Anzeige:

Die Halde ruft wieder! Haldenbesteigung “Hohe Linde” am 21. August 2016

  Der Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” – Ein künstlicher Berg mit herrlicher Rundumsicht  

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH lädt gemeinsam mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. am 21. August von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr alle Gipfelstürmer zur nächsten Besteigung der Abraumhalde des Kupferschieferbergbaus „Hohe Linde“ ein.

Inhaber von Gipfelpässen sollten diese wie gewohnt mitbringen, denn auf dem Gipfel erhält jeder wieder den begehrten Stempel, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Vom 144 m hohen Gipfel des heutigen Industriedenkmals eröffnet sich ein überwältigender Panoramablick auf die Berg- und Rosenstadt Sangerhausen, den Südharz, den Kyffhäuser und die Goldene Aue.

Für den Aufstieg zahlen Erwachsene einen Unkostenbeitrag von 2,00 € pro Person. Kinder ab 6 Jahre dürfen in Begleitung Erwachsener den Berg zum halben Preis erklimmen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, musikalisch begleitet die Schalmeienkapelle Martinsrieth die Haldenbesteigung.

Anfahrtsmöglichkeit: über Lengefeld (Parken am Sportplatz und dann

Weiterlesen: Die Halde ruft wieder! Haldenbesteigung “Hohe Linde” am 21. August 2016

Anzeige:

Haldenaufstieg auf die „Hohe Linde“ am 29. Mai 2016

  Der Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” – Ein künstlicher Berg mit herrlicher Rundumsicht  

Am 29. Mai ist es wieder soweit: Die Halde ruft! Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH lädt gemeinsam mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr alle Gipfelstürmer zur Besteigung der Abraumhalde des Kupferschieferbergbaus „Hohe Linde“ ein.

Inhaber von Gipfelpässen können sich auf dem Gipfel des 144 m hohen Industriedenkmals den begehrten Stempel abholen. Von oben Gipfel bietet sich ein überwältigender Panoramablick auf die Berg- und Rosenstadt Sangerhausen, den Südharz, den Kyffhäuser und die Goldene Aue.

Für den Aufstieg zahlen Erwachsene einen Unkostenbeitrag von 2,00 € pro Person. Kinder ab 6 Jahre dürfen in Begleitung Erwachsener den Berg zum halben Preis erklimmen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, musikalisch begleitet die Schalmeienkapelle Martinsrieth die Haldenbesteigung.

Anfahrtsmöglichkeit: über Lengefeld (Parken am Sportplatz und dann weiter zu Fuß).

PM: Rosenstadt

Weiterlesen: Haldenaufstieg auf die „Hohe Linde“ am 29. Mai 2016

Anzeige:

Haldenbesteigung „Hohe Linde“ am 23. August 2015

  Der Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” bei Sangerhausen  

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH lädt gemeinsam mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. am 23. August 2015 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr alle Gipfelstürmer zur nächsten Besteigung der Abraumhalde des Kupferschieferbergbaus „Hohe Linde“ ein.

Inhaber von Gipfelpässen sollten diese wie gewohnt mitbringen, denn auf dem Gipfel erhält jeder wieder den begehrten Stempel, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Vom 144 m hohen Gipfel des heutigen Industriedenkmals eröffnet sich ein überwältigender Panoramablick auf die Berg- und Rosenstadt Sangerhausen, den Südharz, den Kyffhäuser und die Goldene Aue.

Für den Aufstieg zahlen Erwachsene einen Unkostenbeitrag von 2,00 € pro Person. Kinder ab 6 Jahre dürfen in Begleitung Erwachsener den Berg zum halben Preis erklimmen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, musikalisch begleitet die Schalmeienkapelle Martinsrieth die Haldenbesteigung.

Anfahrtsmöglichkeiten gibt es über Lengefeld (Parken am Sportplatz und dann weiter zu

Weiterlesen: Haldenbesteigung „Hohe Linde“ am 23. August 2015

Anzeige:

Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” am 31. Mai 2015

Abraumhalde Hohe Linde

Die 144 Meter hohe Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen

Die nördlich von Sangerhausen gelegene riesige Abraumhalde “Hohe Linde” kann am 31. Mai in der Zeit von 10 bis 16 Uhr zum ersten Mal in diesem Jahr von jedermann erklommen werden. Möglich machen dies wiederum der Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. sowie die Rosenstadt Sangerhausen GmbH.

Das 144 Meter hohe Industriedenkmal, welches seine Entstehung dem Kupferschieferbergbau verdankt, bietet den “Bergsteigern” von oben einen herrlichen Rundumblick auf das umgebende Harzvorland mit der Stadt Sangerhausen, der Goldenen Aue, dem Kyffhäusergebirge und weiteren Sehenswürdigkeiten. Regelmäßige Haldenaufsteiger können ihrem Gipfelpass einen weiteren Stempel hinzufügen. Wer noch nicht über ein solches Dokument verfügt, kann vor Ort eines erhalten.

