Anzeige:

Winterpause beendet: Naturmythenpfad bei Braunlage zu Ostern wieder aufgebaut

BRL Naturmythenpfad

Winterpause beendet: Naturmythenpfad bei Braunlage / Foto von Walter Wimmer

Eintauchen in das älteste Kulturgut des Menschen – seine Mythen und Sagen Auch in Braunlage kehrt langsam der Frühling ein. Damit beendet auch der nahegelegene Naturmythenpfad seine Winterpause – zu Ostern wird es so weit sein, dass praktisch alle Stationen aufgebaut sind.

Die fantasievollen Installationen des Pfades waren im Winter im Warmen gelagert und werden nun wieder aufgebaut. Über die Sommermonate laden zehn Mitmach-Stationen Erwachsene und Kinder ein, den mythischen Spuren der Beziehung zwischen Mensch und Natur zu folgen.

Ein Besuch auf dem Naturmythenpfad lohnt sich – denn Mythen gehören wie Sagen und Märchen zum ältesten Kulturgut der Menschen. Sie geben Auskunft darüber, wie der Mensch dachte und empfand und wie er sich erklärte, was um ihn herum und mit ihm selbst geschah. Im Mythos beschrieben unsere Vorfahren Werden und Vergehen auf der Erde. Die Natur mit ihren alles umfassenden

Weiterlesen: Winterpause beendet: Naturmythenpfad bei Braunlage zu Ostern wieder aufgebaut

Anzeige:

Unser Harz Mai 2016 – Bergbau in Sankt Andreasberg, die Birke, Zonierung des Nationalparks und vieles mehr

Zonierung des Nationalparks Harz

Zonierung des Nationalparks Harz im Jahre 2016 / Grafik: Nationalpark Harz

Ein Berg, der es in sich hat … 10 Jahre Montanforschung im Beerberg bei Sankt Andreasberg; Einiges über die Birke (nach Roth Betula pendula, 1788); Serie Harzer Künstlerpostkarten, Teil 3: Mythen, Sagen und Fabelwesen; Nationalpark-Forum: Die neue Gebietsgliederung des Nationalparks

Clausthal-Zellerfeld. Vor über 10 Jahren hat die Arbeitsgruppe „Bergbau“ des St. Andreasberger Vereins für Geschichte und Altertumskunde nach jahrelanger Aufwältigungsarbeit im Lehrbergwerk „Roter Bär“ sich daran gemacht, weitere Baue im Beerberg zu erschließen. Was übertage von den Spuren des Altbergbaus oft nur unter erschwerten Bedingungen zu besichtigen ist wegen der Gefahr querschießender Biker oder weil es durch rücksichtslose Forstwirtschaft verschüttet worden ist, enthüllt die Arbeit untertage Stück für Stück in meist schweißtreibender Schwerarbeit. Wunderschöne Schrämarbeiten oder feuergesetzte Gangprofile werden hier wieder freigelegt und bieten faszinierende Einblicke in den früheren Bergbau des 16. und 17. Jahrhunderts. Begleitende

Weiterlesen: Unser Harz Mai 2016 – Bergbau in Sankt Andreasberg, die Birke, Zonierung des Nationalparks und vieles mehr

Anzeige:

Wikinger auf Burg Regenstein in Blankenburg vom 26. bis 28. März 2016

Wikinger

Wikinger / Foto: Veranstalter

Sie kommen aus dem Norden und Legenden besagen, dass sie sich vor nichts fürchteten – das Volk der Wikinger.

Am Osterwochenende vom 26. bis 28. März 2016 ist ein Jeder recht herzlich eingeladen – auf die Burg und Festung Regenstein um sich in diese Epoche vor über Tausend Jahren entführen zu lassen.

Hier lagern in diesem Jahr die Mannen vom Bernsteinring, der Solheimsippe, Freyas Sippe und andere mehr. Sie alle haben sich der Darstellung des alten Brauchtums verschrieben.

