Anzeige:

Aufruf zum 12. Falkensteiner Minneturnier: Sängerinnen gesucht

Burg Falkenstein mit Musikern und Saengern 2012

Burg Falkenstein mit Musikern und Sängern 2012 / Foto: Veranstalter

Frauen sollen singen – Falkensteiner Minneturnier ruft zur Teilnahme auf

Das 12. Falkensteiner Minneturnier wird am 1. Juli 2017 stattfinden. Erstmalig in der Geschichte des Turnieres dürfen nur Frauen im Wettbewerb antreten. Dies ist gedacht als Hommage an die Trobairitz und Trouvèresses, die im alten Frankreich den dortigen Minnesängern Konkurrenz machten. Im deutschsprachigen Raum sind uns leider überhaupt keine weiblichen Minnesänger überliefert – außer im klösterlichen Rahmen, wo Hildegard von Bingen und Mechthild von Magdeburg ihre Liebe aber ganz in Gottes Hände gaben.

Da normalerweise auf dem renommierten Festival auf Burg Falkenstein im Ostharz – historisch durchaus korrekt – meist nur Männer gegeneinander antreten, es aber in der Mittelalterszene viele gute weibliche Stimmen gibt, wurde die Idee einer “Frauenrunde” geboren. Diese wird nun am ersten Juliwochenende umgesetzt, Titel der Veranstaltung ist “Frauenminne, Mädchenlieder, Weibsgesang”. Sängerinnen, die Lust haben, sich an

Weiterlesen: Aufruf zum 12. Falkensteiner Minneturnier: Sängerinnen gesucht

Anzeige:

Hochkarätige Sänger im Wettbewerb – Interpreten von nah und fern huldigen dem Tannhäuser

minneturnier 2015 alle saenger

Die Akteure von Falkenstein: v.l. oben: Holger Schäfer (Tannhäuser), Hans Hegner, Olaf Casalich, Künstl. Leiter Dr. Lothar Jahn, unten: Frank Wunderlich, Manfred Hartl, Nairolf Liederbolt, Ehrengast Christine Zienc / Foto: Veranstalter

Beim 10. Falkensteiner Minneturnier, das am Samstag, dem 12. September, anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Förderkreises Konradsburg e.V. ausnahmsweise auf der Konradsburg in Falkenstein stattfindet, kommen bekannte Sänger und Musikanten der deutschen und österreichischen Mittelaltermusikszene. Sie alle singen Lieder des Minnesängers Tannhäuser, der Anfang des 13. Jahrhunderts lebte und später zur sagenhaften Gestalt wurde.

Der Tannhäuser persönlich wird verkörpert von einem der bekanntesten Interpreten des Minnesangs: Holger Schäfer aus Adelebsen, vielfach preisgekrönter Sänger und Vorjahressieger beim Minneturnier auf Burg Falkenstein.

Folgende fünf Sänger stehen in diesem Jahr im Wettbewerb: HANS HEGNER Hans Hegner aus Berlin tritt schon seit 30 Jahren als Sänger und Instrumentalist mit mittelalterlicher Lyrik auf, solistisch oder in den Ensembles “Fundevogel”, “Vinkoop” und “Kleine Sekunde”. Seit

Weiterlesen: Hochkarätige Sänger im Wettbewerb – Interpreten von nah und fern huldigen dem Tannhäuser

Anzeige:

Sechs Sänger im Wettbewerb beim 9. Falkensteiner Minneturnier am 31. Mai 2014 auf der Burg Falkenstein

Alle Sänger Minneturnier 2014

Das Kandidatenfoto zeigt von links: oben Holger Schäfer, Ursel Peters, Nairolf Liederbolt, unten Christine Zienc, Thomas Schallaböck, Hans Hegner. Foto: Veranstalter

Am 31. Mai findet auf Burg Falkenstein im Ostharz zum neunten Mal in Folge das alljährliche Minneturnier statt. Ab 19.30 Uhr wird unter dem Motto „Wünsche werden wahr“ die Rückkehr der Minne zur Maienzeit zelebriert. Die beliebte Veranstaltung wird in diesem Jahr ausschließlich durch Spenden, Sponsoring und Eintrittsgelder finanziert, u.a. durch eine Crowdfunding-Aktion.

Sechs Kandidaten treten beim Falkensteiner Minneturnier gegeneinander an: Die Zusammenstellung ist eine Mischung aus altbewährten Künstlern und Neulingen.

1. Holger Schäfer: Wie schon dreimal zuvor, will der Künstler aus Adelebsen bei Göttingen wieder dabei sein. Letztes Jahr gelang dem Niedersachsen Bronze auf dem Siegertreppchen. Man kennt ihn als wunderbar lebensnahen Interpreten des Minnesangs, als Geschichtenerzähler zur Harfe und als Teil des Trios “Trigon”.

2. Christine Zienc: Die Hannoveranerin ist studierte Sängerin und bereichert zurzeit mit ihrer

Weiterlesen: Sechs Sänger im Wettbewerb beim 9. Falkensteiner Minneturnier am 31. Mai 2014 auf der Burg Falkenstein

Anzeige:

Erste fanfinanzierte Großveranstaltung: Falkensteiner Minneturnier am 31. Mai 2014

Burg Falkenstein - Minneturnier-Liveszene

Burg Falkenstein – Minneturnier-Liveszene (Foto: Veranstalter)

Erste fan-finanzierte Großveranstaltung – Stolz beim Musiktheater Dingo Dr. Lothar Jahn vom Hofgeismarer Musiktheater Dingo ist sehr stolz: „Wir erleben mit dem diesjährigen Falkensteiner Minneturnier die erste Veranstaltung, die vollständig von Fans finanziert wird. Fast 20 Akteure aus Deutschland und Österreich sind dabei! Sie alle müssen proben, schlafen, essen und haben einen Anspruch auf ihr Honorar, hinzu kommen die Kosten von Organisation und Werbung – dies ermöglicht zu haben, verdanken wir enthusiastischen Musikliebhabern!“

Die Vorgeschichte ist schon vielen bekannt: Das Falkensteiner Minneturnier verlor nach sieben erfolgreichen Veranstaltungen bereits im letzten Jahr im Zusammenhang mit den vielfältigen Kulturkürzungen in Sachsen-Anhalt seine Landes-Unterstützung. Dass es trotzdem noch einmal stattfand lag daran, dass die Künstler selbst in ihre Tasche griffen und die Sache finanzierten, hinzu kamen Spenden. Doch das geht natürlich nicht jedes Jahr. Deshalb feierte man 2013 auch eine Abschiedsveranstaltung.

Um Weihnachten herum kam Olaf Friedersdorf

Weiterlesen: Erste fanfinanzierte Großveranstaltung: Falkensteiner Minneturnier am 31. Mai 2014

Werbung