Anzeige:

Kommunen ziehen sich aus defizitären Projekten zurück – eine Chance für Wirtschaft und Privatpersonen?

Rübelandbahn Nikolaus

Unter den Fahrgästen der Rübelandbahn befand sich auch Prominenz wie z.B. der Nikolaus.

Klamme Kommunen im Harz hadern mit ihren Verlustbringern. Nach dem geplanten (und dann aber doch nicht vollzogenen) Ausstieg des Landkreises Nordhausen aus der HSB GmbH im April 2013 (siehe hier) stieg nun zum 1. Januar 2014 die Stadt „Oberharz am Brocken“ aus der Arbeitsgemeinschaft Rübelandbahn aus. Diese von Beginn an in finanziellen Schwierigkeiten steckende Kommune hofft damit, im Jahr bis zu 15.000 Euro einsparen zu können. Doch gerade im zurückliegenden Jahr hat sich die Rübelandbahn zu einem wichtigen touristischen Faktor entwickelt. Immerhin rund 1600 Fahrgäste nutzten im Jahr 2013 die Gelegenheit, mit einem von einer Dampflok gezogenen Zug von Blankenburg nach Rübeland zu fahren.

Verständlicherweise sind die weiteren Anteilseigner und Anrainer vom Verhalten der „Oberharzstadt“ wenig erbaut. Kurzfristig konnten die Fels-Werke und der Landkreis Harz gewonnen werden, die entstandene Lücke zumindest für

Weiterlesen: Kommunen ziehen sich aus defizitären Projekten zurück – eine Chance für Wirtschaft und Privatpersonen?

Anzeige:

Neue Nationalpark-Partner 2013 in Braunlage und Schierke

Ferienwohnung Waldzwerge

Übergabe der Auszeichnung durch die Nationalpark-Mitarbeiterin Cordula Dähne-Torkler an die Familie Becker, Ferienwohnung Waldzwerge in Braunlage.

Wernigerode. Vier neue Partnerbetriebe konnte der Nationalpark Harz jüngst auszeichnen – das Ferienhaus Bodeweg 1 und die Ferienwohnung Harzer Luchs in Schierke sowie die Ferienwohnung Waldzwerge in Braunlage. Der bisherige Nationalpark-Partner Ferienhaus Am Kleeberg bekam noch die Ferienwohnung Harzblick dazu. Das Internationale Haus Sonnenberg in Sankt Andreasberg hatte die Auszeichnung schon in der ersten Jahreshälfte erhalten.

Die Nationalpark-Partner sind ausgezeichnete Beherbergungsbetriebe und bieten nicht nur eine qualitativ gute Unterkunft, sondern informieren auch aktiv über die Angebote des Nationalparks. Darüber hinaus setzen sie auf Umweltorientierung und haben bewiesen, dass sie strenge Qualitätskriterien erfüllen. Hierbei spielen in erster Linie die Identifikation mit dem Schutzgebiet und die bisherige Zusammenarbeit eine Rolle. Insgesamt findet das Projekt reges Interesse in der Region – derzeit hat der Nationalpark Harz 47 Nationalpark-Partnerbetriebe.

Besonders im Harz ist für viele Gäste

Weiterlesen: Neue Nationalpark-Partner 2013 in Braunlage und Schierke