Anzeige:

Spielplan THEATERNATUR2017 VER.HEXT – Kulturrevier Harz plant einen VER.HEXT einzigartigen Theaternatur Festivalsommer 2017

Theaternatur2017

Theaternatur 2017: VER.HEXT

Am Freitag, 21. April 2017 präsentierte der Künstlerische Leiter des THEATERNATUR Festivals, Janek Liebetruth, mit ausgewählten lokalen Unterstützern und Partnern wie Bürgermeister Frank Damsch (Stadt Oberharz am Brocken), Carola Schmidt (Harzer Tourismusverband) und Frank Uhlenhaut (EinHarz GmbH) im traditionsreichen Rathaus von Benneckenstein den Spielplan für die Festivalsaison 2017.

Unter dem diesjährigen Motto VER.HEXT zeigt das Kulturrevier Harz wieder eine gehaltvolle Mischung aus Klassikern, zeitgenössischer Dramatik, Film, Musik und Tanz sowie Theater für junges Publikum. Liebetruth verspricht für das Festival vom 04. bis 15. August 2017 – mit insgesamt 12 Tagen also zwei Tage länger als in den vergangenen Jahren – wieder „spannende und anregende Theatermomente für jedermann mit national und international bekannten Künstlern“.

Der Glaube an Hexerei gehört zu den ältesten Vorstellungen der Menschen. Gerade im Harz ist er mit den Walpurgisnächten und der Brocken-Mythologie kulturgeschichtlich fest verwurzelt. Unter dem Motto VER.HEXT wird das diesjährige

Weiterlesen: Spielplan THEATERNATUR2017 VER.HEXT – Kulturrevier Harz plant einen VER.HEXT einzigartigen Theaternatur Festivalsommer 2017

Anzeige:

Länderübergreifende Müllsammelaktion von über 150 Geocachern im Nationalpark Harz am 30. April 2016 ab 11 Uhr

CITO-Event 2015

CITO-Event 2015 / Foto von Markus Gründel

Wernigerode – Torfhaus. Das Verhältnis von Geocachern zum Naturschutz war nicht immer ohne Spannung. Speziell in Naturschutzgebieten und Nationalparken ist es nur erlaubt, Caches unmittelbar an Wegen zu verstecken. Auch ist es natürlich tabu, Geocaches in Spechthöhlen, an Horstplätze seltener Brutvögel oder in Moore zu legen, wo die Natur Schaden nehmen kann.

Es gilt also, Vorurteile zu überwinden und neue Kooperationen zu entwickeln. Daher hat sich im Harz der Hannoveraner Geocaching-Experte und Autor der deutschsprachigen Standardwerke über das Geocaching, Markus Gründel, mit dem Nationalpark Harz zusammengetan, um eine gemeinsame Umweltaktion zu starten.

Konkret geht es darum, der freien Natur, die die Grundlage des Geocachens ist, etwas zurückzugeben – es wird am 30. April 2016 einen ganzen Tag lang mit vereinten Kräften Zivilisationsmüll im Nationalpark Harz gesammelt. International werden solche Aktionen von den Geocachern CITO-Aktionen genannt – „Cache in, trash out“ oder sinngemäß auf

Weiterlesen: Länderübergreifende Müllsammelaktion von über 150 Geocachern im Nationalpark Harz am 30. April 2016 ab 11 Uhr

Anzeige:

Müllsammelaktion von über 100 Geocachern im Nationalpark Harz am 30. April 2015

geocacher-muellaktion

Geocacher sammeln Zivilisationsmüll am Brocken / Foto von Markus Gründel

Wernigerode – Torfhaus. Das Verhältnis von Geocachern zum Naturschutz war nicht immer ohne Spannung. Speziell in Naturschutzgebieten und Nationalparken ist es nur erlaubt, Caches unmittelbar an Wegen zu verstecken. Auch ist es natürlich tabu, Geocaches in Spechthöhlen, an Horstplätze seltener Brutvögel oder in Moore zu legen, wo die Natur Schaden nehmen kann.

Es gilt also, Vorurteile zu überwinden und neue Kooperationen zu entwickeln. Daher hat sich im Harz der Hannoveraner Geocaching-Experte und Autor der deutschsprachigen Standardwerke über das Geocaching, Markus Gründel, mit dem Nationalpark Harz zusammengetan, um eine gemeinsame Umweltaktion zu starten.

