Anzeige:

Duo Burstein & Legnani am 9. Juli 2017 in Osterode am Harz – Virtuose Musik für Cello und Gitarre

Duo Burstein & Legnani

Duo Burstein & Legnani / Foto: Veranstalter

Am Sonntag, 9. Juli 2017, 18 Uhr sind Ariana Burstein (Cello) & Roberto Legnani (Gitarre) in Osterode am Harz im Museum im Ritterhaus, Rollberg 32, zu Gast. Vorverkauf: Museum im Ritterhaus, Tel. 05522 – 91 97 93, und an der Konzertkasse ab 17.30 Uhr. Weitere Infos und Ticketreservierung: www.tourneebuero-cunningham.com und Tel. 07852 – 93 30 34

Ariana Burstein und Roberto Legnani präsentieren mit ihrem neuen Programm ein phänomenales und unvergleichliches Hörerlebnis mit einer spannenden Vielfalt aus Klassik und Weltmusik sowie formvollendete Eigenkompositionen.

Zur Aufführung kommen Meisterwerke u. a. von Isaac Albéniz, Gaspar Sanz, Turlough O’Carolan, Enrique Granados und eine feine Arrangement-Auswahl beliebter irisch-keltischer, spanischer, osteuropäischer und lateinamerikanischer Musik.

Im harmonischen Dialog mit den Kulturen verschmelzen die verschiedenen Epochen und Genres und führen das Publikum in eine magische Welt der Klänge. Leidenschaftliche Melodien, pulsierende Rhythmen und alte Stilelemente erklingen in einem kunstvoll neuen Gewand:

Weiterlesen: Duo Burstein & Legnani am 9. Juli 2017 in Osterode am Harz – Virtuose Musik für Cello und Gitarre

Anzeige:

Unser Harz Februar 2017: Erinnerungen an den Zollgrenzdienst im Harz und mehr

Diabas-Steinbruch Wolfshagen

Der renaturierte Diabas-Steinbruch Wolfshagen / Foto Specht

Arbeit im Zollgrenzdienst an der DDR-Grenze im Harz; Diabas im Harz – das Gestein des Jahres 2017; Rudolf Klas, ein Osteroder Maler; Einiges über Litfaßsäulen in Osterode am Harz; Dr. Karl Sanders stiftet dem Nationalpark Harz geologisch-gesteinskundliche Sammlung seines Vaters Dipl.-Ing. Karl-Wolfgang Sanders

Clausthal-Zellerfeld. Noch immer ist die ehemalige deutsch-deutsche Grenze im Harz sehr präsent. Viele Entwicklungen, Anekdoten und Begebenheiten aus dieser Zeit schildert der Bericht über den Zollgrenzdienst bei Braunlage. Darüber hinaus stellt er eine kleine Nachkriegsbiografie dar.

Das Gestein des Jahres 2017 ist der Diabas. Da er im Harz weit verbreitet ist, wird er mit seiner Entstehungsgeschichte, seinen Lagerstätten und seinen Verwendungsmöglichkeiten vorgestellt.

Auch Rudolf Klas, ein Osteroder Maler, dessen Bild schon auf der Titelseite bewundert werden kann, ist Thema des Februarheftes.

Seit 150 Jahren prägen Litfaßsäulen das Bild unserer Städte, auch wenn sie daraus mehr und mehr verschwinden. In

Weiterlesen: Unser Harz Februar 2017: Erinnerungen an den Zollgrenzdienst im Harz und mehr

Anzeige:

Tag der Logistik bei Obermann am 21. April 2016

Logistik hautnah erleben – Obermann macht’s möglich! Unternehmen aus Osterode bietet vielfältige Einblicke zum Tag der Logistik

Unter dem Motto „Logistik macht’s möglich“ steht der diesjährige Tag der Logistik, der deutschlandweit am 21. April 2016 stattfindet. Dabei gewähren Unternehmen aus Industrie, Handel und Logistik-Dienstleistung der Öffentlichkeit Einblicke in die Vielfalt logistischer Aufgaben. Eines davon ist die Obermann Logistik GmbH aus Osterode, die erstmals ihre Logistikhallen an diesem Aktionstag für Besucher öffnet.

