Anzeige:

“Im Schatten der Hexen” erstmals auf der Bühne zu erleben

Theaternatur_Mariano Eckert

Szene aus der Inszenierung beim THEATERNATUR2015 – HARZ | HEIMAT | MEGACITIES / Foto von Mariano Eckert

Das Theaternatur Festival landet nächsten Coup: Der Harzer Erfolgs-Mystery-Krimi „Im Schatten Der Hexen – Hexenring“ wird am 04. August 2017 auf der wunderschönen, mystischen Waldbühne Benneckenstein seine Uraufführung erfahren.

OBERHARZ Zusammen mit Autorin Kathrin R. Hotowetz hat Festivalleiter Janek Liebetruth ein Geheimnis um das diesjährige Programm gelüftet und die Weltpremiere bei einer Lesung der Halberstädterin am gestrigen Donnerstag auf der Leipziger Buchmesse bekannt gegeben.

“Das Team vom THEATERNATUR möchte den HEXENRING in einer besonderen Inszenierungsform auf die Open-Air-Bühne bringen, die der Atmosphäre des Buches und seiner verzweigten Geschichte gerecht wird.” sagt die Autorin am Rande der Messe. „Das hat mich überzeugt.“

Die Regie übernimmt die Münchner Regisseurin Clara Hinterberger, die hier bereits vor zwei Jahren das Stück „HARZ|HEIMAT|MEGACITIES“ zur Premiere gebracht hat. Sie ist Absolventin der renommierten August Everding Akademie in

Weiterlesen: “Im Schatten der Hexen” erstmals auf der Bühne zu erleben

Anzeige:

Wikinger auf Burg Regenstein in Blankenburg vom 26. bis 28. März 2016

Wikinger

Wikinger / Foto: Veranstalter

Sie kommen aus dem Norden und Legenden besagen, dass sie sich vor nichts fürchteten – das Volk der Wikinger.

Am Osterwochenende vom 26. bis 28. März 2016 ist ein Jeder recht herzlich eingeladen – auf die Burg und Festung Regenstein um sich in diese Epoche vor über Tausend Jahren entführen zu lassen.

Hier lagern in diesem Jahr die Mannen vom Bernsteinring, der Solheimsippe, Freyas Sippe und andere mehr. Sie alle haben sich der Darstellung des alten Brauchtums verschrieben.

Wie aus dem Nichts tauchen die Horden aus dem Norden als schreckliche Heimsuchung auf. Mit lauten Gebrüll und bewaffnet mit Speer und Streitaxt zeigen sie ihre Geschicklichkeit und kämpfen gegen einander

Sie waren aber mehr als nur Barbaren. Sie waren kluge Händler und geschätzte Handwerker. So kann man an diesem Osterwochenende unter den über 50 Handwerkern und Händlern den Münzsäger, den Specksteinschnitzer, den Schmied, den Kerzenzieher oder die

Weiterlesen: Wikinger auf Burg Regenstein in Blankenburg vom 26. bis 28. März 2016

Anzeige:

Walpurgisnacht 2015 am Stieger See mit großem Feuerwerk

Ein umfangreiches Programm erwartet Einwohner und Gäste von Stiege zur Walpurgisnacht am 30. April 2015. Auf dem Festplatz am Stieger See treffen sich um 6 Uhr abends die kleinen Hexen und Teufel. Für sie gibt es dort diverse Spiele und Unterhaltung.

Eine Stunde später marschiert der Spielmannszug vom Festplatz zum Burgstieg. unterhalb der Stieger Burg stellt die Feuerwehr den Maibaum auf, um welchen anschließend die Kindergartenkinder herumtanzen werden.

Dann wird es Zeit, die Fackeln zu entzünden und gemeinsam zum Bahnhof zu ziehen, wo gegen 1/2 9 der Sonderzug der Selketalbahn eintrifft. Die dem Anlaß entsprechend dekorierte Schmalspurbahn bringt zahlreiche weitere Gäste, welche bis etwa 1/2 12 bleiben werden.