Auf die Halde klettern können alle Personen ab 6 Jahren. Kinder dürfen nur in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson auf dem künstlichen Berg unterwegs sein. Der Preis für den Aufstieg hat eher symbolischen Charakter und beträgt

Weiterlesen: Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” am 31. Mai 2015

Anzeige:

Haldenaufstieg auf die Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen am 24. August 2014

Abraumhalde Hohe Linde

Blick von Süden auf die Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen

Zu den markantesten Geländepunkten im Umfeld von Sangerhausen gehört zweifellos die 144 Meter hohe Spitzkegelhalde “Hohe Linde” nördlich der Stadt. In den 34 Jahren von 1956 bis 1990 wuchs die Halde allmählich zu ihrer heutigen Größe heran. Sie bedeckt eine Fläche von ca. 12,6 Hektar und “wiegt” etwa 15 Millionen Tonnen. Sie finden hier vorwiegend Zechsteinkalk, Anhydrid und Rotliegendes vor, aber in geringen Mengen auch Kupferschiefer und Steinsalz. Ein Betreten dieses Bergbaugeländes ist für unberechtigte Personen tabu. Am 24. August gibt es zum 2. Mal in diesem Jahr eine Ausnahme von dieser ansonsten sehr strengen Regel.

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH lädt an diesem Tag zusammen mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. zu einem Aufstieg auf diesen von Menschenhand geschaffenen Berg ein. In der Zeit von 10 bis 16 Uhr besteht für jedermann die Möglichkeit, diese

Weiterlesen: Haldenaufstieg auf die Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen am 24. August 2014

Anzeige:

Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” am 25. Mai 2014

Abraumhalde Hohe Linde

Die 144 Meter hohe Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen

Den markantesten Geländepunkt zwischen dem Harz und der Rosenstadt Sangerhausen stellt zweifellos die spitzkegelige Abraumhalde “Hohe Linde” dar. Dieser rund 144 Meter hohe Berg ist ein imposantes Relikt des Kupferschieferbergbaus und wurde im Zeitraum von Dezember 1955 bis August 1990 aufgeschüttet. Er gehört heute zu den Wahrzeichen von Sangerhausen und steht als Industriedenkmal unter Schutz.

Als ehemaliges Bergbaugelände ist das Betreten der Halde aus Sicherheitsgründen verboten. Doch interessierte Personen haben dennoch an zwei Tagen in diesem Jahr die Möglichkeit, auf den Gipfel der Spitzkegelhalde “Hohe Linde” hinaufzusteigen. Am 25. Mai 2014 lädt die Rosenstadt Sangerhausen GmbH gemeinsam mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. in der Zeit von 10 bis 16 Uhr zum Haldenaufstieg ein. Vor Ort sorgen fachkundige Personen für die notwendige Sicherheit und geben auch gern Auskunft auf Fragen rund um die Abraumhalde und die

Weiterlesen: Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” am 25. Mai 2014

Anzeige:

Haldenbesteigung am 25. August 2013 – Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen

Aller guten Dinge sind drei! In diesem Jahr fanden im Harzvorland bereits zwei Haldenbesteigungen statt – einmal am 26. Mai an der Hohen Linde bei Sangerhausen und einmal am 16. Juni am Fortschrittschacht bei Volkstedt (siehe Foto). Die seltene Gelegenheit, eines dieser weithin sichtbaren Bergbaurelikte zu erklimmen und von oben aus luftiger Höhe einen Blick auf die Landschaft zu werfen, bietet sich allen Interessenten zum letzten Mal in diesem Jahr am 25. August. An diesem Tag besteht die Möglichkeit, zwischen 10 und 16 Uhr auf die Abraumhalde “Hohe Linde” hinaufzusteigen.

Veranstalter der Haldenbesteigung sind die Rosenstadt Sangerhausen GmbH sowie der Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V.. Erwachsene entrichten für den Aufstieg einen Obolus von 2 Euro. Kinder ab 6 Jahre zahlen die Hälfte, dürfen den künstlichen Berg aber nur in Begleitung eines Erwachsenen besteigen. Oben auf der “Hohen Linde” bekommen Sie außerdem einen Stempel

Weiterlesen: Haldenbesteigung am 25. August 2013 – Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen

Anzeige:

Aufstieg auf die Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen am 26. Mai 2013

Wer aus luftiger Höhe einen einzigartigen Blick auf das südliche Harzvorland bei Sangerhausen werfen will, hat am 26. Mai 2013 die Gelegenheit dazu. Die “Rosenstadt Sangerhausen GmbH” und der Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. laden Sie zum Aufstieg auf die 144 Meter hohe Abraumhalde “Hohe Linde” ein. Das Erklimmen dieses markanten Industriedenkmals ist in der Zeit von 10 bis 16 Uhr möglich und kostet pro Person 2 Euro. Kinder ab 6 Jahre zahlen die Hälfte, müssen aber beim Aufstieg von einem Erwachsenen begleitet werden.

Alle Haldenbesteiger erhalten einen Gipfelpass, welcher oben auf der Halde mit einem Gipfelstempel versehen werden kann. Vom Plateau der “Hohen Linde” können Sie einen herrlichen Rundumblick auf die Stadt Sangerhausen, die Goldene Aue, das Kyffhäusergebirge und die nahen Harzberge genießen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Des Weiteren erwartet Sie eine stimmungsvolle musikalische Begleitung, welche die Schalmeienkapelle Martinsrieth gewährleisten will.

Es

Weiterlesen: Aufstieg auf die Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen am 26. Mai 2013

Werbung