Anzeige:

Insektennisthilfe am Nationalparkhaus Sankt Andreasberg jetzt gut ausgeschildert

Insektennisthilfe erhält ein Schild – Commerzbank-Umweltpraktikant Julius Weimper beschriftet Nisthilfe Wernigerode – Sankt Andreasberg. Die Insektennisthilfe, auch Insektenhotel genannt, am Nationalparkhaus Sankt Andreasberg ist schon etwas in die Jahre gekommen. Julius Weimper, der ein von der Commerzbank gefördertes dreimonatiges Umweltpraktikum im Nationalparkhaus absolviert, hatte sich deshalb ihrer angenommen. Verschiedene Elemente wurden ganz ausgetauscht, andere aufgearbeitet. Zudem hat er ein ansprechendes Schild erstellt, das die Nisthilfe insgesamt erklärt.

Walter Wimmer, Leiter des Nationalparkhauses, freut sich über dieses Engagement: „Die Commerzbank-Umweltpraktikanten sind alljährlich ein echter Gewinn für unsere Arbeit.“ Aber auch Praktikant Julius Weimper, der in Bonn Geografie studiert, schwärmt von dem Projekt: „Hier habe ich die Möglichkeit, inhaltliche Arbeit mit gestalterischen und handwerklichen Tätigkeiten zu verbinden und damit etwas für die Praxis zu schaffen.“ Und so konnte er das Schild rechtzeitig für die Dreharbeiten zum Jubiläumsfilm für das Commerzbank-Umweltpraktikum anschrauben.

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

Fledermäuse erleben mit dem Nationalparkhaus Sankt Andreasberg am 30. August 2014

braunes langohr m. koenig

Braunes Langohr im Wald. Foto von Marko König

Das Nationalparkhaus Sankt Andreasberg lädt ein: Vortrag und Exkursion zur 18. Internationalen Fledermausnacht

Von Zwergen, Bärten & Möpsen – Einblicke in die Erforschung der Fledermausfauna des Nationalparks Harz Im Rahmen seines Vortrags gibt der Nationalpark-Biologe Andreas Marten interessante Einblicke in die uns weitgehend verborgene Welt der Fledermäuse, stellt die Fledermausfauna des Nationalparks vor und berichtet von den neuesten Erkenntnissen der Fledermausforschung im Nationalpark.

anschließend, ca. 20.00 Uhr: Den Fledermäusen auf der Spur

Wanderung mit Fledermausdetektor. Wir beobachten und belauschen die Fledermäuse rund um’s Nationalparkhaus.

Zeit: Samstag, 30. August 2014, 18.30 Uhr (ca. 1 + 2 h) Ort: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg, Erzwäsche 1 Leitung: Andreas Marten / Ursel Morgenstern Kosten: Kinder 4,- €, Erw. 6,- €, Familien 14,- €

PM: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg Erzwäsche 1 37444 Sankt Andreasberg Tel.: 05582-923074 www.nationalparkhaus-sanktandreasberg.de

Weiterlesen: Fledermäuse erleben mit dem Nationalparkhaus Sankt Andreasberg am 30. August 2014

Anzeige:

Harzklub-Zweigverein Tanne stiftet Bank vor dem Nationalparkhaus Schierke

Schierke Bank Harzklub

Links: Hartmut Bartel, rechts Henning Möller, Leiter der Nationalparkwacht – Foto: Nationalpark Harz

Wernigerode – Schierke. Jüngst machten Mitglieder des Harzklub-Zweigvereins Tanne eine geführte Nationalpark-Wanderung von Schierke zum Brocken. Geführt vom Ranger Hartmut Bartel, selbst Mitglied und stellvertretender Wegewart im Harzklub-Zweigvereins Tanne, erlebten sie die Besonderheiten des Brockengebiets im Nationalpark Harz.

Am Ende der Wanderung wollte sich die Gruppe beim Nationalpark bedanken und schnell war der Beschluss zum Bau einer Sitzgruppe gefasst. Kurze Zeit später wurde die neugebaute Sitzgruppe zum Nationalparkhaus Schierke geliefert und dort aufgebaut. Eine kleine Plakette mit dem Hinweis „Gestiftet vom Harzklub Tanne“ ziert die Lehne. Schon kurze Zeit später wurden die Bänke von den ersten Wanderern angenommen – rechtzeitig zum Deutschen Wandertag 2014, der in diesen Tagen in der Nationalparkregion stattfindet.

