Anzeige:

Kultusminister Dorgerloh zeichnet kreative Unterrichtskonzepte von Grundschullehrern in Sachsen-Anhalt aus

Kultusminister Dorgerloh zeichnet kreative Unterrichtskonzepte aus – Wettbewerb für Lehrkräfte an Grundschulen: „Sachsen-Anhalt macht Schule“

(Halle, 13.07.2015) Erstmals hat das Land Sachsen-Anhalt einen Wettbewerb für Grundschullehrerinnen und -lehrer ausgeschrieben. Jetzt stehen die Sieger fest. Kultusminister Stephan Dorgerloh hat heute die Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs „Sachsen-Anhalt macht Schule: KOMPETENT. REGIONAL. INNOVATIV.“ ausgezeichnet. Gewürdigt wurden originelle, erkenntnisreiche und übertragbare Unterrichtskonzepte mit regionalem Bezug zu Sachsen-Anhalt sowie Lehr- und Lernarrangements zur individuellen Lernförderung und zur Inklusion.

Die Preisträger:

1. Preis (3.000 EURO): Bianka Wendt von der Grundschule „Albert Klaus“ in Badersleben für eine Lernstraße als Möglichkeit der Gestaltung des jahrgangsübergreifenden Mathematik- und Deutschunterrichts in der Schuleingangsphase. 2. Preis (2.000 EURO): Solvejg Mettin und Kathleen Frost von der Grundschule „Paul Maar“ in Schkopau/OT Rassnitz für den Einsatz von eLearning im jahrgangsgemischten Unterricht der Schuleingangsphase beim Projekt „Am Futterhaus, da ist was los“. 3. Preis (1.000 EURO): Anne Matthes von der Grundschule „An der

Weiterlesen: Kultusminister Dorgerloh zeichnet kreative Unterrichtskonzepte von Grundschullehrern in Sachsen-Anhalt aus

Anzeige:

Schatzsuche mit Lernerfolg im Nationalpark Harz – per GPS ans Ziel

Schatzsuche mit Lernerfolg im Nationalpark Harz Wernigerode – Braunlage. Wann wurde der Oderteich angelegt? Welchen Zweck hat eine Striegelanlage? Was ist ein Hochmoor? Diesen und weiteren Fragen gingen die Schüler der Klasse 6.1 des Christian von Dohm-Gymnasiums aus Goslar nach. Ihr Unterricht fand allerdings nicht im Klassenraum, sondern unter freiem Himmel statt. Ein weiterer Unterschied: Die Arbeitsaufträge mussten von den Schülern erst noch gesucht und gefunden werden.

Eine Veranstaltung des Regionalen Umweltbildungszentrums (RUZ) Nationalpark Harz führte die Jungen und Mädchen an den Oderteich in der Nähe von Sankt Andreasberg. Dort angekommen, erhielten die Schüler zunächst eine Einweisung in den Umgang mit GPS-Geräten. Anschließend konnten sie in Kleingruppen mit Hilfe der Geräte entlang der Wege versteckte Plastikdosen ansteuern.

Diese Boxen wurden zuvor von der Lehrkraft Thomas Schwerdt vom RUZ Nationalpark Harz ausgelegt und enthielten konkrete Arbeitsaufträge für die Schüler. Auf die Lösungen kamen sie durch Lesen von Informationstafeln, genaues Hinsehen wie

Weiterlesen: Schatzsuche mit Lernerfolg im Nationalpark Harz – per GPS ans Ziel