Alte Logistik-Hasen, Neueinsteiger, Quereinsteiger und Neugierige bekommen jeweils um 15.30 Uhr und um 16.30 Uhr die Gelegenheit, sich näher über die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten in dem renommierten Logistikunternehmen zu informieren. Nach kurzen einführenden Vorträgen gibt es die Möglichkeit, an einem Lagerrundgang teilzunehmen und im Anschluss sogar gleich in die Praxis einzutauchen: „Unsere Gäste dürfen zu guter Letzt noch eine knifflige Stapleraufgabe lösen“, macht Heiko Andreas Helmke als Geschäftsführer für den Bereich Operations neugierig.

Wann? Donnerstag, 21. April, 15.30 Uhr

Weiterlesen: Tag der Logistik bei Obermann am 21. April 2016

Anzeige:

NABU Osterode startet Fotowettbewerb: Tiere, Pflanzen und Landschaften

Schafgarbe auf Bergwiese

Schafgarbe auf einer Harzer Bergwiese / Foto von Walter Wimmer

Osterode am Harz. Ab sofort können Hobby-Fotografen insgesamt bis zu drei Fotos für die Kategorien „Tiere“, „Pflanzen“ und „Landschaften“ aus dem Landkreis Osterode am Harz einreichen. Die Fotos sind in Papierform 10 cm x 15cm oder 13cm x 18 cm mit Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse auf der Rückseite an den NABU Osterode, Abgunst 1, 37520 Osterode am Harz zu senden oder während der Öffnungszeiten abgeben. Die Fotorechte gehen an den NABU Osterode über und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Osterode am Harz, ausgenommen die Jurymitglieder. Die Jury besteht aus einem Vertreter des HarzKuriers, des Kunstkreis Osterode, dem Fotografen Wolfgang Böttner, www.eseltreiber.de und Wolfgang Rackow vom NABU Osterode.

Da u.a. aus den Siegerfotos für 2017 ein Fotokalender gedruckt werden soll, bittet der NABU, die Fotos nach der Prämierung per Mail zur Verfügung zu

Weiterlesen: NABU Osterode startet Fotowettbewerb: Tiere, Pflanzen und Landschaften

Anzeige:

Premiere bei Obermann: Planspiel zur Nachhaltigkeit

Planspiel bei Obermann

Planspiel bei Obermann / Foto: Veranstalter

Forschungsprojekt Green² – Green Logistics in Agrobusiness in der Praxis Wer ist der Green Warehouse Champion? – Diese Frage stellten sich vor kurzemn einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Obermann Unternehmensgruppe aus Osterode. Im Rahmen eines Workshops, der durch den Obermann-Partner Albema initiiert wurde, nahmen sie an einem spannenden Planspiel teil: „Ziel des Spiels war es, neues Wissen aus dem Bereich der nachhaltigen Lagerführung zu vermitteln und mit Fachinhalten aus der Lagerlogistik zu verbinden“, erklärt Heiko Andreas Helmke als Obermann-Geschäftsführer für den Bereich Operations. Die Mitarbeiter aus verschiedenen Ebenen und Abteilungen des Standorts Landwehr waren damit Erstanwender des Brettspiels „Green Warehouse Champion“. Als Anreiz lockten Goldmedaillen, die man im Spiel durch den direkten Austausch von Erfahrungen und Wissen über die Abteilungsgrenzen hinweg gewinnen konnte.

