Anzeige:

Die Halde ruft wieder! Haldenbesteigung “Hohe Linde” am 21. August 2016

  Der Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” – Ein künstlicher Berg mit herrlicher Rundumsicht  

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH lädt gemeinsam mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. am 21. August von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr alle Gipfelstürmer zur nächsten Besteigung der Abraumhalde des Kupferschieferbergbaus „Hohe Linde“ ein.

Inhaber von Gipfelpässen sollten diese wie gewohnt mitbringen, denn auf dem Gipfel erhält jeder wieder den begehrten Stempel, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Vom 144 m hohen Gipfel des heutigen Industriedenkmals eröffnet sich ein überwältigender Panoramablick auf die Berg- und Rosenstadt Sangerhausen, den Südharz, den Kyffhäuser und die Goldene Aue.

Für den Aufstieg zahlen Erwachsene einen Unkostenbeitrag von 2,00 € pro Person. Kinder ab 6 Jahre dürfen in Begleitung Erwachsener den Berg zum halben Preis erklimmen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, musikalisch begleitet die Schalmeienkapelle Martinsrieth die Haldenbesteigung.

Anfahrtsmöglichkeit: über Lengefeld (Parken am Sportplatz und dann

Weiterlesen: Die Halde ruft wieder! Haldenbesteigung “Hohe Linde” am 21. August 2016

Anzeige:

Haldenbesteigung Wolf- / Fortschrittschacht am 12. Juni 2016

  Der Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” – Ein künstlicher Berg mit herrlicher Rundumsicht  

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH, die projekt Schul- und Objekteinrichtungen GmbH, der Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V und die Lutherstadt Eisleben laden zur organisierten Besteigung der Halde des Wolf-/Fortschrittschachtes am 12. Juni von 10.00 – 16.00 Uhr ein.

Die Besteigung der Halde ist nur an diesem Tag mit Sondergenehmigung möglich und erfolgt nach aktenkundiger Belehrung auf eigene Gefahr. Mitglieder des Traditionsvereins und Mitarbeiter des ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode geben an diesem Tag Auskünfte zur Entwicklung des ehemaligen Bergbaubetriebes. Das Rahmenprogramm umfasst auch eine ökumenische Andacht.

Von der Halde des ehemaligen Wolfschachtes (später Fortschrittschacht) bietet sich ein großartiger Rundblick über das Mansfelder Land und auf die Lutherstadt Eisleben. Das heutige Industriedenkmal ist mit 153 m die höchste der mansfeldischen Abraumhalden.

Für das leibliche Wohl sorgt die Rosenstadt Sangerhausen GmbH. Die musikalische Umrahmung

Weiterlesen: Haldenbesteigung Wolf- / Fortschrittschacht am 12. Juni 2016

Anzeige:

Haldenaufstieg auf die „Hohe Linde“ am 29. Mai 2016

  Der Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” – Ein künstlicher Berg mit herrlicher Rundumsicht  

Am 29. Mai ist es wieder soweit: Die Halde ruft! Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH lädt gemeinsam mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr alle Gipfelstürmer zur Besteigung der Abraumhalde des Kupferschieferbergbaus „Hohe Linde“ ein.

Inhaber von Gipfelpässen können sich auf dem Gipfel des 144 m hohen Industriedenkmals den begehrten Stempel abholen. Von oben Gipfel bietet sich ein überwältigender Panoramablick auf die Berg- und Rosenstadt Sangerhausen, den Südharz, den Kyffhäuser und die Goldene Aue.

Für den Aufstieg zahlen Erwachsene einen Unkostenbeitrag von 2,00 € pro Person. Kinder ab 6 Jahre dürfen in Begleitung Erwachsener den Berg zum halben Preis erklimmen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, musikalisch begleitet die Schalmeienkapelle Martinsrieth die Haldenbesteigung.

Anfahrtsmöglichkeit: über Lengefeld (Parken am Sportplatz und dann weiter zu Fuß).

