneturnier in weiblicher Hand Fünf Kandidatinnen werden am 1. Juli beim Falkensteiner Minneturnier gegeneinander antreten: Sie rücken erstmals den Einfluss der Frauen auf die mittelalterliche Musik in den Mittelpunkt. “Frauenminne, Mädchenlieder, Weibsgesang” ist Name der Veranstaltung, die durch ein passendes Rahmenprogramm unterstützt wird.

Die erste Kandidatin ist Korydwenn aus Wolfhagen bei Kassel. Sie kommt ursprünglich aus dem Mutterland des Minnesangs: Frankreich, eine waschechte “Trobairitz” also, wie man die weiblichen Troubadoure einst nannte. Sie wird eines der bekanntesten Lieder der ursprünglichen Trobairitz aus dem zwölften Jahrhundert anstimmen: “A chantar” von Beatriz de Dia. In dem Lied geht es um die Verzweiflung einer Frau, die von ihrem Liebsten nicht beachtet wird.

Kandidatin Nummer zwei kommt aus Salzburg zum Falkenstein gereist. Karina Benalcázar singt beim renommierten Mittelalterensemble Harmonia Variablis und ist vielseitig musikalisch aktiv: Sie sang bereits die Susanna

Weiterlesen: Geballte Frauenpower beim Falkensteiner Minneturnier

Anzeige:

Frauenstimmen gesucht – Letzter Bewerbungsaufruf zum 12. Falkensteiner Minneturnier – Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober 2016

falkensteiner minneturnier

Falkensteiner Minneturnier / Foto: Veranstalter

Es gibt zwar schon einige sehr interessante Bewerbungen, aber die Frist läuft noch gut zwei Wochen: Frauen, die beim 12. Falkensteiner Minneturnier als Kandidatinnen dabei sein möchten, sollten sich nun schnellstens bewerben. Dazu ruft der Verein Dingo Musik und Theater e.V. auf, der das Minneturnier in Kooperation mit der Landesstiftung “Dome und Schlösser in Sachsen Anhalt e.V.” betreibt. Ort der Veranstaltung ist die Burg Falkenstein im Ostharz.

Bislang war das Minneturnier, historisch durchaus korrekt, fast eine reine Männerdomäne. Denn im deutschen Minnesang gibt es laut Überlieferung keine Damen, weder in der Jenaer noch in der Manessischen und auch nicht in der Kolmarer Liederhandschrift.

So ganz eng legten die Veranstalter die Überlieferung allerdings nicht aus: So gab es schon des öfteren Duette der Minnesang-Interpreten mit Sängerinnen, vor allem thematisch bedingt bei der Veranstaltung “Traumpaare des Mittelalters” (2012). Unvergessen ist auch der Dreifach-Sieg der Frauengruppe “Irrlichter” beim

Weiterlesen: Frauenstimmen gesucht – Letzter Bewerbungsaufruf zum 12. Falkensteiner Minneturnier – Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober 2016

Anzeige:

10 Jahre Falkensteiner Minneturnier – Jubiläum auf der Konradsburg

Minneturnier Burghof Falkenstein

Minneturnier auf dem Burghof Falkenstein / Foto: Veranstalter

Das Falkensteiner Minneturnier begeht am 12. September 2015 sein Jubiläum. In diesem Jahr findet die Veranstaltung, bei der sich bekannte Minnesänger und mittelalterliche Instrumentalisten im Ostharz zu einem Sängerwettstreit treffen, bereits zum 10. Mal statt. Ort ist in diesem Jahr nicht wie sonst die Burg Falkenstein, sondern die ebenfalls in der Gemeinde Falkenstein gelegene Konradsburg (Ermsleben). Mit der einmaligen Verlegung wird auf ein zweites Jubiläum hingewiesen: Seit 25 Jahren gibt es den Förderverein der Konradsburg, der in diesem Jahr Mitveranstalter ist.

Die Mitwirkenden an 10 Jahren Minneturnier kamen aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und sogar Italien. Bei der Debütveranstaltung wurde der legendäre Sängerkrieg auf der Wartburg ins Gedächtnis gerufen, in den Folgejahren gab es immer wieder spannende Schwerpunkte wie “Walther von der Vogelweide” (2007), “Ich zog mir einen Falken” (2008), “Spruchgesang und Sachsenspiegel” (2009). Ein besonderes Glanzlicht war 2010, als man

Weiterlesen: 10 Jahre Falkensteiner Minneturnier – Jubiläum auf der Konradsburg

Werbung