Anzeige:

Wirtschaftsminister Hartmut Möllring gratuliert zu 25-jährigem Jubiläum der Wiedergründung der Stadtwerke Wernigerode

Minister gratuliert zu 25-jährigem Jubiläum der Wiedergründung Möllring: „Stadtwerke Wernigerode sind wichtiger Arbeitgeber und Investor“

Wirtschaftsminister Hartmut Möllring hat den Stadtwerken Wernigerode heute zum 25-jährigen Firmenjubiläum gratuliert. „Die Stadtwerke Wernigerode sind ein wichtiger Arbeitgeber und Investor für die Region. Sie stehen für Versorgungssicherheit, technische Kompetenz und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Seit der Wiedergründung 1990 hat sich das kommunale Unternehmen positiv entwickelt. Heute versorgen die Stadtwerke rund 50.000 Privat- und Gewerbekunden im Raum Wernigerode mit Energie und Trinkwasser. Zudem hat sich das Unternehmen auch als Energiedienstleister etabliert und bietet unter anderem Heizkostenabrechnung, Straßenbeleuchtung und die Wartung von Transformatoren an. Zu dieser positiven Entwicklung in den vergangenen 25 Jahren gratuliere ich den Stadtwerken“, sagte der Minister auf der Festveranstaltung in Wernigerode (Landkreis Harz).

Möllring betonte zugleich die Bedeutung der kommunalen Energieversorger im Land für das Gelingen der Energiewende: „Stadtwerke sind ein Motor für den Umbau unseres Energiesystems. Ihr energiewirtschaftliches Know-how ist bei der Umsetzung

Weiterlesen: Wirtschaftsminister Hartmut Möllring gratuliert zu 25-jährigem Jubiläum der Wiedergründung der Stadtwerke Wernigerode

Anzeige:

Buchneuerscheinung „​ENERGIE – Das physik​alische Blut unserer​ Gesellschaft“​

Buchneuerscheinung „ENERGIE – Das physikalische Blut unserer Gesellschaft – Einblicke, Erkenntnisse, Ausblicke“ Gernrode. Die Menschen werden von den Medien tagtäglich mit energetischen Begrifflichkeiten überflutet. Atomenergieausstieg, Solarkrise, Fracking, Elektroautos, nachwachsende Rohstoffe, Kraft-Wärme-Kopplung, Energiewende sind nur einige der Schlagworte, mit denen da hantiert wird.

Wer kein technisches oder naturwissenschaftliches Studium absolviert hat, wird oft – wohl zu oft – durch diese Informationen überfordert. Hinzu kommt, dass Energiewirtschaft, Politik und die verschiedensten Lobbys das Thema Energie für ihre strategischen Ziele nicht nur nutzen, sondern auch bewusst Tatsachen und Hintergründe entstellen, verdrehen oder einfach nur in einem falschen Kontext oder Blickwinkel präsentieren. Solange nicht bewusst Falschinformationen verbreitet werden, ist dies sicherlich auch in einem gewissen Rahmen legitim. Demokratie und Marktwirtschaft lassen viel Spielraum für Kreativität und für die Durchsetzung eigener Ziele und Strategien. In der Politik entscheidet der Wähler, in der Wirtschaft der Kunde. Wähler wie auch Kunde müssen aber in die Lage

Weiterlesen: Buchneuerscheinung „​ENERGIE – Das physik​alische Blut unserer​ Gesellschaft“​