Anzeige:

Buchneuerscheinung „Die Harz-Geschichte“ Band 3 – Das Spätmittelalter

Bernd Sternal – Harz-Geschichte, Band 3

Buchneuerscheinung „Die Harz-Geschichte“ Band 3 – Das Spätmittelalter Gernrode. Der Autor Bernd Sternal hat in seinen ersten beiden Bänden der Harz-Geschichte chronologisch von der geologischen Entstehung des Harzgebirges bis zum Ende des Hochmittelalters berichtet. Die meisten Erkenntnisse aus diesem gewaltigen Zeithorizont liefern die Geologie, Paläontologie und Archäologie. Schriftliche Quellen beginnen mit der Römerzeit und nehmen über das Früh- und Hochmittelalter langsam zu, sind aber immer noch sehr spärlich.

Mit seinem 3. Band der Harzgeschichte berichtet der Autor über die Zeit des Spätmittelalters, also von etwa 1250 – 1500. Die Quellen sind nun schon erheblich dichter, trotzdem weisen sie noch viele Lücken auf. Natürlich überschneiden sich in der geschichtlichen Epoche des Mittelalters die zwei Phasen des Hoch- und Spätmittelalters teilweise. Bernd Sternal hat sich in diesem Band die Aufgabe gestellt, die verschiedensten Grundherrschaften der Harzregion vorzustellen. Diese hatten sich teilweise zwar schon im

Weiterlesen: Buchneuerscheinung „Die Harz-Geschichte“ Band 3 – Das Spätmittelalter

Anzeige:

Mit dem Dampfsonderzug von Gernrode durch den herbstlichen Harz zum Brocken am 12. Oktober 2013

Der Verein Freundeskreis Selketalbahn e.​V. veranstaltet am 12. Oktober 2013 eine Sonderfahrt zum Brocken. Start ist um 8:15 Uhr am Bahnhof Gernrode.

Zunächst fährt der Dampfsonderzug auf dem Gleis der Selketalbahn bis zum Bahnhof Eisfelder Talmühle. Dabei wird auch die Wendeschleife in Stiege durchfahren. Ab Eisfelder Talmühle geht es auf dem Gleis der Harzquerbahn weiter bis Drei Annen Hohne und von dort auf der Brockenbahn hinauf bis zum Gipfel des höchsten Harzberges. Der Aufenthalt auf dem Brocken wird etwa zwei Stunden betragen. Anschließend fährt der Sonderzug zurück zum Ausgangsbahnhof. Gegen 20:45 Uhr ist die Ankunft in Gernrode geplant.

Nach vorheriger Anmeldung ist es möglich, auch erst auf den Bahnhöfen in Mägdesprung, Alexisbad, Silberhütte, Straßberg, Güntersberge, Stiege, Eisfelder Talmühle, Benneckenstein oder Drei Annen Hohne zuzusteigen. Während der Fahrt werden vom Veranstalter kalte und warme Getränke, warme Speisen sowie Kuchen angeboten. Im Fahrpreis von 35 Euro pro Person für die

Weiterlesen: Mit dem Dampfsonderzug von Gernrode durch den herbstlichen Harz zum Brocken am 12. Oktober 2013

Anzeige:

Museum „Anhaltische Harzbahn“ am Tag des offenen Denkmals geöffnet

Bis zum Jahre 1946 war die Selketalbahn auch unter der Bezeichnung „Anhaltische Harzbahn“ bekannt. Der Abschnitt zwischen Gernrode und Mägdesprung ist die älteste aller Harzer Schmalspurstrecken. Bereits im Jahre 1887 wurde dieses Gleisstück gebaut. Ein Museum am Bahnhof in Gernrode widmet sich der Geschichte der Selketalbahn von den Anfängen bis zur Gegenwart. Hier sehen Sie eine Sammlung von Schienen, diverse Schautafeln und historische Fotos, Werkzeuge der Gleisbauer, Signaltafeln, alte Fahrkarten und Dokumente sowie zahlreiche weitere Ausstellungsstücke.

Am Tag des offenen Denkmals (Sonntag, 8. September 2013) hat das Museum „Anhaltische Harzbahn“ in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Museum befindet sich rund 200 Meter westlich der Bahnsteige neben dem Bahnübergang in Richtung Bad Suderode/Quedlinburg. Wer am 8. September nicht die Gelegenheit hat, dieses kleine Eisenbahnmuseum zu besichtigen, kann dies noch bis Ende Oktober an jedem weiteren Samstag jeweils zwischen 10 und 18 Uhr nachholen.

