Anzeige:

Veranstaltung zum Internationalen Ranger-Tag am 27. Juli 2016 am Natur-Erlebniszentrum HohneHof

Ranger Hohnekamm

Nicht überall auf der Erde ist die Rangerarbeit so ungefährlich wie im Harz: Ranger auf dem Hohnekamm im Nationalpark Harz. / Foto von Ingrid Nörenberg

Veranstaltung anlässlich des Internationalen Ranger-Tags (World Ranger Day) am 27. Juli 2016 am Natur-Erlebniszentrum HohneHof bei Drei Annen-Hohne

Wernigerode. Wer kennt sie nicht, die Harzer Ranger im Nationalpark Harz? Aber haben Sie auch schon mal bei einem Besuch in einem anderen Schutzgebiet einen der dortigen Ranger oder Rangerinnen kennen gelernt? Oder sogar in einem Nationalpark außerhalb Deutschlands? Immerhin fast 5000 Nationalparke gibt es auf der Welt.

Ranger gibt es weltweit und nicht überall ist ihr Einsatz für Mensch und Natur so ungefährlich wie in unserem Land. Vor allem in Afrika und Asien sterben jedes Jahr Ranger beim Kampf gegen Wilderer. Auch, um auf diese Situation aufmerksam zu machen, hat die Internationale Ranger-Organisation (IRF) den 31. Juli zum Internationalen Ranger-Tag erklärt.

Der Schutz von Natur und

Weiterlesen: Veranstaltung zum Internationalen Ranger-Tag am 27. Juli 2016 am Natur-Erlebniszentrum HohneHof

Anzeige:

Was fliegt denn da? – Alt und Jung auf Singvogelsuche – Junior-Ranger mit Ferngläsern

Junior-Ranger in Aktion

Junior-Ranger in Aktion / Foto von Sandra Meckbach-Wolter

Wernigerode – Drei Annen-Hohne. Heute haben es die Vögel in der Nähe des Natur-Erlebniszentrums HohneHof nicht leicht. Überall streifen Kinder in Kleingruppen umher und beobachten sie mit Ferngläsern aufgeregt aus der Ferne. Da möchte man doch am liebsten fortfliegen, aber ein wenig neugierig ist man dann doch schon, also lieber noch ein wenig sitzen bleiben und zurückbeobachten … So ähnlich wird es den meisten Singvögeln in der unmittelbaren Umgebung des HohneHofs ergangen sein. Grund hierfür war ein Junior-Ranger-Workshop, der sich mit dem Thema „Unsere Singvögel“ beschäftigte. Aktiv mit dabei war Jan Schütt, einer der diesjährigen Commerzbank-Umweltpraktikanten.

Unsere Singvögel Um die Vögel während der Aktion überhaupt erkennen zu können, wurden die in der Region vorkommenden Arten in gemeinsamer Runde vorgestellt. Hierfür bekam jeder Teilnehmer einen kurzen Infobogen zu einer Vogelart in die Hand und sollte „seinen Vogel“ anschließend der Teilnehmergruppe vorstellen. Die Nationalpark-Ornithologin

Weiterlesen: Was fliegt denn da? – Alt und Jung auf Singvogelsuche – Junior-Ranger mit Ferngläsern

Anzeige:

Nationalpark-Infostelle Braunlage zeigt noch mehr Ausstellungsinhalte

infostelle braunlage ingrid noerenberg

Mitglieder der Junior-Ranger-Gruppe “Wölfe” aus Braunlage in der Informationsstelle Braunlage. Foto von Ingrid Nörenberg

Vom Todesstreifen zur grünen Lebenslinie – Junior-Ranger auf Spurensuche – Ausstellungseröffnung am 19.12.2014 in der Nationalpark-Informationsstelle Braunlage Die Nationalpark-Junior-Ranger-Gruppe „Wölfe“ aus Braunlage war 2014 auf geschichtlicher und biologischer Spurensuche entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze unterwegs. Da das Grüne Band mitten durch den Nationalpark und praktisch vor der Haustür Braunlages verläuft, war es für die Kinder spannend, sich mit der ehemaligen Grenze zu beschäftigen, die so gar nicht mehr in ihrer tägliche Lebenswelt präsent ist.