PM: Rosenstadt

Weiterlesen: Haldenaufstieg auf die „Hohe Linde“ am 29. Mai 2016

Anzeige:

Haldenbesteigung „Hohe Linde“ am 23. August 2015

  Der Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” bei Sangerhausen  

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH lädt gemeinsam mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. am 23. August 2015 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr alle Gipfelstürmer zur nächsten Besteigung der Abraumhalde des Kupferschieferbergbaus „Hohe Linde“ ein.

Inhaber von Gipfelpässen sollten diese wie gewohnt mitbringen, denn auf dem Gipfel erhält jeder wieder den begehrten Stempel, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Vom 144 m hohen Gipfel des heutigen Industriedenkmals eröffnet sich ein überwältigender Panoramablick auf die Berg- und Rosenstadt Sangerhausen, den Südharz, den Kyffhäuser und die Goldene Aue.

Für den Aufstieg zahlen Erwachsene einen Unkostenbeitrag von 2,00 € pro Person. Kinder ab 6 Jahre dürfen in Begleitung Erwachsener den Berg zum halben Preis erklimmen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, musikalisch begleitet die Schalmeienkapelle Martinsrieth die Haldenbesteigung.

Anfahrtsmöglichkeiten gibt es über Lengefeld (Parken am Sportplatz und dann weiter zu

Weiterlesen: Haldenbesteigung „Hohe Linde“ am 23. August 2015

Anzeige:

Haldenaufstieg auf die Spitzkegelhalde des ehemaligen Fortschrittschachtes bei Volkstedt am 21. Juni 2015

Volkstedt Haldenaufstieg Fortschrittschacht

Aufstieg auf die Halde des Fortschrittschachtes bei Volkstedt

Die Spitzkegelhalde des einstigen Wolf- bzw. Fortschrittschachtes bei Volkstedt ist die höchste Abraumhalde im Mansfelder Land. Mit einer Höhe von 153 Metern überragt sie sogar deutlich die berühmte Cheops-Pyramide bei Kairo. Als früheres Bergbaugelände darf die Riesenhalde normalerweise nicht betreten werden.

Eine Ausnahme von dieser Regel gibt es seit geraumer Zeit einmal im Jahr, wenn von fachkundiger Seite ein Haldenaufstieg organisiert wird. Im Jahre 2015 wird dies am 21. Juni der Fall sein, wenn die “Rosenstadt Sangerhausen GmbH”, die “projekt Schul- und Objekteinrichtungen GmbH”, der “Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V.” sowie die Lutherstadt Eisleben gemeinsam zu einer Besteigung dieser markanten Landmarke einladen.

In der Zeit von 10 bis 16 Uhr kann an diesem Tag jeder Interessierte, welcher in der Lage ist, einen rund 150 Meter langen steilen Aufstieg zu bewältigen, nach einer obligatorischen Belehrung auf eigene Gefahr

Weiterlesen: Haldenaufstieg auf die Spitzkegelhalde des ehemaligen Fortschrittschachtes bei Volkstedt am 21. Juni 2015

Anzeige:

Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” am 31. Mai 2015

Abraumhalde Hohe Linde

Die 144 Meter hohe Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen

Die nördlich von Sangerhausen gelegene riesige Abraumhalde “Hohe Linde” kann am 31. Mai in der Zeit von 10 bis 16 Uhr zum ersten Mal in diesem Jahr von jedermann erklommen werden. Möglich machen dies wiederum der Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. sowie die Rosenstadt Sangerhausen GmbH.

Das 144 Meter hohe Industriedenkmal, welches seine Entstehung dem Kupferschieferbergbau verdankt, bietet den “Bergsteigern” von oben einen herrlichen Rundumblick auf das umgebende Harzvorland mit der Stadt Sangerhausen, der Goldenen Aue, dem Kyffhäusergebirge und weiteren Sehenswürdigkeiten. Regelmäßige Haldenaufsteiger können ihrem Gipfelpass einen weiteren Stempel hinzufügen. Wer noch nicht über ein solches Dokument verfügt, kann vor Ort eines erhalten.

