Anzeige:

Unser Harz Januar 2017 – Der Oderteich – Eine 300 Jahre alte Talsperre und ihre Reparatur; Die Konradsburg, Stammburg der Falkensteiner; Nachrichten vom Harz und Harzrand vor 100 Jahren (1916), Teil 2

oderteich

Oderteich / Foto von Walter Wimmer

Clausthal-Zellerfeld. Für 175 Jahre war der 1721 fertiggestellte Oderteich Deutschlands größte Talsperre. Fast 200 Jahre lang diente er der Versorgung des Sankt Andreasberger Bergbaus mit Aufschlagwasser, seit der Stilllegung des Bergbaus 1913 erzeugt sein immer noch durch den Rehberger Graben geleitetes Wasser Strom. Im letzten Jahr wurden die langwierigen Reparaturarbeiten an der Striegelanlage des zum Welterbe gehörenden Oderteichs beendet. Schon lange war bekannt, dass es Undichtigkeiten gab und immense Mengen Wasser am Striegel vorbeiflossen. Als klar wurde, dass sie in den Dammkörper drangen, war rasches Handeln gefragt. Was sich nun abspielte, wird in unserem Artikel über die Sanierung des Oderteichs detailliert beschrieben.

Südlich von Ermsleben, am Ende des Selketals, liegt die Konradsburg. Ihrer möglichen Gründung und wechselvollen Geschichte, vor allem als Benediktinerkloster, spürt der nächstfolgende Beitrag nach.

Der Inhalt wird ergänzt durch den zweiten Teil der Mitteilungen, was vor 100 Jahren im Harz die

Weiterlesen: Unser Harz Januar 2017 – Der Oderteich – Eine 300 Jahre alte Talsperre und ihre Reparatur; Die Konradsburg, Stammburg der Falkensteiner; Nachrichten vom Harz und Harzrand vor 100 Jahren (1916), Teil 2

Anzeige:

Petition gestartet: Kein Steinbruch zwischen Meisdorf-Ballenstedt und dem Selketal!

Im Waldgebiet zwischen Ballenstedt und Meisdorf plant man, einen neuen großen Steinbruch zu eröffnen. In unmittelbarer Nähe des geplanten Steinbruchs befindet sich eine Lungenklinik und das streng geschützte und für den Naturschutz wertvolle Selketal. Im Gebiet, wo der Steinbruch erschlossen werden soll, befinden sind zwei FFH-Schutzgebiete sowie angrenzend ein Europäisches Vogelschutzgebiet. Trotz dieser Lage verfolgt man diesen Plan.

Bürger der umliegenden Orte haben sich dazu entschlossen, dagegen etwas zu unternehmen. Dazu haben sie eine Unterschriftensammlungen sowie eine Petition “Nein zum Grauwacke-Abbau zwischen Meisdorf, Ballenstedt und dem Selketal” gestartet. Durch diese Petition soll erreicht werden, dass dieses Vorhaben noch einmal überprüft wird. Um das Ziel zu erreichen, sind noch sehr viel Hilfe bzw. Unterschriften nötig.

Zur Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/nein-zum-geplanten-grauwackeabbau-zwischen-meisdorf-ballenstedt-und-dem-selketal

PM: Dirk Reichel schwarzepanther@t-online.de

Anzeige:

Sonderfahrten der Selketalbahn an den Ostertagen des Jahres 2015

Osterei im Schnee

Ob bis Ostern der Schnee vollständig weggetaut sein wird?

Um die Osterzeit erwacht die Natur zu neuem Leben. Die wärmende Sonne läßt die letzten verbliebenen Schneereste dahinschmelzen und die ersten Blüten des neuen Jahres erscheinen.

Nicht immer muß es der klassische Osterspaziergang sein, wenn Sie zu diesem Anlaß die dunkle Jahreszeit hinter sich lassen wollen. Eine durchaus attraktive Alternative stellen die österlichen Sonderfahrten der Selketalbahn dar. Mit einer Dampflok voran reisen Sie durch das frühlingshafte Tal des ungezähmten Harzflusses Selke von Gernrode bis zum Waldhof Silberhütte.