Am Seeufer gibt es ein Festzelt mit Disco und allem notwendigen für das leibliche Wohl. Wer ihn noch nicht hat, kann den Führerschein für den Hexenbesen machen oder sich am Hexenglücksrad versuchen. Zu vorgerückter Stunde werden die schönste Hexe

Weiterlesen: Walpurgisnacht 2015 am Stieger See mit großem Feuerwerk

Anzeige:

Walpurgisfahrt mit der Mansfelder Bergwerksbahn am 30. April 2015

Mansfelder Bergwerksbahn

  Fahrzeuge der Mansfelder Bergwerksbahn  

Die Walpurgisnacht ist keine Nacht wie jede andere. Hexen und Teufel sind unterwegs – und das nicht nur im Harz. Auch im Mansfelder Land sind am 30. April eines jeden Jahres diese finsteren Gestalten zahlreich anzutreffen. So wird es auch 2015 wieder sein…

Die Mansfelder Bergwerksbahn setzt zu diesem besonderen Event einen Sonderzug ein. Der von einer historischen Dampflok gezogene Walpurgiszug fährt am 30. April 2015 um 20 Uhr in Benndorf ab. Wer mag, kann die Fahrt in einer dem Anlaß entsprechenden Verkleidung antreten.

Für das leibliche Wohl wird in angemessener Weise Sorge getragen. An der Station Eduardschacht wird von Mitgliedern des Heimat- und Fördervereins Benndorf e.V. Hexengulasch auf dem Höllenfeuer zubereitet. Selbstverständlich stehen auch passende Getränke zur Verfügung. Voraussichtlich zwischen 22 und 23 Uhr wird die Walpurgisfahrt wieder auf dem Bahnhof Benndorf enden.

Eine Voranmeldung zu dieser Sonderfahrt wird

Weiterlesen: Walpurgisfahrt mit der Mansfelder Bergwerksbahn am 30. April 2015

Anzeige:

Wikinger auf Burg Regenstein in Blankenburg/Harz am Osterwochenende (4. bis 6. April 2015)

wikinger

Die Wikinger kommen / Foto: Veranstalter

Zum 11. Mal kommen zu Ostern die Wikinger auf die Burg Regenstein bei Blankenburg. Täglich ab 11.00 Uhr erwartet den Besucher u.a. ein Wikingerlager, ein historischer Markt mit Händlern und vorführendem Handwerk sowie Gaukeley, historische Musik und Feuerzauber.

Sie kommen aus dem Norden und Legenden besagen, dass sie sich vor nichts fürchteten – das Volk der Wikinger. Am Osterwochenende vom 04. bis 06. April 2015 ist ein Jeder recht herzlich eingeladen – auf die Burg und Festung Regenstein um sich in diese Epoche vor über Tausend Jahren entführen zu lassen.

Hier lagern in diesem Jahr die Mannen vom Bernsteinring, der Solheimsippe, Freyas Sippe, der Bunte Haufen und andere mehr. Sie alle haben sich der Darstellung des alten Brauchtums verschrieben.

Wie aus dem Nichts tauchen die Horden aus dem Norden als schreckliche Heimsuchung auf. Mit lauten Gebrüll und bewaffnet mit Speer und Streitaxt zeigen

Weiterlesen: Wikinger auf Burg Regenstein in Blankenburg/Harz am Osterwochenende (4. bis 6. April 2015)

Anzeige:

Walpurgisfeiern in Schierke vom 30. April bis 2. Mai 2015

Walpurgisnacht – das ist vielerorts im Harz mehr als nur eine Abendveranstaltung. In Schierke am Fuße des legendären “Blocksberges” erwartet die Einwohner und Gäste des Ortes ein dreitägiges Event. Vom Walpurgistag am 30. April wird bis zum 2. Mai weitergefeiert. Neben den obligatorischen Hexen und Teufeln statten dem beliebten Urlauberort u.a. auch Wikinger und Ritter, Händler und Handwerker sowie Gaukler und Musikanten einen Besuch ab.