Neben Fachinhalten wurden dabei auch die Sozial- und Kommunikationskompetenzen der Teilnehmer geschult. Da vor allem auch der Teamgeist der Mitspieler gefragt

Weiterlesen: Premiere bei Obermann: Planspiel zur Nachhaltigkeit

Anzeige:

Kirchenkonzert mit Angelika Milster am 05. Januar 2016 in der St. Jacobi-Schloßkirche in Osterode

angelika milster

Angelika Milster / Foto: Veranstalter

Begegnungen mit Angelika Milster – „Musical trifft Klassik“ auf der Kirchenkonzert-Tour “Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen”. In Abwandlung dieser Sentenz des französischen Schriftstellers Guy de Maupassant gilt: “Es sind die Begegnungen mit Künstlern wie Angelika Milster, die Musik erlebenswert machen”. “Begegnungen” ist dann auch der Leitgedanke, unter den Angelika Milster ihr neues Kirchenkonzertprogramm gestellt hat.

Die Sängerin, die den meisten vor allem als Ikone des Musicals, als Stargast zahlloser Fernsehshows und als gefragte Schauspielerin am Theater und in Film- und TV-Produktionen bekannt ist, hat seit über zehn Jahren Auftritte in Kirchen zum festen Bestandteil ihres prall gefüllten Terminkalenders gemacht. Mittlerweile sind es weit mehr als 500 solcher Konzerte, mit denen sie Publikum und Kritiker gleichermaßen und quer durch die gesamte Republik begeistern konnte. Von Jürgen Grimm an der Orgel kongenial begleitet, gelingt Angelika Milster mit ihrer ebenso wandelbaren

Weiterlesen: Kirchenkonzert mit Angelika Milster am 05. Januar 2016 in der St. Jacobi-Schloßkirche in Osterode

Anzeige:

Obermann begrüßt Azubis und neue Mitarbeiterin – Vielfältige Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten bei der Unternehmensgruppe

Vor über 120 Jahren hätte Fritz Obermann wohl nicht gedacht, was einmal aus seinem selbstgegründeten Fuhrgeschäft wird. Rund 350 qualifizierte Mitarbeiter bringen heute ihr Know-How an mehreren Standorten in die Unternehmensgruppe ein. Und Obermann wächst weiter: Oliver Schulz, Personalleiter im Unternehmen, und Marion Klas aus dem Recruiting begrüßten aktuell bei sommerlichen Temperaturen drei neue Azubis auf dem Werksgelände. Die spannende und abwechslungsreiche Zeit, die sie erwartet, hat Rebecca Kerl schon hinter sich: sie hat ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden und wurde übernommen.

Erste Schritte ins Berufsleben – drei neue Auszubildende bei Obermann

Erfolgreich absolvierte Einstellungstests und Vorstellungsgespräche – damit haben Jonas Klee, Janine Hylla und Simon Kobbe die ersten Hürden ins Berufsleben gemeistert. Wichtig ist, sich mit dem Arbeitgeber im Vorfeld auseinander zu setzen, weiß Marion Klas aus dem Recruiting, und mit dem zukünftigen „Traumjob“. Und auch wenn der bei den dreien unterschiedlich aussieht – dank vielfältiger Möglichkeiten bei Obermann –

Weiterlesen: Obermann begrüßt Azubis und neue Mitarbeiterin – Vielfältige Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten bei der Unternehmensgruppe

Anzeige:

UNSER HARZ August 2015: Queste, Erichsburg, Kamax Osterode, Fledermäuse und Umweltpraktikum im Nationalpark Harz

m_witte_i_theel

Commerzbank-Praktikantin Miriam Witte (links) in Aktion mit Kindern und Jugendlichen, Eltern und Rangern. Foto: Nationalpark Harz

Clausthal-Zellerfeld. In diesem Jahr wurde in Questenberg für die Queste ein neuer Stamm angebracht, wie dies seit den Dreißigerjahren des 19. Jahrhunderts in unregelmäßigen Abständen von 4 – 25 Jahren belegt ist. Ernst Kiehl schreibt anlässlich dieses Ereignisses, das diesmal nach 15 Jahren stattfand, über die Symbolik, die Bäume und bestimmte Zeichen in unseren Bräuchen verkörpern.

