Anzeige:

Oberharzer Freiwilligentreffen in Sankt Andreasberg – Akteure vernetzen sich

Freiwilligentreffen

Freiwilligentreffen / Foto von Thomas Appel

Sankt Andreasberg: Freiwillige und ihre Betreuer lernen sich kennen

Das Nationalparkhaus Sankt Andreasberg hatte die Freiwilligen und ihre Betreuer aus der Region zu einem Kennenlern-Grillen eingeladen. Das Treffen fand am 19. September ab 17:30 Uhr am Gaipelplatz neben der Grube Samson und in unmittelbarer Nähe des Nationalparkhauses statt. Rund zwanzig Freiwillige und zehn Betreuer kamen dort am Lagerfeuer zusammen und miteinander ins Gespräch.

Die Teilnehmer kamen neben den Gastgebern vom Nationalparkhaus Sankt Andreasberg (NABU), vom Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus (BUND), vom Bildungszentrum und Jugendwaldheim der Nationalparkverwaltung und auch vom Internationalen Haus Sonnenberg (IHS) sowie vom Verein Naturerlebnistage Harz aus Hohegeiß.

Unter den Teilnehmern waren junge Leute, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), ein Commerzbank-Umweltpraktikum, einen Bundesfreiwilligendienst oder auch ein studienbegleitendes Praktikum absolvieren.

Die Idee zu dem Treffen hatte Timo Steinert, ehemaliger Bildungsreferent des Internationalen Hauses Sonnenberg, zusammen mit Victoria Dietrich und Annika Schröder vom Nationalparkhaus

Weiterlesen: Oberharzer Freiwilligentreffen in Sankt Andreasberg – Akteure vernetzen sich

Anzeige:

Sankt Andreasberg: Internationales Haus Sonnenberg für vier weitere Jahre testiert

internationales haus sonnenberg

Das Internationale Haus Sonnenberg im Harz / Foto: Sonnenberg-Kreis e.V.

Braunlage – Sankt Andreasberg. Das Internationale Haus Sonnenberg hat den Prozess der erneuten Re-Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen. “Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben in jeder Hinsicht aktiv und kooperativ mitgearbeitet. Dafür sind wir allen sehr dankbar. Letztlich kommen verbesserte Abläufe und sichere Verfahren dem gesamten Betrieb zugute”, war der Qualitätsbeauftrage Lutz Heinke zufrieden. Der externe Gutachter Kurt-Ulrich Heldmann bescheinigte dem Haus eine rundum gute Arbeit: Trotz des Wechsels der Geschäftsführung sei der Testierungsprozess reibungslos weitergeführt und am Ende erfolgreich abgeschlossen worden.

Mit der Übersendung des Testats bescheinigt ArtSet-Qualitätstestierung, dass alle Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems LQW (Lernerorientierte Qualitätstestierung in der Weiterbildung) erfüllt wurden. Das Internationale Haus Sonnenberg hat damit wieder für vier Jahre die Anforderungen des Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetzes erfüllt und steht nun als zertifizierter Partner in der politischen Bildungsarbeit weiterhin im Oberharz zur Verfügung.

PM: Sonnenberg-Kreis e.V. www.sonnenberg-international.de

Weiterlesen: Sankt Andreasberg: Internationales Haus Sonnenberg für vier weitere Jahre testiert

Anzeige:

Vertiefungsseminare zu den Oberharzer Bergwiesen im Internationalen Haus Sonnenberg ab 10. Juni 2016

Bergwiesenseminar Sonnenberg

Bergwiesenseminar im Haus Sonnenberg / Foto von Carolin Blaumann

Sankt Andreasberg. Am vergangenen Samstag sowie Ende April fanden erfolgreich Grundlagenseminare zur Bergwiesenkunde im Internationalen Haus Sonnenberg statt. Nachdem das Seminar Ende April noch im Schnee stattgefunden hat, erfreuten sich die TeilnehmerInnen am Samstag am strahlenden Sonnenschein und bunten Bergwiesen. Nun starten im Juni die ersten Vertiefungsseminare. Und zwar in passender Umgebung – denn das Haus Sonnenberg ist selbst unmittelbar an einer Bergwiesenfläche gelegen.