Der Handlungsrahmen der Walpurgisnacht ist zwar eher in der frühen Neuzeit zu verorten, doch in Schierke gibt es im Jahre 2015 vor allem ein Wiedersehen mit dem Mittelalter. Doch wer mag den genauen Unterschied zweifelsfrei benennen? – Ein großer und vielfältiger Mittelaltermarkt wartet auf zahlreiche Kundschaft und diverse Mittelalterbands auf ein wohlgesonnenes Publikum. Bekannte Musikgruppen wie z.B. Blocksperga, Cradem Aventure, die Cobblestones und Schandmaul präsentieren sich auf mehreren Bühnen. Dazu bieten die Händler auf dem erwähnten Markt ihre Waren an. Von Kunst bis Kitsch

Weiterlesen: Walpurgisfeiern in Schierke vom 30. April bis 2. Mai 2015

Anzeige:

Sonderfahrt der Mansfelder Bergwerksbahn zur Walpurgisnacht 2014

Bf Thondorf

Etwa auf halbem Wege zwischen Benndorf und Hettstedt liegt der Bahnhof Thondorf.

Haben Sie Flugangst, ist Ihnen der Brocken zu weit weg, ist Ihr Besen nicht betriebstauglich oder wurde Ihnen gar die Flugerlaubnis entzogen? Kein Problem – denn für derart geplagte Hexen und Teufel hat die Mansfelder Bergwerksbahn das passende Gegenmittel parat: den Besenersatzverkehr!

Anläßlich der Walpurgisnacht lädt die einstige Werksbahn des Mansfeld-Kombinats alle verkleideten und unverkleideten Hexen und Teufel zur “Brocken-Alternativ-Party” im Bahnwaggon ein. Die Sonderfahrt beginnt um 20 Uhr am Bahnhof in Benndorf und endet rund zwei Stunden später auch wieder an dieser Stelle.

In der Zwischenzeit fahren Sie auf der etwa 11 Kilometer langen Strecke bis Hettstedt Kupferkammerhütte, wo Sie für eine kurze Zeit Aufenthalt haben werden. Der Fahrpreis für erwachsene Hexen und Teufel beträgt für die Hin- und Rückfahrt jeweils 12 Euro. Weitere Informationen und aktuelle Hinweise auf mögliche Änderungen finden Sie auf

Weiterlesen: Sonderfahrt der Mansfelder Bergwerksbahn zur Walpurgisnacht 2014

Anzeige:

6. Schloss-Walpurgis mit anschließendem Ritterfest in Wernigerode

Schloss Wernigerode bei Nacht

Schloss Wernigerode

Von 10 Uhr bis weit nach Mitternacht findet am 30. April 2014 auf dem Schloss Wernigerode die nunmehr 6. Schloss-Walpurgis statt. Die Gäste erwartet ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm sowie zahlreiche Speisen und Getränke für das leibliche Wohl.

Am Vormittag treten auf der Schlossterrasse die Gaukler von den “Schmierenkomödianten” auf, danach gibt es am gleichen Standort Hexenmusik mit “LaMarotte”. Gegen 13:15 Uhr entbrennt um die schönsten Hexen vor Ort ein Ritterkampf, zuvor und im Anschluss daran unterhält Sie das “Hexentheater”. Des Weiteren bringt “LaMarotte” historische Hexen- und Teufelsmusik zu Gehör.

Etwa um 16:15 Uhr beginnt der 1. Durchgang zur Wahl der “Schloss-Junghexen” des Jahres 2014. Teilnehmen können alle Nachwuchshexen im Alter von 3 bis 13 Jahren. Der zweite Wahldurchgang und die Prämierung erfolgen gegen 17:45 Uhr. Zwischendurch und hinterher haben die “Schmierenkomödianten” nochmals grosse Auftritte.

Den Abend läuten ab 20 Uhr die Musiker von “Sandsacks” mit

Weiterlesen: 6. Schloss-Walpurgis mit anschließendem Ritterfest in Wernigerode

Anzeige:

Walpurgisfeiern und Kinderwalpurgis in Hahnenklee anläßlich der Walpurgisnacht am 30. April 2014

Umfangreiche und vielseitige Feierlichkeiten zur Walpurgisnacht warten am 30. April 2014 auf die Einwohner und Gäste des Oberharzer Erholungsortes Hahnenklee. Bereits um 13 Uhr beginnt dort die Walpurgisfeier mit der Eröffnung des Hexenbasars im Kurpark. Zur gleichen Zeit nehmen die Färbermeister ihre Tätigkeit auf. Sie verwandeln alle, die es wünschen, kostenlos in Hexen und Teufel.