Auf die Halde klettern können alle Personen ab 6 Jahren. Kinder dürfen nur in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson auf dem künstlichen Berg unterwegs sein. Der Preis für den Aufstieg hat eher symbolischen Charakter und beträgt

Weiterlesen: Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” am 31. Mai 2015

Anzeige:

Sonderfahrten der Mansfelder Bergwerksbahn am Tag der Industriekultur 2015

Mansfelder Bergwerksbahn

  Fahrzeuge der Mansfelder Bergwerksbahn  

Am Sonntag, dem 19. April 2015, gibt es auf den Gleisen der Mansfelder Bergwerksbahn anläßlich des Tages der Industriekultur verschiedene Sonderfahrten mit historischen Eisenbahnwagen. Jeweils um 9 Uhr, 12 Uhr und 15 Uhr fahren von Benndorf Züge ab in Richtung Hettstedt-Kupferkammerhütte. Wer möchte, kann die Fahrt an der Station Zirkelschacht unterbrechen und die 58 Meter hohe Flachhalde dieses einstigen Bergwerkes erklimmen. Von oben haben Sie eine schöne Aussicht auf weite Teile des Mansfelder Landes.

Im Umfeld der Bahnanlagen wird außerdem ausreichend Sorge für das leibliche Wohl getan. In Benndorf besteht außerdem die Möglichkeit, um 10:40 Uhr, 11:40 Uhr, 14:40 Uhr und 16:40 Uhr an einer Führung durch die Bahnwerkstatt MaLoWa teilzunehmen.

Weitere Informationen zum Tag der Industriekultur sowie rund um die Veranstaltungen der Bergwerksbahn erhalten Sie beim Verein “Mansfelder Bergwerksbahn e.V.” unter der Telefonnummer 034772 27640 (von Montag bis Freitag jeweils

Weiterlesen: Sonderfahrten der Mansfelder Bergwerksbahn am Tag der Industriekultur 2015

Anzeige:

Saisonabschluß mit Info-Zug und Haldenaufstieg bei der Mansfelder Bergwerksbahn am 4. Oktober 2014

Verschiedene Szenen mit Fahrzeugen der Mansfelder Bergwerksbahn auf dem Bahnhof Benndorf – u.a. mit der auch am 4. Oktober 2014 zum Einsatz kommenden Dampflok Nr.20.

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich bei der Mansfelder Bergwerksbahn dem Ende entgegen. Am 4. Oktober werden die regelmäßigen samstäglichen Fahrten laut Fahrplan für dieses Jahr eingestellt. In der bevorstehenden kalten Jahreszeit werden die Schmalspurzüge dann nur noch an einigen ausgewählten Tagen unterwegs sein.

Der Saisonabschluß am 4. Oktober soll ein nochmaliger Höhepunkt für alle Eisenbahn- und Schmalspurfreunde, aber auch für alle anderen Gäste der Region werden. Ein von der 250 PS starken Dampflok Nr. 20 gezogener Info-Zug mit Reiseführer fährt am Vormittag um 10 am Bahnhof Benndorf ab. Unterwegs erfahren Sie allerlei Wissenswertes rund um die einstige Werkbahn des Mansfeld-Kombinates.

Gegen 10:35 Uhr wird der Zug an der Station Zirkelschacht ankommen, wo eine 3/4 Stunde Aufenthalt eingeplant ist. In dieser Zeitspanne

Weiterlesen: Saisonabschluß mit Info-Zug und Haldenaufstieg bei der Mansfelder Bergwerksbahn am 4. Oktober 2014

Anzeige:

Haldenaufstieg auf die Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen am 24. August 2014

Abraumhalde Hohe Linde

Blick von Süden auf die Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen

Zu den markantesten Geländepunkten im Umfeld von Sangerhausen gehört zweifellos die 144 Meter hohe Spitzkegelhalde “Hohe Linde” nördlich der Stadt. In den 34 Jahren von 1956 bis 1990 wuchs die Halde allmählich zu ihrer heutigen Größe heran. Sie bedeckt eine Fläche von ca. 12,6 Hektar und “wiegt” etwa 15 Millionen Tonnen. Sie finden hier vorwiegend Zechsteinkalk, Anhydrid und Rotliegendes vor, aber in geringen Mengen auch Kupferschiefer und Steinsalz. Ein Betreten dieses Bergbaugeländes ist für unberechtigte Personen tabu. Am 24. August gibt es zum 2. Mal in diesem Jahr eine Ausnahme von dieser ansonsten sehr strengen Regel.