In zwei gut besuchten Grundlagenseminaren konnten die wichtigsten Kenntnisse über Entstehung, Bedeutung, Gefährdung, Schutz und Pflege sowie die floristische und faunistische Bedeutung von Bergwiesen vermittelt werden. Zusätzlich wurde ein Einblick in die didaktischen Grundlagen gegeben. Die TeilnehmerInnen zeigten sich von den „guten Beiträgen und der netten Stimmung“ begeistert. Zukünftig können sie ihr Wissen an Touristen weitergeben und die Bergwiesen mit ihrem Artenreichtum als wichtigen Bestandteil des harztypischen Landschaftsbildes bekannter machen. Ein Zertifikat über Grundkenntnisse der Bergwiesen bescheinigt

Weiterlesen: Vertiefungsseminare zu den Oberharzer Bergwiesen im Internationalen Haus Sonnenberg ab 10. Juni 2016

Anzeige:

Rumänische Umweltpädagogen besuchten den Nationalpark Harz

ruz besuch rumaenien

Die Gruppe vor dem Internationalen Haus Sonnenberg in Sankt Andreasberg / Foto: RUZ Nationalpark Harz

Wernigerode – Sankt Andreasberg. Es war kein alltäglicher Besuch im Regionalen Umweltbildungszentrum (RUZ) Nationalpark Harz: Kürzlich traf eine Gruppe von rumänischen Umweltpädagogen – unter ihnen Vertreter von Umweltverbänden, Universitäten, Schulen und dem Nationalpark „Königstein“ – im Harz ein, um sich über Veranstaltungen mit Schulklassen zu informieren.

Die Reise war Teil eines vom Umweltbildungszentrum SCHUBZ in Lüneburg initiierten und von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projektes zur Gründung eines ersten Umweltbildungszentrums in Rumänien.

Neben Programmen zu den Themen „Wolf“ und „Luchs“ standen auch die Präsentation der Aktivitäten der Juniorranger und der Projekte zur Wildnisbildung im Mittelpunkt. Selbst aktiv werden konnten die Teilnehmer bei der praktischen Erprobung von Untersuchungen zur Waldentwicklung im Nationalpark Harz sowie bei einer der GPS-Entdeckertouren des RUZ.

Das Besuchsprogramm im Harz ist Bestandteil der vom SCHUBZ Lüneburg organisierten Summer School, an der

Weiterlesen: Rumänische Umweltpädagogen besuchten den Nationalpark Harz

Anzeige:

Bundesweite Rangertagung im Nationalpark Harz

Bundesverband Naturwacht 2015

Die Tagungsteilnehmer / Foto von Jan Brockmann

Gut besuchte Rangertagung im Nationalpark Harz – War der erste Ranger der Welt ein Harzer?

Braunlage – Sankt Andreasberg. Etwa 140 Teilnehmer waren in die Tagungsstätte Internationales Haus Sonnenberg in Sankt Andreasberg gekommen – bisheriger Rekord in der Geschichte des Verbands. Vom 18. – 20. März 2015 stand das Tagungsmotto „Die Rückkehr von Luchs und Wolf – eine neue Herausforderung für den Naturschutz“ im Mittelpunkt der Fachtagung 2015 des Bundesverbands Naturwacht e.V. Schirmherr war Minister Stefan Wenzel, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz.

An die Begrüßung der Tagungsteilnehmer im Internationalen Haus Sonnenberg durch dessen Geschäftsführer Horst Weiher, Gustl Bock und Henning Möller, die beiden Leiter der Nationalparkwacht Harz, und Frank Grütz, den 1. Vorsitzenden des Bundesverbands Naturwacht e.V., schlossen sich eine Halbtagesexkursion in das Odertal, die Mitgliederversammlung und ein Abendvortrag von Dr. Friedhart Knolle an.