Wie aus dem Nichts tauchen die Horden aus dem Norden als schreckliche Heimsuchung auf. Mit lauten Gebrüll und bewaffnet mit Speer und Streitaxt zeigen sie ihre Geschicklichkeit und kämpfen gegen einander

Sie waren aber mehr als nur Barbaren. Sie waren kluge Händler und geschätzte Handwerker. So kann man an diesem Osterwochenende unter den über 50 Handwerkern und Händlern den Münzsäger, den Specksteinschnitzer, den Schmied, den Kerzenzieher oder die

Weiterlesen: Wikinger auf Burg Regenstein in Blankenburg vom 26. bis 28. März 2016

Anzeige:

Buchneuerscheinung “Mystischer Harz”

buchtitel mystischer harz

Buchtitel “Mystischer Harz” / Foto: Herausgeber

Die einmalige Aura des Harzes bei Nacht mit Licht »gemalt«

Kaum ein deutsches Gebirge hat so viele sagenhafte und mystische Orte wie der Harz. Sie werden hier auf zauberhafte Weise präsentiert. Ingo Panse hat für seine Nachtfotografien eine besondere Aufnahmetechnik so eingesetzt, dass Felsformationen und Landschaften zu leuchten beginnen und das Romantische und Mystische der Bergwildnis ans Licht kommt. Autor Bernd Sternal kennt die Sagen und Mythen der Region aus dem Effeff. Das Buch lädt ein, die geheimnisvolle Aura des Harzes anders zu sehen als gewohnt.

Der Fotograf Ingo Panse, geb. 1964, Nachtfotograf, Spezialist für Lightpainting, einer Technik, bei der die Motive mit Hilfe von Taschenlampen und anderer diverser Leuchtmittel ausgeleuchtet werden. Zahlreiche Fotoausstellungen, Bildbände »In der Stille der Nacht« (2005), »Nächtlicher Sagen HARZ« (2013).

Der Autor Bernd Sternal, geb. 1956, Dipl.-Ingenieur, Manager, Geschäftsführer, Unternehmer, Unternehmensberater, betreibt das Harzer Tourismusportal, den Verlag Sternal Media,

Weiterlesen: Buchneuerscheinung “Mystischer Harz”

Anzeige:

Odertal und Dreibrodesteine – Herbstwanderungen mit dem Nationalparkhaus Sankt Andreasberg

Zur schönen Herbstzeit lädt das Nationalparkhaus Sankt Andreasberg zu zwei Wanderungen ein. Herbstwanderung ins idyllisch wilde Odertal mit Einkehrmöglichkeit in der Nationalparkwaldgastätte Rinderstall. Erleben Sie das tiefe Odertal in der beginnenden Herbstfärbung. Treffpunkt: Sankt Andreasberg, Wandertreff am Kurhaus Termin: Dienstag, 8. Oktober, 9.00 Uhr, Dauer ca. 4 h Leitung: Walter Wimmer Info: 05582-923074 Kosten: 5 € pro Person

Sagen- und Mythenwanderung zu den Dreibrodesteinen bei Nacht: Tauchen Sie ein die Welt der Harzer Sagen und Mythen. Treffpunkt: Dreibrodeparkplatz, am Abzweig zum Rehberger Grabenhaus Termin: Mittwoch, 16. Oktober, 20.00 Uhr, Dauer ca. 2 h Leitung: Ursel Morgenstern Info: 05582-923074 Kosten: 4 € Kinder, 6 € Erwachsene, 14 € Familien

PM: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg www.nationalparkhaus-sankt-andreasberg.de

Anzeige:

5. Braunlager Märchenwoche vom 7. bis 11. Oktober 2013

Vom 7. bis 11. Oktober steht Braunlage wieder ganz im Zeichen der Märchen, Mythen und Sagen. In diesem Zeitraum findet hier zum fünften Mal die inzwischen schon traditionelle Märchenwoche statt. Die vermutlich auch dieses Jahr zahlreich erscheinenden Gäste erwartet wieder ein buntes Programm rund um bekannte und beliebte Märchen, die Harzer Sagenwelt und regionale Mythen.

