Anzeige:

Internationale Grüne Woche 2017 in Berlin – Mansfeld-Südharz wieder mit Köstlichkeiten aus der Region dabei

genuesslich-msuedharz

Mansfeld-Südharz auf der Grünen Woche / Grafik: Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH

Genüssliches Mansfeld-Südharz – Leckereien und Touristiker aus der Region locken in die Sachsen-Anhalt Halle 23b Auch zur Internationalen Grünen Woche 2017 darf der Gemeinschaftsstand aus der Region Mansfeld-Südharz nicht fehlen – unter dem Dach des Landkreises und der Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH haben sich in diesem Jahr wieder 4 regionale Produzenten und 4 touristische Partner zu einem gemeinsamen Stand zusammengeschlossen. Sie präsentieren die Vielfalt der Region, angefangen mit malzigen Brotaufstrich bis hin zu köstlichen Weinen.

Am Stand Nummer 137/138 können Sie sich in die Genusswelt Mansfeld-Südharz entführen lassen. Mit dabei sind in diesem Jahr wieder die Landfleischerei Kneusel, der Brotaufstrich Malzit und das Landgut Pfeiffhausen. Neu im Bunde der regionalen Produzenten ist das Obst-und Weingut Goldschmidt aus Beyernaumburg. Und auch die Familie der Touristiker ist angewachsen. Zum wiederholten Mal sind das Tourismusteam Mansfeld-Südharz und die Tourist-Information der Lutherstädte Eisleben und

Weiterlesen: Internationale Grüne Woche 2017 in Berlin – Mansfeld-Südharz wieder mit Köstlichkeiten aus der Region dabei

Anzeige:

Regelmäßige Fahrten der Mansfelder Bergwerksbahn – an jedem Samstag von April bis Anfang Oktober 2015

Mansfelder Bergwerksbahn

  Fahrzeuge der Mansfelder Bergwerksbahn  

Vom 11. April bis zum 3. Oktober sind auf dem 750 Millimeter schmalen Gleis der Mansfelder Bergwerksbahn an jedem Samstag wieder die historischen Personenzüge unterwegs. Sie werden entweder von der Dampflok mit der Betriebsnummer 20 oder einer kleinen Diesellok vom Typ V 10C gezogen.

Die Züge fahren jeweils um 15 Uhr in Benndorf los und kommen ca. 15:40 Uhr auf der rund elf Kilometer entfernten Bahnstation Hettstedt Kupferkammerhütte an. 15 Minuten später tritt die Museumseisenbahn die Rückfahrt an und trifft 16:35 Uhr am Ausgangsbahnhof ein.

Für eine Hin- und Rückfahrt zahlen Erwachsene 12 Euro und Kinder 6 Euro. Es sind auch Familienkarten zum Preis von je 24 Euro erhältlich. Für die Oster- und Nikolausfahrten gelten gesonderte Fahrpreise.

Zur Saisoneröffnung am 11. April 2015 fährt obendrein ein Info-Zug mit Reiseleitung. Während der Fahrt erhalten Sie interessante Informationen rund um die einstige Werksbahn

Weiterlesen: Regelmäßige Fahrten der Mansfelder Bergwerksbahn – an jedem Samstag von April bis Anfang Oktober 2015

Anzeige:

Saisonabschluß mit Info-Zug und Haldenaufstieg bei der Mansfelder Bergwerksbahn am 4. Oktober 2014

Verschiedene Szenen mit Fahrzeugen der Mansfelder Bergwerksbahn auf dem Bahnhof Benndorf – u.a. mit der auch am 4. Oktober 2014 zum Einsatz kommenden Dampflok Nr.20.

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich bei der Mansfelder Bergwerksbahn dem Ende entgegen. Am 4. Oktober werden die regelmäßigen samstäglichen Fahrten laut Fahrplan für dieses Jahr eingestellt. In der bevorstehenden kalten Jahreszeit werden die Schmalspurzüge dann nur noch an einigen ausgewählten Tagen unterwegs sein.

Der Saisonabschluß am 4. Oktober soll ein nochmaliger Höhepunkt für alle Eisenbahn- und Schmalspurfreunde, aber auch für alle anderen Gäste der Region werden. Ein von der 250 PS starken Dampflok Nr. 20 gezogener Info-Zug mit Reiseführer fährt am Vormittag um 10 am Bahnhof Benndorf ab. Unterwegs erfahren Sie allerlei Wissenswertes rund um die einstige Werkbahn des Mansfeld-Kombinates.