Am nächsten Tag überbrachte Ministerialrat Norbert Burget,

Weiterlesen: Bundesweite Rangertagung im Nationalpark Harz

Anzeige:

Europäischer Kurs zur Besucherbetreuung im Internationalen Haus Sonnenberg

heriq im ihs

Die Arbeitsgruppe vor dem Internationalen Haus Sonnenberg mit Nationalparkverteter Dr. Friedhart Knolle. Foto: Internationales Haus Sonnenberg.

Qualität in der Besucherbetreuung: Wie werden Besucherführungen lebendig gestaltet? Dieser Frage gehen 21 Vertreter aus acht europäischen Ländern im Internationalen Haus Sonnenberg nach Sankt Andreasberg. Im Rahmen des EU-Projektes “HeriQ – Quality in Heritage Interpretation” wird im Internationalen Haus Sonnenberg ein einwöchiger Zertifizierungskurs für Natur-, Museums- und Stadtführer entwickelt. Grundlage ist das Konzept der Natur- und Kulturinterpretation, das in den Nationalparken der USA entstanden ist und nach dem heute weltweit auch in vielen Museen, Zoos und Botanischen Gärten gearbeitet wird.

Das Arbeitstreffen wurde am Montag im Senckenberg-Naturmuseum in Frankfurt eröffnet. Als Vertreter des Dachverbandes Interpret Europe erklärte dort Michael Glen in seiner Begrüßungsansprache, die Bewahrung des europäischen Natur- und Kulturerbes setze voraus, dass die Menschen spüren, in welcher Form dieses Erbe Teil ihrer Identität ist. Von dort ausgehend müsse man sich fragen, wie eine

Weiterlesen: Europäischer Kurs zur Besucherbetreuung im Internationalen Haus Sonnenberg

Anzeige:

Oberharzer Bergwiesen – Perlen der Natur – Bergwiesenkunde-Seminar geplant

Bergwiese bei Buntenbock

Schutzwürdige Perlen der Natur und spannend für die Harzgäste: Bergwiese bei Buntenbock, Foto von Dr. U. Krynitz

Oberharzer Bergwiesenkunde für WanderführerInnen – Perlen der Natur – Bergwiesenkunde lehren, lernen und verbreiten Sankt Andreasberg. Unterschiedliche Akteure aus Naturschutz, Tourismus und Umweltbildung saßen jüngst im Internationalen Haus Sonnenberg zusammen. Gemeinsam mit dem Regionalmanagement Westharz wurde diskutiert, wie das Wissen über die Bergwiesen vermittelt und an Touristen weiter gegeben werden kann. Aufgrund der vorhandenen Vorarbeit stand fest, dass es nun konkret werden muss. Es wurde beschlossen, bereits in dieser Bergwiesensaison ein Ausbildungsseminar anzubieten.

Schon seit 2010 ist es ein Anliegen der ILEK-Beteiligten, das Thema Bergwiesen auch hinsichtlich des touristischen Angebotes zu stärken. Die Verbreitung des Wissens über die Bedeutung der Bergwiesen als typischer Bestandteil des Harzer Landschaftsbildes soll letztlich auch zum Schutz dieser bunten und lebendigen Schätze des Harzes beitragen. Mit der Planung und Umsetzung des Informationsportals in Hohegeiß und der Beschilderung in

Weiterlesen: Oberharzer Bergwiesen – Perlen der Natur – Bergwiesenkunde-Seminar geplant

Anzeige:

Künstlerische Sommerakademie im Haus Sonnenberg vom 16. bis 22. September 2013

Sankt Andreasberg. Der Nationalpark Harz bietet Natur pur. Das Internationale Haus Sonnenberg liegt mitten im Nationalpark Harz bei Sankt Andreasberg und ist umgeben von Bergwiesen. Die Natur bietet vielfältige Motive wie blühende Wiesenblumen, duftende Pilze, krabbelnde Käfer, knorrige Bäume, sonnige Felsen sowie Ausblicke über die Berge und Täler und Einblicke in den Wald, den Mensch vor lauter Bäumen nicht sieht.