Die Auswirkungen der ehemaligen Grenze auf Mensch und Natur zu erkunden, war das Hauptziel des Projekts. Zeitzeugen wurden befragt und das Braunlager Museum besucht. Eine Exkursion fand auf dem Grünen Band statt und der krönende Abschluss war eine Forschungsreise in das Biospärenreservat Schaalsee, durch das ebenfalls früher die Grenze verlief.

Dank der Unterstützung von Town & Country Haus wurde diese Fahrt und

Weiterlesen: Nationalpark-Infostelle Braunlage zeigt noch mehr Ausstellungsinhalte

Anzeige:

Jetzt für das Commerzbank-Umweltpraktikum 2015 im Nationalpark Harz bewerben

umweltpraktikum

Umweltpraktikantin Anna Blesch mit den Braunlager Junior-Rangern / Foto: Nationalpark Harz

Wernigerode. Die Commerzbank ermöglicht Studierenden aller Fachrichtungen bereits zum 25. Mal ein abwechslungsreiches Praxissemester in den schönsten Naturlandschaften Deutschlands. Die Bewerbungsfrist für die 50 Plätze des Umweltpraktikums läuft bis zum 15. Januar 2015. An bundesweit 25 Standorten können die Teilnehmer ein mehrmonatiges Praxissemester absolvieren – vom Watzmann bis zum Wattenmeer. In den teilnehmenden Nationalparken, Naturparken und Biosphärenreservaten haben die Studierenden die Möglichkeit, ihre Leidenschaft für die Natur mit praktischen Erfahrungen zu verbinden. Im Mittelpunkt des Praktikums stehen die großen Aufgaben unserer Gesellschaft: Umwelt und Klimaschutz. Die Studierenden erhalten praxisnahe Einblicke in vielfältige Aufgabenbereiche – insbesondere die Arbeitsabläufe in den Schutzgebieten. Darüber hinaus realisieren die Praktikanten eigene Projekte in den Bereichen Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit. Die Commerzbank unterstützt mit einem Praktikantenentgelt und bezahlt die Kosten für die Unterkunft. Die Schutzgebiete übernehmen die fachliche Betreuung.

Das Commerzbank-Umweltpraktikum hat sich zu einer wesentlichen

Weiterlesen: Jetzt für das Commerzbank-Umweltpraktikum 2015 im Nationalpark Harz bewerben

Anzeige:

Ausstellung “Adlerauge” macht am Nationalpark-HohneHof Station

Adlerauge 2013

Adlerauge 2013 – Foto: Nationalpark Harz

Wernigerode. Noch bis zum 1. Juni 2014 ist die Ausstellung „Adlerauge“ im Natur-Erlebniszentrum HohneHof des Nationalparks Harz zu sehen. Vorgestellt werden hier die Preisträger des Fotowettbewerbes aus dem Jahr 2013, die sich am gemeinsamen Aufruf des Kinder-Wissensmagazins GEOlino und dem Junior-Ranger-Programm von EUROPARC Deutschland beteiligt haben.

Unterstützt wird das Projekt von der Heinz Sielmann-Stiftung, die sich mit ihren vielseitigen Naturerlebnisangeboten dafür einsetzt, dass sich auch Kinder und Jugendliche für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlage engagieren. Thema des Wettbewerbes 2013 war „Werdet zum Tier“ – Kinder konnten sich durch gute Beobachtung und Phantasie zum Affen machen oder wurden zu Fledermaus, Ente oder Hirsch…. Von 250 Teilnehmern wurden 30 Fotos als Preisträger ausgewählt, die nun mit dieser Ausstellung über mehrere Stationen quer durch Deutschland reisen.