Konkret geht es darum, der freien Natur, die die Grundlage des Geocachens ist, etwas zurückzugeben – es wird am 30.4.2015 einen ganzen Tag lang mit vereinten Kräften Zivilisationsmüll im Nationalpark Harz gesammelt. International werden solche Aktionen von den Geocachern CITO-Aktionen genannt – „Cache in, trash out“ oder sinngemäß

Weiterlesen: Müllsammelaktion von über 100 Geocachern im Nationalpark Harz am 30. April 2015

Anzeige:

Walpurgisfeier in Königshütte am 30. April 2015

Die Feierlichkeiten zur Walpurgisnacht beginnen in diesem Jahr in Königshütte um 17:30 Uhr auf dem Schützenplatz. Bereits eine Stunde zuvor versammeln sich die Kindergartenkinder am Kindergarten zum Hexenumzug. Kostüme sind dabei erwünscht, aber keine Pflicht.

Auf dem Schützenplatz erwartet Sie dann ein Walpurgisfeuer sowie eine Zaubershow. Es gibt außerdem verschiedene Tanz- und Musikeinlagen. Im weiteren Verlauf wird das beste Kostüm mit einer Prämie gewürdigt. Der Eintritt zur Walpurgisfeier ist kostenlos.

Anzeige:

Walpurgisnacht 2015 in Elbingerode – Walpurgisfeier auf dem Schützenplatz

Die Freiwillige Feuerwehr und der Schützenverein Elbingerode laden am 30. April 2015 alle Gäste und Einwohner von Elbingerode zur Walpurgisfeier auf dem Schützenplatz ein. Ab 18 Uhr gibt es dort ein Walpurgisfeuer mit Disco sowie Hexentanz, einer Teufelsansprache und einem anschließenden Feuerwerk.

Anzeige:

30. April 2015 – Walpurgisfeier in Benneckenstein am Gondelteich

In Benneckenstein beginnt am 30. April um 19 Uhr am Gondelteich neben dem Wilhelm-Schmidt-Park die traditionelle Feier zur Walpurgisnacht. Zur gleichen Stunde wird auf dem benachbarten Max-Schmeling-Platz der Maibaum aufgestellt. Dieses Event wird musikalisch von der Benneckensteiner Trachtengruppe begleitet.

Am Gondelteich treffen sich im Anschluß die großen und kleinen Hexen und Teufel zur Walpurgisfeier. Der Feuerwehrförderverein Benneckenstein sorgt für das leibliche Wohl und “Carly Peran” für Unterhaltung.

Alle Besucher haben freien Eintritt. Weitere Informationen erhalten Sie beim Feuerwehrförderverein Benneckenstein auf dessen Website www.ff-benneckenstein.de.

Anzeige:

Walpurgisnacht mit Walpurgisfeuer in Elend am 30. April 2015

In Elend am Fuße des Brockens treffen sich um 19 Uhr Hexen und Teufel auf der Kirchwiese am Walpurgisfeuer. Dort gibt es Speisen vom Grill und heiße Getränke. Ab 20 Uhr spielt außerdem in der Waldbadschenke “Fidel Folk” aus Berlin auf.

Anzeige:

Walpurgisnacht 2015 am Stieger See mit großem Feuerwerk

Ein umfangreiches Programm erwartet Einwohner und Gäste von Stiege zur Walpurgisnacht am 30. April 2015. Auf dem Festplatz am Stieger See treffen sich um 6 Uhr abends die kleinen Hexen und Teufel. Für sie gibt es dort diverse Spiele und Unterhaltung.

Eine Stunde später marschiert der Spielmannszug vom Festplatz zum Burgstieg. unterhalb der Stieger Burg stellt die Feuerwehr den Maibaum auf, um welchen anschließend die Kindergartenkinder herumtanzen werden.

Dann wird es Zeit, die Fackeln zu entzünden und gemeinsam zum Bahnhof zu ziehen, wo gegen 1/2 9 der Sonderzug der Selketalbahn eintrifft. Die dem Anlaß entsprechend dekorierte Schmalspurbahn bringt zahlreiche weitere Gäste, welche bis etwa 1/2 12 bleiben werden.