Weil schließlich Ostern ist, steigt unterwegs auch der Osterhase zu. Die mitfahrenden Kinder erhalten von ihm kleine Überraschungen in Form von Süßwaren und Ostereiern. So vergeht die Fahrt zum Waldhof wie im Fluge.

Am Ziel der Reise erwartet die großen und kleinen Fahrgäste ein abwechslungsreiches Osterprogramm. Die Jüngeren können am u.a. am Eierlaufen, Sackhüpfen, Hasentest und Torwandschießen teilnehmen. Alle Kinder erhalten

Weiterlesen: Sonderfahrten der Selketalbahn an den Ostertagen des Jahres 2015

Anzeige:

Ausflugstipp: Eine Fahrt mit der Selketalbahn

selketalbahn einfahrt bahnhof gernrode

Die Selketalbahn fährt in den Bahnhof von Gernrode ein.

Bleibende Erlebnisse sind auch für Urlauber möglich, welche nicht allzu viel Zeit zur Verfügung haben. Gerade im Harz gibt es hierzu diverse attraktive und vergleichsweise kostengünstige Angebote.

Eine Fahrt mit einem historischen Schmalspurzug bleibt gewiß für längere Zeit im Gedächtnis. Im folgenden Beispiel sind Sie insgesamt etwa zwei Stunden unterwegs.

Täglich fährt 10:46 Uhr vom Bahnhof Gernrode ein fahrplanmäßiger Dampfzug nach Alexisbad ab. Die Entfernung zwischen beiden Bahnhöfen beträgt etwa 15 Kilometer. Nach einer Dreiviertel Stunde Fahrzeit kommen Sie um 11:31 Uhr in Alexisbad an.

In Alexisbad haben Sie 1/4 Stunde Aufenthalt, ehe die Rückfahrt angetreten wird. Auf dem dortigen Bahnhof tankt die Dampflok Wasser nach und wird an das bisherige Zugende umgehängt. Sie können all diese Vorgänge aus nächster Nähe beobachten.

Die Abfahrt in Alexisbad erfolgt 11:46 Uhr und der Zug trifft 12:31 Uhr wieder

Weiterlesen: Ausflugstipp: Eine Fahrt mit der Selketalbahn

Anzeige:

Fahrt ins Blaue mit der Selketalbahn am 23. August 2014

Eine sog. “Fahrt ins Blaue”, bei welcher das genaue Reiseziel vom Veranstalter vorher nicht genannt wird, findet am 23. August 2014 auf den Gleisen der Selketalbahn statt. Für interessierte Fahrgäste werden aber dennoch im Voraus einige unumgängliche Eckdaten zur Bahnfahrt bekanntgegeben. So dürfen diese z. B. wissen, dass der Sonderzug von einer Dampflok gezogen wird und am Vormittag um 1/4 10 am Bahnhof in Stiege abfährt.

Die Fahrt geht ins Selketal, wo Hobbyfilmer und -fotografen diverse Gelegenheiten für einzigartige Aufnahmen erhalten werden. Unterwegs gibt es Mittagessen sowie ein Kaffeegedeck. Es wird empfohlen, festes Schuhwerk anzuziehen. Mögen Sie aus dieser Empfehlung Ihre eigenen Rückschlüsse ziehen… Gegen 1/2 7 am Abend trifft der Sonderzug wieder am Ausgangsbahnhof in Stiege ein.

