Anzeige:

Schulzeitende – Wie geht’s mit dem Kindergeld weiter?

Wenn die Schulzeit endet und die Ausbildung startet, läuft dann das Kindergeld weiter? Arbeitslosmeldung meist nicht notwendig. Kindergeld gibt es auch nach dem Abitur.

Bald endet für viele Schüler die Schulzeit. Oft sind die Eltern verunsichert, wie es mit der Zahlung des Kindergeldes weitergeht. Gerade Eltern von Abiturienten fragen sich, ob sich ihr Kind eventuell sogar arbeitslos melden muss, bis es mit seiner Ausbildung oder seinem Studium beginnt?

Erfreulicherweise werden auch dieses Jahr wieder fast alle Schulabgänger des Landkreises Harz zum 1. August oder in den darauffolgenden Wochen mit ihrer Berufsausbildung beginnen oder zum Wintersemester im Oktober ihr Studium aufnehmen. Da dieser Übergang von Schule in den Beruf viele Veränderungen in den persönlichen Verhältnissen beinhaltet, klärt die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) auf: Eine Arbeitslosmeldung bei der örtlich zuständigen Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen notwendig. Sie ist zum Beispiel nicht erforderlich, wenn der nächste Ausbildungsabschnitt (Berufsausbildung/Studium) innerhalb von vier

Weiterlesen: Schulzeitende – Wie geht’s mit dem Kindergeld weiter?

Anzeige:

Fünfte Berufsfindungs- und Studienmesse [BeSt]² am 17. September 2016 von 10 bis 14 Uhr

Über 110 Aussteller, 14 Vorträge und weitere Highlights erwarten wieder zahlreiche Besucher von 10 bis 14 Uhr auf der größten Berufsfindungs- und Studienmesse im Landkreis Harz.

Die mittlerweile fünfte Berufsfindungs- und Studienmesse [BeSt]² mit über 110 Hochschulen, Universitäten, Unternehmen, Schulen, Behörden und Institutionen aus nah und fern lädt diesen Samstag wieder alle Schüler, deren Eltern und auch Lehrer von 10 bis 14 Uhr in die Schwanebecker Straße 14 in Halberstadt ein.

Egal ob man weiß, was man später erlernen oder studieren möchte oder noch nicht, hier gibt es umfassende Einblicke in die verschiedensten Studien- und Überbrückungsmöglichkeiten sowie Ausbildungsberufe. Neben den verschiedenen Informationsständen auf allen Etagen und im Außenbereich bietet die Arbeitsagentur auch in diesem Jahr wieder 14 unterschiedliche Vorträge und einen kostenfreien „Studienfeldbezogenen Beratungstest“ an. So können alle, egal ob Haupt- und Realschüler oder Abiturienten bzw. Fachoberschüler, leichter eine gute Studien- und Berufsentscheidung treffen und dabei auch Alternativen einbeziehen. Kurzum,

Weiterlesen: Fünfte Berufsfindungs- und Studienmesse [BeSt]² am 17. September 2016 von 10 bis 14 Uhr

Anzeige:

Kinderfest im Thiepark am 19. Juni 2016

Ein Abendspaziergang durch Blankenburg

Ein „löwenstarkes“ Kinderfest beginnt am 19. Juni 2016 um 14 Uhr im Blankenburger Thiepark. Eingeladen sind wieder alle Kinder der Stadt Blankenburg (Harz) und der Ortsteile, alle anderen Kinder können auch gern vorbeischauen.

Auf der Bühne findet ein kleines Unterhaltungsprogramm für Kinder, aber auch für die Eltern und Großeltern statt. Viele Vereine stellen sich und ihre Vereinsarbeit vor. Beginnen wird der Tag mit einem Fußballturnier am Vormittag auf dem ehemaligen Jahnsportplatz. Es finden ein Seifenkistenrennen nach dem Motto „Die Männer in den fliegenden Kisten“, ein Rodelwettbewerb mit dem Rodelclub Blankenburg e.V. und viele kleine Wettbewerbe statt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder tolle Preise zu gewinnen.

PM: Lions-Club Blankenburg e.V.

