Anzeige:

Der März 2013 war der wärmste März aller Zeiten

Nachdem es im März 2013 noch ein paar „kühlere“ Tage gab, werden es vor allem die faktenresistenten Klimawandelleugner wieder versuchen abzustreiten: Der März 2013 war der wärmste März seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen in Deutschland! Auch im globalen Durchschnitt war die Temperatur extrem warm und lag weit über dem langjährigen Mittelwert, vermelden unisono die seriösen Klimaforschungsinstitute der Welt. Interessant ist dabei, daß die Temperaturen der nördlichen Hemisphäre in den vergangenen Jahren stark angestiegen sind, obwohl einige wenige Regionen gefühlte kalte Winter zu verzeichnen hatten.

Für das angebliche „Winterwetter“ zeichnet allerdings die sukzessive Gewöhnung der Menschen an höhere Temperaturen verantwortlich. Schon ein leichter Rückgang der Gradzahlen wird heutzutage von vielen als Kälte empfunden. Außerdem spielt das Verhalten der Troposphäre sowie der Ozeane eine Rolle. Die von den Menschen gefühlte Kälte ist einerseits positiv zu bewerten, zeigt sie doch, daß sich zumindest die Spezies homo sapiens an die Erhitzung der Atmosphäre anpassen

Weiterlesen: Der März 2013 war der wärmste März aller Zeiten