Um 15 Uhr startet das eigentliche Festprogramm mit der Kinderwalpurgis. Vom Parkplatz an der berühmten Stabkirche aus setzt sich der Umzug der kleinen Hexen und Teufel in Richtung Kurpark in Bewegung. Etwa 20 Minuten später hält die Oberhexe ihre Ansprache. Sie wird vom Kinderteufel und von der Kindermaienkönigin unterstützt. Gegen 15:30 Uhr wird das Hexenfeuer entzündet. Anschließend sind bis 17 Uhr für die Kinder zahlreiche Spiele im Angebot. Des Weiteren gibt es für die kleinen Hexen und Teufel knifflige Aufgaben zu lösen, welche notwendig sind, um den Hexenorden zu bekommen.

Nach 17 Uhr beginnt ebenfalls

Weiterlesen: Walpurgisfeiern und Kinderwalpurgis in Hahnenklee anläßlich der Walpurgisnacht am 30. April 2014

Anzeige:

Kinderwalpurgis in Bad Harzburg am 30. April 2014 mit großem Festumzug

Die Walpurgisnacht im Harz ist längst nicht mehr nur eine bunte Feier für Erwachsene, sondern auch für die kleinsten Nachwuchs-Hexen und -Teufel. Aus diesem Grund findet am 30. April 2014 in Bad Harzburg wieder die beliebte Kinderwalpurgis statt.

Die Feierlichkeiten beginnen um 15 Uhr am Bahnhofsplatz (Löwendenkmal) mit einem geräuschvollen Umzug. Dessen Route führt zunächst durch die mit selbstgebastelten Hexen und Teufeln geschmückte Herzog-Wilhelm-Straße und dann über die Schmiedestraße bis in den Oberen Badepark. Der Walpurgisumzug wird von den Harzer Peitschenknallern, der Jugendgruppe des Harzklubs Zweigverein Seesen und dem Spielmannszug der Schützenmusikgemeinschaft Oker begleitet.

Im Oberen Badepark erwartet die Kinder ein buntes Hexentreiben mit Kinderschminken, Glücksrad, Geschicklichkeitsspielen, Ponyreiten und vielem mehr. Wer möchte, kann dort auch das “Hexen- und Teufelsdiplom” machen. Die für alle Teilnehmer kostenlose Bad Harzburger Kinderwalpurgis endet voraussichtlich gegen 17:30 Uhr. Dann wird es übrigens für die “Großen” Zeit, sich auf die Walpurgisfeier im Sportpark

Weiterlesen: Kinderwalpurgis in Bad Harzburg am 30. April 2014 mit großem Festumzug

Anzeige:

Walpurgisfeier im Kurpark von Schierke am 30. April 2014

Walpurgisfeier und Mittelaltermarkt im Kurpark von Schierke am 30. April und 1. Mai 2014 Wenn sich die Hexen und Teufel zur Walpurgisnacht auf dem Brocken treffen und dort ein wildes Fest feiern, haben sie von Schierke aus auf ihrem Besen keine weite Anreise mehr. Die Feierlichkeiten in dem Erholungsort unterhalb des sagenumwobenen “Blocksberges” zählen stets zu den bedeutendsten im gesamten Harzgebiet.

Auch in diesem Jahr findet dort am 30. April ab 11 Uhr wieder die traditionsreiche Walpurgisfeier statt. Veranstaltungsort wird wie gewohnt der Kurpark von Schierke sein.

Unzählige Hexen und Teufel nehmen anläßlich der Walpurgisnacht wie jedes Jahr an einem großen Umzug teil. Dazu erwartet die Gäste ein umfangreiches Musik- und Unterhaltungsprogramm. Des Weiteren gibt es im Kurpark einen interessanten und vielseitigen Mittelaltermarkt mit dazu passenden Bands, Händlern und Unterhaltungskünstlern. Mit dabei sind u.a. Tanzwut, Blocksperga, die Rabenbrüder und Immernochfrank. Besondere Attraktionen der mittelalterlichen Welt werden das Ritter-

Weiterlesen: Walpurgisfeier im Kurpark von Schierke am 30. April 2014

Anzeige:

Walpurgisfeier auf der Burg Allstedt am 30. April 2014

In der Walpurgisnacht treffen sich alle Hexen und Teufel auf dem Blocksberg. Alle Hexen und Teufel? Mitnichten!