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH lädt an diesem Tag zusammen mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. zu einem Aufstieg auf diesen von Menschenhand geschaffenen Berg ein. In der Zeit von 10 bis 16 Uhr besteht für jedermann die Möglichkeit, diese

Weiterlesen: Haldenaufstieg auf die Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen am 24. August 2014

Anzeige:

4. Haldenaufstieg am Fortschrittschacht bei Volkstedt am 22. Juni 2014

Volkstedt Haldenaufstieg Fortschrittschacht

Aufstieg auf die Halde des Fortschrittschachtes bei Volkstedt

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH, die Project Schul- und Objekteinrichtungen GmbH sowie der Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e. V. organisieren am 22. Juni 2014 den bereits 4. Haldenaufstieg auf die 153 Meter hohe Abraumhalde des ehemaligen Wolf- bzw. Fortschrittschachtes bei Volkstedt.

Im Zeitraum zwischen 10 und 16 Uhr können an diesem Tag interessierte Personen diesen höchsten aller künstlichen Berge im Mansfelder Land erklimmen. Zunächst steigen Sie auf die etwa 50 Meter hohe Flachhalde hinauf, ehe der eigentliche, rund 300 Meter lange Aufstieg auf die markante Spitzkegelhalde erfolgt. Oben angekommen, können Sie sich außerdem einen Stempel in Ihren Gipfelpaß eintragen lassen. Bei gutem Wetter wird der Weg zum Gipfel der Abraumhalde mit einer herrlichen Rundumsicht auf die Umgebung – u.a. mit den Orten Volkstedt und Eisleben sowie zahlreichen weiteren Bergbauhalden – belohnt.

Doch auch eine Besichtigung der weitläufigen Flachhalde

Weiterlesen: 4. Haldenaufstieg am Fortschrittschacht bei Volkstedt am 22. Juni 2014

Anzeige:

Unterwegs mit der Mansfelder Bergwerksbahn am Himmelfahrtstag 2014

Mansfelder Bergwerksbahn

Die historischen Dampflokomotiven der Mansfelder Bergwerksbahn sind stets ein beliebtes Foto-Objekt – so wie hier an der Bahnstation Hettstedt-Kupferkammerhütte.

Am Himmelfahrtstag zieht es für gewöhnlich viele Menschen hinaus ins Freie. Es eröffnen sich jedem Einzelnen zahlreiche Möglichkeiten, diesen Feiertag für sich zu nutzen. Einige Handlungen ergeben dabei auch langfristig Sinn, andere eher weniger.

Wer an historischer Technik und/oder dem Bergbau Interesse hat, sollte sich an diesem Tag ins Mansfelder Land begeben. Dort lädt die Mansfelder Bergwerksbahn zu zwei zusätzlichen Fahrten auf der ehemaligen Werkbahnstrecke ein. Es ist eine gute Gelegenheit, Freizeitspaß und Erweiterung der Allgemeinbildung miteinander zu verbinden.

Bereits um 10 Uhr fährt am 29. Mai 2014 vom Bahnhof Benndorf ein sog. “Info-Zug” ab. Das Besondere an diesem Zug ist die Begleitung durch einen Reiseführer. Während der etwa dreistündigen Fahrt von Benndorf zur Station Hettstedt-Kupferkammerhütte und zurück gibt dieser Ihnen an diversen Haltepunkten interessante Einblicke in

Weiterlesen: Unterwegs mit der Mansfelder Bergwerksbahn am Himmelfahrtstag 2014

Anzeige:

Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” am 25. Mai 2014

Abraumhalde Hohe Linde

Die 144 Meter hohe Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen

Den markantesten Geländepunkt zwischen dem Harz und der Rosenstadt Sangerhausen stellt zweifellos die spitzkegelige Abraumhalde “Hohe Linde” dar. Dieser rund 144 Meter hohe Berg ist ein imposantes Relikt des Kupferschieferbergbaus und wurde im Zeitraum von Dezember 1955 bis August 1990 aufgeschüttet. Er gehört heute zu den Wahrzeichen von Sangerhausen und steht als Industriedenkmal unter Schutz.