Der Wettbewerb des Jahres 2014 steht unter dem Thema „Klein machen – groß rauskommen“ – noch bis 31. Mai können Fotos

Weiterlesen: Ausstellung “Adlerauge” macht am Nationalpark-HohneHof Station

Anzeige:

Junior-Ranger pflanzen am 23. April 2014 den Baum des Jahres an der Hohne-Eiche bei Drei Annen Hohne

Hohne-Eiche

Ranger mit Besuchern an der Hohne-Eiche – Foto von Ingrid Nörenberg

Wernigerode. Am kommenden Mittwoch, den 23. April, treffen sich die Kinder der Junior-Ranger-Gruppe aus Drei Annen-Hohne, um den “Baum des Jahres” – eine Traubeneiche – am Naturerlebniszentrum HohneHof und auf der Hohnewiese zu pflanzen. Mit der Unterstützung des Nationalparks und der großzügigen Hilfe von Heiko Ehrt, Vater einer unserer Junior-Ranger, kann die ehrwürdige, alte Eiche auf der Wiese am Löwenzahnpfad schon jetzt einen Nachfolger bekommen. Die wechselvolle Geschichte und das rauhe Klima des Oberharzes haben deutliche Spuren an dem alten Baum hinterlassen. Mit der jungen Traubeneiche wird dafür gesorgt, dass auch künftig wieder eine Eiche das Landschaftbild der Hohnewiesen prägt. Gäste und Helfer sind bei dieser Pflanzaktion herzlich willkommen!

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

5 Minuten Nationalpark Harz – Ein Streifzug mit Familie Baumann aus Braunlage

Baumann Entdeckertour Harz

V.l.: Jens Oehmigen, Familie Baumann, Sandra Meckbach-Wolter (2. hi. v.l.), Meike Hullen, Hermann Zawadski. Foto: Nationalpark Harz

Sankt Andreasberg. Was kann man im Nationalpark Harz mit der Familie alles unternehmen? Wo sollte man einmal gewesen sein? Auf diese Fragen gibt der jüngste Film des Nationalparks Harz Antwort. Die Junior-Ranger-Familie Baumann aus Braunlage ging ein Jahr lang immer wieder im Nationalpark auf Entdeckungsreise und ihre Ziele wurden in einem 5-minütigen Film zusammengefasst, der Lust macht, mit seiner Familie ebenfalls los zu ziehen.

Die Kinder der Baumanns sind in der Junior-Ranger-Gruppe Wölfe aktiv und so war die ganze Familie von dem Film-Projekt begeistert. Auf diese Weise besuchte sie auch Orte im Nationalpark, die die Familie vorher noch nicht kannte. Ein besonderes Highlight war zum Beispiel ein Sonnenaufgang auf dem Brocken oder eine Tour mitten durch die Wildnis. Vater Matthias Baumann sagt: „Ich bin froh, dass ich mich einmal so intensiv mit dem

Weiterlesen: 5 Minuten Nationalpark Harz – Ein Streifzug mit Familie Baumann aus Braunlage

Anzeige:

14 Junior-Ranger des Nationalparks Harz wurden ausgezeichnet – Treffen in Lonau am 22.10.

Fachbereichsleiterin Meike Hullen verlieh in diesem Jahr die Auszeichnungen an die Junior-Ranger

Erfolgreiches Mini-Wildniscamp in Lonau – Auszeichnungsaktion der Junior-Ranger-Gruppen des Nationalparks – Nächstes Gruppentreffen am 22.10. in Herzberg-Lonau Lonau. Die diesjährige Auszeichnungsaktion der Junior-Ranger-Gruppen des Nationalparks Harz stand ganz im Zeichen eines Mini-Wildniscamps. Eine große Jurte mit Lagerfeuer war auf der Wiese vor der Rangerstation Lonau aufgebaut und allerlei mittelalterlich kostümierte Besucher und Mitarbeiter fanden sich ein. Bevor die Auszeichnungen übergeben wurden, konnten die Kinder ihre Fähigkeiten z.B. beim Wildtiere Entdecken, Bogenschießen oder Kräuter Erkennen unter Beweis stellen. Zur Belohnung gab es Stockbrot und Stockwürstchen urig über dem Lagerfeuer gegrillt.

Die Eltern nahmen an einer kurzweiligen Wanderung zum Auerhuhngehege teil und dann wurde der neue Nationalparkfilm „5 Minuten im Nationalpark Harz“ zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert, in dem auch eine Junior-Ranger-Familie mitspielt. Im Anschluss nahm Meike Hullen, die Leiterin des Fachbereichs Öffentlichkeit des Nationalparks, die Ehrung

Weiterlesen: 14 Junior-Ranger des Nationalparks Harz wurden ausgezeichnet – Treffen in Lonau am 22.10.

