Anzeige:

Theaterstück „Bruder Martin & Bruder Johann“ am 18. März 2017 um 20 Uhr im Burg – und Schlossmuseum Allstedt

„Zwei Schauspieler und zehn Rollen zu spielen – die Welturaufführung des Theaterstückes „Bruder Martin und Bruder Johann“ von Autor Dirk Heidicke verlangte von den Darstellern textlich, mimisch und körperlich alles ab.

Oliver Breite als Martin Luther und Michael Günther als Johann Tetzel, die während der anderthalbstündigen Aufführung eben noch viele andere Personen aus der Reformation spielten, meisterten diese Aufgabe in der Produktion der Kammerspiele Magdeburg souverän. Die Tragikkomödie über die Lebensgeschichte des Reformators und des Ablasspredigers und den damit einhergehenden gesellschaftlichen Wandel war der Höhepunkt der Auftaktveranstaltung zum Reformationsjubiläum im Landkreis Mansfeld Südharz.

Nun macht das Ensemble auch Station im Burg- und Schlossmuseum Allstedt. Am 18. März 2017 um 20 Uhr können Sie sich dieses Stück in der Hofstube ansehen.

Karten zu dieser Veranstaltung erhalten Sie im Burg- und Schlossmuseum zu den bekannten Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10 bis 16.30 Uhr Samstag und Sonntag von 13 bis 17.00

Weiterlesen: Theaterstück „Bruder Martin & Bruder Johann“ am 18. März 2017 um 20 Uhr im Burg – und Schlossmuseum Allstedt

Anzeige:

48h-Tour wird reformiert – Länderübergreifende Reformationstour bereitet den Weg zum Reformationsjubiläum 2017

Es ist ein offenes Geheimnis – die Region zwischen Südharz und Kyffhäuser an der Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und Thüringen ist mehr als eine Reise wert!

Dennoch wird es die 48h-Tour „Zwischen Südharz und Kyffhäuser“ in der bisherigen Form nicht mehr geben. Das Projekt muss thematisch und strukturell neu aufgestellt werden, daran wird zurzeit intensiv gearbeitet.

Die touristischen Leistungsträger im Landkreis Mansfeld-Südharz sind beseelt von der Idee, eine REFORMATIONSTOUR nachhaltig zu entwickeln, die in einer zweitägigen Bus-Erlebnisroute für Einheimische und Touristen gleichermaßen bedeutsame Wirkungsstätten der Reformationspersönlichkeiten Martin Luther und Thomas Müntzer miteinander verknüpft und damit die Reisenden zur Spurensuche nach dem Ursprung und der Inspiration für die Reformationsidee begeistern will.

Ohne Bergbau im Mansfelder Revier hätte es Martin Luther, geboren in Eisleben, als Reformator nicht gegeben, dessen Studium nur durch die Erträge, die seine Eltern durch den Bergbau erzielten, finanziert werden konnte. Ohne seinen Weggefährten und Widersacher Thomas Müntzer, geboren

Weiterlesen: 48h-Tour wird reformiert – Länderübergreifende Reformationstour bereitet den Weg zum Reformationsjubiläum 2017

Werbung