Gegen 10:35 Uhr wird der Zug an der Station Zirkelschacht ankommen, wo eine 3/4 Stunde Aufenthalt eingeplant ist. In dieser Zeitspanne

Weiterlesen: Saisonabschluß mit Info-Zug und Haldenaufstieg bei der Mansfelder Bergwerksbahn am 4. Oktober 2014

Anzeige:

Landkreis Mansfeld-Südharz fordert Weiterbetrieb der “Wipperliese”

Nach der überraschenden Ankündigung der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA), im April kommenden Jahres den Betrieb der „Wipperliese“ einzustellen, wird der Landkreis Mansfeld-Südharz alle Möglichkeiten ausschöpfen, um für den Erhalt der Traditionsstrecke zu kämpfen. Darauf hat sich zunächst der Ausschuss für Wirtschaft, Umwelt und regionale Entwicklung verständigt.

„Die Entscheidung der NASA hat uns als Landkreis völlig unerwartet getroffen, aber wir werden das nicht so einfach hinnehmen“, erklärte Landrätin Dr. Angelika Klein. „Ein Wegfall des Streckenbetriebes zwischen Klostermansfeld und Wippra hätte weitreichende Folgen – insbesondere für die touristische Entwicklung in unserer Region und das auch über die Kreisgrenzen hinaus.“ Nicht nur verschiedene touristische Ziele im Landkreis – beispielsweise in Hettstedt, Biesenrode, Mansfeld und Vatterode – würde das Aus der „Wipperliese“ hart treffen, auch das Projekt „WiSel-Card“ wäre in seiner Existenz bedroht. Mit der WiSel-Card können Besucher, Touristen und Einheimische mit der „Wipperliese“ und der Selketalbahn das Wipper- und das Selketal erkunden und

Weiterlesen: Landkreis Mansfeld-Südharz fordert Weiterbetrieb der “Wipperliese”

Anzeige:

Unterwegs mit der Mansfelder Bergwerksbahn am Himmelfahrtstag 2014

Mansfelder Bergwerksbahn

Die historischen Dampflokomotiven der Mansfelder Bergwerksbahn sind stets ein beliebtes Foto-Objekt – so wie hier an der Bahnstation Hettstedt-Kupferkammerhütte.

Am Himmelfahrtstag zieht es für gewöhnlich viele Menschen hinaus ins Freie. Es eröffnen sich jedem Einzelnen zahlreiche Möglichkeiten, diesen Feiertag für sich zu nutzen. Einige Handlungen ergeben dabei auch langfristig Sinn, andere eher weniger.

Wer an historischer Technik und/oder dem Bergbau Interesse hat, sollte sich an diesem Tag ins Mansfelder Land begeben. Dort lädt die Mansfelder Bergwerksbahn zu zwei zusätzlichen Fahrten auf der ehemaligen Werkbahnstrecke ein. Es ist eine gute Gelegenheit, Freizeitspaß und Erweiterung der Allgemeinbildung miteinander zu verbinden.

Bereits um 10 Uhr fährt am 29. Mai 2014 vom Bahnhof Benndorf ein sog. “Info-Zug” ab. Das Besondere an diesem Zug ist die Begleitung durch einen Reiseführer. Während der etwa dreistündigen Fahrt von Benndorf zur Station Hettstedt-Kupferkammerhütte und zurück gibt dieser Ihnen an diversen Haltepunkten interessante Einblicke in

Weiterlesen: Unterwegs mit der Mansfelder Bergwerksbahn am Himmelfahrtstag 2014

Anzeige:

Sonderfahrt der Mansfelder Bergwerksbahn zur Walpurgisnacht 2014

Bf Thondorf

Etwa auf halbem Wege zwischen Benndorf und Hettstedt liegt der Bahnhof Thondorf.

Haben Sie Flugangst, ist Ihnen der Brocken zu weit weg, ist Ihr Besen nicht betriebstauglich oder wurde Ihnen gar die Flugerlaubnis entzogen? Kein Problem – denn für derart geplagte Hexen und Teufel hat die Mansfelder Bergwerksbahn das passende Gegenmittel parat: den Besenersatzverkehr!

Anläßlich der Walpurgisnacht lädt die einstige Werksbahn des Mansfeld-Kombinats alle verkleideten und unverkleideten Hexen und Teufel zur “Brocken-Alternativ-Party” im Bahnwaggon ein. Die Sonderfahrt beginnt um 20 Uhr am Bahnhof in Benndorf und endet rund zwei Stunden später auch wieder an dieser Stelle.

