Anzeige:

GPS-Entdeckertouren zur Waldentwicklung im Nationalpark Harz

ruz gps 2014

Start einer Bildungsschnitzeljagd: Der Umgang mit den GPS-Geräten wird zuerst geübt. Foto: Thomas Schwerdt

Wenn Bildung auf Technik trifft: GPS-Entdeckertouren zur Waldentwicklung im Nationalpark Harz Wernigerode – Sankt Andreasberg. „Die Dose muss doch hier irgendwo sein!“ Haukes Blick wechselt zwischen GPS-Gerät und dem Wegrand. Nach einigen Minuten des Suchens halten der 15-Jährige und seine Mitschüler eine grüne Plastikbox in den Händen. Schnell ist der darin hinterlegte Arbeitsauftrag vorgelesen. Ein Luxmeter wird dem Forscherrucksack entnommen und damit einige Lichtmessungen durchgeführt. Nach dem Notieren der Ergebnisse muss die Dose noch zurück an ihren Patz, dann geht es schon weiter.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c der Realschule Goldene Aue aus Goslar waren zu Gast im Regionalen Umweltbildungszentrum (RUZ) Nationalpark Harz. Gemeinsam mit ihrer Fachlehrerin Nicole Kambas haben sie entlang der Wege nach versteckten Arbeitsaufträgen gesucht, die sich rund um das Thema Ökosystem Wald drehen. Ihre Ausrüstung: GPS-Geräte mit den jeweiligen

Weiterlesen: GPS-Entdeckertouren zur Waldentwicklung im Nationalpark Harz

Anzeige:

Bingo-Umweltstiftung zeichnet „Formicarium im Haus der Natur“ als Projekt des Monats Mai 2014 aus

Formicarium

Das ausgezeichnete Formicarium betrachten v.l.n.r.: Karsten Beer, Geschäftsführer Niedersächische BINGO-Umweltstiftung, Anja Fischer, Nationalpark-Rangerin, Christiane Lorenz-Laubner, ehem. Leiterin des Hauses der Natur, Dr. Bettina König, Leiterin des Haus des der Natur, und Friedrich Gregorius, Geschäftsführer Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Niedersachsen. Foto von Friederike Wübbeler

BAD HARZBURG/HANNOVER. Jüngst ehrte der Geschäftsführer der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung (NBU), Karsten Behr, das Projekt „Formicarium im und am Haus der Natur“ des Landesverbandes Niedersachsen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) als Projekt des Monats Mai.

Die Ehrung der Bingo-Umweltstiftung – verbunden mit einem Scheck über 500 € – wird monatlich für Förderprojekte ausgesprochen, um besonders das ehrenamtliche Engagement und die langfristige Etablierung von Zielen im Naturschutz und der Umweltbildung zu würdigen. In der Ehrung in Bad Harzburg wurde insbesondere der Vorbildcharakter der geförderten Aktivitäten hervorgehoben, denn das Projekt basiert auf der engen Kooperation mit verschiedenen lokalen Akteuren und verfolgt einen innovativen Umweltbildungsansatz.

Ziel des Projekts ist es, die

Weiterlesen: Bingo-Umweltstiftung zeichnet „Formicarium im Haus der Natur“ als Projekt des Monats Mai 2014 aus

Anzeige:

Forschungsergebnis: Fehlender „Winterschlaf“ kann Wachstum bremsen

Viele Menschen glauben noch immer, daß die Sonne einen großen Einfluß auf das Klima der Erde hat.

Bisher glaubte man, Sonnenlicht sei ursächlich für das Pflanzenwachstum verantwortlich. Ein Forscherteam einer bedeutenden süddeutschen Technischen Universität kam nun zu einem ganz anderen Ergebnis.

In einem sechswöchigen Laborversuch in der Klimakammer führten die Wissenschaftler an Zweigen von zahlreichen verschiedenen Bäumen und Sträuchern Experimente mit Kälte und Licht durch. So gelangten sie zu der neuen Erkenntnis, daß – je kälter es war, im Anschluß um so eher das Wachstum der Pflanze begann.

Das weist darauf hin, daß Bäume und Sträucher im Winter eine Art „Kälteschlaf“ durchleben und sich so vor dem Erfrieren schützen. Der Effekt dieses „Winterschlafes“ ist bei den einzelnen Arten unterschiedlich stark ausgeprägt. Die Folge ist, daß bei manchen Bäumen nach einem milden Winter das Wachstum vergleichsweise spät einsetzt. Dieses Verhalten kann gravierende Auswirkungen auf das Ökosystem haben.

Weiterlesen: Forschungsergebnis: Fehlender „Winterschlaf“ kann Wachstum bremsen