Anzeige:

Insektennisthilfe am Nationalparkhaus Sankt Andreasberg jetzt gut ausgeschildert

Insektennisthilfe erhält ein Schild – Commerzbank-Umweltpraktikant Julius Weimper beschriftet Nisthilfe Wernigerode – Sankt Andreasberg. Die Insektennisthilfe, auch Insektenhotel genannt, am Nationalparkhaus Sankt Andreasberg ist schon etwas in die Jahre gekommen. Julius Weimper, der ein von der Commerzbank gefördertes dreimonatiges Umweltpraktikum im Nationalparkhaus absolviert, hatte sich deshalb ihrer angenommen. Verschiedene Elemente wurden ganz ausgetauscht, andere aufgearbeitet. Zudem hat er ein ansprechendes Schild erstellt, das die Nisthilfe insgesamt erklärt.

Walter Wimmer, Leiter des Nationalparkhauses, freut sich über dieses Engagement: „Die Commerzbank-Umweltpraktikanten sind alljährlich ein echter Gewinn für unsere Arbeit.“ Aber auch Praktikant Julius Weimper, der in Bonn Geografie studiert, schwärmt von dem Projekt: „Hier habe ich die Möglichkeit, inhaltliche Arbeit mit gestalterischen und handwerklichen Tätigkeiten zu verbinden und damit etwas für die Praxis zu schaffen.“ Und so konnte er das Schild rechtzeitig für die Dreharbeiten zum Jubiläumsfilm für das Commerzbank-Umweltpraktikum anschrauben.

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

NABU zeichnet schwalbenfreundliche Häuser aus – Torfhaus ist Niedersachsens höchstgelegene Schwalbenkolonie

Torfhaus – Goslar. Der NABU Niedersachsen hat die ersten beiden schwalbenfreundlichen Häuser im Landkreis Goslar im Rahmen seines NABU-Projekts “Schwalben willkommen” mit einer Plakette und Urkunde ausgezeichnet. Seit April sind sie aus Afrika zurück, die Schwalben, die in Torfhaus brüten – mit Brockenblick. Am Nationalpark-Besucherzentrum und an der Rangerstation gegenüber werden nicht nur Schwalbennester geduldet, sondern hier wurden in der Vergangenheit auch Kunstnester als Nisthilfen angebracht. Dieses harmonische Zusammenleben von Vogel und Mensch nahm der NABU Niedersachsen zum Anlass, die beiden Plaketten “Hier sind Schwalben willkommen” zum Anbringen an die Häuser beiderseits der Bundesstraße 4 auf Torfhaus.

Walter Wimmer, NABU Regionalgeschäftsführer, bedankte sich bei Heike Albrecht, der Leiterin des Nationalpark-Besucherzentrums, und Dirk Gronowski von der Rangerstation mit einer Urkunde für diesen „wertvollen Beitrag zum Artenschutz. Schwalben sind Kulturfolger, sie sind darauf angewiesen, dass sie von den Menschen in ihrer direkten Umgebung toleriert werden“, betonte der NABU-Biologe. An den

Weiterlesen: NABU zeichnet schwalbenfreundliche Häuser aus – Torfhaus ist Niedersachsens höchstgelegene Schwalbenkolonie

Werbung