Der Nationalpark sagt Danke!

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Weiterlesen: Harzklub-Zweigverein Tanne stiftet Bank vor dem Nationalparkhaus Schierke

Anzeige:

Kunstwerke zwischen Natur und Mensch – 20. Kunstausstellung „NATUR – MENSCH“ in Sankt Andreasberg wirft ihre Schatten voraus

kunst 2014 jury

Die Jury bei der Arbeit (v.l.): Dr. Elfi Krajewski, Jens Kilian, Stefan Grote, Detlef Kiep, Andreas Pusch, Cordula Dähne-Torkler, Theresa Thomas, Dr. Andrea Kirzinger und Dieter Utermöhlen – Foto von Juliane Hentze

Wernigerode – Sankt Andreasberg. 121 Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie, Bildhauerei und Installationen wird die diesjährige Kunstausstellung NATUR – MENSCH unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Umweltministers Stefan Wenzel vom 28.9. bis 25.10.2014 in Sankt Andreasberg zeigen.

Eine fachkundige Jury hat aus 834 Bewerbungen unter anderem aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, USA, Südafrika, Japan, Polen, Israel und Argentinien die diesjährige Ausstellung NATUR – MENSCH zusammengestellt.

Bereits zum 20. Mal findet die Ausstellung an verschiedenen Stellen in der Oberharzer Bergstadt und Nationalparkgemeinde statt. Die ausgestellten Arbeiten sollen zum Nachdenken, Wundern und Staunen anregen.

Mit insgesamt 834 Werken hatten sich 459 professionelle Künstlerinnen und Künstler in diesem Jahr um den Andreas-Kunstpreis beworben. 121 Arbeiten von insgesamt 98 Künstlern aus

Weiterlesen: Kunstwerke zwischen Natur und Mensch – 20. Kunstausstellung „NATUR – MENSCH“ in Sankt Andreasberg wirft ihre Schatten voraus

Anzeige:

Wildnis statt Universität – neue Commerzbank-Umweltpraktikanten im Nationalpark Harz

rucksackuebergabe st. andreasberg 2014 w.wimmer

Filialdirektor Roland Wolf mit den Commerzbank-Praktikanten (v.l.) Julius Weimper (Nationalparkhaus Sankt Andreasberg), Anna Blesch (Nationalpark-Bildungszentrum Sankt Andreasberg) und Sebastian Berbalk (Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus); Foto: Walter Wimmer.

Wernigerode – Sankt Andreasberg. Studenten unterstützen Schutzgebiete vom Watzmann bis zum Wattenmeer – auch im Nationalpark Harz. 51 Studierende aus dem In- und Ausland sind bundesweit im jährlich stattfindenden Commerzbank-Umweltpraktikum aktiv. Seit nunmehr knapp 25 Jahren bieten die teilnehmenden deutschen Nationalparke, Biosphärenreservate, Naturparke und die Commerzbank interessierten Studenten aller Fachbereiche die Möglichkeit, ihre Leidenschaft für die Natur mit praktischen Erfahrungen im Umwelt- und Naturschutz zu verbinden. Zwischen drei und sechs Monaten dauert das Umweltpraktikum, bei dem die Naturliebhaber die Theorie in den Hörsälen gegen die Praxis in Deutschlands einzigartigen Naturlandschaften tauschen.

Traditionell fand der Auftakt des Open-Air-Semesters im Rahmen einer gemeinsamen Einführungswoche im Nationalpark Bayerischer Wald statt. Im Wildniscamp des Nationalparks verbrachten die Praktikanten nicht nur intensive Tage in einer der schönsten Landschaften Deutschlands, sondern

Weiterlesen: Wildnis statt Universität – neue Commerzbank-Umweltpraktikanten im Nationalpark Harz

Anzeige:

Schacht Gnade Gottes saniert – Nationalparkhaus Sankt Andreasberg wieder gut erreichbar

St. Andreasberg 2014 w.wimmer

Die Untere Grundstraße ist wieder frei. Foto von Walter Wimmer

Sankt Andreasberg. Die Untere Grundstraße vor dem Nationalparkhaus Sankt Andreasberg ist endlich wieder frei befahrbar. Spürbares Aufatmen bei Walter Wimmer, dem Leiter des Nationalparkhauses, denn seit Anfang Dezember 2012 mussten er und sein Team sich mit der Sperrung der Straße herumplagen. Im vergangenen Jahr 2013 hatte das Haus rund 10 % Besucher weniger als im langjährigen Mittel üblich, was sich natürlich auch im Umsatz wiederspiegelte. Seine Hoffnung ist, dass sich mit wiederkehrendem Durchgangsverkehr nun auch die Besucherzahlen wieder erholen.

