Anzeige:

Reformation sinnreich erleben am 16. und 17. Juli 2016 ab 10 Uhr auf Schloss Allstedt

Thomas Müntzers Fürstenpredigt vom 13. Juli 1524 auf dem Schlosse zu Allstedt gehalten, ist ein bedeutendes Zeitdokument der Reformation und Burg & Schloss Allstedt, authentische Wirkungstätte des Reformators Thomas Müntzer, ist ein reformationsgeschichtlicher Ort von bedeutendem Rang.

Unter dem Motto “Reformation sinnreich erleben” findet am 16. und 17. Juli 2016 jeweils ab 10.00 Uhr ein umfangreiches Tages- und Abendprogramm statt.

Tagesprogramm

An beiden Veranstaltungstagen bekommt die Besucher ein umfangreiches Programm geboten:

Mittelalterliches Lagerleben, Ritterkämpfe, Inszenierung einer Predigt von Müntzer, Führungen durch das Burg- und Schlossmuseum Mitmachaktionen der Kinderresidenz

Programmhöhepunkte am 16. 07. 2016

13.30 Uhr Streitgespräch Müntzer – Luther 14.00 Uhr Konzert Orgel Saxophon 15.30 Uhr Streitgespräch Müntzer – Luther 16.00 Uhr Lesung „Schatten über Schloss Allstedt“

Abendprogramm

Beleuchtung und Erleuchtung am 16. 07. 2016 um 20 Uhr Schloss Allstedt Leuchtpunkte auf Luthers Weg Eine Veranstaltung des GRENZGÄNGER (Verein zur Förderung von Kunst in Kirche und Gesellschaft e.V.)

Mitwirkende Künstler:

Weiterlesen: Reformation sinnreich erleben am 16. und 17. Juli 2016 ab 10 Uhr auf Schloss Allstedt

Anzeige:

Eröffnungskonzert der Sangerhäuser Berg- und Rosenfestwochen am 20. Juni 2015

20. Juni 2015 – Eröffnungskonzert der Sangerhäuser Berg- und Rosenfestwochen Trio NeuKlang – “Goodbye Astor – Der letzte Tango von Mozart”

Für das festliche Eröffnungskonzert der Berg- und Rosenfestwochen am 20. Juni 2015 um 19.30 Uhr in der romanischen Basilika St. Ulrich konnten die Ulrichgemeinde, KMD Martina Pohl und die Rosenstadt Sangerhausen GmbH in diesem Jahr die drei jungen Musiker des Trio NeuKlang aus Berlin gewinnen.

1998 gründeten Nikolaj Abramson (Klarinette), Arthur Hornig (Violoncello) und Jan Jachmann (Konzert-Akkordeon) das Trio NeuKlang mit dem anspruchsvollen Ziel, einen neuen Klang in den Konzertsaal zu bringen, der Bekanntes mit Neuem verknüpft und so wieder spannend macht. Das Trio arbeitet mit namhaften Komponisten unserer Zeit zusammen, arrangiert aber auch selbst.

“Goodbye Astor” – “Der letzte Tango von Mozart” vereint Tango und Jazz mit großen klassischen Kompositionen und ist gleichzeitig Liebeserklärung und Verbeugung vor all diesen musikalischen Richtungen. Vivaldi und Mozart sind in

Weiterlesen: Eröffnungskonzert der Sangerhäuser Berg- und Rosenfestwochen am 20. Juni 2015

Anzeige:

Symphonische Walpurgisnacht in der Kaiserpfalz in Goslar mit der SingAkademie Niedersachsen und den Prager Sinfonikern Bohemia

prager sinfoniker bohemia

Die Prager Sinfoniker Bohemia bei einem Open-Air-Konzert. Foto: Prager Sinfoniker Bohemia

Vom Stephansdom in die Kaiserpfalz – Deutsch-tschechische Klänge bei der Symphonischen Walpurgisnacht mit der SingAkademie Niedersachsen und den Prager Sinfonikern Bohemia

Goslar. Gerade bricht die SingAkademie Niedersachsen zu einer Konzertreise nach Österreich auf, die sie unter anderem in den Wiener Stephansdom führen wird – und gleichzeitig laufen schon die Planungen für das nächste Konzertereignis auf Hochtouren: Am Donnerstag, 30. April, gestaltet die SingAkademie gemeinsam mit den Prager Sinfonikern Bohemia die Symphonische Walpurgisnacht in Goslar. Der Vorverkauf für das Konzert in der Kaiserpfalz, das um 20 Uhr beginnt, ist eröffnet.

