Anzeige:

Sonderfahrt zum Brocken mit dem Traditionszug der Harzer Schmalspurbahnen am 8. Februar 2014

Harzer Schmalspurbahn am Goetheweg im Winter

Auf dem Weg zum tief verschneiten Brockengipfel – ein Zug der Harzer Schmalspurbahnen

Am 8. Februar 2014 startet in Wernigerode eine Sonderfahrt mit dem Traditionszug der Harzer Schmalspurbahnen. Dieser ausschließlich aus historischen Fahrzeugen bestehende Eisenbahnzug wird natürlich von einer entsprechenden Dampflokomotive gezogen. Eine Reiseleitung begleitet Sie und gibt Auskünfte und Antworten auf Ihre Fragen.

Die Abfahrt in Wernigerode (Hauptbahnhof) erfolgt gegen 10:45 Uhr. Anschließend wird an alle Fahrgäste ein Begrüßungsgetränk ausgeteilt. Vom garantierten Sitzplatz aus können Sie dann das phantastische Harzer Bergpanorama betrachten.

Nach rund zwei Stunden Fahrzeit erfolgt die Ankunft auf dem Brockengipfel. Dort haben Sie etwa weitere zwei Stunden Aufenthalt. Diese Zeit kann z.B. für einen Spaziergang auf dem Rundwanderweg um die Brockenkuppe, einen Besuch im Brockenmuseum oder für die Einkehr beim Brockenwirt genutzt werden. Nach einer ebenfalls etwa zweistündigen Rückfahrt kommen Sie ca. 17 Uhr wieder in Wernigerode an.

Für die Teilnahme an der Sonderfahrt

Weiterlesen: Sonderfahrt zum Brocken mit dem Traditionszug der Harzer Schmalspurbahnen am 8. Februar 2014

Anzeige:

Sonderfahrt der Selketalbahn zum Brocken am 15. Februar 2014

Dampflok - Brockengipfel - Winter

Eine Dampflok am Brockenbahnhof

Der Freundeskreis Selketalbahn e.V. organisiert für den Samstag, den 15. Februar 2014, eine Sonderfahrt mit einem historischen Eisenbahnzug zum Brockengipfel. Die Abfahrt dieses von einer historischen Dampflokomotive gezogenen Sonderzuges wird etwa um 8 Uhr vom HSB-Bahnhof in Gernrode sein. Diese einzigartige Fahrt durch den winterlichen Harz endet gegen 19:45 Uhr wieder am Ausgangspunkt.

Während der Reise werden Ihnen diverse warme und kalte Getränke sowie Kuchen angeboten. Jedem Fahrgast wird außerdem ein Sitzplatz garaniert. Des Weiteren gibt es an Bord eine Reiseleitung. Eine Besonderheit stellt obendrein die Fahrt durch die Wendeschleife in Stiege dar.

Außer in Gernrode gibt es weitere Zustiegsmöglichkeiten, und zwar in Mägdesprung, Alexisbad, Silberhütte, Straßberg, Güntersberge, Stiege, Eisfelder Talmühle, Benneckenstein sowie in Drei Annen Hohne. Nach der Ankunft auf dem Brocken haben Sie dort etwa zwei Stunden Aufenthalt. Diese Zeitspanne können Sie individuell gestalten, z.B. mit einem Besuch beim Brockenwirt oder

Weiterlesen: Sonderfahrt der Selketalbahn zum Brocken am 15. Februar 2014

Anzeige:

Mit dem Dampfsonderzug von Gernrode durch den herbstlichen Harz zum Brocken am 12. Oktober 2013

Der Verein Freundeskreis Selketalbahn e.​V. veranstaltet am 12. Oktober 2013 eine Sonderfahrt zum Brocken. Start ist um 8:15 Uhr am Bahnhof Gernrode.