Am Seeufer gibt es ein Festzelt mit Disco und allem notwendigen für das leibliche Wohl. Wer ihn noch nicht hat, kann den Führerschein für den Hexenbesen machen oder sich am Hexenglücksrad versuchen. Zu vorgerückter Stunde werden die schönste Hexe

Weiterlesen: Walpurgisnacht 2015 am Stieger See mit großem Feuerwerk

Anzeige:

Walpurgisfahrt mit der Mansfelder Bergwerksbahn am 30. April 2015

Mansfelder Bergwerksbahn

  Fahrzeuge der Mansfelder Bergwerksbahn  

Die Walpurgisnacht ist keine Nacht wie jede andere. Hexen und Teufel sind unterwegs – und das nicht nur im Harz. Auch im Mansfelder Land sind am 30. April eines jeden Jahres diese finsteren Gestalten zahlreich anzutreffen. So wird es auch 2015 wieder sein…

Die Mansfelder Bergwerksbahn setzt zu diesem besonderen Event einen Sonderzug ein. Der von einer historischen Dampflok gezogene Walpurgiszug fährt am 30. April 2015 um 20 Uhr in Benndorf ab. Wer mag, kann die Fahrt in einer dem Anlaß entsprechenden Verkleidung antreten.

Für das leibliche Wohl wird in angemessener Weise Sorge getragen. An der Station Eduardschacht wird von Mitgliedern des Heimat- und Fördervereins Benndorf e.V. Hexengulasch auf dem Höllenfeuer zubereitet. Selbstverständlich stehen auch passende Getränke zur Verfügung. Voraussichtlich zwischen 22 und 23 Uhr wird die Walpurgisfahrt wieder auf dem Bahnhof Benndorf enden.

Eine Voranmeldung zu dieser Sonderfahrt wird

Weiterlesen: Walpurgisfahrt mit der Mansfelder Bergwerksbahn am 30. April 2015

Anzeige:

Symphonische Walpurgisnacht in der Kaiserpfalz in Goslar mit der SingAkademie Niedersachsen und den Prager Sinfonikern Bohemia

prager sinfoniker bohemia

Die Prager Sinfoniker Bohemia bei einem Open-Air-Konzert. Foto: Prager Sinfoniker Bohemia

Vom Stephansdom in die Kaiserpfalz – Deutsch-tschechische Klänge bei der Symphonischen Walpurgisnacht mit der SingAkademie Niedersachsen und den Prager Sinfonikern Bohemia

Goslar. Gerade bricht die SingAkademie Niedersachsen zu einer Konzertreise nach Österreich auf, die sie unter anderem in den Wiener Stephansdom führen wird – und gleichzeitig laufen schon die Planungen für das nächste Konzertereignis auf Hochtouren: Am Donnerstag, 30. April, gestaltet die SingAkademie gemeinsam mit den Prager Sinfonikern Bohemia die Symphonische Walpurgisnacht in Goslar. Der Vorverkauf für das Konzert in der Kaiserpfalz, das um 20 Uhr beginnt, ist eröffnet.

„Deutsch-tschechische Klänge“ heißt diesmal der Untertitel des musikalischen Pflichttermins in Goslar. „Wir haben eine ganz lange Tradition deutsch-tschechischer Zusammenarbeit“, berichtet Claus-Ulrich Heinke, der künstlerische Leiter der SingAkademie Niedersachsen. Unter anderem Bachs Johannespassion und Mozarts Requiem sind in dieser internationalen Kooperation schon realisiert worden. Noch länger währt freilich die gemeinsame Geschichte

Weiterlesen: Symphonische Walpurgisnacht in der Kaiserpfalz in Goslar mit der SingAkademie Niedersachsen und den Prager Sinfonikern Bohemia

Anzeige:

Walpurgisnacht 2015 in Blankenburg

Anläßlich der Walpurgisnacht brennen am 30. April 2015 in der Harzregion wieder vielerorts die traditionellen Walpurgisfeuer. In Blankenburg wird das Feuer auf dem Festplatz (ehem. Jahnsportplatz) um 18 Uhr entzündet.

Um 19 Uhr brennt ebenfalls in Blankenburg das Hexenfeuer in der Oberen Mühle. Da heisst es, den Besen zur Walpurgisnacht polieren und beim Tanz in den Mai mitmachen! Der Eintritt ist frei!

Gleichfalls um 19 Uhr gibt es ein Walpurgisfeuer in Heimburg auf dem Schützenplatz in der Elbingeröder Straße.

Anzeige:

10. Braunlager Maikonzerte vom 22. bis 25. Mai 2015 zum Thema “Harzreise”

braunlage trinitatiskirche

In der Trinitatiskirche zu Braunlage findet am 22.05.2015 um 20 Uhr das MaiFestkonzert statt. / Foto: Veranstalter

Mit einem großen Jubiläumsfestival zum Thema „Harzreise“ feiern die Braunlager Maikonzerte ihren zehnten Geburtstag am Pfingstwochenende vom 22. bis 25. Mai 2015.

