Anzeige:

Anmeldestart für den 9. Tag der Berufe am 7. März 2016

Zum Tag der Berufe öffnen 40 Unternehmen im Landkreis Harz wieder ihre Werktore. Eine Anmeldung ist ab sofort unter www.tagderberufe.de möglich.

Am 9. März ist es wieder soweit. Unter dem Motto „Mach doch was Du willst“ organisieren die Arbeitsagenturen in Sachsen-Anhalt und Thüringen den mittlerweile 9. Tag der Berufe. Auch die Halberstädter Arbeitsagentur hat wieder viele Unternehmen für eine beteiligung am Aktionstag gewinnen können. Knapp 40 Betriebe und Behörden der Region öffnen an dem Mittwochnachmittag ihre Werktore, vorrangig für Schüler der Klassen 7 und 8, selbstverständlich aber auch darüber hinaus, und gewähren diesen erste Einblicke in die Berufswelt. Beim Aktionstag können Jugendliche so die Praxis im Unternehmen probieren, Fragen an Arbeitgeber stellen, eigene Talente entdecken gleich die Chance nutzen, spätere Praktika zu vereinbaren.

Teilnahme bereits ab Klasse 7

Und das bereits ab Klasse 7. „Berufsorientierung muss sehr früh beginnen und nicht erst in der Abschlussklasse“ weiß Marcella Lange,

Weiterlesen: Anmeldestart für den 9. Tag der Berufe am 7. März 2016

Anzeige:

UNSER HARZ August 2015: Queste, Erichsburg, Kamax Osterode, Fledermäuse und Umweltpraktikum im Nationalpark Harz

m_witte_i_theel

Commerzbank-Praktikantin Miriam Witte (links) in Aktion mit Kindern und Jugendlichen, Eltern und Rangern. Foto: Nationalpark Harz

Clausthal-Zellerfeld. In diesem Jahr wurde in Questenberg für die Queste ein neuer Stamm angebracht, wie dies seit den Dreißigerjahren des 19. Jahrhunderts in unregelmäßigen Abständen von 4 – 25 Jahren belegt ist. Ernst Kiehl schreibt anlässlich dieses Ereignisses, das diesmal nach 15 Jahren stattfand, über die Symbolik, die Bäume und bestimmte Zeichen in unseren Bräuchen verkörpern.

Wahrscheinlich in den ersten Jahrzehnten des 13. Jahrhunderts wurde die Erichsburg errichtet, deren Überreste an der Straße zwischen Güntersberge und Gernrode noch heute von dieser kriegerischen Zeit in Deutschland zeugen. Bei Mägdesprung, an der ehemaligen Heerstraße von Gernrode nach Harzgerode, liegt die Ruine der Heinrichsburg – auch sie verbunden mit vielen Geschichten von Raub und Totschlag, die Horst Lange neben den nachgewiesenen Geschichtsdaten zu diesen beiden Burgen zusammengetragen hat.

Sowohl der dritte als auch der vierte Bericht führen

Weiterlesen: UNSER HARZ August 2015: Queste, Erichsburg, Kamax Osterode, Fledermäuse und Umweltpraktikum im Nationalpark Harz

Anzeige:

Wieviele Luchse leben im Harz – Auswertung von 268 Luchs-Bildern aus dem Fotofallen-Monitoring

fotofalle luchse

Fotofallenbild – Luchse bei Nacht / Foto: Nationalpark Harz

Wernigerode. Es gehört zu den eher anspruchsvollen Aufgaben eines Forschers, die Größe einer Wildtierpopulation zu bestimmen. Beim Eurasischen Luchs erschwert die relative Seltenheit der Tierart dieses Vorhaben zusätzlich. Allerdings haben Luchse auch einen wesentlichen Vorteil – die großen Katzen sind anhand ihrer Fellzeichnung unterscheidbar. Dies hatten sich die Forscher im Nationalpark Harz unlängst zunutze gemacht und die Katzen mit den Pinselohren gezählt.

