Anzeige:

Romanik-Sonderpreis geht nach Ilsenburg

Stadt und Kloster-Stiftung erhalten mit 10.000 Euro dotierten Preis Romanik-Sonderpreis geht nach Ilsenburg: Willingmann: „Großartiges Engagement“

Der diesjährige Romanik-Sonderpreis des Wirtschaftsministeriums geht an die Stadt Ilsenburg und die Stiftung Kloster Ilsenburg. Minister Prof. Dr. Armin Willingmann überreichte die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung heute in Jerichow (Landkreis Jerichower Land): „Seit 2013 arbeiten viele engagierte Akteure im Schloss und Kloster Ilsenburg mit großem Erfolg daran, das Areal zu einem kulturellen Zentrum für die Region zu machen. Beispielhaft dafür stehen die Nutzbarmachung des Dormitoriums für Ausstellungen und Tagungen, die Sanierung des Erdgeschosses des Schlosses sowie die Einführung eines virtuellen Klosterführers. Dass sich dieses großartige Engagement für die Entwicklung eines der bedeutendsten Bauwerke an der Straße der Romanik lohnt, zeigen auch die rasant steigenden Besucherzahlen – von 2.000 in 2013 auf rund 26.000 im vergangenen Jahr.“

Willingmann würdigte zudem, dass sich die Akteure auch für die kommenden Jahre viel vorgenommen haben: „Die

Weiterlesen: Romanik-Sonderpreis geht nach Ilsenburg

Anzeige:

Kloster Ilsenburg – aktuelle Öffnungszeiten und Angebote

Sie können das Kloster Ilsenburg täglich besichtigen. Entsprechende Führungen können jederzeit vereinbart werden.

In den Räumen des Klosters finden regelmäßig Konzerte, Puppenspiel, Vorträge und Ausstellungen statt. Es besteht außerdem die Möglichkeit, im Kloster Trauungen durchzuführen. Dafür stehen der Kapitelsaal, der Gartensaal, der Brüdersaal, das Refektorium und die Klosterkirche zur Verfügung, die auch für private Feiern gemietet werden können.

Das “Café im Schloß” ist derzeit samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Ab dem 1. Mai 2015 öffnet das Cafe täglich.

Des Weiteren können ab März 2015 einfache Pensionszimmer gebucht werden. Anspechpartner ist der Geschäftsführer Detlef Selz (Tel. 0176 95 60 7610, oder 039452 80 155) Mail: info@kloster-ilsenburg.de. Nähere Informationen auch über Veranstaltungen erhalten Sie unter www.klosterilsenburg.de.

Anzeige:

“Von Jagdrechten und Rechtsbüchern” – Tagung in Ilsenburg am 27. und 28. September 2013

Einladung zur Tagung „Von Jagdrechten und Rechtsbüchern“ Freitag, 27. bis Sonnabend, 28. September 2013 im Kloster Ilsenburg/Harz Highligths: Das Lehnrecht des Sachsenspiegels stammt sehr wahrscheinlich nicht von Eike von Repchow. Das ergaben neue Untersuchungen des Hallenser Germanisten Dr. Jörn Weinert. Zudem wird erstmals die umfangreiche Edition des Goslarer Stadtrechtes (um 1350) in einer begrenzten Öffentlichkeit vom Herausgeber Dr. Maik Lehmberg/Göttingen vorgestellt. Aschersleben besaß wahrscheinlich kein Goslarer Stadtrecht.

Veranstalter: Fachkommission Rechtsgeschichte des Harz-Vereins für Geschichte und Altertumskunde in Kooperation mit der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Klosters Ilsenburg e.V. und dem Geschichtsverein Goslar e.V.

Programm am Freitag, 27. 9. 2013 15.00 Uhr Führung durch das ehemalige Benediktinerkloster Ilsenburg mit Dipl.-Ing. Wolfgang Wüpper/Ilsenburg

17.00 Uhr Öffentlicher Abendvortrag von Dr. Dieter Pötschke/Potsdam: Von Büchern und Bildern – Zu Bibliothek und Ikonografie des Klosters Ilsenburg, Moderation: Dr. Bernd Feicke

Programm am Samstag, 28.9. 2013 9.00 Uhr Prof. Dr. Gerhard Lingelbach/Universität Jena: Vom

Weiterlesen: “Von Jagdrechten und Rechtsbüchern” – Tagung in Ilsenburg am 27. und 28. September 2013

Werbung