„Deutsch-tschechische Klänge“ heißt diesmal der Untertitel des musikalischen Pflichttermins in Goslar. „Wir haben eine ganz lange Tradition deutsch-tschechischer Zusammenarbeit“, berichtet Claus-Ulrich Heinke, der künstlerische Leiter der SingAkademie Niedersachsen. Unter anderem Bachs Johannespassion und Mozarts Requiem sind in dieser internationalen Kooperation schon realisiert worden. Noch länger währt freilich die gemeinsame Geschichte

Weiterlesen: Symphonische Walpurgisnacht in der Kaiserpfalz in Goslar mit der SingAkademie Niedersachsen und den Prager Sinfonikern Bohemia

Anzeige:

Braunlager Märchenwoche: Ménage à Trois – “Mozart meets Märchen” – am 27. 10. 2014 um 20 Uhr im Kurgastzentrum Braunlage

Am Montag, den 27. Oktober 2014 um 20 Uhr im Kurgastzentrum Braunlage: MÉNAGE À TROIS „Mozart meets Märchen“ „Mozart meets Märchen“ ist ein Cross Over zwischen Konzert, Musiktheater und modernem Tanz. Mit einem ganz besonderen Mozart und farbenprächtigen Tänzerinnen beginnt die Reise 1985 in Wien. Moderiert von Rale Oberpichler geht es weiter mit unbekannten skurrilen, wie auch ernsten Stücken (Requiem), über Mozarts humorige Facette, bis hin zu einem absoluten Klassiker aus der Zauberflöte. Das Kernstück des Programms ist „Rales Musikmärchen“ Der Froschkönig. Mit eigenen Kompositionen Oberpichlers, tänzerisch dargestellt und begleitet vom ganzen Ensemble, drei Cellistinnen und Cembalo, verzaubert Rale mit ihrem unverkennbaren Gesang.

Karten sind erhältlich unter der Tel-Nr. 05520 93070 oder per Email: tourist-info@braunlage.de sowie an der Abendkasse.

PM: “Mozart meets Märchen” +49(0)179/1860450 Mozart-meets-Märchen@gmx.de www.menage-a-trois.eu

Anzeige:

Die Junge Philharmonie Köln gastiert am 29. November 2014 im Kloster Helfta

junge philharmonie koeln 2014

Junge Philharmonie Köln / Foto: Veranstalter

Das Solistenensemble der Jungen Philharmonie Köln gastiert am Samstag, den 29. November 2014 um 19 Uhr erneut im Kloster St. Marien zu Helfta in Eisleben. Unter dem Motto „Eisblumen“ werden unter der Leitung von Volker Hartung Werke von Vivaldi, Bizet, Corelli, Mozart und Händel gespielt. Hinzu kommen noch viele andere Überraschungen zur Adventszeit.

Karten-Reservierung und Vorverkauf sind möglich bei Ticket Galerie GmbH, Große Ulrichstraße 60, Halle (Saale) Tourist-Information, Hallesche Str. 4, Lutherstadt Eisleben • Kloster St. Marien zu Helfta, Lindenstr. 36 Tickets in allen MZ – Service Centern, Hotline 0345 – 2029771 www.eventim.de, Tel: 01805-57 00 70 • www.reservix.de – Tel: 01805 – 700 733

Kinder bis 12 Jahre haben in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen freien Eintritt. Restkarten sind am 29. November ab 18 Uhr an der Abendkasse erhältlich. Der Einlass erfolgt ebenfalls ab 18 Uhr.

PM: mcs – music-contact-system www.music-contact-system.de

Weiterlesen: Die Junge Philharmonie Köln gastiert am 29. November 2014 im Kloster Helfta

Anzeige:

Herzog-Julius-Konzert in der Bad Harzburger Wandelhalle zum Thema “Vielseitiger Mozart” am 23. Februar 2014

Wolfgang Amadeus Mozart war zweifellos ein Ausnahmetalent oder – wie Falco einst sang – ein “Superstar”. Aus seiner Feder stammt nicht nur die “Zauberflöte” – sein wohl bekanntestes Werk, sondern er komponierte noch zahlreiche weitere Musikstücke unterschiedlichster Art. Diesem Umstand, dem “vielseitigen Mozart”, widmet sich das Herzog-Julius-Konzert am 23. Februar 2014 in der Wandelhalle zu Bad Harzburg.

Das Duo Canto (Gesang) und Dagmar Nabert (Sprecherin) spielen und präsentieren an diesem Tag Ausschnitte aus dem umfangreichen Schaffen Mozarts – u.a. Lieder, Arien und Klaviermusik. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf sowie an der Abendkasse für 15 Euro erhältlich. Inhaber einer Kurkarte zahlen lediglich 13 Euro. Konzertkarten können bereits jetzt bei der Bad Harzburger Tourist-Information in der Nordhäuser Straße 4 (Tel. 05322 75330) erworben werden.

Werbung