Das Programm folgt nicht nur den historisch-literarischen Spuren des Themas, sondern es die vielfältigen Facetten dieser spannungsreichen Region in den Mittelpunkt der Konzerte und überschreitet dabei die Grenzen des reinen Musikfestivals.

Als künstlerischer Leiter hat der Pianist Gil Garburg mit seiner Klavierduo-Partnerin Sivan Silver wieder eine hochrangige Künstlergruppe eingeladen, die neben langjährigen Freunden der Maikonzerte auch neue Namen einschließt:

Der Schauspieler Rufus Beck wird ebenso dabei sein wie die Klarinettistin Shirley Brill, die Violinistin Gergana Gergova und der Cellist Alban Gerhardt, die Schauspielerin Maria Hartmann, der Pianist Matthias Kirschnereit, die Sopranistin Ania Vegry und das Klavierduo Silver-Garburg. Hinzu kommen Frank Reinecke und Stefan Fehlandt aus dem Vogler-Quartett, die im Eröffnungskonzert die

Weiterlesen: 10. Braunlager Maikonzerte vom 22. bis 25. Mai 2015 zum Thema “Harzreise”

Anzeige:

Walpurgisfeiern in Schierke vom 30. April bis 2. Mai 2015

Walpurgisnacht – das ist vielerorts im Harz mehr als nur eine Abendveranstaltung. In Schierke am Fuße des legendären “Blocksberges” erwartet die Einwohner und Gäste des Ortes ein dreitägiges Event. Vom Walpurgistag am 30. April wird bis zum 2. Mai weitergefeiert. Neben den obligatorischen Hexen und Teufeln statten dem beliebten Urlauberort u.a. auch Wikinger und Ritter, Händler und Handwerker sowie Gaukler und Musikanten einen Besuch ab.

Der Handlungsrahmen der Walpurgisnacht ist zwar eher in der frühen Neuzeit zu verorten, doch in Schierke gibt es im Jahre 2015 vor allem ein Wiedersehen mit dem Mittelalter. Doch wer mag den genauen Unterschied zweifelsfrei benennen? – Ein großer und vielfältiger Mittelaltermarkt wartet auf zahlreiche Kundschaft und diverse Mittelalterbands auf ein wohlgesonnenes Publikum. Bekannte Musikgruppen wie z.B. Blocksperga, Cradem Aventure, die Cobblestones und Schandmaul präsentieren sich auf mehreren Bühnen. Dazu bieten die Händler auf dem erwähnten Markt ihre Waren an. Von Kunst bis Kitsch

Weiterlesen: Walpurgisfeiern in Schierke vom 30. April bis 2. Mai 2015

Anzeige:

Walpurgis-Müllsammelaktion von über 100 Geocachern im Nationalpark Harz am 30. April 2014

geocacher muellaktion

Müllsammelnde Geocacher am Brocken – Foto von Markus Gründel

Wernigerode – Torfhaus. Das Verhältnis von Geocachern zum Naturschutz war nicht immer ohne Spannung. Speziell in Naturschutzgebieten und Nationalparken ist es nur erlaubt, Caches unmittelbar an Wegen zu verstecken. Auch ist es natürlich tabu, Geocaches in Spechthöhlen, an Horstplätze seltener Brutvögel oder in Moore zu legen, wo die Natur Schaden nehmen kann.

Es gilt also, Vorurteile zu überwinden und neue Kooperationen zu entwickeln. Daher haben sich im Harz der Hannoveraner Geocaching-Experte und Autor der deutschsprachigen Standardwerke über das Geocaching, Markus Gründel, mit dem Nationalpark Harz zusammengetan, um eine gemeinsame Umweltaktion zu starten.

Konkret geht es darum, der freien Natur, die die Grundlage des Geocachens ist, etwas zurückzugeben – es wird am 30.4.2014 einen ganzen Tag lang mit vereinten Kräften Zivilisationsmüll im Nationalpark Harz gesammelt. International werden solche Aktionen von den Geocachern CITO-Aktionen genannt – „Cache in, trash out“ oder sinngemäß auf

Weiterlesen: Walpurgis-Müllsammelaktion von über 100 Geocachern im Nationalpark Harz am 30. April 2014

Anzeige:

Sonderfahrt der Mansfelder Bergwerksbahn zur Walpurgisnacht 2014

Bf Thondorf

Etwa auf halbem Wege zwischen Benndorf und Hettstedt liegt der Bahnhof Thondorf.