Die Vorgeschichte war harztypisch, denn sie hatte mit der langen Bergbaugeschichte dieses Mittelgebirges zu tun. Aus dieser Zeit stammen spannende Schaubergwerke wie die Grube Samson in Sankt Andreasberg und das Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft, aber auch kritische Altlasten wie schwermetallbelastete Halden, Böden und Gewässer sowie nachsackende Schächte. Genau so ein Schacht war hier das Problem, zumal er unmittelbar am Straßenrand lag.

Das

Weiterlesen: Schacht Gnade Gottes saniert – Nationalparkhaus Sankt Andreasberg wieder gut erreichbar

Anzeige:

Ostertermine mit dem Nationalparkhaus Sankt Andreasberg

bunte Eier Natur W.Wimmer

Auch in der Natur gibt es bunte Einer – hier verschiedene Vogeleier / Foto von Walter Wimmer

Nationalparkhaus Sankt Andreasberg ist über Ostern geöffnet und bietet zwei Veranstaltugen an

Mittwoch, 16.4., 14.30 Uhr (ca. 2 Stunden) Osterbasteln für Kinder Materialkosten 3,- €

und

Ostersonntag, 20. 4., 10.30 Uhr (ca. 1,5 Stunden) Tierische Ostern im Nationalparkhaus Hier gibt es Spannendes rund um das Ei zu hören und zu sehen – vom Millionenprodukt bis zum Einzelstück ist in der Natur alles verwirklicht. Anschließend Ostereiersuche für die Kleinen.

Weitere Informationen: www.nationalparkhaus-sanktandreasberg.de

Presse-Information: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg Erzwäsche 1 37444 Sankt Andreasberg www.nationalparkhaus-sanktandreasberg.de

Anzeige:

Sand – Ein spannendes Sediment * Vortrag am 19. März 2014 im Nationalparkhaus St. Andreasberg

Sand

Sand, wie wir ihn kennen (Foto von Walter Wimmer)

Edelsteine, Korallen und Mikrofossilien: Sand ist mehr als nur Baumaterial und Strandkorb-Unterlage. Wer könnte das eindrucksvoller präsentieren als Ralf Hermann, der Leiter des Deutschen Sandmuseums in Cramme?

Lassen Sie sich entführen in die farbenfrohe und vielfältige Welt des Sandes – ein Thema, das weltweit von Interesse ist. Der Vortrag bringt uns Sand in seiner ganzen Vielfalt näher. Korallensande aus der Karibik und Edelsteinsplitter aus der Grube „Roter Bär“ kommen ebenso vor wie Wüstenrosen aus Afrika und Sand aus der Ukraine. Übrigens: Sie nehmen schon Sand in den Mund, ehe Sie morgens aus dem Haus gehen. Lassen Sie sich überraschen!

Ort: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg, Erzwäsche 1 Zeit: Mittwoch, 19. März 2014, 19.00 Uhr Leitung: Ralf Hermann, Deutsches Sandmuseum, Cramme

Der Eintritt ist frei.

Presse-Information: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg www.nationalparkhaus-sanktandreasberg.de

Weiterlesen: Sand – Ein spannendes Sediment * Vortrag am 19. März 2014 im Nationalparkhaus St. Andreasberg

Anzeige:

Veranstaltungen des Nationalparkhauses Sankt Andreasberg im Februar 2014 – Winterwanderung und Botswana-Vortrag

Wüstenluchs

Felsen wie im Harz, nur der Luchs ist anders: Wüstenluchs in Botswana.