Im Preis von 37 Euro pro Person sind außer dem eigentlichen Fahrpreis für die Hin- und Rückfahrt ein garantierter Sitzplatz, eine Reiseleitung, die erwähnten Mahlzeiten sowie mögliche Eintrittsgelder enthalten. Außer

Weiterlesen: Fahrt ins Blaue mit der Selketalbahn am 23. August 2014

Anzeige:

Vatertagsfahrt der Selketalbahn am 29. Mai 2014

Der Himmelfahrtstag gehört zu den wichtigsten religiösen Feiertagen. Auf Grund seiner Lage am Ende des Frühlings nutzen die Menschen diesen Tag seit jeher, um bei mildem Wetter hinaus ins Freie zu ziehen. Einst nahmen zumeist die Männer dieses Privileg für sich in Anspruch. Doch längst ist der Himmelfahrtstag, welcher auch unter den volkstümlichen Bezeichnungen Vatertag und Männertag bekannt ist, ein Feiertag für die ganze Familie geworden.

Ein von einer Dampflok gezogener Sonderzug der Selketalbahn befördert am diesjährigen “Vatertag” daher nicht nur Männer in das spätfrühlingshafte Selketal. Dort können die Herren der Schöpfung, aber auch alle anderen Familienmitglieder gemeinsam grillen und wandern. Unterwegs werden außerdem diverse Pausen eingelegt – nicht zuletzt, um den Reisenden die Gelegenheit zu geben, den Sonderzug fotografisch oder als Video auf Chip oder Film zu bannen.

Der Sonderzug fährt am 29. Mai 2014 gegen 10 Uhr am Bahnhof Gernrode ab. Auf der Route besteht eine

Weiterlesen: Vatertagsfahrt der Selketalbahn am 29. Mai 2014

Anzeige:

Aktuelle Forderungen der anerkannten Naturschutzverbände des Landkreises Harz 2014

Blick in das Naturschutzgebiet Bodetal bei Thale

Blick in das Naturschutzgebiet Bodetal bei Thale – Foto von Wolfgang Schilling.

Wernigerode. Die anerkannten Naturschutzverbände NABU, BUND und BNU appellieren an den Landkreis Harz, das Landesverwaltungsamt und alle anderen verantwortlichen Behörden und Politiker in Sachsen-Anhalt, sich mehr als bisher für den Erhalt der einzigartigen Naturraumausstattung im Landkreis Harz und darüber hinaus im ganzen Harz einzusetzen. Dabei sehen die Verbände für das Jahr 2014 folgende Schwerpunkte mit aktuellem Handlungsbedarf, die sie anlässlich ihrer jüngsten gemeinsamen Tagung in Wernigerode einstimmig beschlossen haben:

1. Die Verbände des Landkreises Harz setzen sich für den Erhalt und die Weiterführung des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz ein.

2. Bis 2020 sollen entsprechend der 2007 beschlossenen “Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt“ 10 % der öffentlichen Waldflächen nicht mehr forstlich genutzt und somit der Eigendynamik der Natur zurückgegeben werden. Die Verbände des Landkreises Harz fordern daher die Ausweisung von Waldschutzgebieten in den FFH-Gebieten des Harzes und des Harzvorlandes, so

Weiterlesen: Aktuelle Forderungen der anerkannten Naturschutzverbände des Landkreises Harz 2014

Anzeige:

Osterfahrten der Selketalbahn am 19. und 20. April 2014

Osterei im Schnee

Ob bis Ostern der Schnee vollständig weggetaut sein wird?

Bis Ostern ist es zwar noch etwas Zeit, doch während der kalten und meist trüben Wintertage denken viele Menschen ohnehin schon an den Frühling. Daher kann es wohl nicht verkehrt sein, bereits jetzt erste Planungen für diese nahe Zukunft zu machen.

Eine gute Gelegenheit, die kalte Jahreszeit hinter sich zu lassen, wäre zum Beispiel die Teilnahme an einer der Osterfahrten der Selketalbahn. Die Sonderzüge durch das frühlingshafte Selketal wird eine dem Anlaß entsprechend geschmückte Dampflok bergauf ziehen.