Seit dem Jahre 2012 gehören auch Burg und Schloss Allstedt zu den beliebten Zielen dieser finsteren Gestalten. Am 30. April 2014 findet dort zwischen Burghof, Burgküche und Hofstube bereits zum dritten Mal eine Walpurgisfeier statt. Die teuflische Party in dem alten Gemäuer beginnt um 19 Uhr.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter der Nummer 034652 67753.

Anzeige:

Sonderfahrt der Selketalbahn zur Walpurgisfeier in Stiege am 30. April 2014

Hexen und Teufel sollten ihren Winterschlaf beenden und erste Planungen für die gar nicht mehr allzu weit entfernte Walpurgisnacht vornehmen. Im Harz ist zwar Platz genug für alle, doch manche Angebote könnten bereits ausverkauft sein, wenn der letzte Schnee weggetaut ist. Einen solchen Fall mit begrenzter Teilnehmerzahl und einer weitaus größeren Anzahl an Interessenten stellt wohl auch in diesem Jahr wieder der “Walpurgisexpress” der Selketalbahn dar.

Am 30. April 2014 fährt dieser von einer Dampflok in Bewegung versetzte Sonderzug zur Walpurgisfeier nach Stiege. Eine Mitfahrt von Hexen und Teufeln wird gern gesehen, ebenfalls mitreisende Menschen mögen sich bitte entsprechend verkleiden.

Die Abfahrtszeit in Gernrode wird um 18 Uhr sein. Bald darauf wird ein Hexentrunk zur Stärkung und Einstimmung auf die schaurige Feier gereicht. Unterwegs bestehen außerdem Zustiegsmöglichkeiten in Mägdesprung und Alexisbad.

In Stiege können Sie sich sodann in das Getümmel der beginnenden Walpurgisfeier stürzen. Am Stieger See wird

Weiterlesen: Sonderfahrt der Selketalbahn zur Walpurgisfeier in Stiege am 30. April 2014

Anzeige:

Walpurgis im Nationa​lpark-Brockenhaus – ​Hexen und Teufel sag​en Willkommen​

„Herr Urian bittet zum Stelldichein auf dem Brocken“ Hexen (im Chor) Die Hexen zu dem Brocken ziehn, Die Stoppel ist gelb, die Saat ist grün. Dort sammelt sich der große Hauf, Herr Urian sitzt oben auf. So geht es über Stein und Stock, Es farzt die Hexe, es stinkt der Bock. (Johann Wolfgang von Goethe)

Während die Dörfer, Städte und Gemeinden unten im Tal noch wetteifern, wer die größte und schönste Walpurgisfeier ausrichtet, ist eins längst klar: Der einzig wahre Mephistopheles und seine Hexen sind auf dem Brocken zu finden. Das wusste schließlich schon Johann Wolfgang vom Goethe zu berichten.

Daher rufen Herr Urian und seine treuen Gespielinnen alle Hexen von nah und fern auf, sich am Walpurgistag – Dienstag, 30.04.13 – tagsüber auf den Weg ins Brockenhaus auf dem Brocken zu machen, um dort ihrem Herrn und Meister zu huldigen. Anlässlich dieses Feiertages gewährt Herr Urian allen Hexen,

Weiterlesen: Walpurgis im Nationa​lpark-Brockenhaus – ​Hexen und Teufel sag​en Willkommen​

Anzeige:

UNSER HARZ im April: Halberstadt, Hexenwesen und Hanskühnenburg

Clausthal-Zellerfeld. Die Romanische Basilika Unserer Lieben Frauen in Halberstadt; Große Mutter, Hagazussa, Hexenwahn – Eine kurze Betrachtung über das Hexenwesen; Ein verwitterter und vergessener Gedenkstein bei der Wanderbaude Hanskühnenburg im Harz; Kinderlandverschickung im Harz (Teil 4); Möglichkeiten auch für behinderte Menschen: Barrierearme Freizeitmöglichkeiten im Nationalpark Harz; Walpurgisnacht-Rap – das sind die Themen des April-Heftes der Heimatzeitschrift Unser Harz. Am Halberstädter Domplatz angesiedelt ist die romanische Basilika Unserer Lieben Frauen, deren Geschichte und besondere Kunstschätze hier vorgestellt werden.

