Anzeige:

Neues Lesebuch zum Harz von Knut Diers

Neues Lesebuch zum Harz von Knut Diers: “Harz, aber herzlich – Wildnis, Weitsicht, Weltkultur”

In der Reihe „Lieblingsplätze zum Entdecken“ hat der Reisebuchautor Knut Diers jetzt den Harz porträtiert. 77 Lieblingsplätze stellt er in Bild und unterhaltsamen Kurztexten vor. Dabei stößt er auf verblüffende Parallelen: 500 Jahre Reformation in der Lutherstadt Eisleben und 500 Jahre Doppelkorn in Nordhausen. Es geht um eine Kiepe voller Entdeckungen, die vom Baumwipfelpfad über die Hirschbrunft unter dem Stichwort „Warten auf Godot“ bis zum Schachdorf Ströbeck reicht.

Der Diplom-Geograf und Redakteur hat sich auch das Taufbecken Martin Luthers angesehen und den Froschkönig am Romkerhaller Wasserfall befragt. Der Brockengarten – „In 30 Schritten um die Welt“ – begeisterte ihn genauso wie der Steinway-Park in Seesen oder die Megazipline am Rappbodestausee.

Harz, aber herzlich Diers, Knut 192 Seiten EUR 14,99 [D] / EUR 15,50 [A] ISBN 978-3-8392-1874-7

PM: Gmeiner-Verlag GmbH www.gmeiner-verlag.de

Werbung