Haben Sie Flugangst, ist Ihnen der Brocken zu weit weg, ist Ihr Besen nicht betriebstauglich oder wurde Ihnen gar die Flugerlaubnis entzogen? Kein Problem – denn für derart geplagte Hexen und Teufel hat die Mansfelder Bergwerksbahn das passende Gegenmittel parat: den Besenersatzverkehr!

Anläßlich der Walpurgisnacht lädt die einstige Werksbahn des Mansfeld-Kombinats alle verkleideten und unverkleideten Hexen und Teufel zur “Brocken-Alternativ-Party” im Bahnwaggon ein. Die Sonderfahrt beginnt um 20 Uhr am Bahnhof in Benndorf und endet rund zwei Stunden später auch wieder an dieser Stelle.

In der Zwischenzeit fahren Sie auf der etwa 11 Kilometer langen Strecke bis Hettstedt Kupferkammerhütte, wo Sie für eine kurze Zeit Aufenthalt haben werden. Der Fahrpreis für erwachsene Hexen und Teufel beträgt für die Hin- und Rückfahrt jeweils 12 Euro. Weitere Informationen und aktuelle Hinweise auf mögliche Änderungen finden Sie auf

Weiterlesen: Sonderfahrt der Mansfelder Bergwerksbahn zur Walpurgisnacht 2014

Anzeige:

6. Schloss-Walpurgis mit anschließendem Ritterfest in Wernigerode

Schloss Wernigerode bei Nacht

Schloss Wernigerode

Von 10 Uhr bis weit nach Mitternacht findet am 30. April 2014 auf dem Schloss Wernigerode die nunmehr 6. Schloss-Walpurgis statt. Die Gäste erwartet ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm sowie zahlreiche Speisen und Getränke für das leibliche Wohl.

Am Vormittag treten auf der Schlossterrasse die Gaukler von den “Schmierenkomödianten” auf, danach gibt es am gleichen Standort Hexenmusik mit “LaMarotte”. Gegen 13:15 Uhr entbrennt um die schönsten Hexen vor Ort ein Ritterkampf, zuvor und im Anschluss daran unterhält Sie das “Hexentheater”. Des Weiteren bringt “LaMarotte” historische Hexen- und Teufelsmusik zu Gehör.

Etwa um 16:15 Uhr beginnt der 1. Durchgang zur Wahl der “Schloss-Junghexen” des Jahres 2014. Teilnehmen können alle Nachwuchshexen im Alter von 3 bis 13 Jahren. Der zweite Wahldurchgang und die Prämierung erfolgen gegen 17:45 Uhr. Zwischendurch und hinterher haben die “Schmierenkomödianten” nochmals grosse Auftritte.

Den Abend läuten ab 20 Uhr die Musiker von “Sandsacks” mit

Weiterlesen: 6. Schloss-Walpurgis mit anschließendem Ritterfest in Wernigerode

Anzeige:

Walpurgisfeier in Braunlage am 30. April 2014

Rund um den Kurparkteich findet auch in diesem Jahr anläßlich der Walpurgisnacht in Braunlage ein großes Walpurgisspektakel statt. Gegen 18 Uhr beginnt am Busbahnhof ein Walpurgisumzug durch die Straßen der Stadt. Die zahlreichen Hexen und Teufel – denen auch SIE sich bei entsprechender Kostümierung gern anschließen können – haben als Ziel den Kurpark, wo ab 19 Uhr diverse Feierlichkeiten ihren Anfang nehmen.

An den Ufern des Kurparkteiches werden auch für die jüngsten Teilnehmer zahlreiche Spiele und Unterhaltungen angeboten. Einen Höhepunkt der Walpurgisfeier stellt die spätabendliche Ansprache des Oberteufels dar. Im Anschluß daran können Sie ein beeindruckendes Feuerwerk miterleben.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Veranstalter, der Braunlage Tourismus GmbH (Elbingeröder Str. 17, Mail: tourist-info@braunlage.de) sowie auf der Webseite www.braunlage.de.

Anzeige:

Walpurgisfeiern und Kinderwalpurgis in Hahnenklee anläßlich der Walpurgisnacht am 30. April 2014

Umfangreiche und vielseitige Feierlichkeiten zur Walpurgisnacht warten am 30. April 2014 auf die Einwohner und Gäste des Oberharzer Erholungsortes Hahnenklee. Bereits um 13 Uhr beginnt dort die Walpurgisfeier mit der Eröffnung des Hexenbasars im Kurpark. Zur gleichen Zeit nehmen die Färbermeister ihre Tätigkeit auf. Sie verwandeln alle, die es wünschen, kostenlos in Hexen und Teufel.