Bereits im vergangenen August wurden in einem großen Teil des Harzes an 60 systematisch verteilten Standorten insgesamt 120 Kameras aufgebaut. Die Niedersächsischen Landesforsten, der Landesforstbetrieb Sachsen-Anhalt und auch private Jäger unterstützten das Projekt und wirkten teils tatkräftig bei der Auswahl der Standorte mit. 100 Tage lang fotografierten die Geräte die Wildtiere des Harzes und nahmen auch 268 Bilder von Luchsen auf. Das Bildmaterial wurde nun ausgewertet. Es zeigt 15 selbstständige Luchsindividuen. Darunter sechs führende Weibchen, zwei erwachsene Männchen, ein

Weiterlesen: Wieviele Luchse leben im Harz – Auswertung von 268 Luchs-Bildern aus dem Fotofallen-Monitoring

Anzeige:

Arbeitsagentur Halberstadt zeichnete die Niederlassung der Trimet Aluminium SE in Harzgerode mit dem Ausbildungszertifikat aus

zertifikat trimet 2014

Heike Schittko, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Halberstadt, überreicht Ausbildungsleiter Reiner Löffelmann und Werksleiter Günter Bade von der Niederlassung der Trimet Aluminium SE in Harzgerode das Ausbildungszertifikates 2014 der Bundesagentur für Arbeit (BA) (v.l.n.r.) / Foto: Agentur für Arbeit Halberstadt

Niederlassung der Trimet Aluminium SE in Harzgerode erhielt das Ausbildungszertifikat 2014 der Arbeitsagentur Halberstadt Gute Ausbildung spricht sich herum und hilft, den eigenen Fachkräftebedarf zu decken. Die Niederlassung der Trimet Aluminium SE in Harzgerode hebt sich bereits seit vielen Jahren besonders bei der Berufsausbildung von Jugendlichen hervor. Aus diesem Grund erhielt das Unternehmen in diesem Jahr als eins von drei Unternehmen das Zertifikat für Nachwuchsförderung der Bundesagentur für Arbeit (BA). „Stellvertretend für die Unternehmen unserer Region, die intensiv ausbilden und eng mit unserem Arbeitgeber-Service kooperieren, möchte ich heute Ihr Unternehmen mit der Verleihung des Ausbildungszertifikates für Ihr herausragendes Engagement und Ihren Einsatz in der Nachwuchsförderung ehren. Bei der

Weiterlesen: Arbeitsagentur Halberstadt zeichnete die Niederlassung der Trimet Aluminium SE in Harzgerode mit dem Ausbildungszertifikat aus

Anzeige:

Sonderausstellung in Harzgerode zum 7. Tag der Industriekultur am 27. April 2014

Bereits zum 7. Mal findet am 27. April 2014 der Tag der Industriekultur in Sachsen-Anhalt statt. Auch die Harzregion wird daran mit vielen Veranstaltungsorten vertreten sein. Dieses Jahr ist das Schwerpunktthema der 100. Jahrestag des Beginns des 1. Weltkrieges.

Aus dem genannten Anlaß wird es in Harzgerode in der Heimatstube im Schloss eine Sonderausstellung geben, welche sich des historisch bedeutsamen Themas annimmt. Konkret soll dargestellt werden, wie und in welchem Ausmaß die Herstellung von Rüstungsgütern ein Motor der industriellen Entwicklung war. Zur Veranschaulichung des Sachverhaltes werden diverse Beispiele herangezogen.

Anzeige:

Die Zeit für die Erhaltung der Grundschulen im ländlichen Raum von Sachsen-Anhalt läuft ab

Schulschließung

Nach der Schließung droht der Verfall – nicht nur der des Schulgebäudes

Weite Wege schon für die Kleinsten auf Grund von Schulschließungen machen Sachsen-Anhalt immer mehr zum “Land der Frühaufsteher”. Jeder Ort sollte zumindest über eine Grundschule verfügen. Was seit der Einführung der Schulpflicht als ganz normal und natürlich galt, ist derzeit leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Im Harzgebiet wurden in der letzten Zeit bereits mehrere Grundschulen geschlossen, so z. B. in Bad Suderode und in Obersdorf (bei Sangerhausen).