Veranstaltungen des Nationalparkhauses Sankt Andreasberg im Februar 2014: Winterwanderung durch das wilde Odertal Mit Einkehrmöglichkeit in der Nationalpark-Waldgaststätte Rinderstall Zeit: Donnerstag, 6. Februar, 10.00 Uhr, ca. 4 h Start: Sankt Andreasberg, Wandertreff am Kurhaus Leitung: Ursel Morgenstern Kosten: 5 € / Person

Baobab, Mopane und Fieberbäume – wo Elefanten, Löwen und Antilopen zu Hause sind – Botwanas Wildnis im sülichen Afrika Ein Vortrag von und mit Frank Raimer, Nationalpark Harz Zeit: Freitag, 7. Februar, 19.00 Uhr, ca. 1,5 h Ort: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg, Erzwäsche 1 Leitung: Frank Raimer, Nationalpark Harz Kosten: kostenfrei, Spende erbeten

Presse-Information: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg Erzwäsche 1 37444 Sankt Andreasberg Tel. 0 55 82 – 92 30 74 Fax 0 55 82 – 92 30 71 www.nationalparkhaus-sanktandreasberg.de

Weiterlesen: Veranstaltungen des Nationalparkhauses Sankt Andreasberg im Februar 2014 – Winterwanderung und Botswana-Vortrag

Anzeige:

Eröffnung der Sonderausstellung “Glanzlichter 2012″ am 11. Februar 2014 in Ilsenburg

Im Nationalparkhaus Ilsetal wird am 11. Februar 2014 die Sonderausstellung “Glanzlichter 2012″ eröffnet. Zu sehen sein werden dort die Gewinner des internationalen Naturfoto-Wettbewerbs, welche die Schönheit der Natur auf eindrucksvolle Weise widerspiegeln. Die Ausstellung wird bis zum 1. Juni 2014 jeweils von Dienstag bis Sonntag von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet sein. An Feiertagen kann die für alle Besucher kostenlose Sonderausstellung auch montags besichtigt werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Nationalparks Harz unter www.nationalpark-harz.de.

Anzeige:

Commerzbank-Umweltpraktikum 2014 im Nationalpark Harz – ab jetzt bewerben!

Der Goslarer Commerzbank-Filialleiter Roland Wolf übergibt die Umweltbildungs-Rucksäcke an die Praktikantinnen für die Umwelt Claudia Mothes (links) und Jenny Linde (rechts).

Commerzbank-Umweltpraktikum 2014 im Nationalpark Harz – ab jetzt bewerben! Studierende aller Fachrichtungen können sich für ein spannendes Open-Air-Semester bewerben. Wernigerode. Auch im Jahr 2014 ermöglicht die Commerzbank insgesamt 50 Studierenden aller Fachrichtungen ein spannendes Praxissemester in den schönsten Landschaften Deutschlands. In insgesamt 25 teilnehmenden deutschen Nationalparken, Naturparken und Biosphärenreservaten zwischen Nordsee und Alpen können die Teilnehmer ein mehrmonatiges Praktikum absolvieren. Die Commerzbank unterstützt mit einem Praktikantenentgelt und sorgt für die Unterkunft. Die Schutzgebiete übernehmen die fachliche Betreuung – so auch der Nationalpark Harz.

Zwischen Wattenmeer, Harz und den Alpen sind die Aufgaben so vielfältig wie die Einsatzorte: Neben der einmaligen Chance, Natur intensiv zu erleben und wertvolle Praxiserfahrungen zu sammeln, erhalten die Praktikanten auch Einblicke in den Arbeitsalltag der Beschäftigten in den teilnehmenden Schutzgebieten. Sie realisieren eigene

Weiterlesen: Commerzbank-Umweltpraktikum 2014 im Nationalpark Harz – ab jetzt bewerben!

Anzeige:

Kunstausstellung “NATUR – MENSCH” in Sankt Andreasberg noch bis zum 19. Oktober 2013

Viola Große mit ihrem ausgezeichneten Werk „Gespenst“

Wernigerode – Sankt Andreasberg. Noch bis zum 19.10.2013 steht das Verhältnis des Menschen zur Natur künstlerisch im Rampenlicht – und zwar im Rahmen der Kunstausstellung „NATUR – MENSCH“ in Sankt Andreasberg. Bereits zum 19. Mal findet die Ausstellung an verschiedenen Stellen in der Oberharzer Bergstadt und Nationalparkgemeinde statt – täglich von 11 – 17 Uhr in der Sankt Andreasberger Rathausscheune, der St. Andreaskirche und der Martini-Kirche. Zum Nachdenken, Wundern und Staunen sollen die Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Bildhauerei und Installationen dort anregen.

