Anzeige:

Ein marokkanischer Blick auf Hildesheim – Niedersächsischer Heimatbund startet das Projekt „Heimatblicke“ mit einer multilingualen Führung

heimatblick

Sabine Herzog und Khalid El Aouada vor dem Knochenhaueramtshaus in Hildesheim. Foto: Niedersächsischer Heimatbund e.V.

Hannover/Hildesheim – Das Projekt „Heimatblicke“ des Niedersächsischen Heimatbundes e.V. (NHB) stellt sich die Frage, wie Heimatpflege und Neubürger*innen zusammen ihre gemeinsame Heimat erleben und gestalten können. Ein erstes Teilprojekt wurde in Hildesheim vorgestellt.

„Ich möchte Ihnen die Orte in Hildesheim zeigen, die ich besonders spannend finde.“ So begann Khalid El Aouada, der zurzeit ein Praktikum zur Berufsorientierung beim Kreisheimatbund Hildesheim absolviert, am Dienstag seine multilinguale Führung durch Hildesheim. Gemeinsam mit der Stadtführerin Sabine Herzog und der Kreisheimatpflegerin Paloma Klages führte er eine Gruppe von Geflüchteten und interessierten Hildesheimern vom Marktplatz zum Dom und dann weiter zur Michaeliskirche. An den Stationen erklärte er nicht nur ihre historische Bedeutung, sondern auch, was ihn besonders daran interessiert, wie die Biografie Bischof Bernwards oder die Ästhetik der Michaeliskirche.

Mit dem Blick eines Neubürgers auf Hildesheim startet der erste Teil

Weiterlesen: Ein marokkanischer Blick auf Hildesheim – Niedersächsischer Heimatbund startet das Projekt „Heimatblicke“ mit einer multilingualen Führung

Anzeige:

Heimat vernetzt – Erstes Portal für moderne Heimatpflege in Niedersachsen gestartet

Dr. Julia Schulte to Bühne führt in das Heimatnetz ein (Foto: NHB)

Heimatpflege in Niedersachsen, das ist großes Engagement vor Ort, beeindruckendes geschichtliches Wissen, lokale Kompetenz in Fragen des Natur-und Umweltschutzes sowie der Denkmalpflege und Platt schnacken. Damit auch Interessierte in anderen Regionen Niedersachsens davon erfahren und die Vereine sich austauschen können, unterstützt der Niedersächsische Heimatbund e.V. (NHB) diese Zusammenarbeit mit dem Heimatnetz.

Seit dem 2.7. ist die niedersächsische Heimatpflege nun auch online zugänglich.

Bei zwei Auftaktveranstaltungen – eine im Weserberglandforum der HAWK Holzminden und eine in der NHB-Geschäftsstelle –, in Anwesenheit von Marlies Grebe vom Geschichts-und Heimatverein Holzminden sowie Joachim Werren von der Stiftung Niedersachsen und Heike Fliess vom MWK wurde das Heimatnetz der Öffentlichkeit vorgestellt.

Julia Schulte to Bühne betonte in ihrer Einführung, wie sehr der NHB seine Mitglieder vor Ort schätzt: „Gerade im ländlichen Raum sind die Heimatvereine oft die einzigen Träger kultureller Einrichtungen. Sie sind es,

Weiterlesen: Heimat vernetzt – Erstes Portal für moderne Heimatpflege in Niedersachsen gestartet

Anzeige:

666 Jahre Rotha – Große Jubiläumsfeier am 8. und 9. Juni 2013

Der kleine Harzort Rotha feiert am Wochenende sein 666jähriges Bestehen (bzw. eigentlich: die erste urkundliche Erwähnung der vermutlich deutlich älteren Siedlung). Aus diesem Anlaß gibt es am 8. und 9. Juni 2013 ein zweitägiges Festprogramm. Die Feierlichkeiten werden vom Ortschaftsrat Rotha/Paßbruch und dem Heimatverein Rotha e.V. 2000 organisiert und von lokalen Vereinen und Gewerbetreibenden mit Leben erfüllt. Es erwartet Sie u.a. eine Tombola, Infos des Biosphärenreservats und zum Rosendorf, Tanzmusik und jede Menge Unterhaltung. Auch für das leibliche Wohl wird ausreichend gesorgt sein. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem unten angefügten öffentlichen Aushang.

Werbung