Die Oster-Sonderfahrten finden in diesem Jahr am 19. April (Ostersamstag) und am 20. April (Ostersonntag) statt. Derzeit sind auch noch ausreichend Karten dafür vorhanden. Erfahrungsgemäß werden aber die verfügbaren Plätze schnell ausverkauft sein. Aus diesem Grund sollten Sie sich möglichst schnell entscheiden.

An beiden Tagen beginnt die Sonderfahrt gegen 10:30 Uhr am Bahnhof in Gernrode. Ziel wird der Waldhof in

Weiterlesen: Osterfahrten der Selketalbahn am 19. und 20. April 2014

Anzeige:

Adventsfahrt mit der Selketalbahn am 21. Dezember 2013 zum Waldhof in Silberhütte

Schmalspurbahn und Schnee

Eine Harzer Dampflok hält auch dichter Flockenwirbel nicht auf – oder zumindest nur sehr selten…

Erstmals organisiert der Freundeskreis Selketalbahn e. V. in diesem Jahr eine Sonderfahrt zur Adventszeit durch das vorweihnachtliche Selketal. Der von einer historischen Dampflok gezogene und dem Anlaß entsprechend geschmückte Sonderzug fährt am 21. Dezember um 13:30 Uhr vom Bahnhof in Quedlinburg ab. Während der Fahrt können Sie ein Stück Weihnachsstollen sowie einen Becher Glühwein genießen und dabei die vielleicht sogar in winterliches Weiß gehüllte Landschaft an sich vorüberziehen lassen.

Ziel der Reise ist der Waldhof in Silberhütte, wo Sie etwa eine Stunde Aufenthalt haben werden. Vor Ort wartet auf Sie ein Lagerfeuer mit Grillwurst und Glühwein. Im Anschluß fahren Sie die gleiche Strecke zurück und kommen gegen 18:30 Uhr am Ausgangspunkt der Fahrt in Quedlinburg an.

Die Fahrt mit dem Advents-Sonderzug kostet pro Person 27,50 Euro. In diesem Preis sind ein

Weiterlesen: Adventsfahrt mit der Selketalbahn am 21. Dezember 2013 zum Waldhof in Silberhütte

Anzeige:

Unser Harz August 2013: Lehrbergwerk Roter Bär, Mägdesprung und seine Sagen und vieles mehr

UNSER HARZ August 2013: Das Lehrbergwerk Grube Roter Bär in Sankt Andreasberg – 25 Jahre Arbeitsgruppe Bergbau, Teil 2; Mägdesprung und seine Sagen; Sankt Andreasberger Zahnradbahn wäre 100 Jahre alt; Kinderlandverschickung im Harz, Teil 8; Praktikum für die Umwelt – Wieder ein spannendes Open-Air-Semester 2013

Clausthal-Zellerfeld. Im zweiten Teil des Berichts über die Arbeit der Gruppe von Bergbaufreunden, die seit 25 Jahren in Sankt Andreasberg alte Gruben wiederaufwältigt, wird darüber berichtet, wie erfolgreich der Abbau in der Grube Wennsglückt über die Jahrhunderte war, was dort abgebaut wurde und welche Strecken heute wieder begehbar und zu bestaunen sind.

Der Mägdesprung oberhalb des Selketals steht oft im Schatten der Rosstrappe über dem Bodetal, doch auch um diesen besonderen Felsen rankt sich eine Menge alter Sagen.

Am 20. Juli hätte die Sankt Andreasberger Kleinbahn ihren 100. Geburtstag feiern können, wäre sie nicht bereits nach 46 Jahren stillgelegt worden. Alte Fotos und eine Beschreibung

Weiterlesen: Unser Harz August 2013: Lehrbergwerk Roter Bär, Mägdesprung und seine Sagen und vieles mehr

Anzeige:

Eine Erlebnistour ins Selketal mit der Selketalbahn am 31. August 2013

Der Freundeskreis Selketalbahn e.​V. organisiert am 31. August 2013 einen besonderen Tagesausflug mit der Selketalbahn in das wunderschöne Selketal. Es erwartet Sie hierbei u.a. ein Museumsbesuch, eine Bergwerksführung sowie eine geführte Wanderung, welche diverse Überraschungen am Wegesrand bereit hält. Ebenfalls zum Programm gehören eine entsprechende Verpflegung mit Speis und Trank und eine Reiseleitung. Während der Fahrt wird für jeden Teilnehmer ein Sitzplatz garantiert. Es versteht sich wohl von selbst, daß der Sonderzug von einer historischen Dampflok gezogen wird.