Zunächst fährt der Dampfsonderzug auf dem Gleis der Selketalbahn bis zum Bahnhof Eisfelder Talmühle. Dabei wird auch die Wendeschleife in Stiege durchfahren. Ab Eisfelder Talmühle geht es auf dem Gleis der Harzquerbahn weiter bis Drei Annen Hohne und von dort auf der Brockenbahn hinauf bis zum Gipfel des höchsten Harzberges. Der Aufenthalt auf dem Brocken wird etwa zwei Stunden betragen. Anschließend fährt der Sonderzug zurück zum Ausgangsbahnhof. Gegen 20:45 Uhr ist die Ankunft in Gernrode geplant.

Nach vorheriger Anmeldung ist es möglich, auch erst auf den Bahnhöfen in Mägdesprung, Alexisbad, Silberhütte, Straßberg, Güntersberge, Stiege, Eisfelder Talmühle, Benneckenstein oder Drei Annen Hohne zuzusteigen. Während der Fahrt werden vom Veranstalter kalte und warme Getränke, warme Speisen sowie Kuchen angeboten. Im Fahrpreis von 35 Euro pro Person für die

Weiterlesen: Mit dem Dampfsonderzug von Gernrode durch den herbstlichen Harz zum Brocken am 12. Oktober 2013

Anzeige:

Sonderfahrt der Selketalbahn am 31. August 2013 zum 13. Waldhoffest in Silberhütte mit 11. Silberhütter Dampflokziehen

Auf dem Waldhof in Silberhütte findet am 31. August 2013 das 13. Waldhoffest statt. Jäger und Forstleute gewähren dort einen Einblick in ihre Tätigkeit. Auf dem Gelände gibt es außerdem interessante Infos rund um die Themen Wald, Umweltschutz und Jagd. Wer möchte, kann im Rahmen einer Führung auch zur einstigen Silberhütter Hochbahn wandern. Ein Zauberer wird auf dem Waldhof mit seinen Vorführungen nicht nur bei den jüngsten Besuchern für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgen. Selbstverständlich gibt es vor Ort auch ausreichend Verpflegung.

Den Höhepunkt des Festes stellt aber zweifellos das 11. Silberhütter Dampflokziehen dar. Mehrere Teams treten dabei zu einem einzigartigen Wettbewerb an: Eine 33 Tonnen schwere historische Dampflok wird mit reiner Muskelkraft an einem Seil über ein 40 Meter langes Gleisstück gezogen. Der bisherige Rekord liegt übrigens bei gut 20 Sekunden.

Der Verein Freundeskreis Selketalbahn e.V bietet zum 13. Waldhoffest eine Sonderfahrt der Selketalbahn an. Dieser Zug wird natürlich

Weiterlesen: Sonderfahrt der Selketalbahn am 31. August 2013 zum 13. Waldhoffest in Silberhütte mit 11. Silberhütter Dampflokziehen

Anzeige:

Mit dem „Harzkamel“ vom Selketal in die Goldene Aue

Das Harzkamel, eine Diesellok der Selketalbahn (BR 199.8), startet am 29. Juni 2013 zu einer Sonderfahrt quer durch den Harz bis hinein in die Goldene Aue. Beginn der Fahrt wird gegen 9 Uhr in Gernrode sein, wo diese auch etwa 19:30 Uhr endet.

Die Fahrt geht auf dem Gleis der Selketalbahn durch das Selketal bis zum Bahnhof Eisfelder Talmühle und von dort auf Schienenstrang der Harzquerbahn bis nach Nordhausen (Nord). Zustiegsmöglichkeiten bestehen außer in Gernrode noch in Mägdesprung, Alexisbad, Silberhütte, Straßberg, Güntersberge, Stiege, Eisfelder Talmühle sowie in Ilfeld. In Nordhausen fahren Sie mit der historischen Straßenbahn durch die Stadt. Unterwegs hält der Zug an vielen Stellen an, um den Fahrgästen die Gelegenheit zu geben, Fotos zu machen und so die Fahrt in langer Erinnerung zu behalten. Im Zug werden außerdem diverse Speisen und Getränke angeboten. Die Fahrt kostet pro Person 45 Euro.

Wer nicht im Sonderzug mit dem

Weiterlesen: Mit dem „Harzkamel“ vom Selketal in die Goldene Aue