Im Anschluß finden Sie eine Auswahl der geplanten Angebote. Für einige von diesen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Alle Veranstaltungen mit Ausnahme des Märchenabends am 10. Oktober ab 18:30 Uhr (inkl. 3-Gänge-Menü) sind kostenlos. Näheres zu den einzelnen Events erfahren Sie auf der Website der Stadt Braunlage (www.braunlage.de) bzw. im Flyer zur Märchenwoche, welchen Sie hier als PDF-Datei herunterladen können (ca. 2 MB).

Montag, 7. Oktober: Von 10 bis 12 Uhr etwa drei Kilometer lange Mythenwanderung mit dem Bürgermeister vom Rathaus zum Jermerstein. Von 16:30 bis 18 Uhr Märchenbuchkino “Der Froschkönig

Weiterlesen: 5. Braunlager Märchenwoche vom 7. bis 11. Oktober 2013

Anzeige:

Vernissage der Kunstausstellung “Natur – Mensch 2013″ am 21. September in Sankt Andreasberg

Vernissage am 21. September 2013 der 19. Kunstausstellung “NATUR – MENSCH” Schimmert die sagenumwobene Bergwildnis des Harzes golden im bunten Herbstkleid von ihrer schönsten Seite, findet in der höchstgelegenen Bergstadt des Harzes zum 19. Mal die Kunstausstellung “NATUR – MENSCH” statt. Unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Umweltministers Stefan Wenzel wird im Rahmen der Vernissage der Andreas-Kunstpreis verliehen.Stimmen Sie sich musikalisch mit dem Swing Quartet Prague in das herbstliche Rauschen der Harzer Wälder ein und lassen Sie Ihre Sinne durch die Vernissage “NATUR – MENSCH 2013″ anregen. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

Die 19. Kunstausstellung “NATUR – MENSCH 2013″ hat im Zeitraum vom 22. September bis 19. Oktober 2013 täglich von 11 – 17 Uhr geöffnet. Ausstellungsorte in Sankt Andreasberg sind die Rathaus-Scheune, die Martini-Kirche, die St. Andreas-Kirche sowie der Kurpark.

Einige besondere Höhepunkte der Ausstellung:

Samstag, 21.9. – 16 Uhr – Rathaus-Scheune Führung durch die Ausstellung mit dem Künstler

Weiterlesen: Vernissage der Kunstausstellung “Natur – Mensch 2013″ am 21. September in Sankt Andreasberg

Anzeige:

Hohnekonzert “Sagenumwobene Bergwildnis” auf dem HohneHof am 30. August 2013 um 19 Uhr

Wernigerode. Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre wird es auch 2013 wieder ein Konzert „Sagenumwobene Bergwildnis“ am HohneHof des Nationalparks Harz geben. Am Freitag, den 30. August 2013 um 19 Uhr findet im Garten des ehemaligen Forsthauses und heutigen Natur-Erlebniszentrums bei Drei Annen-Hohne ein weiteres Konzert statt.

Das Konzert ist ein Gemeinschaftsprojekt des Nationalparks mit dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode und dem Tanzensemble SR & Company unter der musikalischen Leitung von MD Christian Pfitzner. Dieses Ereignis, bei dem das Publikum mit einem Musik- und Tanzspektakel in die Welt der Sagen und Mythen entführt wird, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Karten zu dieser Veranstaltung sind im HohneHof und in der Nationalparkverwaltung Harz in der Lindenallee 35 in Wernigerode erhältlich. Anfragen unter Tel. 03943/5502-15 (Fr. Theel).