Die Fahrt beginnt gegen 9:30 Uhr am Bahnhof in Gernrode, wo sie etwa um 19:10 Uhr auch enden wird. Der Preis pro Person beträgt 35,50 Euro. Darin enthalten sind neben der eigentlichen Fahrt auch alle Eintrittsgelder sowie die Verpflegung. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Freundeskreises Selketalbahn e.​V. unter der Adresse http://www.selketalbahn.de/veranstaltungen.php.

Anzeige:

Mit dem “Harzkamel” vom Selketal in die Goldene Aue

Das Harzkamel, eine Diesellok der Selketalbahn (BR 199.8), startet am 29. Juni 2013 zu einer Sonderfahrt quer durch den Harz bis hinein in die Goldene Aue. Beginn der Fahrt wird gegen 9 Uhr in Gernrode sein, wo diese auch etwa 19:30 Uhr endet.

Die Fahrt geht auf dem Gleis der Selketalbahn durch das Selketal bis zum Bahnhof Eisfelder Talmühle und von dort auf Schienenstrang der Harzquerbahn bis nach Nordhausen (Nord). Zustiegsmöglichkeiten bestehen außer in Gernrode noch in Mägdesprung, Alexisbad, Silberhütte, Straßberg, Güntersberge, Stiege, Eisfelder Talmühle sowie in Ilfeld. In Nordhausen fahren Sie mit der historischen Straßenbahn durch die Stadt. Unterwegs hält der Zug an vielen Stellen an, um den Fahrgästen die Gelegenheit zu geben, Fotos zu machen und so die Fahrt in langer Erinnerung zu behalten. Im Zug werden außerdem diverse Speisen und Getränke angeboten. Die Fahrt kostet pro Person 45 Euro.

Wer nicht im Sonderzug mit dem

Weiterlesen: Mit dem “Harzkamel” vom Selketal in die Goldene Aue

Anzeige:

Resolution der anerk​annten Naturschutzve​rbände des Landkreis​es Harz 2013​

Am 23. 2. 2013 fand die traditionelle Jahresversammlung der Naturschutzverbände des Landkreises Harz in der Hochschule Harz in Wernigerode statt. Von 9 Uhr bis ca. 15 Uhr tagten über 50 Vertreter der Verbände und beschlossen folgende Resolution zu aktuellen Naturschutzfragen im Harz.

Resolution der anerkannten Naturschutzverbände des Landkreises Harz 2013 Die anerkannten Naturschutzverbände NABU, BUND und BNU und die GFN appellieren an den Landkreis Harz, das Landesverwaltungsamt und alle anderen verantwortlichen Behörden und Politiker, sich mehr als bisher für den Erhalt der einzigartigen Naturraumausstattung im Landkreis Harz und darüber hinaus im ganzen Harz einzusetzen.

Dabei sehen die Verbände für das Jahr 2013 folgende Schwerpunkte:

1. Internationale Anerkennung der Karstlandschaft des Südharzes Die Verbände des Landkreises Harz fordern den Erhalt des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz. Das Land Sachsen-Anhalt muss die Antragstellung zur UNESCO-Anerkennung des Gebiets mit allen verfügbaren Mitteln fördern.

2. Wintersportgebiet mit Augenmaß (gemeinsame Entwicklungskonzepte) Das seit Jahren vorherrschende Gegeneinander statt

Weiterlesen: Resolution der anerk​annten Naturschutzve​rbände des Landkreis​es Harz 2013​

Werbung