Anzeige:

Theaterstück „Bruder Martin & Bruder Johann“ am 18. März 2017 um 20 Uhr im Burg – und Schlossmuseum Allstedt

„Zwei Schauspieler und zehn Rollen zu spielen – die Welturaufführung des Theaterstückes „Bruder Martin und Bruder Johann“ von Autor Dirk Heidicke verlangte von den Darstellern textlich, mimisch und körperlich alles ab.

Oliver Breite als Martin Luther und Michael Günther als Johann Tetzel, die während der anderthalbstündigen Aufführung eben noch viele andere Personen aus der Reformation spielten, meisterten diese Aufgabe in der Produktion der Kammerspiele Magdeburg souverän. Die Tragikkomödie über die Lebensgeschichte des Reformators und des Ablasspredigers und den damit einhergehenden gesellschaftlichen Wandel war der Höhepunkt der Auftaktveranstaltung zum Reformationsjubiläum im Landkreis Mansfeld Südharz.

Nun macht das Ensemble auch Station im Burg- und Schlossmuseum Allstedt. Am 18. März 2017 um 20 Uhr können Sie sich dieses Stück in der Hofstube ansehen.

Karten zu dieser Veranstaltung erhalten Sie im Burg- und Schlossmuseum zu den bekannten Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10 bis 16.30 Uhr Samstag und Sonntag von 13 bis 17.00

Weiterlesen: Theaterstück „Bruder Martin & Bruder Johann“ am 18. März 2017 um 20 Uhr im Burg – und Schlossmuseum Allstedt

Anzeige:

Kunstausstellungseröffnung “Luthers Land und Müntzers Heimat” am 23. Oktober um 17 Uhr auf der Burg Allstedt

Eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft prägt den Landkreis Mansfeld-Südharz. Spitz- und Kegelhalden künden von der 800-jährigen Bergbautradition, die eng mit dem Leben zweier Reformatoren verbunden ist, die im hiesigen Landkreis geboren wurden. So wirbt der Landkreis Mansfeld-Südharz selbstbewusst mit dem Slogan „Luthers Land und Müntzers Heimat“.

Der Reformator Martin Luther wurde 1483 in Eisleben geboren. Dort endete auch sein bewegtes Leben im Jahr 1546. Doch nicht nur Geburts- und Sterbeort des bedeutendsten Reformators befinden sich im Landkreis Mansfeld-Südharz. Martin Luther verbrachte 13 Jahre seines Lebens in Mansfeld, wo sich seine Eltern Margarete und Hans Luder niedergelassen hatten. Für Luther bildete das Mansfelder Land seine Heimat: „Ich bin ein Mansfeldisch Kind“.

Thomas Müntzer wurde um 1489 in Stolberg/Harz geboren. Zunächst war er ein wichtiger Weggefährte Luthers, dann jedoch einer der größten Widersacher, als er seine eigenen theologischen Vorstellungen weiterentwickelte, die nicht mit denen Luthers und seiner Unterstützer konform gingen.

Weiterlesen: Kunstausstellungseröffnung “Luthers Land und Müntzers Heimat” am 23. Oktober um 17 Uhr auf der Burg Allstedt

Anzeige:

Reformation sinnreich erleben am 16. und 17. Juli 2016 ab 10 Uhr auf Schloss Allstedt

Thomas Müntzers Fürstenpredigt vom 13. Juli 1524 auf dem Schlosse zu Allstedt gehalten, ist ein bedeutendes Zeitdokument der Reformation und Burg & Schloss Allstedt, authentische Wirkungstätte des Reformators Thomas Müntzer, ist ein reformationsgeschichtlicher Ort von bedeutendem Rang.

Unter dem Motto “Reformation sinnreich erleben” findet am 16. und 17. Juli 2016 jeweils ab 10.00 Uhr ein umfangreiches Tages- und Abendprogramm statt.