Anzeige:

HohneHof und Löwenzahnpfad als Ferienprogramm

HohneHof

Eingang zum HohneHof / Foto von Ingrid Nörenberg

Wernigerode. Endlich locken Sonnenschein und angenehme Temperaturen raus in die Natur. Nicht immer lassen sich da Interessen von Eltern und Kindern gut verbinden, doch bei einem Besuch auf dem Löwenzahnpfad und dem Natur-Erlebniszentrum HohneHof gibt es sicher für die ganze Familie etwas zu entdecken.

Dazu bietet sich am Montag, den 9. Mai ab 11.00 Uhr die Möglichkeit zum kreativen Gestalten mit Naturmaterialien. Hier sind Ideen und etwas Geduld erforderlich, um mit Blättern und Blüten kleine Kunstwerke entstehen zu lassen.

Am Dienstag, den 10. Mai beginnt um 10.00 Uhr eine Frühlingswanderung zu den Hohneklippen. Treff dazu ist am Parkplatz Drei Annen Hohne. Hierzu sind festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und ausreichend Kondition erforderlich, um die etwa vier- bis fünfstündige Wanderung absolvieren zu können.

Am 11. und 12. Mai gibt es rund um den HohneHof verschiedene Angebote zum Spielen, Basteln und Lernen für kleine Naturfreunde,

Weiterlesen: HohneHof und Löwenzahnpfad als Ferienprogramm

Anzeige:

Nächste Info-Veranstaltung zum erfolgreichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit am 24. Juli 2015 in Halberstadt

Patricia Tacke informiert über die Möglichkeiten des beruflichen Wiedereinstiegs nach der Familienphase

Familiengründung und Beruf stehen oftmals in einem engen Spannungsverhältnis. Die Elternzeit eröffnet jungen Eltern hierfür zumindest eine befristete Planungssicherheit. So wird ihnen die Belastung abgenommen, nach kurzer Zeit wieder in den Berufsalltag einsteigen zu müssen. Fast jede Mutter und mittlerweile auch etwa jeder dritte Vater nimmt nach der der Geburt des Kindes diese Möglichkeit für sich in Anspruch.

Manchmal ist aber nach dieser Zeit ein beruflicher Wiedereinstieg beim bisherigen Arbeitgeber leider nicht mehr möglich. Deshalb kann der Wiedereinstieg aber auch als Chance für eine berufliche Neuorientierung genutzt werden. Frauen und Männer, die nach einer familiär bedingten Berufspause wieder zurück ins Berufsleben wollen, haben viele Fragen und benötigen praktische Tipps. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Halberstadt gibt Berufsrückkehrern/innen regelmäßig Hinweise und bietet Hilfen für den beruflichen Wiedereinstieg an. Die bisherige rege Inanspruchnahme dieser Beratungstermine

Weiterlesen: Nächste Info-Veranstaltung zum erfolgreichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit am 24. Juli 2015 in Halberstadt

Anzeige:

Da geht noch was – Jugendliche müssen aktiv handeln!

ausbildungsplatzboerse

Ausbildungsplatzbörse am 18.06.2015 in der Agentur für Arbeit Halberstadt / Foto: Agentur für Arbeit

Nur etwa 60 Jugendliche nutzten die Chance und informierten sich vor Ort über die noch vorhandenen rund 560 Ausbildungsplatzangebote

Aktuell sind noch rund 560 freie Ausbildungsangebote im Landkreis Harz vorhanden – nur knapp die Hälfte der 260 eingeladenen Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz reagierten auf die Einladung der Arbeitsagentur, 60 nutzen die Chance, sich vor Ort zu informieren.

Für alle Jugendlichen, die für dieses Jahr noch einen Ausbildungsplatz suchen, veranstaltete die Agentur für Arbeit Halberstadt wieder gemeinsam mit Vertretern der Handwerkskammer Magdeburg und des Bildungszentrums für das Hotel- und Gaststättengewerbe Ostharz eine Ausbildungsplatzbörse, um ihnen die derzeit noch freien Ausbildungsstellen vorzustellen. Denn die Chancen, in diesem Jahr noch einen Ausbildungsplatz zu finden, stehen wirklich gut: Aktuell sind noch über 560 der beim Arbeitgeber-Service gemeldeten Lehrstellen für das aktuelle Ausbildungsjahr im Landkreis Harz unbesetzt. Nahezu überall gibt es noch

Weiterlesen: Da geht noch was – Jugendliche müssen aktiv handeln!

