Anzeige:

Tätigkeitsbericht des Nationalparks Harz für das Jahr 2016 erschienen

Tätigkeitsbericht 2016

Tätigkeitsbericht 2016 / Foto: Mandy Bantle, Nationalpark Harz

Tätigkeitsbericht des Nationalparks Harz für das Jahr 2016 erschienen – Schwerpunktthema Forschung und Dokumentation

Wernigerode. Mit dem 89 Seiten umfassenden Tätigkeitsbericht 2016 steht wieder eine Übersicht der Arbeit der Nationalparkverwaltung zur Verfügung, die über alle Bereiche der Nationalparkarbeit informiert. Schwerpunktthema des Heftes sind die verschiedenen Forschungsarbeiten im Nationalparkgebiet. Der Bericht kann unter www.nationalpark-harz.de heruntergeladen werden.

Im Vorwort des Tätigkeitsberichts 2016 berichtet Nationalpark-Leiter Andreas Pusch über ein großes Ereignis, das der der Nationalpark Harz gleich zu Beginn des Jahres 2016 feiern konnte – das zehnjährige Jubiläum der Fusion der beiden Nationalparkteile. Im feierlichen Rahmen der Kaiserpfalz Goslar gratulierten als Hauptredner die Ministerpräsidenten der beiden Länder Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, Stephan Weil und Dr. Reiner Haseloff. Sie betonten unisono, dass die Fusion eine ökologische und regionalpolitische Erfolgsgeschichte ist und beide Länder den gemeinsamen Weg auch zukünftig beschreiten wollen.

Bei der Würdigung des Erreichten nahm

Weiterlesen: Tätigkeitsbericht des Nationalparks Harz für das Jahr 2016 erschienen

Anzeige:

Kolloquium am 12. November 2015 in Drübeck mit den Themen Waldforschungsflächen und Webspinnen des Nationalparks Harz

Araniella opisthographa

Araniella opisthographa / Foto von Hans-Bert Schikora

Wernigerode. Zu Ehren des 65. Geburtstages von Dr. Hans-Ulrich Kison, dem stellvertretenden Leiter des Nationalparks Harz und Leiter des Fachbereichs Naturschutz, Forschung, Dokumentation, lädt der Nationalpark ein zu dem Kolloquium „Forschung im Nationalpark Harz“ am 12. 11. 2015 um 13 Uhr im Evangelischen Zentrum Kloster Drübeck.

Die Vorträge des Kolloquiums beschäftigen sich mit dem Schwerpunktthema „Waldforschungsflächen als zentraler Baustein der Forschung im Nationalpark Harz“. Außerdem wird der Band 13 aus der Schriftenreihe des Nationalparks „Die Webspinnen des Nationalparks Harz“ vorgestellt.

Nationalparke bieten die Möglichkeit, die natürliche Entwicklung der Lebensräume langfristig im Gebiet zu beobachten und zu dokumentieren. Zentraler Baustein dafür sind im Nationalpark Harz vier Waldforschungsflächen (WFF), die unterschiedliche Waldlebensräume repräsentieren. Sie umfassen sowohl naturnahe Wälder – Bodensaurer Buchenwald (WFF Mittelberg bei Lonau), Hochlagen-Fichtenwälder (WFF Bruchberg, Brockenosthang) – als auch Waldbereiche, in denen zuvor Waldentwicklungsmaßnahmen durchgeführt wurden bzw. aktuell noch werden (WFF Eckertal-Meineckenberg).

Weiterlesen: Kolloquium am 12. November 2015 in Drübeck mit den Themen Waldforschungsflächen und Webspinnen des Nationalparks Harz

Anzeige:

Wissenschaftlicher Beirat Nationalpark Harz lehnt Radrennen und Ausbau der Brockenstraße ab

Wissenschaftlicher Beirat des Nationalparks Harz tagte – Radrennen auf der Brockenstraße und Ausbau der Brockenstraße abgelehnt Wernigerode. Zu ihrer 3. Sitzung der 4. Sitzungsperiode trafen sich die 12 Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats der Nationalparkverwaltung Harz am 30. und 31.5.2013 im Nationalpark-Bildungszentrum Sankt Andreasberg. Vor der Sitzung informierte sich der Beirat auf einer Exkursion ins Odertal zum Thema Schutz der Fließgewässer sowie zu den bisherigen Ergebnissen der Waldentwicklung im Nationalpark. Ein abendlicher Vortrag des Fließgewässerexperten Otfried Wüstemann berichtete zum Stand der Renaturierung und des Monitorings dieser wichtigen Lebensräume im Schutzgebiet.

Während der Sitzung fasste der Wissenschaftliche Beirat des Nationalparks folgende einstimmigen Beschlüsse, wie der Vorsitzende des Beirats Dr. Michael Petrak mitteilte:

1. Der Wissenschaftliche Beirat lehnt das vorgesehene Radrennen und ähnliche Großveranstaltungen auf der Brockenstraße aus naturschutzfachlichen Gründen ab und fordert den Landkreis Harz auf, die geltenden rechtlichen Grundlagen einzuhalten.

2. Der Wissenschaftliche Beirat lehnt den in der jüngst vom Landkreis

Weiterlesen: Wissenschaftlicher Beirat Nationalpark Harz lehnt Radrennen und Ausbau der Brockenstraße ab

Werbung