Um 15 Uhr startet das eigentliche Festprogramm mit der Kinderwalpurgis. Vom Parkplatz an der berühmten Stabkirche aus setzt sich der Umzug der kleinen Hexen und Teufel in Richtung Kurpark in Bewegung. Etwa 20 Minuten später hält die Oberhexe ihre Ansprache. Sie wird vom Kinderteufel und von der Kindermaienkönigin unterstützt. Gegen 15:30 Uhr wird das Hexenfeuer entzündet. Anschließend sind bis 17 Uhr für die Kinder zahlreiche Spiele im Angebot. Des Weiteren gibt es für die kleinen Hexen und Teufel knifflige Aufgaben zu lösen, welche notwendig sind, um den Hexenorden zu bekommen.

Nach 17 Uhr beginnt ebenfalls

Weiterlesen: Walpurgisfeiern und Kinderwalpurgis in Hahnenklee anläßlich der Walpurgisnacht am 30. April 2014

Anzeige:

Kinderwalpurgis in Bad Harzburg am 30. April 2014 mit großem Festumzug

Die Walpurgisnacht im Harz ist längst nicht mehr nur eine bunte Feier für Erwachsene, sondern auch für die kleinsten Nachwuchs-Hexen und -Teufel. Aus diesem Grund findet am 30. April 2014 in Bad Harzburg wieder die beliebte Kinderwalpurgis statt.

Die Feierlichkeiten beginnen um 15 Uhr am Bahnhofsplatz (Löwendenkmal) mit einem geräuschvollen Umzug. Dessen Route führt zunächst durch die mit selbstgebastelten Hexen und Teufeln geschmückte Herzog-Wilhelm-Straße und dann über die Schmiedestraße bis in den Oberen Badepark. Der Walpurgisumzug wird von den Harzer Peitschenknallern, der Jugendgruppe des Harzklubs Zweigverein Seesen und dem Spielmannszug der Schützenmusikgemeinschaft Oker begleitet.

Im Oberen Badepark erwartet die Kinder ein buntes Hexentreiben mit Kinderschminken, Glücksrad, Geschicklichkeitsspielen, Ponyreiten und vielem mehr. Wer möchte, kann dort auch das “Hexen- und Teufelsdiplom” machen. Die für alle Teilnehmer kostenlose Bad Harzburger Kinderwalpurgis endet voraussichtlich gegen 17:30 Uhr. Dann wird es übrigens für die “Großen” Zeit, sich auf die Walpurgisfeier im Sportpark

Weiterlesen: Kinderwalpurgis in Bad Harzburg am 30. April 2014 mit großem Festumzug

Anzeige:

Walpurgisfeier am “Alten Bahnhof” in Clausthal-Zellerfeld am 30. April 2014

Der Alte Bahnhof

Der “Alte Bahnhof” in Clausthal-Zellerfeld

Im Jahre 1977 hielt der letzte Zug der Innerstetalbahn auf dem “Alten Bahnhof” in Clausthal-Zellerfeld. Heute befindet sich dort u.a. die Stadtbibliothek. Im Umfeld gibt es größere Freiflächen in Form von Wiesen und Parkplätzen. Daher eignet sich das zentral gelegene Gelände am “Alten Bahnhof” gut für Feste wie die Walpurgisfeier.

Das Spektakel zur Walpurgisnacht beginnt an diesem Standort am 30. April um 15 Uhr mit einem Kindernachmittag. Familien mit Kindern erwartet hier ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Shows, Spielen, Glücksrad, Kaffee und Kuchen und vielem mehr. Der Erlös des Nachmittags wird für die Erhaltung des Robinson-Spielplatzes verwendet.

Für die Älteren gibt es ab 18 Uhr an gleicher Stelle einen laut Aussage des Veranstalters “höllisch heißen Partyabend”. Auf dem Programm stehen u.a. Showeinlagen und Partymusik für den Tanz in den Mai. zahlreiche Stände sorgen außerdem für das leibliche Wohl der Gäste.

Weitere Informationen erhalten Sie

Weiterlesen: Walpurgisfeier am “Alten Bahnhof” in Clausthal-Zellerfeld am 30. April 2014

Werbung