Als ehemaliges Bergbaugelände ist das Betreten der Halde aus Sicherheitsgründen verboten. Doch interessierte Personen haben dennoch an zwei Tagen in diesem Jahr die Möglichkeit, auf den Gipfel der Spitzkegelhalde “Hohe Linde” hinaufzusteigen. Am 25. Mai 2014 lädt die Rosenstadt Sangerhausen GmbH gemeinsam mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. in der Zeit von 10 bis 16 Uhr zum Haldenaufstieg ein. Vor Ort sorgen fachkundige Personen für die notwendige Sicherheit und geben auch gern Auskunft auf Fragen rund um die Abraumhalde und die

Weiterlesen: Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” am 25. Mai 2014

Anzeige:

Sonderfahrten der Mansfelder Bergwerksbahn mit Haldenaufstieg zum Tag der Industriekultur am 27. April 2014

Fahrzeuge Mansfelder Bergwerksbahn

Fahrzeuge der Mansfelder Bergwerksbahn (Bahnhof Benndorf)

Am 27. April 2014 wird in Sachsen-Anhalt zum 7. Mal der Tag der Industriekultur begangen. Aus diesem Anlaß fahren an diesem letzten Sonntag im April auf dem Gleis der Mansfelder Bergwerksbahn mehrere Sonderzüge. Die entsprechenden Abfahrtszeiten in Benndorf sind um 9 Uhr, 12 Uhr und 15 Uhr. Unterwegs besteht die Möglichkeit, am Bahnhof Zirkelschacht die Fahrt zu unterbrechen und die dortige Abraumhalde unter fachkundiger Führung zu erklimmen. Mitglieder des Vereins Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V. geben Ihnen dabei gerne Auskunft auf Ihre thematisch relevanten Fragen.

Wer am Aufstieg auf die 58 Meter hohe Zirkelschachthalde teilnehmen möchte, sollte bereits in Benndorf im hinteren Teil des Zuges Platz nehmen. Die letzten Waggons werden nämlich am Bahnhof Zirkelschacht abgekoppelt und bleiben dort für ca. eine Stunde stehen. Dieser Zeitraum sollte für einen Haldenaufstieg ausreichend sein. Bei schönem Wetter haben Sie vom Gipfel der Abraumhalde

Weiterlesen: Sonderfahrten der Mansfelder Bergwerksbahn mit Haldenaufstieg zum Tag der Industriekultur am 27. April 2014

Anzeige:

Mehrere Haldenaufstiege im Mansfelder Land im Jahr 2014 geplant

Gipfelpass Haldenaufstieg

Ausschnitt aus einem Gipfelpass mit Stempel vom bestätigten Haldenaufstieg

Unübersehbar erheben sich die riesigen Spitzkegelhalden im Mansfelder Land als die wohl markantesten Hinterlassenschaften des Bergbaus. In den vergangenen Jahren wurde auch deren touristisches Potential entdeckt. Mehrere tausend Menschen nahmen jeweils die angebotenen Möglichkeiten wahr, an bestimmten Tagen den Gipfel einer dieser künstlichen Berge zu erklimmen.

Wie im Vorjahr sind auch 2014 insgesamt drei Haldenaufstiege auf zwei dieser Großhalden geplant. Es handelt sich dabei wiederum um die 144 Meter hohe Spitzkegelhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen sowie um die 153 Meter hohe Halde des einstigen Wolfschachtes (später Fortschrittschacht) bei Volkstedt.

Letztgenannte Halde kann durchaus auch als Haldenkomplex bezeichnet werden. Auf einer Fläche von rund 26 Hektar befindet sich nicht nur die weithin sichtbare Spitzkegelhalde, sondern auch ein ausgedehntes Flachhalden-Areal. Diese “Flachhalde” ist immerhin ca. 53 Meter hoch. Teile davon sind am Tage der Haldenbesteigung ebenfalls für Besucher zugänglich.