Anzeige:

Für das Kindergeld ist eine Arbeitslosmeldung der Schulabgänger meist gar nicht nötig

Für das Kindergeld ist eine Arbeitslosmeldung der Schulabgänger meist gar nicht nötig Zahlungen erfolgen auch nach dem Schulabschluss, sofern die Familienkasse rechtzeitig informiert wird. Anschreiben hierzu werden derzeit an alle Betroffenen versandt.

In den kommenden Wochen endet für viele Jugendliche mit dem Erreichen ihres Abschlusses die Schulzeit. Deshalb sind einige Eltern verunsichert, wie es jetzt mit der Zahlung des Kindergelds weitergeht und stellen sich die Frage: Muss sich mein Kind für die Zwischenzeit bei der Arbeitsagentur arbeitslos melden?

Grundsätzlich müssen sich diese Schulabgänger nach ihrem Schulabschluss nicht arbeitslos melden, wenn sie innerhalb der nächsten vier Monate entweder eine betriebliche oder schulische Ausbildung, bzw. ein Hochschulstudium beginnen. Das gilt auch für alle, die innerhalb dieser Zeit einen Freiwilligendienst (z. B. BFD, FSJ/FÖJ) antreten bzw. zur Bundeswehr gehen. Für die Berechnung der Übergangszeit gilt das Ende der Schule. Dies besagt das Kindergeldrecht grundsätzlich für noch nicht 25-jährige Kinder. Aber auch, wenn sich

Weiterlesen: Für das Kindergeld ist eine Arbeitslosmeldung der Schulabgänger meist gar nicht nötig

Anzeige:

Wenn Eltern es mit ihren Ratschlägen für die berufliche Zukunft ihrer Kinder gut meinen…

Mama & Papa organisieren oft die berufliche Zukunft ihrer Kinder, aber manche Empfehlung geht leider von falschen Annahmen aus

Die richtige Studien- und Berufswahl stellt nicht nur die Kinder, sondern auch deren Eltern häufig vor Rätsel. In welche Richtung soll es gehen? Was möchte ich später machen? Welche Anforderungen sind an mich gerichtet?

„Für viele Schüler ist die Berufswahl die schwierigste Entscheidung, die sie bislang je zu treffen hatten. Doch die Sache aufzuschieben, bringt nicht viel. Wichtig ist, sich frühzeitig über die eigenen Stärken und Schwächen Gedanken zu machen. Und dennoch stecken die meisten Schüler mehr Zeit in die Suche nach einem Handy als in ihre Berufswahl. Die Folge: übereilt getroffene Fehlentscheidungen, die unnötig Zeit und natürlich dann auch Geld kosten“, weiß Marcella Lange, Teamleiterin der Berufsberatung der Halberstädter Arbeitsagentur.

Hinzu kommt, dass viele Eltern ihre Kinder lenken und sich damit stark in die Berufswahl des Kindes einmischen. Ratschläge wie

Weiterlesen: Wenn Eltern es mit ihren Ratschlägen für die berufliche Zukunft ihrer Kinder gut meinen…

Anzeige:

Nächste Info-Veranstaltung zur “Perspektive Wiedereinstieg − erfolgreich zurück in den Beruf” am 29. Mai 2015 in Quedlinburg

Patricia Tacke informiert über die Möglichkeiten des beruflichen Wiedereinstiegs nach der Familienphase

Familiengründung und Beruf stehen oftmals in einem engen Spannungsverhältnis. Die Elternzeit eröffnet jungen Eltern hierfür zumindest eine befristete Planungssicherheit. So wird ihnen die Belastung abgenommen, nach kurzer Zeit wieder in den Berufsalltag einsteigen zu müssen. Fast jede Mutter und mittlerweile auch etwa jeder dritte Vater nimmt nach der der Geburt des Kindes diese Möglichkeit für sich in Anspruch.