PM: Nationalpark Harz http://www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

Neuer Kalender “Natürlich Harz 2014″ erschienen

Neue faszinierende Harz-Fotografien – Nach dem großen Erfolg im Jahr 2012 bringt der JUHR Verlag jetzt den zweiten Natürlich Harz! Kalender heraus. Die Macher des Bildbandes „Natürlich Harz!“ sind seit vielen Jahren gepackt von der begeisternden Landschaft, der faszinierenden Tierwelt und den Mythen der Region zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Nachdem der Bildband „Natürlich Harz!“ seit gut anderthalb Jahren bereits viele Menschen begeistert und auch der erste Kalender zum Buch ein großer Erfolg war, legt der JUHR Verlag in Zusammenarbeit mit Fotograf Ralf Steinberg nun nach und bringt den „Natürlich Harz! Kalender 2014“ heraus. Er wartet wieder mit 14 großformatigen Seiten auf und präsentiert fast 50 neue Fotografien aus der wunderbaren Tier- und Naturwelt der Harzregion. Er ist wie schon das Buch und der erste Kalender in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Harz entstanden.

Der Kalender ist wieder in limitierter Auflage erschienen und ab sofort erhältlich. Und das zu

Weiterlesen: Neuer Kalender “Natürlich Harz 2014″ erschienen

Anzeige:

Buchneuerscheinung “​Sagen, Mythen und Le​genden aus dem Harz”​, Band 4​

Gernrode. Der vierte Sagen-Band aus Gernrode schließt nahtlos an die Sagen, Mythen und Legenden der drei vorherigen Bände an. Es ist schon erstaunlich, wie viele dieser literarischen Relikte die Zeit überdauert haben. Das zeugt davon, wie wichtig es den Menschen in alter Zeit war, diese „Geschichten“ für ihre Nachwelt zu erhalten.

Heute, in unserem Informationszeitalter, ist es eher unüblich, noch Geschichten zu erzählen oder vorzulesen. Daher sind viele der alten Überlieferungen auch weitgehend in Vergessenheit geraten. In diesem und den noch folgenden Bänden wird Bernd Sternal sie wieder zum Leben erwecken – natürlich wie gewohnt mit wunderschönen Zeichnungen von Lisa Berg.

Übrigens: zahlreiche dieser Harzer Sagen, Mythen und Legenden waren auch Inspiration für einige bekannte Volksmärchenautoren wie die Brüder Grimm, Ludwig Bechstein, Ernst Moritz Arndt und Hans Christian Andersen.

Gestaltet und herausgegeben hat dieses Buch der Verlag Sternal Media in Gernrode. Verlag und Hersteller ist die Books on Demand GmbH,

Weiterlesen: Buchneuerscheinung “​Sagen, Mythen und Le​genden aus dem Harz”​, Band 4​

Anzeige:

Naturmythenpfad – ei​ne neue Nationalpark​-Attraktion bei​ Braunlage

Der Naturmythenpfad – eine neue Nationalpark-Attraktion bei Braunlage – Ein Gemeinschaftsprojekt vom Bildungswerk Niedersächsischer Volkshochschulen und dem Nationalpark Harz

Braunlage. Im Juni 2012 eröffnete in fußläufiger Entfernung zur Stadt Braunlage am Nationalpark Harz den Naturmythenpfad. Start und Ziel des Pfades befinden sich an der Jugendherberge im Nationalparkwald zwischen der Stadt und dem Silberteich. Die Route ist ein leicht begehbarer Rundwanderweg, der von Braunlage ohne PKW erreichbar ist. Er führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft und Vegetation, und man kann ihn in ca. drei Stunden Gehzeit erwandern.

Ziele des Pfades sind die Verdeutlichung von Vielfalt, Eigenart und Schönheit des Nationalparks und seiner Natur, die Sensibilisierung für den notwendigen Schutz von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen im Nationalpark-Gebiet, Akzeptanz für Funktion, Werte und Schutzzweck des Parks und die Umsetzung des Alleinstellungsmerkmals „Sagenumwobene Bergwildnis“.

Mit dem Naturmythenpfad wurde ein ungewöhnlicher Zugang gewählt: Nicht die reine Wissensvermittlung steht im Vordergrund, sondern unser „mythisches Erbe“. Es geht

Weiterlesen: Naturmythenpfad – ei​ne neue Nationalpark​-Attraktion bei​ Braunlage

Werbung