Anzeige:

Kulturpreis Harz 2018 geht nach Abbenrode

Quedlinburg. Mit dem Kulturpreis Harz 2018 wird der Heimat-, Kultur- und Museumsverein Abbenrode e. V. für sein vielfältiges Engagement in der Kulturarbeit und im Denkmalschutz geehrt. Das beschloss der Vorstand des Regionalverbandes Harz e. V. während seiner letzten Sitzung. Dem Vorstand gehören vier Landräte der Harzregion und die Landrätin des Landkreises Mansfeld-Südharz an. Die Mitglieder des Vorstandes folgten mit ihrer Entscheidung einer entsprechenden Empfehlung des Kulturausschusses.

Seit 1991 gestaltet und koordiniert der Heimat-, Kultur- und Museumsverein Abbenrode das kulturelle Leben in dem Ortsteil der Gemeinde Nordharz. Ziel des Vereins ist die Pflege und Bewahrung des kulturellen Erbes und die Begleitung der Entwicklung der Gemeinde. Mit viel Engagement und durch erfolgreiches Einwerben von finanziellen Mitteln konnte der Verein die ehemalige Gaststätte „Zur Linde“ übernehmen, sanieren und als Heimatmuseum sowie kulturellen Treffpunkt ausbauen.

Das reichhaltige Veranstaltungsprogramm spricht alle Altersgruppen an. Thema ist immer wieder auch die Auseinandersetzung mit der Geschichte des

Weiterlesen: Kulturpreis Harz 2018 geht nach Abbenrode

Anzeige:

Unser Harz 9/2015 – Offizierscasino Goslar, Waldwandel und Totholz, Harz im Zonenrandgebiet

titel_unser-harz-9-2015

Unser Harz 9/2015 – Titelseite / Foto: Herausgeber

UNSER HARZ September 2015: Das Offizierscasino des Fliegerhorstes Goslar: Architektonische Besonderheiten – ursprüngliche Funktion – ungewisse Zukunft, Einiges über die Vogelbeere, die auch Eberesche genannt wird, Eishockey im Harz … vom Eisteich zum Eisstadion – Erfolgreiche Ausstellung im Heimatmuseum Braunlage und nachgefragte Broschüre, Viel Wissenswertes vom „Hospital“ Ellrich, Wie steht es um den Wald? Die 13. Bundeswaldinventur, Serie Der geteilte Harz, 1945–1989 – Teil 5, Totholz ist Leben – und unverzichtbar im natürlichen Wald

Clausthal-Zellerfeld. Das Offizierscasino auf dem ehemaligen Goslarer Fliegerhorst ist in die Schlagzeilen geraten, weil das denkmalgeschützte Gebäude nicht in das Nutzungskonzept der derzeitigen Eigentümer des Areals passt und abgerissen werden soll. Der erste Artikel beschäftigt sich mit der Geschichte und Bedeutung des Fliegerhorst-Ensembles und speziell des Offizierscasinos und beschreibt seine aufwendige Ausstattung.

Als weitere Baumart wird die Eberesche vorgestellt – ihr Wuchs, ihr Vorkommen bis hoch in den

Weiterlesen: Unser Harz 9/2015 – Offizierscasino Goslar, Waldwandel und Totholz, Harz im Zonenrandgebiet

Anzeige:

Bilderausstellung im „Alten Rathaus“ in Ilfeld

Bilderausstellung im „Alten Rathaus“ in Ilfeld – Ilgerstrasse 51 (B4) Die Eröffnung dieser Bilderausstellung findet am Sonnabend, den 06. April 2013 um 16.00 Uhr statt.

Der Dipl.-Des. Industriedesigner Georg Brockt zeigt einen Teil seiner Bilder, welche auch verschiedene Techniken zeigen. Zu einigen Bildern gibt es auch Texte, so dass diese Ausstellung viel Interessantes und Erlebbares vermittelt. Es ist die erste Ausstellung von Bildern des Georg Brockt im Thüringer Südharz (Landkreis Nordhausen). Nicht nur seine Bilder sind von großer Vielfalt gekennzeichnet, auch sein Leben wurde vielseitig geprägt. Geboren wurde er in Breitenworbis/Eichsfeld, aufgewachsen in Neustadt/Eichsfeld, Abitur EOS. Ausbildung zum Betriebsschlosser, Studium mit Abschluss Dipl.-Ing. Bergbautechnik (FH); Ausbildung als Zirkelleiter Genre Malerei/Grafik, in Biederitz, beim Lehrer Paulke, Fernstudium zum Industriedesigner in Halle mit Dipl. Abschluss. Weiteres können Sie von dem Künstler selbst erfahren.

Das „Alte Rathaus“ in Ilfeld, welches das Ilfelder Heimatmuseum für Geschichte, Bergbau und Geologie in seinen Mauern beheimatet, hat

Weiterlesen: Bilderausstellung im „Alten Rathaus“ in Ilfeld

Werbung