Mit insgesamt 682 Werken haben sich in diesem Jahr 390 professionelle Künstlerinnen und Künstler unter anderem aus Deutschland, Schweiz, Frankreich, USA, Mexiko und Japan um den Andreas-Kunstpreis beworben. Eine fachkundige Jury hat daraus 93 Arbeiten von insgesamt 79 Künstlern aus verschiedenen Bereichen der bildenden Kunst ausgewählt. Über die deutschen Grenzen hinaus ist die Kunstausstellung in Künstlerkreisen

Weiterlesen: Kunstausstellung “NATUR – MENSCH” in Sankt Andreasberg noch bis zum 19. Oktober 2013

Anzeige:

Cornwall – Diavortrag von Rüdiger Wohlers im Nationalparkhaus St. Andreasberg am 12. September 2013

Cornwall – Land der Gärten, Hecken und Steilküsten Dia-Vortrag von Rüdiger Wohlers, am 12. September um 19.30 Uhr im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg, Erzwäsche 1 – Eintritt frei, Spende erbeten. Lassen Sie sich entführen, in den faszinierenden Südwesten von Großbritannien. Rüdiger Wohlers stellt seine Wahlheimat in allen Facetten vor – das Land des Merlin, des König Artus und der Rosamunde Pilcher. „Wir haben Rüdiger Wohlers mit seinem Vortrag schon in vielen Orten zu Gast gehabt und jedes Mal waren die Zuhörer von der Landschaft und Geschichte Cornwalls begeistert”, berichtet Walter Wimmer, Leiter des Nationalparkhauses. “Wohlers wird Cornwall jenseits aller Klischees vorstellen – so, wie es wirklich ist und wie es jeder selbst erleben kann. Eine besondere Rolle spielt dabei die Entstehung der Jahrtausende alten Heckenlandschaft, aber natürlich auch die vom milden Klima durch den warmen Golfstrom verwöhnten Gärten. Es werden auch die unter inhaltlicher NABU-Leitung stattfindenden Bustouren nach Cornwall

Weiterlesen: Cornwall – Diavortrag von Rüdiger Wohlers im Nationalparkhaus St. Andreasberg am 12. September 2013

Anzeige:

Ausstellung “Erdenwesen” im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg bis 23. 08. 2013 verlängert

Literatisch-fotografische Pilzausstellung verlängert Das Nationalparkhaus Sankt Andreasberg verlängert die Sonderausstellung „erdenwesen“ der Lichtbildwerkgemeinschaft Weiser Börstinghaus noch bis zum 23. August.

Gezeigt werden künstlerisch inszenierte Pilzfotos, denen jeweils Zitate bekannter Literaten zugeordnet sind, die bis in die vorchristliche Zeit zurückreichen und die die Aussage der Bilder untermauern, erweitern und auf Zusammenhänge zwischen aktuellen Themen und vergangenen Zeiten aufmerksam machen. Der Eintritt ist frei.

Die Lichtbildwerkgemeinschaft Weiser Börstinghaus – das sind Joachim Weiser und Dirk Börstinghaus – bedient sich bewusst der Schwarzweißfotografie, überwiegend analog, um Situationen, Gegenstände und Lebewesen der Gegenwart und Vergangenheit besonders klar, authentisch und zeitlos zu porträtieren. Dabei sehen die Künstler diese Form der Fotografie nicht als veraltet oder gar überholt, sondern als eigenständige Ausdrucksform, bei der der Prozess vom Bedienen des Kameraauslösers, über die Entwicklung der Negative bis hin zum Fertigstellen des Papierabzuges für uns als elementarer Bestandteil der professionellen Fotografie gilt.

„Für uns stellt die Schwarzweißfotografie ein

Weiterlesen: Ausstellung “Erdenwesen” im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg bis 23. 08. 2013 verlängert

Anzeige:

“Praktikum für die Umwelt” – Wieder vier spannende Open-Air-Semester 2013 im Nationalpark Harz

“Praktikum für die Umwelt” – Wieder vier spannende Open-Air-Semester 2013 im Nationalpark Harz Wernigerode – Sankt Andreasberg. Die Commerzbank und Europarc Deutschland, der Dachverband der Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke, ermöglichen auch 2013 wieder 50 Studierenden ein drei- bis sechsmonatiges Praktikum in einer der 25 teilnehmenden Nationalen Naturlandschaften, d.h. Nationalparken, Naturparken oder Biosphärenreservaten. Die Commerzbank sorgt für Unterkunft und Praktikantengehalt und die Nationalen Naturlandschaften übernehmen die fachliche Betreuung – auch der Nationalpark Harz.