Wahrscheinlich in den ersten Jahrzehnten des 13. Jahrhunderts wurde die Erichsburg errichtet, deren Überreste an der Straße zwischen Güntersberge und Gernrode noch heute von dieser kriegerischen Zeit in Deutschland zeugen. Bei Mägdesprung, an der ehemaligen Heerstraße von Gernrode nach Harzgerode, liegt die Ruine der Heinrichsburg – auch sie verbunden mit vielen Geschichten von Raub und Totschlag, die Horst Lange neben den nachgewiesenen Geschichtsdaten zu diesen beiden Burgen zusammengetragen hat.

Sowohl der dritte als auch der vierte Bericht führen

Weiterlesen: UNSER HARZ August 2015: Queste, Erichsburg, Kamax Osterode, Fledermäuse und Umweltpraktikum im Nationalpark Harz

Anzeige:

Veranstaltung “triff:obermann” war ein voller Erfolg

triff obermann 2015

Tag der offenen Tür auf dem Obermann-Firmengelände / Foto: Veranstalter

Obermann-Firmengelände wurde zur Westernstadt – Zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür in Gittelde-Teichhütte

„Einen derartigen Ansturm auf unsere Veranstaltung gab es noch nie. Selbst im vergangenen Jahr hatten wir nicht so viele Besucher – und das, obwohl damals das Wetter wesentlich freundlicher war“, berichtet Heiko Andreas Helmke begeistert. Der Geschäftsführer der Obermann Unternehmensgruppe für den Bereich Operations meint damit die Veranstaltung „triff:obermann“, die am 20. Juni auf dem Gelände des Logistik- und Speditionsdienstleisters in Gittelde-Teichhütte stattfand. Von 11 bis 15 Uhr wurden den Besuchern bei dem Tag der offenen Tür interessante Einblicke in das Unternehmen und speziell in die drei Geschäftsbereiche Logistik, Spedition und Nutzfahrzeuge geboten – diesmal im „Wild-West“-Stil.

Durch verschiedene Attraktionen vom Hufeisen-Weitwurf bis hin zum Mini-Stapler-Fahren zwischen Heuballen verwandelte sich das Firmengelände in der Thüringer Straße in eine kleine Westernlandschaft, die mit Kletterwand und Hüpfburg

Weiterlesen: Veranstaltung “triff:obermann” war ein voller Erfolg

Anzeige:

triff obermann: Der etwas andere Tag der offenen Tür – Logistik- und Speditionsunternehmen zeigt am 20. Juni seine „wilde“ Seite

Der wilde Westen fängt gleich hinter Osterode an – jedenfalls am Samstag, den 20. Juni, wenn die Obermann Unternehmensgruppe zum dritten Mal in Folge zu ihrer Veranstaltung „triff:obermann“ einlädt. Von 11 bis 15 Uhr zeigt das Unternehmen an seinem Standort in Gittelde-Teichhütte bei dem etwas anderen Tag der offenen Tür, wie erfolgreiche Logistik im 21. Jahrhundert aussieht. „Und die darf auch schon mal für einen Tag lang unter dem Motto ‚wilder Westen‘ stehen – gerade weil wir als Speditionsdienstleister nah am Thema Trucks & Co. sind“, erklärt Obermann-Geschäftsführer für den Bereich Operations Heiko Andreas Helmke. Hinzu kommt, dass das Unternehmen in diesem Jahr viele junge Gäste – vornehmlich 3.- und 4.-Klässler mit ihren Familien – erwartet, da es in diesem Jahr Sponsor-Partner des Harzkurier-Projekts „SchulZ“ (Schule + Zeitung) ist.