Die

Weiterlesen: Mehrere Haldenaufstiege im Mansfelder Land im Jahr 2014 geplant

Anzeige:

Haldenbesteigung am 25. August 2013 – Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen

Aller guten Dinge sind drei! In diesem Jahr fanden im Harzvorland bereits zwei Haldenbesteigungen statt – einmal am 26. Mai an der Hohen Linde bei Sangerhausen und einmal am 16. Juni am Fortschrittschacht bei Volkstedt (siehe Foto). Die seltene Gelegenheit, eines dieser weithin sichtbaren Bergbaurelikte zu erklimmen und von oben aus luftiger Höhe einen Blick auf die Landschaft zu werfen, bietet sich allen Interessenten zum letzten Mal in diesem Jahr am 25. August. An diesem Tag besteht die Möglichkeit, zwischen 10 und 16 Uhr auf die Abraumhalde “Hohe Linde” hinaufzusteigen.

Veranstalter der Haldenbesteigung sind die Rosenstadt Sangerhausen GmbH sowie der Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V.. Erwachsene entrichten für den Aufstieg einen Obolus von 2 Euro. Kinder ab 6 Jahre zahlen die Hälfte, dürfen den künstlichen Berg aber nur in Begleitung eines Erwachsenen besteigen. Oben auf der “Hohen Linde” bekommen Sie außerdem einen Stempel

Weiterlesen: Haldenbesteigung am 25. August 2013 – Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen

Anzeige:

3. Haldenaufstieg in Volkstedt am ehemaligen Wolf- bzw. Fortschrittschacht

Der Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V. lädt am 16. Juni 2013 in der Zeit zwischen 10 Uhr und 16 Uhr zur Besteigung der Halde des ehemaligen Wolf- bzw. Fortschrittschachtes bei Volkstedt ein. Nach zwei Terminen im Jahre 2012 besteht somit an diesem Junisonntag zum dritten Mal die Möglichkeit, die mit 153 Metern höchsten Abraumhalde des Mansfelder Landes zu besteigen. Für den individuellen und auf eigene Gefahr erfolgenden Haldenaufstieg erhebt der Verein einen Unkostenbeitrag von 2 Euro pro Erwachsenem und einem Euro pro Kind (ab 6 Jahre und in Begleitung eines Erwachsenen). Oben angekommen, erwartet Sie ein einmaliger Rundblick auf das östliche Harzvorland im Raum Eisleben.

Umrahmt wird der Aufstieg auf die Halde von einem umfangreichen Festprogramm anläßlich des 20jährigen Bestehens des Vereins der Mansfelder Berg- und Hüttenleute. Geplant sind u.a. um 10 Uhr ein Bergaufzug, 10 Uhr 15 Begrüßung der Berg- und Hüttenleute und deren Gäste mit einem Grußwort

Weiterlesen: 3. Haldenaufstieg in Volkstedt am ehemaligen Wolf- bzw. Fortschrittschacht

Anzeige:

Aufstieg auf die Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen am 26. Mai 2013

Wer aus luftiger Höhe einen einzigartigen Blick auf das südliche Harzvorland bei Sangerhausen werfen will, hat am 26. Mai 2013 die Gelegenheit dazu. Die “Rosenstadt Sangerhausen GmbH” und der Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. laden Sie zum Aufstieg auf die 144 Meter hohe Abraumhalde “Hohe Linde” ein. Das Erklimmen dieses markanten Industriedenkmals ist in der Zeit von 10 bis 16 Uhr möglich und kostet pro Person 2 Euro. Kinder ab 6 Jahre zahlen die Hälfte, müssen aber beim Aufstieg von einem Erwachsenen begleitet werden.

Alle Haldenbesteiger erhalten einen Gipfelpass, welcher oben auf der Halde mit einem Gipfelstempel versehen werden kann. Vom Plateau der “Hohen Linde” können Sie einen herrlichen Rundumblick auf die Stadt Sangerhausen, die Goldene Aue, das Kyffhäusergebirge und die nahen Harzberge genießen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Des Weiteren erwartet Sie eine stimmungsvolle musikalische Begleitung, welche die Schalmeienkapelle Martinsrieth gewährleisten will.

Es

Weiterlesen: Aufstieg auf die Abraumhalde “Hohe Linde” bei Sangerhausen am 26. Mai 2013

Werbung