Tagesprogramm

An beiden Veranstaltungstagen bekommt die Besucher ein umfangreiches Programm geboten:

Mittelalterliches Lagerleben, Ritterkämpfe, Inszenierung einer Predigt von Müntzer, Führungen durch das Burg- und Schlossmuseum Mitmachaktionen der Kinderresidenz

Programmhöhepunkte am 16. 07. 2016

13.30 Uhr Streitgespräch Müntzer – Luther 14.00 Uhr Konzert Orgel Saxophon 15.30 Uhr Streitgespräch Müntzer – Luther 16.00 Uhr Lesung „Schatten über Schloss Allstedt“

Abendprogramm

Beleuchtung und Erleuchtung am 16. 07. 2016 um 20 Uhr Schloss Allstedt Leuchtpunkte auf Luthers Weg Eine Veranstaltung des GRENZGÄNGER (Verein zur Förderung von Kunst in Kirche und Gesellschaft e.V.)

Mitwirkende Künstler:

Weiterlesen: Reformation sinnreich erleben am 16. und 17. Juli 2016 ab 10 Uhr auf Schloss Allstedt

Anzeige:

Burg Allstedt: Drehstart für „Katharina Luther” mit Karoline Schuch und Devid Striesow in den Hauptrollen

Drehstart Katharina Luther

Drehstart “Katharina Luther” 2016 / Foto: Veranstalter

Am 19. Mai 2016 haben die Dreharbeiten für „Katharina Luther” (AT) begonnen. Erzählt wird zum Lutherjahr 2017 die Geschichte der Katharina von Bora: Entlaufene Nonne, erfolgreiche Geschäftsfrau, kluge Ehefrau des Reformators und Mutter der gemeinsamen sechs Kinder, die selbst in die Geschichte einging. „Katharina Luther” (AT) ist eine Produktion der EIKON Süd mit Cross Media und Conradfilm in Koproduktion mit dem federführenden MDR, der ARD Degeto, dem BR und dem SWR für Das Erste. Gefördert wird die Produktion von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und dem FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern).

Unter der Regie von Julia von Heinz („Hannas Reise”, „Ich bin dann mal weg”) stehen die Hauptdarsteller Karoline Schuch (als Katharina von Bora) und Devid Striesow (als Martin Luther) sowie Ludwig Trepte (als Philipp Melanchthon), Martin Ontropp (als Lucas Cranach), Claudia Messner (als Barbara Cranach) und Mala Emde (als Ave von Schönfeld) u.v.a. vor

Weiterlesen: Burg Allstedt: Drehstart für „Katharina Luther” mit Karoline Schuch und Devid Striesow in den Hauptrollen

Anzeige:

Müntzer und Musik – Reformation sinnreich erleben am 25. Februar 2016 von 11 bis 13 Uhr in der Schlosskapelle Allstedt

Schärfen Sie Ihre Sinne, wenn Musik aus Müntzers Zeit auf der einzigartigen Orgel in der barocken Schlosskapelle erklingt. Wortgewaltig wird sich der „aufrührerische Geist“ an Sie wenden und von seinen Reformen berichten, die nur den wenigsten bekannt sein werden. Oder wussten Sie, dass Müntzer als erster Reformator überhaupt einen Gottesdienst komplett in deutscher Sprache gehalten hat? Wir laden Sie dazu ein, den wahren Müntzer kennenzulernen.

Sie erwartet: Ein Orgelkonzert mit anschließender Predigt Müntzers in der Schlosskapelle von Burg & Schloss Allstedt sowie eine Führung durch die neue Thomas-Müntzer-Dauerausstellung “1523 – Thomas Müntzer. Ein Knecht Gottes”.

Veranstaltungspauschale: 18 € (für Orgelkonzert, Müntzer-Predigt und Müntzer-Führung) Termin: Donnerstag, 25. Februar 2016, 11.00 – 13.00 Uhr Ein anschließendes Mittagessen/ Kaffeetrinken im Schlosscafé kann mit der Voranmeldung bestellt werden!

Die Voranmeldung ist bis zum 23. Februar notwendig unter der Rufnummer: 034652/519 von Dienstag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 16.30 Uhr oder per

Weiterlesen: Müntzer und Musik – Reformation sinnreich erleben am 25. Februar 2016 von 11 bis 13 Uhr in der Schlosskapelle Allstedt

Anzeige:

Einweihung des Allstedter Thomas-Müntzer-Weges am 24. November 2015

thomas-muentzer-weg allstedt

Das Erkennungszeichen des Allstedter Thomas-Müntzer-Weges

Am Dienstag, den 24. November, um 10.00 Uhr wird in der St. Johannis-Kirche, dem Ort, an dem Thomas Müntzer vor nicht ganz 500 Jahren seinen Dienst als Pfarrer in Allstedt tat, der Allstedter Thomas-Müntzer-Weg im Rahmen einer Andacht aus der Taufe gehoben werden. Ab 10.30 Uhr wird im alten Sitzungssaal des Rathauses (dem Raum über dem Ratskeller) durch ein Festprogramm die Einweihung, mit Grußwort der Landrätin Frau Dr. Klein und thematischer Einführung durch den Museumsleiter Herrn Hartke, gewürdigt werden.