Besichtigung der Lagerhallen, buntes Rahmenprogramm und der schönste Lkw

Um die Lesekompetenz von Kindern zu fördern, werden derzeit insgesamt 555

Weiterlesen: triff obermann: Der etwas andere Tag der offenen Tür – Logistik- und Speditionsunternehmen zeigt am 20. Juni seine „wilde“ Seite

Anzeige:

Osteroder Grundschulkinder bei der Obermann Unternehmensgruppe

Informationen und jede Menge Spaß bei Obermann – Osteroder Grundschulkinder besichtigten Logistik- und Speditionsunternehmen

Für einen Logistik- und Speditionsdienstleister in der Größenordnung der Obermann Unternehmensgruppe ist es eigentlich nicht außergewöhnlich, dass dort hin und wieder auch Werksbesichtigungen angeboten werden. Die Werksbesichtigung, die bei dem Unternehmen aus Osterode am 22. Mai stattfand, war jedoch anders als sonst. „Statt Geschäftspartneroder andere interessierte Erwachsene, haben wir an unserem Standort Rolandsweg am Freitagvormittag über 20 Schülerinnen und Schüler der beiden vierten Klassen der Grundschule Lasfelde und ihre Klassenlehrerinnen bei uns begrüßt. Das war auch für uns als Unternehmen eine ganz neue Erfahrung“, erklärt Heiko Andreas Helmke, der die Besichtigung als Geschäftsführer für den Bereich Operations begleitet hat.

Sponsor-Partner Obermann ganz genau kennenlernen

Die Führung durch Werkstatt, Waschhalle und Lager fand im Rahmen des Projekts „SchulZ“ (Schule+Zeitung) statt, mit dem der Harzkurier die Lesekompetenz von Kindern fördern möchte und das in diesem Jahr von der

Weiterlesen: Osteroder Grundschulkinder bei der Obermann Unternehmensgruppe

Anzeige:

Ein Hauch von Hollywood bei der Obermann Unternehmensgruppe

Ein Hauch von Hollywood zieht durch den Harz – Obermann Unternehmensgruppe beliefert weltbekannte Filmstudios

„And the oscar goes to…” – knapp zwei Monate ist es her, dass im Dolby Theatre in Los Angeles bereits zum 87. Mal die begehrten Oscars verliehen wurden. Viele der prämierten Filme wie „Boyhood“, „The Grand Budapest Hotel“, „The Imitation Game“ oder „Interstellar“ wurden auf Filmmaterial der Firma Kodak gedreht – und die arbeitet bereits seit 2001 erfolgreich mit der Obermann Unternehmensgruppe aus Osterode zusammen. Seit November vergangenen Jahres betreut der Logistik- und Speditionsdienstleister nun auch den Bereich Kodak Entertainment Imaging und ist damit für die Lagerung und den Versand des hochsensiblen Filmmaterials zuständig, auf dem in naher Zukunft die nächsten Hollywood-Blockbuster wie zum Beispiel der neue „James Bond“ entstehen werden.

Filmrollen müssen bei bestimmter Durchschnittstemperatur gelagert werden

„Im Rahmen unserer bisherigen Dienstleistungen ist im Laufe der Jahre auf unserem Gelände an der Landwehr

Weiterlesen: Ein Hauch von Hollywood bei der Obermann Unternehmensgruppe

Anzeige:

Gedenken an die Harzer Todesmärsche 1945 am 14. April 2015 im HöhlenErlebnisZentrum Iberg

Der Iberg – eine Station auf den Harzer Todesmärschen 1945 Gedenkveranstaltung mit Einweihung einer Gedenktafel im Iberg am 14. April 2015 um 18 Uhr im HöhlenErlebnisZentrum

Im April 1945 wurden allein aus dem KZ Mittelbau-Dora und seinen Außenlagern über 40.000 KZ-Häftlinge in Marsch gesetzt. Vier Wochen später, bei Kriegsende, waren gut ein Viertel davon tot: verhungert, verdurstet, erstickt, erschlagen, erschossen, bei lebendigem Leibe verbrannt oder an Krankheiten gestorben.