Mehr

Weiterlesen: Museum „Anhaltische Harzbahn“ am Tag des offenen Denkmals geöffnet

Anzeige:

Eine Erlebnistour ins Selketal mit der Selketalbahn am 31. August 2013

Der Freundeskreis Selketalbahn e.​V. organisiert am 31. August 2013 einen besonderen Tagesausflug mit der Selketalbahn in das wunderschöne Selketal. Es erwartet Sie hierbei u.a. ein Museumsbesuch, eine Bergwerksführung sowie eine geführte Wanderung, welche diverse Überraschungen am Wegesrand bereit hält. Ebenfalls zum Programm gehören eine entsprechende Verpflegung mit Speis und Trank und eine Reiseleitung. Während der Fahrt wird für jeden Teilnehmer ein Sitzplatz garantiert. Es versteht sich wohl von selbst, daß der Sonderzug von einer historischen Dampflok gezogen wird.

Die Fahrt beginnt gegen 9:30 Uhr am Bahnhof in Gernrode, wo sie etwa um 19:10 Uhr auch enden wird. Der Preis pro Person beträgt 35,50 Euro. Darin enthalten sind neben der eigentlichen Fahrt auch alle Eintrittsgelder sowie die Verpflegung. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Freundeskreises Selketalbahn e.​V. unter der Adresse http://www.selketalbahn.de/veranstaltungen.php.

Anzeige:

Sonderfahrt der Selketalbahn am 31. August 2013 zum 13. Waldhoffest in Silberhütte mit 11. Silberhütter Dampflokziehen

Auf dem Waldhof in Silberhütte findet am 31. August 2013 das 13. Waldhoffest statt. Jäger und Forstleute gewähren dort einen Einblick in ihre Tätigkeit. Auf dem Gelände gibt es außerdem interessante Infos rund um die Themen Wald, Umweltschutz und Jagd. Wer möchte, kann im Rahmen einer Führung auch zur einstigen Silberhütter Hochbahn wandern. Ein Zauberer wird auf dem Waldhof mit seinen Vorführungen nicht nur bei den jüngsten Besuchern für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgen. Selbstverständlich gibt es vor Ort auch ausreichend Verpflegung.

Den Höhepunkt des Festes stellt aber zweifellos das 11. Silberhütter Dampflokziehen dar. Mehrere Teams treten dabei zu einem einzigartigen Wettbewerb an: Eine 33 Tonnen schwere historische Dampflok wird mit reiner Muskelkraft an einem Seil über ein 40 Meter langes Gleisstück gezogen. Der bisherige Rekord liegt übrigens bei gut 20 Sekunden.

Der Verein Freundeskreis Selketalbahn e.V bietet zum 13. Waldhoffest eine Sonderfahrt der Selketalbahn an. Dieser Zug wird natürlich

Weiterlesen: Sonderfahrt der Selketalbahn am 31. August 2013 zum 13. Waldhoffest in Silberhütte mit 11. Silberhütter Dampflokziehen

Anzeige:

27. Juli 2013 – Mit dem Sonderzug von Gernrode bis zum Brockengipfel

Am 27. Juli fährt vom Bahnhof Gernrode ein Sonderzug der Harzer Schmalspurbahnen bis zum Brocken – und natürlich auch wieder zum Ausgangspunkt zurück. Die Fahrt beginnt gegen 8 Uhr und führt Sie zunächst auf dem Gleis der Selketalbahn u.a. über Mägdesprung, Alexisbad, Silberhütte, Straßberg und Güntersberge nach Stiege. Dort durchqueren Sie die berühmte Wendeschleife. Anschließend geht die Fahrt weiter zum Bahnhof Eisfelder Talmühle, wo Sie auf den Schienenstrang der Harzquerbahn wechseln. Weitere Stationen sind Benneckenstein und Drei Annen Hohne.