Im Anschluss wird am St. Wigberti-Turm der Allstedter Thomas-Müntzer-Weg durch die Enthüllung der Thomas-Müntzer-Tafel eingeläutet werden – in beiderlei Hinsicht, denn seit kurzer Zeit ist die Glocke des altehrwürdigen Wigberti-Turms wieder zu hören. Ab diesem Tag können sich sowohl Gäste als auch Einheimische über das Wirken Thomas Müntzers an den folgenden vier Orten in Allstedt näher informieren:

1.) Auf Burg & Schloss Allstedt, wo er seine

Weiterlesen: Einweihung des Allstedter Thomas-Müntzer-Weges am 24. November 2015

Anzeige:

Allstedter Thomas-Müntzer-Weg vor der Eröffnung

Das Themenjahr 2015 der Reformationsdekade steht unter dem Motto “Bild und Bibel”. Am Ende des letzten Jahres wurde die neu konzipierte Thomas-Müntzer-Dauerausstellung mit dem Titel “1523-Thomas Müntzer. Ein Knecht Gottes” auf Burg & Schloss Allstedt feierlich eröffnet, um dem Mann ohne Gesicht ein Gesicht zu geben.

Thomas Müntzer war Theologe und Reformator, der mit seinen Schriften und Drucken das Reformationsgeschehen nachhaltig beeinflusste. Von März 1523 bis August 1524 war er Pfarrer an der Neustädter St. Johanniskirche in Allstedt. Die kleine Stadt wurde von Müntzer auserkoren, um die “auserwählte Gemeinde” aufzubauen. Er feierte als erster Reformator überhaupt einen Gottesdienst komplett in deutscher Sprache und schrieb Gottesdienstordnungen für den Alltag sowie für die Sonn- und Feiertage. Scharenweise kamen die Leute aus der Nachbarschaft nach Allstedt, um ihn zu hören. Auf Burg & Schloss Allstedt hielt er am 13. Juli 1524 seine berühmte Fürstenpredigt vor Herzog Johann dem Beständigen und dessen Sohn

Weiterlesen: Allstedter Thomas-Müntzer-Weg vor der Eröffnung

Anzeige:

48h-Tour wird reformiert – Länderübergreifende Reformationstour bereitet den Weg zum Reformationsjubiläum 2017

Es ist ein offenes Geheimnis – die Region zwischen Südharz und Kyffhäuser an der Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und Thüringen ist mehr als eine Reise wert!

Dennoch wird es die 48h-Tour „Zwischen Südharz und Kyffhäuser“ in der bisherigen Form nicht mehr geben. Das Projekt muss thematisch und strukturell neu aufgestellt werden, daran wird zurzeit intensiv gearbeitet.

Die touristischen Leistungsträger im Landkreis Mansfeld-Südharz sind beseelt von der Idee, eine REFORMATIONSTOUR nachhaltig zu entwickeln, die in einer zweitägigen Bus-Erlebnisroute für Einheimische und Touristen gleichermaßen bedeutsame Wirkungsstätten der Reformationspersönlichkeiten Martin Luther und Thomas Müntzer miteinander verknüpft und damit die Reisenden zur Spurensuche nach dem Ursprung und der Inspiration für die Reformationsidee begeistern will.

Ohne Bergbau im Mansfelder Revier hätte es Martin Luther, geboren in Eisleben, als Reformator nicht gegeben, dessen Studium nur durch die Erträge, die seine Eltern durch den Bergbau erzielten, finanziert werden konnte. Ohne seinen Weggefährten und Widersacher Thomas Müntzer, geboren

Weiterlesen: 48h-Tour wird reformiert – Länderübergreifende Reformationstour bereitet den Weg zum Reformationsjubiläum 2017

Werbung