Der Frage, was eine Hexe ist, versucht sich der Autor und Schriftsteller Christian Amling von dem Begriff der Magie her zu nähern, eingebettet in eine spannende und wissenschaftlich fundierte Betrachtung.

Am Felsen gegenüber der Hanskühnenburg im Nationalpark Harz steht der „Schlageterstein“. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie in diesem Heft.

Der vierte Teil der Serie über die Kinderlandverschickung schildert anschaulich den Alltag der Kinder im Lager „Fürstenhöhe“ in Wernigerode – Tagesablauf,

Weiterlesen: UNSER HARZ im April: Halberstadt, Hexenwesen und Hanskühnenburg

Anzeige:

Aus geplanten Osterfeuern werden Walpurgisfeuer

Das Osterfest mit dem im Harz traditionellen Osterfeuer markiert üblicherweise das Ende der kalten Jahreszeit und damit den Beginn des von den meisten Menschen lang ersehnten Frühjahres. Symbolisch wird oftmals oben auf dem Feuer eine den Winter darstellende Puppe verbrannt.

So war es all die Jahre im Harz, bis der harte Winter 2012/2013 auf ein frühes Osterfest traf. Wenige Tage vor Ostern 2013 fielen noch immer reichlich dicke Flocken vom Himmel – so wie bereits viele Wochen zuvor. Die vorbereiteten Reisighaufen waren durchnäßt und mancherorts wurden darauf hin die Osterfeuer abgesagt.

Dort, wo die Osterfeuer allen widrigen Witterungsbedingungen zum Trotz dennoch entfacht wurden, stiegen meist mehr Qualmwolken als Flammen in den Himmel. Auch das Wetter ließ bei vielen Teilnehmern noch keine echten Frühlingsgefühle aufkommen.

Jetzt liegen alle diesbezüglichen Hoffnungen auf der Walpurgisnacht am 30. April. Die im Harzgebiet zu Ostern nicht abgebrannten Holz- und Reisigstapel sollen nun

Weiterlesen: Aus geplanten Osterfeuern werden Walpurgisfeuer

Anzeige:

27.10.2012 Eröffnung​ Hexenmuseum, Hallow​een-Mittelalterfest ​& Gothic-Disco in Q​uedlinburg​

Am 27.10.2012 eröffnet in Quedlinburg das erste Harzer Hexenmuseum mit einem großen Mittelalterspektakel! Nicht nur der Tourismus im Harz soll angekurbelt werden, das Museum zeigt eine Dauerausstellung über die Zeit der Hexenverfolgung im Harz und lässt das Grauen der Geschichte zu neuem Leben erwachen. Zu diesem Anlass findet eine Halloween/Samhain Tanznacht im Wipertihof in Quedlinburg statt.

Am 27.10. beginnt das Eröffnungs- und Mittelalterfest um 10 Uhr, die Historikerin Christina Friedrich M.A. hält einen Vortrag über die Hexenverfolgung im Harz, die Band Schabernack aus Goslar spielt und die Tanznacht und der Mittelaltermarkt dauern bis in die Abendstunden des 28.10.2012 fort. Mit dabei sind: die Feuerhexen, die Harz Mystery-Show, Schabernack, das Aloria aus Magdeburg, Schierker Feuerstein, DJ Jente und viele mehr!

Die Karten gibt es im Vorverkauf unter: http://besenkammer.rakuten-shop.de/preview?preview=cbb1181ddc20caf16c8c1c143024f4ec. Von jeder Karte gehen 2€ als Spende direkt an das Harzer Hexenmuseum! Um 19 Uhr findet außerdem eine Halloween-Gruselstadtführung durch

Weiterlesen: 27.10.2012 Eröffnung​ Hexenmuseum, Hallow​een-Mittelalterfest ​& Gothic-Disco in Q​uedlinburg​

Werbung