Anzeige:

Nationalpark für Kids – Schnupper-Wildniscamp am 14. September 2013 in Herzberg-Lonau

Wernigerode – Herzberg am Harz. Für Kinder ab 7 Jahren, die gerne raus in die Natur gehen, die Abenteuer, Spiel und Spaß mögen und in der Umgebung von Herzberg am Südharz wohnen, ist die Junior-Ranger-Gruppe „Wanderfalken“ in Lonau genau das Richtige.

Die Gruppe trifft sich einmal im Monat und die Ranger Michael und Alex gehen mit den Kindern im Nationalpark auf spannende Entdeckungstour.

Wer die Gruppe kennen lernen möchte, ist am kommenden Samstag, 14.9.2013 von 14 bis 17 Uhr herzlich mit seinen Eltern zu einem Mini-Wildniscamp an der Rangerstation in Lonau eingeladen. Hier treffen sich an diesem Tag alle Kinder der Junior-Ranger-Gruppen des Nationalparks und einige werden sogar zu Junior-Rangern ausgezeichnet!

Ein spannendes Programm mit u.a. Wildtier-Entdeckung und Bogenschießen wartet auf die Kinder und Eltern.

Informationen über die Junior-Ranger-Gruppen erhältst Du auch im Nationalpark-Bildungszentrum unter der Tel.-Nr. 05582/9164-0 oder im Internet unter http://www.nationalpark-harz.de/de/fuerkinder/.

Wir freuen uns

Weiterlesen: Nationalpark für Kids – Schnupper-Wildniscamp am 14. September 2013 in Herzberg-Lonau

Anzeige:

10-Jahres-Feier des Nationalpark-Hauses Ilsetal und Eröffnung der Ausstellung “HarzNATUR 2013″ am 28. September 2013

Das Nationalparkhaus Ilsetal blickt 2013 auf sein 10-jähriges Bestehen zurück. Das möchten wir mit Ihnen feiern und laden deshalb ein zu einer Feststunde mit buntem Rahmenprogramm am Samstag, dem 28. September 2013.

Gleichzeitig eröffnen wir die Ausstellung „HarzNATUR 2013“ mit den besten Bildern unseres diesjährigen Fotowettbewerbs. Freuen Sie sich mit uns auf die Auszeichnung der Wettbewerbsgewinner und die Präsentation des neuen Nationalpark-Kalenders 2014.

Programm 13.00 Uhr: Führung über den Borkenkäferpfad Treffpunkt Nationalparkhaus Ilsetal 13.00 – 17.30 Uhr: Kindererlebnisprogramm im Garten: Die Junior-Ranger laden an zahlreichen Stationen zum Mitmachen, Basteln, Spielen und Staunen ein. 15.00 Uhr: Feststunde mit Eröffnung der Fotoausstellung HarzNATUR 2013

Begrüßung: Andreas Pusch, Nationalpark Harz Grußworte: Silke Niemzok, Stadt Ilsenburg Vertreter des Landkreises Harz

Peter Wenzel, Abteilungsleiter im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt

Kay Nitsche, Abteilungsleiter im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz

Auszeichnung der Preisträger des Fotowettbewerbs HarzNATUR 2013 und

Weiterlesen: 10-Jahres-Feier des Nationalpark-Hauses Ilsetal und Eröffnung der Ausstellung “HarzNATUR 2013″ am 28. September 2013

Anzeige:

Bundesweite Arbeitsg​ruppe “Junior-Ranger​ auf Entdeckertour” ​tagte in Sankt Andre​asberg​

Bundesweite Arbeitsgruppe „Junior-Ranger auf Entdeckertour“ tagte in Sankt Andreasberg – neue Entdeckerhefte für die Umweltbildung und den nachhaltigen Tourismus Sankt Andreasberg. 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 10 Nationalen Naturlandschaften und von Europarc Deutschland tauschten sich beim 9. Treffen der Arbeitsgruppe „Junior-Ranger auf Entdeckertour“ vom 6. bis 8. März 2013 im Nationalpark Harz aus. Beim Workshop ging es um die Evaluation, Qualitätssicherung und das Marketing der neuen Entdeckerhefte. Es wurden neue allgemeine Seiten zum Thema gestaltet sowie die Idee von Entdeckercamps aufgegriffen.