Das Praktikum bietet die einmalige Chance, Natur intensiv zu erleben und dabei wertvolle Erfahrungen für die spätere Berufswahl zu sammeln. Ob ein Sommer am Brocken oder auf der Hallig, im Weltnaturerbe Buchenwälder oder in den Alpen – die Einsatzstellen und Aufgaben sind vielfältig. Die Teilnehmer können ihr Fachwissen einbringen und durch praxisnahe Einblicke, zum Beispiel in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement oder Umweltbildung, ihre Kompetenzen erweitern. Die Bewerbungsfrist endete Mitte Januar 2013 und auch die Stellen im

Weiterlesen: “Praktikum für die Umwelt” – Wieder vier spannende Open-Air-Semester 2013 im Nationalpark Harz

Anzeige:

Nächtliches Treiben im Nationalpark – Fledermäuse und Schnecken

Mit dem Nationalparkhaus St. Andreasberg dem Nachtleben auf der Spur 26. Juni: Fledermäuse – Nachtgestalten der Dämmerung Beobachten und belauschen Sie diese faszinierenden Jäger der Nacht, von denen mehre Arten auch in Sankt Andreasberg jagen. Ursel Morgenstern gibt eine Einführung in diese spannende Tiergruppe und führt die anschließende Exkursion, auf der die Ultraschallrufe der Fledermäuse mit einem Bat-Detektor hörbar gemacht werden. Termin: Mittwoch, 26. Juni 2013, 19.30 Uhr (ca. 2h) Treff: Rehberger Grabenhaus Leitung: Ursel Morgenstern Kosten: Kinder 4 €, Erwachsene 6 €, Familien 14 € Anmeldung und Info unter 05582-923074 (Weitere Termine: 27. 7., 19.30 Uhr; 27. 8. und 4.9., 19.00 Uhr)

28. Juni: Nächtliches Treiben in Sankt Andreasberg Mit dem Schwerpunkt „Schnecken entdecken“ führt Walter Wimmer in die Nacht hinein. Der Biologe und Leiter des Nationalparkhauses wird dabei besonders auf die verschiedenen Schnecken-Arten sowie ihre Lebensräume und die faszinierenden Anpassungen daran eingehen, aber auch die übrigen Tiere der

Weiterlesen: Nächtliches Treiben im Nationalpark – Fledermäuse und Schnecken

Anzeige:

Für Frühaufsteher: ​Vogelstimmen-Wanderun​g in Sankt Andreasbe​rg​ am 1​1. Mai 2013 ab 5:30 Uhr

Wanderung mit dem Vogelkenner Karl-Heinz Siebeneicher zur Stunde der Gartenvögel – Die Gelegenheit zur Teilnahme an der bundesweiten Aktion des NABU Einblicke in das morgendliche Vogelkonzert in Sankt Andreasberg

Für ungeübte Ohren erscheint das morgendliche Vogelkonzert schier undurchdringlich. Mit etwas Übung lassen sich die verschiedenen Gesänge und Rufe aber gut unterscheiden. Karl-Heinz Siebeneicher wird die während der Wanderung gehörten Rufe und Gesänge vorstellen und erklären. Ganz nebenbei wird die Theorie zum Thema vermittelt. Nach dieser Wanderung werden Sie nicht nur Kuckuck und Zilpzalp am Ruf erkennen, sondern auch Arten wie Singdrossel, Kohlmeise und Zaunkönig heraushören. Sie werden überrascht sein, wieviele Vogelstimmen auch Sie nach dieser Wanderung erkennen! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer hat, sollte ein Fernglas mitbringen.

