Anzeige:

Brockengartensaison am 13. Oktober 2017 beendet

Brockengarten im Oktober

Brockengarten im Oktober / Foto von Dr. Gunter Karste

Wernigerode – Brocken. Am Freitag den 13.10.2017 findet um 14.00 Uhr die letzte Brockengartenführung in dieser Saison statt – und dieses Datum kann eigentlich nur ein gutes Omen für das kommende Jahr sein.

Da in diesem Jahr die Vegetationsentwicklung etwa 14 Tage früher begann, sind die meisten Pflanzenarten im Brockengarten schon seit Ende September auf Winter eingestellt.

Erwartungsgemäß sind die meisten Hochgebirgspflanzenarten im Brockengarten schon verblüht, da sie am Naturstandort an kurze Vegetationszeiten angepasst sind und daher in der Regel schon sehr frühzeitig im Jahr ihre Blüten zeigen. Die asiatisch verbreiteten sogenannten Wellensittich-Enziane (Gentiana farreri, Gentiana sino ornata und Gentiana ternifolia) sind stets die letzten, die Mitte Oktober noch blühen und mit ein wenig Glück am letzten Gartentag der Saison noch in Augenschein genommen werden können.

In der Zeit von Mitte Mai bis Mitte Oktober 2017 besuchten aufgrund des ungemütlichen Sommerwetters

Weiterlesen: Brockengartensaison am 13. Oktober 2017 beendet

Anzeige:

Saisonende im Brockengarten – letzte Führung des Jahres am Freitag, 14. Oktober 2016

letzte blueten

Letzte Blüten im Brockengarten / Foto von Gunter Karste

Am Freitag, den 14.10.2016 findet um 14 Uhr die letzte Brockengartenführung in dieser Saison statt. Voraussetzung ist allerdings, dass der Garten nicht komplett vom Schnee bedeckt ist, was aber derzeit unwahrscheinlich ist.

Der 1890 gegründete Brockengarten ist Mitglied im Verband der Botanischen Gärten Deutschlands und der Arbeitsgruppe der arktisch-alpinen Gärten Europas, die in diesem Jahr in Pont-de-Nant in der Schweiz ihre 6. Konferenz durchführte. Es trafen sich Vertreter arktisch-alpiner Gärten aus Norwegen, Schottland, Italien, Frankreich, Estland, Georgien, der Schweiz und Deutschland, um über die Aufgaben der Gärten u.a. bei der Erfüllung von Naturschutzaufgaben zu diskutieren.

Von den fünf arktisch-alpinen Gärten in Deutschland waren der Schachengarten, der dem Botanischen Garten Nymphenburg in München angegliedert ist, und der Brockengarten, für den der Nationalpark Harz zuständig ist, vertreten.

Arktisch-alpine Gärten stehen für den Erhalt einer einzigartigen Hochgebirgsflora. Die meisten Gärten dieser Art wurden daher

Weiterlesen: Saisonende im Brockengarten – letzte Führung des Jahres am Freitag, 14. Oktober 2016

Anzeige:

Gartenträume-Parks beteiligen sich am „Tag des offenen Denkmals“

Klostergarten Drübeck

Der Klostergarten Drübeck / Foto: Gartenträume e. V.

Zahlreiche der 43 Parkanlagen der Initiative „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt“ beteiligen sich am bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016. Mit dem Leitgedanken „Gemeinsam Denkmale erhalten“ stellt der Aktionstag der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in diesem Jahr ein Thema in den Mittelpunkt, das im Gartenträume-Netzwerk Sachsen-Anhalt einen hohen Stellenwert hat. Das enge Miteinander zwischen Denkmalpflege und Tourismus prägt seit mehr als 15 Jahren die Netzwerkarbeit und gilt als bundesweit beispielhaft. Bei einem Gartenträume-Ausflug am Tag des offenen Denkmals kann man sich davon überzeugen.

Der Gutspark Briest bei Tangerhütte hat an diesem Tag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Ab 13 Uhr werden in Briest Führungen angeboten und um 14 Uhr wird im Brauhaus zum Konzert aufgespielt. Den Schlosspark Harbke kann man um 12:30 Uhr bei einer Parkführung erleben. Von 10 bis 18 Uhr lockt am Denkmaltag Schloss Hundisburg zum

Weiterlesen: Gartenträume-Parks beteiligen sich am „Tag des offenen Denkmals“

Anzeige:

Tag des offenen Denkmals am 13. September 2015 auf Burg und Schloss Allstedt

Tag des Offenen Denkmals – Handwerk, Technik Industrie

Wenn jedes Jahr am zweiten Sonntag im September historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen öffnen, dann sind Millionen von Architektur- und Geschichtsliebhabern zu Streifzügen in die Vergangenheit eingeladen. “Geschichte zum Anfassen”, das bietet der Denkmaltag dem Besucher dabei in wohl einmaliger Weise.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich Burg & Schloss Allstedt als „lebendiges“ Museum wieder am Tag des offenen Denkmals, der unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ begangen wird, mit einem vielseitigen kulturellen Angebot.

Geschichten machen die 1200-jährige Geschichte der Anlage lebendig. Da erfährt man von einem Kamin, der auf Wanderschaft gewesen ist und dann wieder an seinen alten Platz zurückgekehrt ist oder von einer kleinen Kammer, in der wichtige Geschäfte verrichtet wurden. Sind Sie neugierig geworden? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Führungen Führung 15 Uhr durch Herrn

Weiterlesen: Tag des offenen Denkmals am 13. September 2015 auf Burg und Schloss Allstedt

Anzeige:

Schauschmieden im Carlswerk in Mägdesprung

Carlswerk

Im “Carlswerk” in Mägdesprung findet das Schauschmieden statt.