Auf dem Todesmarsch von ca. 3500 Häftlingen von Osterode nach Oker konnten drei russische Häftlinge fliehen. Sie kamen bis zum Iberg und versteckten sich in einer Höhle. Am Morgen des 10.4.1945 entdeckte sie ein Bergmann aus Bad Grund und machte dem Ortsgendarmen Meldung. Der schickte drei Volkssturmmänner los, die sie gefangen nahmen und aus nächster Nähe erschossen. Die Mörder wurden nicht ermittelt, das Gerichtsverfahren 1948 eingestellt.

Für die drei Russen und stellvertretend für alle Opfer wird im Iberg eine Gedenktafel eingeweiht

Weiterlesen: Gedenken an die Harzer Todesmärsche 1945 am 14. April 2015 im HöhlenErlebnisZentrum Iberg

Anzeige:

Unser Harz Februar 2015 – Stolberger Volksmusik, Goldschmiedefamilie Uder aus Osterode sowie Gneis im GeoPark Harz

gneis

Ein Stück Gneis – das wohl ungewöhnlichste Gestein des Harzes / Foto von H.-J. Franzke

UNSER HARZ Februar: „Stolberg im Talgrund, wie prangst du so traut“ – Volksmusikpflege in Stolberg/Harz; Einiges über die Goldschmiedefamilie Uder, die im 17. und 18. Jahrhundert in Osterode tätig war, sowie einen kostbaren Pokal; Der Vergangenheit verpflichtet, in die Zukunft gewandt – Museumsarbeit im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft; „Die Stolberger Damenkapelle“, Teil 7, Gneis – das Gestein des Jahres 2015 gibt es auch im GeoPark Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen

Clausthal-Zellerfeld. Lieder und Tänze hatten in Stolberg eine lange Tradition, die noch etliche Jahre nach der Wende gelebt wurde, bis sie schließlich aufgrund von Überalterung durch veränderte wirtschaftliche Verhältnisse und Mobilität zum Erliegen kam. Heute zeugt davon noch die „Straße der Lieder“, der Weg zwischen dem Schindelbruch-Resort und dem Josephskreuz, mit einzelnen Stationen, an denen zum Verweilen und Singen eingeladen wird. Ein

Weiterlesen: Unser Harz Februar 2015 – Stolberger Volksmusik, Goldschmiedefamilie Uder aus Osterode sowie Gneis im GeoPark Harz

Anzeige:

Antenne Niedersachsen rockt den Weihnachtsmarkt: Osterode singt mit Kaya Laß

Am Samstag, 29.11.2014, erwartet die Osteroder auf dem neuen Weihnachtsmarkt am Martin-Luther-Platz eine besondere Überraschung. Antenne Niedersachsen-Moderatorin Kaya Laß kommt gemeinsam mit dem festlich geschmückten Showtruck in die Stadt am Harz.

Die Weihnachtsmarktbesucher können von 15 bis 18 Uhr gemeinsam mit Kaya Laß die Klassiker der Adventszeit schmettern, lustige Selfies knipsen, ihr Wissen beim Weihnachtsquiz unter Beweis stellen und kostenlos Glühwein und Stollen genießen.

Dabei werden fleißig Spenden für Antenne Niedersachsen Hilft e. V. gesammelt, um in der Weihnachtszeit auch die Menschen nicht zu vergessen, denen es nicht so gut geht.

In den nächsten Wochen wird der Antenne Niedersachsen Showtruck auch bei den Weihnachtsmärkten in Wolfsburg (07.12.), Meppen (13.12.) und Oldenburg (19.12.) zu Gast sein.

PM: ULRICH EGGERT GWK mbH 30161 Hannover www.eggertgwk.de

Anzeige:

Durchweg begeisterte Besucher beim Event triff:obermann

stapler obermann 2014

Die Stapler-Challenge erfreute sich bei den zahlreichen Besuchern großer Beliebtheit. Quelle: Obermann Unternehmensgruppe.