Das letzte Wegstück legen Sie auf dem Gleis der Brockenbahn zurück. Mit Volldampf fahren Sie auf den Gipfel des höchsten Harzberges hinauf, wo Sie voraussichtlich am frühen Nachmittag eintreffen. Auf dem Brocken haben Sie etwa zwei Stunden Aufenthalt – genug für einen Besuch des Museums, einen Rundgang auf dem Wanderweg rund um den Gipfel oder Zeit für Erinnerungsfotos. Für die Rückfahrt nehmen Sie die selbe Route und sind

Weiterlesen: 27. Juli 2013 – Mit dem Sonderzug von Gernrode bis zum Brockengipfel

Anzeige:

Sonderzüge der Selketalbahn als Ersatz für ausgefallene Kindertagsfahrten

Das Selkehochwasser vor rund zwei Wochen hat auch die Planungen der Selketalbahn und des Freundeskreises Selketalbahn e.​V. durcheinander gebracht. Für den 1. und 2. Juni waren die beliebten „Teddybärfahrten“ von Gernrode zum Waldhof Silberhütte geplant (harznews.de berichtete). Diese Fahrten mußten auf Grund der Hochwassersituation kurzfristig abgesagt werden.

Zwischenzeitlich hat sich die Lage verändert. Durch den Ausfall der eigentlich für den 7. Juli geplanten Abendfahrt zum Brocken (mangels Interesse) kann dieser Termin anderweitig genutzt werden. Aus diesem Grund finden am 6. und 7. Juni die für das Kindertagswochenende vorgesehenen Teddybärfahrten statt. Die Abfahrtszeiten, der Programmablauf sowie die Preisgestaltung entsprechen denen der ursprünglichen Planung.

Weitere Informationen finden Sie im Bericht „Dampfsonderzüge der Selketalbahn zum Kindertag“ sowie auf der Webseite des Freundeskreises Selketalbahn e.V..

Anzeige:

Mit dem „Harzkamel“ vom Selketal in die Goldene Aue

Das Harzkamel, eine Diesellok der Selketalbahn (BR 199.8), startet am 29. Juni 2013 zu einer Sonderfahrt quer durch den Harz bis hinein in die Goldene Aue. Beginn der Fahrt wird gegen 9 Uhr in Gernrode sein, wo diese auch etwa 19:30 Uhr endet.

Die Fahrt geht auf dem Gleis der Selketalbahn durch das Selketal bis zum Bahnhof Eisfelder Talmühle und von dort auf Schienenstrang der Harzquerbahn bis nach Nordhausen (Nord). Zustiegsmöglichkeiten bestehen außer in Gernrode noch in Mägdesprung, Alexisbad, Silberhütte, Straßberg, Güntersberge, Stiege, Eisfelder Talmühle sowie in Ilfeld. In Nordhausen fahren Sie mit der historischen Straßenbahn durch die Stadt. Unterwegs hält der Zug an vielen Stellen an, um den Fahrgästen die Gelegenheit zu geben, Fotos zu machen und so die Fahrt in langer Erinnerung zu behalten. Im Zug werden außerdem diverse Speisen und Getränke angeboten. Die Fahrt kostet pro Person 45 Euro.

Wer nicht im Sonderzug mit dem

Weiterlesen: Mit dem „Harzkamel“ vom Selketal in die Goldene Aue

Anzeige:

Am 22. Juni 2013 fährt der Selketalexpress zum Brocken

Der Selketalexpress, ein Dampfsonderzug der Selketalbahn, fährt am 22. Juni 2013 wieder vom Bahnhof Gernrode zum Gipfel des Brockens. Sie durchqueren dabei das Selketal, fahren durch die Wendeschleife in Stiege, machen kleinere Pausen in Alexisbad, am Bahnhof Eisfelder Talmühle, in Drei Annen Hohne sowie am Bahnhof Schierke. Außer in Gernrode können Sie außerdem in Mägdesprung, Alexisbad, Silberhütte, Straßberg, Güntersberge, Stiege, Eisfelder Talmühle und Benneckenstein zusteigen. Während der Fahrt besteiht die Möglichkeit, diverse warme und kalte Speisen und Getränke zu sich zu nehmen. Es steht Ihnen darüber hinaus eine Reiseleitung zur Verfügung.

Der Aufenthalt auf dem Brocken dauert rund zwei Stunden, bevor die Rückfahrt nach Gernrode angetreten wird. Dort kommt der Sonderzug voraussichtlich gegen 20 Uhr 45 an.