Zu besonderen Anlässen und an einigen weiteren Tagen wird im Jahre 2014 im Carlswerk in Mägdesprung ein Schauschmieden nach alter Handwerksart durchgeführt. Beim Schein des Schmiedefeuers erklingen die Hammerschläge, um das heiße Metall zu formen. Der Schmied Christian Wiechardt gibt dabei den interessierten Zuschauern Auskünfte rund um diese traditionelle Handwerkstechnik.

Geplant sind bisher folgende Termine und Anlässe, Beginn des Schauschmiedens ist jeweils um 10 Uhr (außer Weihnachts-Schauschmieden, welches um 14 Uhr startet): – Saisonstart am 29. März 2014 – Tag der Industriekultur am 27. April 2014 (außerdem Handwerkermarkt) – Internationaler Museumstag am 18. Mai 2014 (außerdem Handwerkermarkt) – Pfingsten am 7. Juni 2014 – am 19. Juli 2014 – am 30. August 2014 – Tag des offenen Denkmals am 14. September 2014 (außerdem Handwerkermarkt) – Tag der Regionen am 28. September 2014 (außerdem Handwerkermarkt) – am 11. Oktober 2014

Weiterlesen: Schauschmieden im Carlswerk in Mägdesprung

Anzeige:

Museum “Anhaltische Harzbahn” am Tag des offenen Denkmals geöffnet

Bis zum Jahre 1946 war die Selketalbahn auch unter der Bezeichnung “Anhaltische Harzbahn” bekannt. Der Abschnitt zwischen Gernrode und Mägdesprung ist die älteste aller Harzer Schmalspurstrecken. Bereits im Jahre 1887 wurde dieses Gleisstück gebaut. Ein Museum am Bahnhof in Gernrode widmet sich der Geschichte der Selketalbahn von den Anfängen bis zur Gegenwart. Hier sehen Sie eine Sammlung von Schienen, diverse Schautafeln und historische Fotos, Werkzeuge der Gleisbauer, Signaltafeln, alte Fahrkarten und Dokumente sowie zahlreiche weitere Ausstellungsstücke.

Am Tag des offenen Denkmals (Sonntag, 8. September 2013) hat das Museum “Anhaltische Harzbahn” in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Museum befindet sich rund 200 Meter westlich der Bahnsteige neben dem Bahnübergang in Richtung Bad Suderode/Quedlinburg. Wer am 8. September nicht die Gelegenheit hat, dieses kleine Eisenbahnmuseum zu besichtigen, kann dies noch bis Ende Oktober an jedem weiteren Samstag jeweils zwischen 10 und 18 Uhr nachholen.

Mehr

Weiterlesen: Museum “Anhaltische Harzbahn” am Tag des offenen Denkmals geöffnet

Anzeige:

Tag des offenen Denkmals auf der Burgruine Ebersburg eine Woche vor dem üblichen Termin

Der Tag des offenen Denkmals findet in diesem Jahr auf der Ebersburg bereits eine Woche vor dem eigentlichen Termin statt – und zwar am 1. September 2013 von 11 bis 17 Uhr. Sie haben dabei die seltene Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen die Aussicht auf die Ruinen der hochmittelalterlichen Festungsanlage und die herrliche Landschaft rund um Herrmannsacker zu genießen.

Den hausgebackenen Kuchen können Sie vor Ort auf einem Kuchenbasar erwerben. Dazu werden neben Kaffee auch Tee, Bier und diverse alkoholfreie Getränke angeboten.

Gegen 12 Uhr und 14 Uhr finden Führungen über das Burggelände statt. Für diese Dienstleistung ist ein Unkostenbeitrag von 3 Euro zu entrichten. Wer möchte, kann natürlich noch zusätzlich Geld spenden. Dieses wird dann für den weiteren Erhalt der Burganlage verwendet. Wie Sie an Ort und Stelle sehen werden, gibt es da noch großen Bedarf… Es besteht auch die Möglichkeit, einen Spendenbetrag zu überweisen

Weiterlesen: Tag des offenen Denkmals auf der Burgruine Ebersburg eine Woche vor dem üblichen Termin

Anzeige:

Tag des offenen Denkmals in und um Blankenburg am 8. September 2013

In vielen Orten werden am Tag des offenen Denkmals historisch bedeutsame Bauwerke der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Auch in Blankenburg können Sie an diesem Tag, dem 8. September 2013, zahlreiche Gebäude und Gebäudeteile besichtigen, welche sonst den Blicken der Allgemeinheit verborgen bleiben. Hier finden Sie eine kleine Übersicht über die Öffungszeiten und Angebote in und um Blankenburg:

Kleines Schloss: 10 Uhr Eröffnung und Vernissage „Kurt Hempel“ 10:30 Uhr Sonderführung durch die Barocken Parks und Gärten 11 Uhr Buchlesungen für Kinder und Jugendliche mit Autorin Jaqueline Bauer

Großes Schloss: geöffnet von 10 Uhr bis 14 Uhr, letzte Führung um 13:30 Uhr

Bergkirche St. Bartholomäus: 10 Uhr Gottesdienst 10 Uhr bis 17 Uhr Führungen

Lutherkirche: 10 Uhr bis 16 Uhr Führungen, Ausstellung zur Geschichte des Georgenhofes 17 Uhr Gottesdienst

Historische Gesellenherberge Herbergsmuseum: geöffnet 9 Uhr

Hotel Gut Voigtländer: 10 Uhr bis 17 Uhr Führungen

Baracke des ehemaligen Internierungslagers Lauseberge: geöffnet von 10

Weiterlesen: Tag des offenen Denkmals in und um Blankenburg am 8. September 2013

Werbung