Anzeige:

Preisgekrönte Krimis, Mystik und viel Humor – Mordsharz in Wernigerode mit Alex Beer, Andreas Gruber, Kathrin R. Hotowetz und Brigandu

Mordsharz-Festival in Wernigerode

Mordsharz-Festival in Wernigerode / Foto: Veranstalter

Vor wenigen Tagen wurde die Autorin Alex Beer mit dem Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien und des Hauptverbandes des österreichischen Buchhandels ausgezeichnet. Bei Mordsharz in Wernigerode erklärte sie am Freitag, warum sie den Preis erhalten hat. In der Jury nämlich saß kein geringerer als ihr Landsmann und Bestsellerautor Andreas Gruber, der an diesem Abend ebenfalls bei Mordsharz zu Gast war. „Und da hat sich der Andreas Gruber bestimmt gedacht: ‘Oh, Scheiße, ich muss mit der Alten im Zug sitzen, besser die bekommt den Preis.’“

Diese Art von Humor zog sich auch durch ihre Lesung aus „Der zweite Reiter“, obwohl das Buch in Wien kurz nach dem Ende des Ersten Weltkriegs spielt. Zu jener Zeit ist die Stadt so ganz anders als sie sich heute präsentiert, Schmugglerbanden und Morde sind an der Tagesordnung und den Menschen ist beinahe alles recht, um irgendwie zu überleben. Doch in

Weiterlesen: Preisgekrönte Krimis, Mystik und viel Humor – Mordsharz in Wernigerode mit Alex Beer, Andreas Gruber, Kathrin R. Hotowetz und Brigandu

Anzeige:

“Im Schatten der Hexen” erstmals auf der Bühne zu erleben

Theaternatur_Mariano Eckert

Szene aus der Inszenierung beim THEATERNATUR2015 – HARZ | HEIMAT | MEGACITIES / Foto von Mariano Eckert

Das Theaternatur Festival landet nächsten Coup: Der Harzer Erfolgs-Mystery-Krimi „Im Schatten Der Hexen – Hexenring“ wird am 04. August 2017 auf der wunderschönen, mystischen Waldbühne Benneckenstein seine Uraufführung erfahren.

OBERHARZ Zusammen mit Autorin Kathrin R. Hotowetz hat Festivalleiter Janek Liebetruth ein Geheimnis um das diesjährige Programm gelüftet und die Weltpremiere bei einer Lesung der Halberstädterin am gestrigen Donnerstag auf der Leipziger Buchmesse bekannt gegeben.

“Das Team vom THEATERNATUR möchte den HEXENRING in einer besonderen Inszenierungsform auf die Open-Air-Bühne bringen, die der Atmosphäre des Buches und seiner verzweigten Geschichte gerecht wird.” sagt die Autorin am Rande der Messe. „Das hat mich überzeugt.“

Die Regie übernimmt die Münchner Regisseurin Clara Hinterberger, die hier bereits vor zwei Jahren das Stück „HARZ|HEIMAT|MEGACITIES“ zur Premiere gebracht hat. Sie ist Absolventin der renommierten August Everding Akademie in

Weiterlesen: “Im Schatten der Hexen” erstmals auf der Bühne zu erleben

Werbung