„Das macht richtig viel Spaß. Ihr glaubt gar nicht, wie frei man sich da oben fühlt. Also ich würde sofort hier anfangen zu arbeiten!“, schwärmt Renate Ritter als sie aus dem LKW-Führerhaus steigt, auf dem in großen Lettern die Worte „Obermann spedition plus“ stehen. Gemeinsam mit ihren Freundinnen ist die 65-Jährige aus Osterode am vergangenen Samstag nach Gittelde-Teichhütte gekommen, um auf dem Firmengelände der Obermann Unternehmensgruppe hautnah zu erfahren, was es heißt, Teil eines Logistik- und Speditionsunternehmens zu sein. „Mit unserer Veranstaltung ‚triff: obermann‘ wollten wir unseren Gästen die Gelegenheit geben, einmal einen Blick hinter die Kulissen eines großen Logistik- und Speditionsunternehmens zu werfen und live zu erleben, was genau wir hier bei Obermann eigentlich machen“, erklärt Geschäftsführer Heiko Andreas Helmke.

Mit dem LKW auf dem Obermann-Firmengelände unterwegs Von 11 bis 15 Uhr wurde den

Weiterlesen: Durchweg begeisterte Besucher beim Event triff:obermann

Anzeige:

Triff Obermann: Logistik und Spedition zum Anfassen – Osteroder Unternehmensgruppe lädt am 18. Oktober 2014 nach Gittelde ein

plakat obermann oktober 2014

Veranstaltungsplakat – triff:obermann

Segway fahren, Stapler-Challenge und einen Blick „unter die Haube“ eines LKWs werfen – das alles und zahlreiche weitere Attraktionen können die Besucher des Obermann-Firmengeländes am 18. Oktober in Gittelde-Teichhütte erleben. Unter dem Motto „triff:obermann“ lädt die Obermann Unternehmensgruppe am Samstag von 11 bis 15 Uhr dazu ein, die Welt der Mobilität dort kennenzulernen, wo sie tagtäglich gelebt wird. Ob Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern, junge Menschen, die sich für eine Ausbildung im Logistik- oder Speditionsbereich interessieren oder Arbeitssuchende, deren Herz für die Mobilitätsbranche schlägt: Sie alle haben bei dem etwas anderen Tag der offenen Tür die einmalige Gelegenheit, ganz nah am Ort des Geschehens zu sein. „Nach der positiven Resonanz auf unsere erste Veranstaltung dieser Art im vergangenen Jahr, stand für uns schnell fest, dass es 2014 nicht nur eine Wiederholung, sondern eine Steigerung geben muss“, erklärt Heiko Andreas Helmke als Geschäftsführer der Unternehmensgruppe.

Vielschichtiger Blick

Weiterlesen: Triff Obermann: Logistik und Spedition zum Anfassen – Osteroder Unternehmensgruppe lädt am 18. Oktober 2014 nach Gittelde ein

Anzeige:

Die Welt zu Gast in Osterode: Hochkarätiges internationales Publikum trifft sich zu einem Energiesymposium bei Piller

Piller Symposium 2014

Energiesymposium 2014: 120 Experten aus 18 Ländern bei der Auftaktveranstaltung in Bad Lauterberg / Foto: Veranstalter

Osterode, 17. September 2014 Das Symposium fand am 15. – 16. September statt. Im Fokus der Veranstaltung stand die unterbrechungsfreie Stromversorgung in Rechenzentren und Industrie. Weltweit führende Experten aus 18 Ländern, darunter Deutschland, USA, Großbritannien, Frankreich, Brasilien, Australien, Singapur, Korea, Malaysia und Indien, tauschten sich über aktuelle Themen, kommende Trends und innovative Lösungen in diesen Bereichen aus.