Seit 2008 gibt es das bundesweite Junior-Ranger-Projekt der Nationalen Naturlandschaften unter dem Dach von Europarc Deutschland und dem Kooperationspartner WWF. Der Nationalpark Harz schloss sich mit seinen bestehenden regionalen Junior-Ranger-Gruppen dem Projekt an und arbeitete intensiv mit. Ziel ist es, auch Ferienkindern und Kindern aus den Einzugsgebieten des Harzes zu ermöglichen, „Junior-Ranger auf Entdeckertour“ zu werden – dadurch wird ein Beitrag der Schutzgebiete zur Umweltbildung und gleichermaßen für den

Weiterlesen: Bundesweite Arbeitsg​ruppe “Junior-Ranger​ auf Entdeckertour” ​tagte in Sankt Andre​asberg​

Anzeige:

Die Braunlager Nationalpark-Jugendgruppe „Wölfe“ verlängert ihre Wolfs-Patenschaft

Braunlage. Bereits seit 2009 besteht eine Patenschaft der Junior-Ranger-Gruppe „Wölfe“ des Nationalparks Harz für ein echtes Wolfsrudel im Bärenpark Worbis. Das Geld für die erste Patenschaft stammte aus einem Gewinn der „Wölfe“ bei einem Wettbewerb der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Um diese Patenschaft zu verlängern, hatte die Nationalpark-Jugendgruppe bereits im März bei der Eröffnungsfeier der neuen Nationalpark-Informationsstelle in Braunlage erfolgreich Spendengelder gesammelt.

Im November war es nun endlich soweit. Eine Delegation der „Wölfe“ konnte mit ihren Betreuern nach Worbis fahren, um dem Bärenpark 200 € zu überreichen. Damit ist die Patenschaft für das Wappentier der Gruppe für vier weitere Jahre sichergestellt. Natürlich wurde gleich die Gelegenheit genutzt, um das Wolfsrudel, aber auch die Bären zu besuchen.

Auf dem Rückweg haben die „Wölfe“ noch einen Abstecher zur Heinz Sielmann-Stiftung in Duderstadt gemacht. Die Kinder waren besonders von den Tieren im Stall, aber auch von der Ausstellung hellauf begeistert.

Presse-Information Nationalpark

Weiterlesen: Die Braunlager Nationalpark-Jugendgruppe „Wölfe“ verlängert ihre Wolfs-Patenschaft

Anzeige:

T-Shirts für die Schierker Hirsche

Wernigerode. Den Schätzen der Natur sind die Junior-Ranger des Nationalparks Harz bei ihren monatlichen Treffen auf der Spur. Anfang November galt es aber für die Junior-Ranger-Gruppe der „Hirsche“ einen ganz besonderen Schatz zu bergen. Ihn zu finden war nicht ganz einfach, versteckte Zeichen mussten gefunden und einige Wissens-Aufgaben gelöst werden. Doch nach zwei Stunden spannender Suche war die Schatztruhe in der Nähe des Natur-Erlebniszentrums HohneHof endlich entdeckt und konnte geöffnet werden.

Überraschung: Gefüllt war die Schatztruhe nämlich mit nagelneuen T-Shirts für die Junior-Ranger, die diese auch gleich in Besitz nahmen und auch sofort anprobierten. Besonders das Bild des Hirsches auf der Rückseite des Shirts fand bei allen Kindern Gefallen. Dank der Unterstützung von Sponsoren, des Nationalparks Harz und seines Fördervereins konnten die T-Shirts hergestellt und gekauft werden. Ein besonderer Dank gilt hier den Familien Braun und Rau aus Meddewade sowie der Familie Weidlich aus Schierke.

Mit Stockbrotbacken an der Feuerschale

Weiterlesen: T-Shirts für die Schierker Hirsche

Werbung