Vielen weiteren Standorten im Unter- und Mittelharz sowie im umgebenden Harzvorland droht bei der Umsetzung der aktuellen Planungen innerhalb weniger Jahre ebenfalls die Schließung. Der Ostharz wird dadurch in vielen Gegenden zur “bildungsfreien Zone”. Lediglich die Grundschule in Harzgerode bleibt als möglicherweise einzige im weiten Umkreis auch in Zukunft bestehen. Vor allem in der kalten Jahreszeit werden dann lange und gefährliche Anfahrtswege über vereiste Gebirgsstraßen zu nächtlicher Stunde zum Alltag

Weiterlesen: Die Zeit für die Erhaltung der Grundschulen im ländlichen Raum von Sachsen-Anhalt läuft ab

Anzeige:

Nikolausfahrt mit der Selketalbahn am 7. und 8. Dezember 2013

Eine Fahrt mit der Selketalbahn durch den verschneiten Winterwald stellt ein unvergessliches Erlebnis für alle kleinen und großen Eisenbahnfreunde dar. Wenn dann auch noch der Nikolaus einsteigt und an die Kinder Geschenke verteilt, bleibt dieser Tag wohl ewig in Erinnerung.

Diese schöne Tradition findet auch in diesem Jahr eine Fortsetzung. Der Freundeskreis Selketalbahn e. V. organisiert am 7. und 8. Dezember 2013 wieder einen Nikolaus-Sonderzug. Wie jedes Jahr wird die Dampflok in entsprechendem Schmuck erstrahlen.

Die Fahrt beginnt gegen 13 Uhr auf dem Bahnhof in Gernrode. Reiseziel ist die Stadt Harzgerode, wo auf Sie u.a. die “Adventswege” warten. Auf dem dortigen Marktplatz gibt es außerdem einen “Weihnachtsmarkt”, weitere Angebote befinden sich in der Kirche. Zum Programm gehört auch eine Bescherung im Schloßkeller mit Pfannkuchen und Kakao.

Um 17:45 Uhr endet die Sonderfahrt wieder am Ausgangspunkt in Gernrode. Der Fahrpreis für erwachsene Personen und Kinder ab 11 Jahren beträgt

Weiterlesen: Nikolausfahrt mit der Selketalbahn am 7. und 8. Dezember 2013

Anzeige:

Gernrode, Ballensted​t, Harzgerode und me​hr – Harz-Zeitschrif​t 2012 zum Anhalt-Ju​biläum erschienen​

Gernrode, Ballenstedt, Harzgerode und mehr – aktuelle Harz-Zeitschrift aus Anlass des 800. Jubiläums Anhalts erschienen Wernigerode. Soeben erschien im Lukas-Verlag Berlin für das Jahr 2012 der 64. Jahrgang der für den Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde von Dr. Bernd Feicke herausgegebenen Harz-Zeitschrift, die in diesem Jahr dem 800. Jubiläum Anhalts gewidmet ist. Der farbig gestaltete Umschlag zeigt eine Zeichnung Ch. G. Hammers von Schloss Ballenstedt nach 1810.

Insgesamt sieben Beiträge beschäftigen sich mit der Geschichte des anhaltischen Harzes und berührt somit durchweg das Gebiet des ehemaligen Kreises Quedlinburg. Dr. Feicke geht auf die ersten bekannten urkundlichen Erwähnungen von Westerhausen mit dem Vorwerk des Reichsstiftes Gernrode, dem Küchengut der Blankenburger Grafen und die Lehnstruktur im 11./13. Jahrhundert ein. Dr. G. Schlenker untersucht die Historie des Klosters Ballenstedt, dem Hauskloster der älteren Grafen von Anhalt. U. Münnich aus Pansfelde stellt die Grenzen und historischen Grenzsteine des anhaltischen Harzes und O. Grell

Weiterlesen: Gernrode, Ballensted​t, Harzgerode und me​hr – Harz-Zeitschrif​t 2012 zum Anhalt-Ju​biläum erschienen​

Werbung