Treffpunkt: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg, Erzwäsche 1 Termin: Samstag, 11. Mai, 5.30 Uhr, Dauer ca. 3 h Leitung: Karl-Heinz Siebeneicher Info: 05582-923074 Kosten: 5 € Erwachsene, 2 € Kinder

Presse-Information: NABU

Weiterlesen: Für Frühaufsteher: ​Vogelstimmen-Wanderun​g in Sankt Andreasbe​rg​ am 1​1. Mai 2013 ab 5:30 Uhr

Anzeige:

Nationalparkhaus Sankt Andreasberg lädt ein zur Sonderausstellung „erdenwesen“ der Lichtbildwerkgemeinschaft Weiser Börstinghaus

Nationalparkhaus Sankt Andreasberg lädt ein zur Sonderausstellung „erdenwesen“ der Lichtbildwerkgemeinschaft Weiser Börstinghaus Gezeigt werden bis Ende Juli dieses Jahres künstlerisch inszenierte Pilzfotos, denen jeweils Zitate bekannter Literaten zugeordnet sind, die bis in die vorchristliche Zeit zurückreichen und die die Aussage der Bilder untermauern, erweitern und auf Zusammenhänge zwischen aktuellen Themen und vergangenen Zeiten aufmerksam machen. Der Eintritt ist frei.

Die Lichtbildwerkgemeinschaft Weiser Börstinghaus – das sind Joachim Weiser und Dirk Börstinghaus – bedient sich bewusst der Schwarzweißfotografie, überwiegend analog, um Situationen, Gegenstände und Lebewesen der Gegenwart und Vergangenheit besonders klar, authentisch und zeitlos zu porträtieren. Dabei sehen die Künstler diese Form der Fotografie nicht als veraltet oder gar überholt, sondern als eigenständige Ausdrucksform, bei der der Prozess vom Bedienen des Kameraauslösers, über die Entwicklung der Negative bis hin zum Fertigstellen des Papierabzuges für uns als elementarer Bestandteil der professionellen Fotografie gilt.

„Für uns stellt die Schwarzweißfotografie ein ideales Medium dar,

Weiterlesen: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg lädt ein zur Sonderausstellung „erdenwesen“ der Lichtbildwerkgemeinschaft Weiser Börstinghaus

Anzeige:

Nationalparkhaus Sankt Andreasberg lädt ein zu zwei Osterveranstaltungen

Osterbasteln für Kinder Unser kreatives Team hat verschiedene Basteleien vorbereitet und unterstützt die Kinder. Ort: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg Termin: Mittwoch, 27. März 2013, 14.30 Uhr (ca. 2 h) Info: 05582-923074 Kosten: 3,- € Materialkosten

Tierische Ostern im Nationalparkhaus Ein unterhaltsamer und informativer Kurzvortrag rund um das Ei erklärt, warum es Eier gibt und stellt verschiedenste Eier aus dem Tierreich vor – vom winzigen Millionenprodukt vieler Meeresbewohner bis zum gehüteten Einzelstück großer Vögel. Zahlreiche Vogeleier bis hin zum Straußenei können direkt „begriffen“ werden. Danach können die Kleinsten auf Ostereiersuche gehen – je nach Wetter im oder um’s Nationalparkhaus. Ort: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg Termin: Ostersonntag, 31. März, 10.30 Uhr (ca, 1,5 h) Info: 05582-923074 Eintritt kostenlos (in Kooperation mit der Tourist-Info)

Presseinformation: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg www.nationalparkhaus-sanktandreasberg.de

Weiterlesen: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg lädt ein zu zwei Osterveranstaltungen

Anzeige:

Das Nationalparkhaus Sankt Andreasberg lädt ein zum Vortrag über Frühblüher

Das Nationalparkhaus Sankt Andreasberg lädt ein zum Vortrag über Frühblüher – „Blütenpracht zwischen Winter und Sommer“ Ort: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg Termin: Mittwoch, 20. März 2013, 19.00 Uhr Leitung: Walter Wimmer Info: 05582-923074 Eintritt frei, Spende erbeten

Der Vortrag stellt zahlreiche Frühblüher aus Natur und Garten vor. Neben Besonderheiten wie Wuchsorten und Bestäubungstricks wird auch auf die Verbreitung vieler Arten eingegangen. Hier gibt es spannende kulturhistorische Zusammenhänge. Erstaunlich viele unserer Frühblüher sind auch zum Verzehr geeignet. Tipps hierzu runden die Informationen zu den farbenprächtigen Fotos ab.

Presseinformation: Walter Wimmer NABU Leiter Nationalparkhaus Sankt Andreasberg Erzwäsche 1 37444 Sankt Andreasberg Tel. 0 55 82 – 92 30 74 Fax 055 82 – 92 30 71 www.nationalparkhaus-sanktandreasberg.de

Werbung