Anzeige:

Leipziger Robert Schuchardt wird doppelter Sieger beim Falkensteiner Minneturnier

Robert Schuchardt mit Drehleier

Robert Schuchardt mit Drehleier / Foto: Veranstalter

Doppelsieg für Robert Schuchardt – Leipziger Sänger neuer Star der Minnesang-Szene

Mit einem Doppelsieg erwies sich der Leipziger Sänger Robert Schuchardt als regelrechter Durchstarter beim 11. Falkensteiner Minneturnier, das bei bestem Wetter am 9. Juli vor einem aus ganz Deutschland angereisten Publikum auf Burg Falkenstein im Ostharz stattfand. Mit Charme, puristischen Darbietungen und verblüffenden Witz eroberte er das das Publikum genauso wie das Herz der Burgherrin.

Dabei war die Konkurrenz beachtlich: Mit Olaf Casalich (Hamburg), Knud Seckel (Alsbach), Thomas Schallaböck (Salzburg) und Frank Wunderlich (Lützelbach im Odenwald) waren die Urgesteine der Minnesänger-Szene am Start. Sie alle erweckten den „Sang der alten Mauern“ zu neuem Leben und stellten mit ihren Liedern Sachsen-Anhalts große historische Bauwerke vor – von der Neuenburg bis zum Magdeburger Dom, von Schloss Havelberg bis hin zur Eckartsburg.

All das half nichts gegen den begeisternden Enthusiasmus des Neulings, der im

Weiterlesen: Leipziger Robert Schuchardt wird doppelter Sieger beim Falkensteiner Minneturnier

Anzeige:

Der historische Tannhäuser auf der Konradsburg – 10. Falkensteiner Minneturnier am 12. September 2015

plakat 10. falkensteiner minneturnier 2015

Plakat des 10. Falkensteiner Minneturniers / Foto: Veranstalter

Der Tannhäuser kommt – Minneturnier diesmal auf der Konradsburg

Der Tannhäuser kommt zur Konradsburg nach Ermsleben. Nachdem er auf der Wartburg erfolglos nach einem Sängerkrieg suchte, wurde er zum 10. Falkensteiner Minneturnier geschickt. Und das findet in diesem Jahr auf der Konradsburg statt, und zwar am 12. September um 19.30 Uhr. Dargestellt wird der legendäre Minnesänger durch Holger Schäfer, der im letzten Jahr das Falkensteiner Minneturnier gewann.

„Der Tannhäuser hat leider einen schlechten Ruf: Bei Richard Wagner muss sich eine Heilige opfern, um den Sünder vor der Verdammnis zu retten. In skandalösen Fernsehfilmen wird er als mittelalterlicher Playboy verunglimpft,“ so Dr. Lothar Jahn, künstlerischer Leiter des Minneturniers. „Wir wollen einen Beitrag zur Rehabilitation des vielseitigen Sängers und Dichters leisten!“

Denn der Sänger, der Mitte des 13. Jahrhunderts lebte, hat weit mehr zu bieten als Lieder über die Lust. Mit realistischer Deutlichkeit beschrieb

Weiterlesen: Der historische Tannhäuser auf der Konradsburg – 10. Falkensteiner Minneturnier am 12. September 2015