Die IHS-Sommerakademie bietet in diesem Jahr zwei Kunstworkshops an. Die bildenden Künstler Detlef Kiep und Nicole Mentner begleiten und unterstützen den Kurs. Dabei sollen Eindrücke aus der Natur mobil, experimentell und skizzenhaft in das Zeichnerische und Malerische umgesetzt werden. Die bei den Exkursionen angefertigten Werke können später im Haus vertieft, erweitert, umgearbeitet, gefeiert, bewundert oder auch in ihren verborgenen Aspekten erkannt werden. Je nach Wetterlage werden Materialien aus der Natur im Seminarraum zur Anfertigung von Stilleben dienen.

Der Fotograf Christian Konrad leitet den Workshop zur Naturfotografie. Mit digitaler Spiegelreflex- oder

Weiterlesen: Künstlerische Sommerakademie im Haus Sonnenberg vom 16. bis 22. September 2013

Anzeige:

Internationales Haus​ Sonnenberg ist Nati​onalpark-Partner – Z​ahl der Nationalpark​-Partner wächst​

Internationales Haus Sonnenberg ist Nationalpark-Partner – Zahl der Nationalpark-Partnerbetriebe wächst kontinuierlich – Nationalpark-Partner Eckhard Schmidt erweitert Engagement Sankt Andreasberg – Wernigerode. Am 8.3.2013 wurde das Internationale Haus Sonnenberg in Braunlage – Sankt Andreasberg in den Reigen der Harzer Nationalpark-Partner aufgenommen (harznews berichtete).

Das IHS arbeitet schon sehr lange mit dem Nationalpark zusammen – wichtige Eckpunkte seines Bildungsprogramms sind ökologische Themen sowie Nachhaltigkeit. Zukünftig sollen Nationalparkthemen eine noch intensivere Rolle spielen. Das IHS wirbt für die Idee des Nationalparks als Bildungsstätte mitten im Nationalpark.

Erweiterung der Partnerschaft von Eckhard Schmidt

Nationalpark-Partner Eckhard Schmidt aus Osterode-Lerbach, Inhaber des Ferienhauses „Am Kleeberg“, erweitert seine Partnerschaft auf ein weiteres Ferienhaus – auch sein Appartement „Harzblick“ erfüllte alle Voraussetzungen für die Auszeichnung und wurde in das Netzwerk aufgenommen.

Presse-Mitteilung: Nationalpark Harz http://www.nationalpark-harz.de

Weiterlesen: Internationales Haus​ Sonnenberg ist Nati​onalpark-Partner – Z​ahl der Nationalpark​-Partner wächst​

Anzeige:

Fotoausstellung HarzNATUR im Internationalen Haus Sonnenberg – Ausstellungseröffnung am 29.12.2012

Fotoausstellung HarzNATUR im Internationalen Haus Sonnenberg Ausstellungseröffnung am 29.12.2012

Sankt Andreasberg. Der Nationalpark Harz hatte in einem Fotowettbewerb dazu aufgerufen, die schönsten Bilder aus dem Harz einzusenden – fast 1.300 Einsendungen erreichten die Jury, die dann die schwierige Aufgabe hatte, die schönsten, spektakulärsten und überzeugendsten in den verschiedenen Kategorien zu küren. Ab dem 29. Dezember kann eine Auswahl von 25 herausragenden Fotos im Internationalen Haus Sonnenberg besichtigt werden. Dabei handelt es sich um Landschaftsaufnahmen, Pflanzen und natürlich die einmalige Tierwelt des Harzes.

Die Ausstellung ist bis zum 28. Februar 2013, jeweils von Montag bis Freitag zwischen 10 und 16 Uhr zu besichtigen, am Wochenende nach telefonischer Rücksprache unter 05582/ 944-0.

Zu sehen sind natürlich auch die Gewinner des letztjährigen Wettbewerbs: Die Wettbewerbskategorie A („Es rennt, fliegt oder krabbelt – Kleine und große Tiere des Nationalparks“) und gleichzeitig der Gesamtsieg ging an Marco König mit seinem Bild eines Fuchswelpen. In der

Weiterlesen: Fotoausstellung HarzNATUR im Internationalen Haus Sonnenberg – Ausstellungseröffnung am 29.12.2012

Werbung