Anzeige:

Harzer Rotvieh – Rinder am HohneHof wie einst als Meyerhof

Wernigerode. Wer in den letzten Tagen rund um das Naturerlebniszentrum in Drei Annen-Hohne unterwegs war, dem sind sicher auch die Rinder in unmittelbarer Nähe zum HohneHof aufgefallen.

Durch die enge Kooperation des Nationalparks Harz mit dem Brockenbauer Thielecke sind auch in diesem Jahr wieder 8 Kühe vom Harzer Rotvieh als „ökologische Rasenmäher“ zur Wiesenpflege eingesetzt, um hier in der Nutzungszone des Nationalparks die artenreichen Bergwiesen in traditioneller Form zur erhalten.

Dieser Anblick erinnert an den Ursprung des HohneHofs, als er im 17. Jahrhundert als Viehhof entstand und bereits in den Tagebüchern des Freiherrn Joseph von Eichendorff erwähnt wurde. Dort schrieb er, dass er hier am „einsamen gräflich stollbergischen Meyerhof“ Rast machte und sich „an guter Milch und Kuchen labte“.

Auch heute freut sich der HohneHof wieder über viele Besucher, die hier in dieser einzigartigen Umgebung nach Ruhe und Entspannung suchen.

Über das aktuelle Angebot des Naturerlebniszentrums kann man

Weiterlesen: Harzer Rotvieh – Rinder am HohneHof wie einst als Meyerhof