In der Zwischenzeit fahren Sie auf der etwa 11 Kilometer langen Strecke bis Hettstedt Kupferkammerhütte, wo Sie für eine kurze Zeit Aufenthalt haben werden. Der Fahrpreis für erwachsene Hexen und Teufel beträgt für die Hin- und Rückfahrt jeweils 12 Euro. Weitere Informationen und aktuelle Hinweise auf mögliche Änderungen finden Sie auf

Weiterlesen: Sonderfahrt der Mansfelder Bergwerksbahn zur Walpurgisnacht 2014

Anzeige:

Sonderfahrten der Mansfelder Bergwerksbahn mit Haldenaufstieg zum Tag der Industriekultur am 27. April 2014

Fahrzeuge Mansfelder Bergwerksbahn

Fahrzeuge der Mansfelder Bergwerksbahn (Bahnhof Benndorf)

Am 27. April 2014 wird in Sachsen-Anhalt zum 7. Mal der Tag der Industriekultur begangen. Aus diesem Anlaß fahren an diesem letzten Sonntag im April auf dem Gleis der Mansfelder Bergwerksbahn mehrere Sonderzüge. Die entsprechenden Abfahrtszeiten in Benndorf sind um 9 Uhr, 12 Uhr und 15 Uhr. Unterwegs besteht die Möglichkeit, am Bahnhof Zirkelschacht die Fahrt zu unterbrechen und die dortige Abraumhalde unter fachkundiger Führung zu erklimmen. Mitglieder des Vereins Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V. geben Ihnen dabei gerne Auskunft auf Ihre thematisch relevanten Fragen.

Wer am Aufstieg auf die 58 Meter hohe Zirkelschachthalde teilnehmen möchte, sollte bereits in Benndorf im hinteren Teil des Zuges Platz nehmen. Die letzten Waggons werden nämlich am Bahnhof Zirkelschacht abgekoppelt und bleiben dort für ca. eine Stunde stehen. Dieser Zeitraum sollte für einen Haldenaufstieg ausreichend sein. Bei schönem Wetter haben Sie vom Gipfel der Abraumhalde

Weiterlesen: Sonderfahrten der Mansfelder Bergwerksbahn mit Haldenaufstieg zum Tag der Industriekultur am 27. April 2014

Anzeige:

Die Mansfelder Bergwerksbahn fährt auch im Jahr 2014 wieder regelmäßig nach Fahrplan

Fahrzeuge Mansfelder Bergwerksbahn

Fahrzeuge der Mansfelder Bergwerksbahn

Die Mansfelder Bergwerksbahn wird auch im Jahre 2014 wieder regelmäßig laut Fahrplan auf ihrem 750 Millimeter schmalen Gleis fahren und dabei zahlreiche große und kleine Eisenbahnfans aus Nah und Fern befördern. Für die etwa 10,7 Kilometer lange Strecke von Benndorf nach Hettstedt Kupferkammerhütte benötigt die einstige Werksbahn des Mansfeld-Kombinates “Wilhelm Pieck” rund 40 Minuten.

Die historischen Züge fahren im Sommerhalbjahr vom 12. April bis 4. Oktober an jedem Samstag. Abfahrt in Benndorf ist um 15 Uhr, Ankunft in Hettstedt Kupferkammerhütte gegen 15:40 Uhr. Zurück geht es von dort ab 15:55 Uhr, die Ankunft am Ausgangspunkt erfolgt etwa 16:35 Uhr. Unterwegs hält der Zug außerdem an den Stationen Bocksthal, Zirkelschacht, Thondorf, Siersleben, Paradies und Hettstedt Eduardschacht (Halt in Bocksthal und Paradies nur auf Verlangen).

Des Weiteren werden zahlreiche Sonderfahrten angeboten, so z.B. am Ostersamstag (19. April), am Tag der Industriekultur (27. April), zur

Weiterlesen: Die Mansfelder Bergwerksbahn fährt auch im Jahr 2014 wieder regelmäßig nach Fahrplan

Anzeige:

Geologie zum Anfassen – Tag des Geotops 2012 am 16.9.2012

Am 16. September ist es wieder soweit: Zum Tag des Geotops gibt es im GeoPark Harz – Braunschweiger Land – Ostfalen Geologie zum Anfassen und vielfältige Einblicke in die Erdgeschichte. Einige Beispiele werden nachfolgend aufgeführt.

Ab 9.30 Uhr ist ein Streifzug über die Stationen des geologischen Wanderwegs Blankenburg möglich. Zur gleichen Zeit wird zu einer geologisch-montanhistorischen Wanderung zwischen Hettstedt, Walbeck und Wiederstedt eingeladen. Auch in Sankt Andreasberg kann man sich zu dieser frühen Stunde auf eine geologische Wanderung begeben. Ab 10 Uhr beginnt am Hüttenmuseum Thale eine mehrstündige geologische Wanderung.

Auf Fossiliensuche kann ab 11 Uhr im ehemaligen Grauwacke-Steinbruch im Innerstetal gegangen werden. Zu einer Zeitreise ins Kreidemeer mit Fossiliensuche im Steinbruch Salzgitter Salder lädt das Städtische Museum Schloß Salder ab 14 Uhr ein. Eine geologische Erkundung “Rund um die Gegensteine” beginnt ebenfalls um 14 Uhr am Wanderparkplatz “Auf den Steinbergen” bei Ballenstedt. Als weiterer Termin wird um 14 Uhr

Weiterlesen: Geologie zum Anfassen – Tag des Geotops 2012 am 16.9.2012

Werbung