Anzeige:

Waldführer-Plakettenübergabe im Nationalpark-Bildungszentrum Sankt Andreasberg

Waldfuehrer 2016

Waldführer 2016 – Plakettenübergabe / Foto von Katja John

(Sankt Andreasberg) Wie in jedem Jahr erhielten auch in diesem Jahr die ehrenamtlichen Nationalpark-Waldführerinnen und -Waldführer ihre Jahresplaketten aus der Hand des Nationalparkleiters Andreas Pusch, der sich für ihr ehrenamtliches Engagement im Nationalpark bedankte. Damit kann die Waldführersaison 2016 im Park starten.

41 Waldführerinnen und Waldführer wurden im Nationalpark-Bildungszentrum Sankt Andreasberg ausgezeichnet. Dafür mussten sie sich ganz schön ins Zeug legen – immerhin 5 der vom Nationalpark organisierten und angebotenen dreistündigen Fortbildungsveranstaltungen waren zu belegen, um sich für ein weiteres Jahr die begehrte Plakette zu erarbeiten. Darüber hinaus wurde und wird den ehrenamtlichen Waldführerinnen und Waldführern auch die Teilnahme an den wissenschaftlichen Tagungen des Nationalparks und anderen Fortbildungen ermöglicht.

Im Zuge der Plakettenübergabe in Sankt Andreasberg wurde auch das Fortbildungsprogramm 2016 vorgestellt. Es enthält vielfältige Veranstaltungen, z.B. zum Klimawandel in der Harzregion, zu Fledermäusen, zu den Fließgewässern im Nationalpark, zu den

Weiterlesen: Waldführer-Plakettenübergabe im Nationalpark-Bildungszentrum Sankt Andreasberg

Anzeige:

Vogel des Jahres – Habicht-Vortrag am 29. Januar 2015 in Goslar

Habicht

Der Habicht – Vogel des Jahres 2015 / Foto: Veranstalter

Goslar. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) hat den Habicht zum Vogel des Jahres 2015 gewählt. Die NABU-Kreisgruppe Goslar e. V. stellt diesen faszinierenden Greifvogel am Donnerstag, den 29. 1. 2015 in einem bebilderten Vortrag vor.

Die Veranstaltung findet im NABU-Büro in der Petersilienstraß 23 in Goslar statt und beginnt um 19.30 Uhr. Referent ist Herr Walter Wimmer, NABU-Regionalgeschäftsführer und Leiter des Nationalparkhauses Sankt Andreasberg.

Der Eintritt kostet 4,- €, für NABU-Mitglieder ist der Eintritt frei.

PM: NABU-KG Goslar 38642 Goslar 05321-738 731

Anzeige:

Harzer Umweltverbände kritisieren Windkraft-Standorte Ostharingen und Vienenburg-Lochtum im Nordharz

Rotmilan als Windkraftopfer

Rotmilan als Windkraftopfer – leider keine seltene Erscheinung

Goslarer Umweltverbände kritisieren ausgewiesene Potenzialstandorte Ostharingen und Vienenburg-Lochtum im Nordharz – Zum Entwurf der 1. Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms “Weiterentwicklung der Windenergienutzung” Goslar. BUND und NABU Goslar kritisieren die im Entwurf zur 1. Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms (2008) ausgewiesenen Potenzialstandorte im Raum Ostharingen und Vienenburg-Lochtum. Die Potenzialfläche „Lochtum 1“ liegt direkt an der Ländergrenze zu Sachsen-Anhalt, also direkt am sog. „Grünen Band“, dem ehemaligen Grenzverlauf zwischen West und Ost. Das Grüne Band durchzieht ganz Europa und hat sich zum Refugium für viele Tier- und Pflanzenarten entwickelt und sollte von jeder weiteren Nutzung freigehalten werden. Die Herausnahme der ebenfalls am Grünen Band gelegenen Potenzialfläche „Wennerode 1“ wird dagegen begrüßt.

Die Potenzialfläche „Ostharingen 1“ ist aus Gründen des Artenschutzes nicht akzeptabel und muss als ungeeignet eingestuft werden. Im Wesentlichen geht es hierbei um die Vorkommen des Schwarzstorchs und des Rotmilans. Im Entwurf

Weiterlesen: Harzer Umweltverbände kritisieren Windkraft-Standorte Ostharingen und Vienenburg-Lochtum im Nordharz

Anzeige:

Sonderausstellung im Harzmuseum Wernigerode – Eulen und Greifvögel unserer Region

Vom 21. Mai bis 7. September 2013 findet im Harzmuseum (Klint 10, 38855 Wernigerode) eine Sonderausstellung zum Thema “Von Jägern der Nacht und Akrobaten der Lüfte – Eulen und Greifvögel unserer Region” statt. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Heineanum Halberstadt und ist täglich außer sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet (an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr).

Werbung