Der Preis inklusive Hin- und Rückfahrt sowie Sitzplatzreservierung beträgt für einen Erwachsenen 35 Euro und für Kinder von 6 bis 11 Jahren 17,50 Euro. Weitergehende Informationen erhalten Sie auf der Webseite

Weiterlesen: Am 22. Juni 2013 fährt der Selketalexpress zum Brocken

Anzeige:

Dampfsonderzüge der Selketalbahn zum Kindertag

Anläßlich des Kindertages finden auch in diesem Jahr wieder die beliebten „Teddybärfahrten“ der Selketalbahn statt. Geplant sind insgesamt zwei dieser Fahrten – jeweils am 1. Juni und am 2. Juni. Start ist gegen 10:15 am Bahnhof in Gernrode. Ein dekorierter, von einer historischen Dampflok gezogener Sonderzug fährt zum Waldhof Silberhütte. Dort erwartet die großen und kleinen Gäste ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Es gibt eine Schatzsuche sowie eine geführte Wanderung durch den „Märchenwald“. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. Es besteht außerdem die Möglichkeit, auf dem Führerstand der Dampflokomotive mitzufahren. Gegen 17 Uhr endet die Bahnfahrt in Gernrode.

Alle Personen ab 11 Jahre bezahlen jeweils 22 Euro, Kinder von 5 bis 10 Jahren 11 Euro und Kinder unter 5 Jahren 4 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Freundeskreises Selketalbahn e.V..

Allgemeine Hinweise zu den Sonderfahrten: Die Mitnahme von Hunden ist gestattet, falls keine

Weiterlesen: Dampfsonderzüge der Selketalbahn zum Kindertag

Anzeige:

Sonderfahrt der Selketalbahn zum „Vatertag“

Am Himmelfahrtstag, dem 9. Mai 2013, fährt ein Sonderzug der Selketalbahn von Gernrode zum Waldhof Silberhütte. Die Fahrt beginnt gegen 9:30 Uhr in Gernrode und endet auch dort – voraussichtlich gegen 18 Uhr. Während der Fahrt gibt es mehrere Fotohalte mit entsprechender Gelegenheit, einzigartige Erinnerungsfotos zu machen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Am Zielort kann im Verlauf einer größeren Mittagspause eine kleine geführte Wanderung unternommen werden. Dabei werden dem interessierten Zuhörer einige Besonderheiten der lokalen Pflanzenwelt nähergebracht.

Die Preise für Hin- und Rückfahrt betragen pro Person ab 11 Jahre 23 Euro, für Kinder von 5 bis 10 Jahre 11,50 Euro und für Kinder unter 5 Jahre 4,50 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Freundeskreis Selketalbahn e. V.

Anzeige:

Gernrode, Ballensted​t, Harzgerode und me​hr – Harz-Zeitschrif​t 2012 zum Anhalt-Ju​biläum erschienen​

Gernrode, Ballenstedt, Harzgerode und mehr – aktuelle Harz-Zeitschrift aus Anlass des 800. Jubiläums Anhalts erschienen Wernigerode. Soeben erschien im Lukas-Verlag Berlin für das Jahr 2012 der 64. Jahrgang der für den Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde von Dr. Bernd Feicke herausgegebenen Harz-Zeitschrift, die in diesem Jahr dem 800. Jubiläum Anhalts gewidmet ist. Der farbig gestaltete Umschlag zeigt eine Zeichnung Ch. G. Hammers von Schloss Ballenstedt nach 1810.

Insgesamt sieben Beiträge beschäftigen sich mit der Geschichte des anhaltischen Harzes und berührt somit durchweg das Gebiet des ehemaligen Kreises Quedlinburg. Dr. Feicke geht auf die ersten bekannten urkundlichen Erwähnungen von Westerhausen mit dem Vorwerk des Reichsstiftes Gernrode, dem Küchengut der Blankenburger Grafen und die Lehnstruktur im 11./13. Jahrhundert ein. Dr. G. Schlenker untersucht die Historie des Klosters Ballenstedt, dem Hauskloster der älteren Grafen von Anhalt. U. Münnich aus Pansfelde stellt die Grenzen und historischen Grenzsteine des anhaltischen Harzes und O. Grell

Weiterlesen: Gernrode, Ballensted​t, Harzgerode und me​hr – Harz-Zeitschrif​t 2012 zum Anhalt-Ju​biläum erschienen​