Zu dem Event, welches in diesem Jahr unter dem Motto „Powering thought“ stand, versammelten sich Top-Manager von Google, Yahoo, IBM, Oracle, Dell, T-Systems, Vodafone, Daimler, Volkswagen und anderen global operierenden Unternehmen. Weil die meisten der rund 120 Teilnehmer aus dem Ausland anreisten, wurde die Veranstaltung in englischer Sprache abgehalten.

So global wie die Teilnehmerliste war auch der Schwerpunkt der Vorträge: Im Mittelpunkt stand der Klimaschutz und insbesondere die Energieeffizienz in der industriellen Stromversorgung. Im Rahmen der

Weiterlesen: Die Welt zu Gast in Osterode: Hochkarätiges internationales Publikum trifft sich zu einem Energiesymposium bei Piller

Anzeige:

Ausbildung bei Obermann: Alles andere als „tote Hose“! – Osteroder Unternehmen begrüßt sieben neue Auszubildende

ausbildung obermann

Obermann-Personalleiter Oliver Schulz (mitte) mit Jens Böttcher (links) und Robin Kellner (rechts). Beide wurden nach erfolgreicher Ausbildung im Bereich Lagerlogistik in ein festes Beschäftigungsverhältnis übernommen. Foto: Obermann Unternehmensgruppe

Dem Harz sagt man so einiges nach: Eine traumhaft schöne Landschaft, zahlreiche Erholungsmöglichkeiten und Wellness-Angebote, die zum ausgiebigen Entspannen einladen – eigentlich durchweg positive Merkmale, die jedoch vor allem bei Jugendlichen nicht selten einen negativen Beigeschmack hinterlassen. Abgestempelt als vermeintliche „Tourismus- und Seniorenhochburg“ sind sie oft der Meinung, der Harz hätte für ihre Altersgruppe nicht viel zu bieten. Dass im Harz jedoch alles andere als „tote Hose“ herrscht, zeigt unter anderem die in Osterode ansässige Obermann Unternehmensgruppe, die jungen Menschen mit ihrem vielfältigen Ausbildungsangebot zahlreiche Karrierechancen in der Region bietet.

Attraktive Ausbildungsangebote für junge Menschen Von Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistungen, Fachkräften für Lagerlogistik und Fachlageristen über Berufskraftfahrer bis hin zu Kraftfahrzeugmechatronikern für den Bereich Nutzfahrzeugtechnik: Die Berufsbilder bestechen nicht nur durch

Weiterlesen: Ausbildung bei Obermann: Alles andere als „tote Hose“! – Osteroder Unternehmen begrüßt sieben neue Auszubildende

Anzeige:

100 Jahre Waldgaststätte Hanskühnenburg

hanskuehnenburg katja john

Die Hanskühnenburg – Foto von Katja John (Nationalpark Harz)

Osterode am Harz. Am Samstag des 24. Mai 2014 feiert der Turm der Nationalpark-Waldgaststätte “Hanskühnenburg” sein 100-jähriges Bestehen. Diesen Anlass möchten wir mit Ihnen feiern und laden Sie herzlich ein. Vertreter des Landkreises Osterode am Harz und des Nationalparks Harz sowie zahlreiche Wanderfreunde und Moutainbiker werden auf der Hanskühnenburg zu einer Jubiläumsfeier erwartet. Auch Sie sind herzlich willkommen!

Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Bei frisch gezapftem Fassbier und Leckereien vom Grill wird man die musikalische Unterhaltung der Tennessee Birds aus Riefensbeek-Kamschlacken genießen können – sie werden Oldies aus den 50er, 60er und 70er und präsentieren.

Mehr zur Hanskühnenburg – immer eine Wanderung wert! Wandernd, mit dem Mountainbike oder im Winter mit Langlaufskiern kann man die bekannte Nationalpark-Waldgaststätte Hanskühnenburg auf vielen Wegen erreichen – wir liegen „mitten drin“ zwischen Osterode, Riefensbeek, Sieber und Oberharz.

Von der Bleichestelle in

Weiterlesen: 100 Jahre Waldgaststätte Hanskühnenburg

Werbung