Anzeige:

Staatssekretär Thomas Wünsch überreicht Förderbescheid: Kreativer Rückenwind soll Marke “Typisch Harz” zusätzlich beflügeln

„Cross Innovation“: Land fördert neues Kreativ-Netzwerk mit 177.000 Euro Wünsch: Kreativer Rückenwind soll Marke „Typisch Harz“ zusätzlich beflügeln

„Typisch Harz“ – mit dieser Marke werden bislang vor allem kulinarische Spezialitäten aus der Harz-Region beworben. Der Harz ist aber noch viel mehr als Schierker Feuerstein, Brockenbauer oder Harzer Baumkuchen. Deshalb soll die bisher als Qualitätssiegel genutzte Marke zu einem Vermarktungsnetzwerk ausgebaut werden. Ziel ist es, mit Partnern aus der Kreativwirtschaft unter dem Label „Typisch Harz“ neue Produkte und Dienstleistungen für Tourismus, Gastronomie sowie Land- und Ernährungswirtschaft zu entwickeln und diese auch über neue Vertriebswege innovativ zu vermarkten. Dafür machen Experten aus den Bereichen Marketing, Design und Ernährungswirtschaft künftig gemeinsame Sache – mit Unterstützung des Landes.

Den Förderbescheid über rund 177.000 Euro aus dem deutschlandweit einzigartigen Programm „Cross Innovation“ hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute bei seinem Besuch auf der „Grünen Woche“ in Berlin an die Chefin des neuen Kreativ-Netzwerks, Antje Schmidt,

Weiterlesen: Staatssekretär Thomas Wünsch überreicht Förderbescheid: Kreativer Rückenwind soll Marke “Typisch Harz” zusätzlich beflügeln

Anzeige:

25 Jahre Landesinnungsverband Metall / Zieschang bekräftigt Unterstützung für Erhalt des Meisterbriefs: “Unverzichtbares Qualitätssiegel”

Staatssekretärin gratuliert Landesinnungsverband Metall zu 25-jährigem Jubiläum Zieschang bekräftigt Unterstützung für Erhalt des Meisterbriefs: „Unverzichtbares Qualitätssiegel“

Wirtschaftsstaatssekretärin Dr. Tamara Zieschang hat dem Landesinnungsverband der Metallhandwerke am Freitag (16. Oktober) zum 25-jährigen Jubiläum gratuliert. Auf der Festveranstaltung in Wernigerode (Landkreis Harz) sagte sie: „Metallberufe haben in Sachsen-Anhalt Tradition, sie gehören seit jeher zu den wichtigsten Standbeinen des heimischen Handwerks. Der Innungsverband Metall gibt den vielen kleinen Betrieben eine Stimme und hat damit zur positiven Entwicklung des sachsen-anhaltischen Metallhandwerks in den vergangenen 25 Jahren beigetragen.“

Zieschang bekräftigte zudem die Unterstützung der Landesregierung für den Erhalt des Handwerksmeisters: „Der Meisterbrief ist eine Spitzenqualifikation und ein unverzichtbares Qualitätssiegel. Er belegt handwerkliches Können und fundierte betriebswirtschaftliche Fähigkeiten. Der Meisterabschluss ist kein bürokratisches Übel, das den Weg in die Selbstständigkeit versperrt, sondern ein Garant für die Zukunftsfähigkeit unserer Handwerksbetriebe. Deshalb darf am Meisterbrief nicht gerüttelt werden. Dafür setzt sich die Landesregierung weiterhin mit Nachdruck ein.“

Weiterlesen: 25 Jahre Landesinnungsverband Metall / Zieschang bekräftigt Unterstützung für Erhalt des Meisterbriefs: “Unverzichtbares Qualitätssiegel”

Werbung