Manchmal ist aber nach dieser Zeit ein beruflicher Wiedereinstieg beim bisherigen Arbeitgeber leider nicht mehr möglich. Deshalb kann der Wiedereinstieg aber auch als Chance für eine berufliche Neuorientierung genutzt werden. Frauen und Männer, die nach einer familiär bedingten Berufspause wieder zurück ins Berufsleben wollen, haben viele Fragen und benötigen praktische Tipps. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Halberstadt gibt Berufsrückkehrern/innen regelmäßig Hinweise und bietet Hilfen für den beruflichen Wiedereinstieg an. Die bisherige rege Inanspruchnahme dieser Beratungstermine

Weiterlesen: Nächste Info-Veranstaltung zur “Perspektive Wiedereinstieg − erfolgreich zurück in den Beruf” am 29. Mai 2015 in Quedlinburg

Anzeige:

Nächste Info-Veranstaltung zur “Perspektive Wiedereinstieg − erfolgreich zurück in den Beruf” am 24. April 2015 in Halberstadt

Familiengründung und Beruf stehen oftmals in einem engen Spannungsverhältnis. Die Elternzeit eröffnet jungen Eltern hierfür zumindest eine befristete Planungssicherheit. So wird ihnen die Belastung abgenommen, nach kurzer Zeit wieder in den Berufsalltag einsteigen zu müssen. Fast jede Mutter und mittlerweile auch etwa jeder dritte Vater nimmt nach der der Geburt des Kindes diese Möglichkeit für sich in Anspruch.

Manchmal ist aber nach dieser Zeit ein beruflicher Wiedereinstieg beim bisherigen Arbeitgeber leider nicht mehr möglich. Deshalb kann der Wiedereinstieg aber auch als Chance für eine berufliche Neuorientierung genutzt werden. Frauen und Männer, die nach einer familiär bedingten Berufspause wieder zurück ins Berufsleben wollen, haben viele Fragen und benötigen praktische Tipps. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Halberstadt gibt Berufsrückkehrern/innen regelmäßig Hinweise und bietet Hilfen für den beruflichen Wiedereinstieg an. Die bisherige rege Inanspruchnahme dieser Beratungstermine gibt Patricia Tacke, Recht, dass sie mit ihrem monatlichen Angebot richtig liegt.

Weiterlesen: Nächste Info-Veranstaltung zur “Perspektive Wiedereinstieg − erfolgreich zurück in den Beruf” am 24. April 2015 in Halberstadt

Anzeige:

190 Jugendliche und Eltern informierten sich am 8. Tag der Berufe über Ausbildungsangebote bei Harzer Unternehmen

Tag der Berufe

Jens Träger, Hoteldirektor Romantikhotels „Am Brühl“ in Quedlinburg, informiert Jugendliche und deren Eltern beim Hotelrundgang am Tag der Berufe über die Ausbildungsberufe im Hotel- und Gastgewerbe / Foto: Agentur für Arbeit

190 Jugendliche und Eltern nutzten die Chance und informierten sich am Tag der Berufe über Ausbildungsangebote. Unter dem Motto: „Mach doch was du willst!“ rief die Arbeitsagentur gemeinsam mit 38 Harzer Unternehmen Jugendliche auf, sich vor Ort zu informieren, um so Azubis von morgen zu finden. „Der mittlerweile traditionelle Tag der Berufe im März ist für Jugendliche eine sehr gute Gelegenheit, sich direkt vor Ort bei den Unternehmen erstmals oder wieder über regionale Ausbildungschancen zu informieren“, stellt Konstanze Kube, Geschäftsführerin Operativ der Halberstädter Arbeitsagentur, fest. Das haben immerhin auch 190 Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Eltern erkannt. Sie nutzten die Angebote, informierten sich in Betrieben über Berufsbilder und deren Anforderungen im Arbeitsalltag. Die Unternehmen hatten sich auf die

Weiterlesen: 190 Jugendliche und Eltern informierten sich am 8. Tag der Berufe über Ausbildungsangebote bei Harzer Unternehmen

Anzeige:

Arbeitsagentur Halberstadt beteiligt sich am 5. März 2015 am landesweiten Telefonaktionstag für Frauen zum Arbeitsmarkt

Erfreulicherweise sind im Landkreis Harz immer weniger Frauen arbeitslos. Gründe dafür sind unter anderem die weiter steigende Arbeitskräftenachfrage, gerade in den Dienstleistungs- und Gesundheits-berufen, die meist von Frauen dominiert sind.

„Unter den arbeitslosen Frauen und Männern im Landkreis Harz sind auch viele Eltern und Alleinerziehende, die lieber heute als morgen wieder arbeiten gehen würden, jedoch oftmals an der Flexibilität der Kinderbetreuung und damit verbunden an den Arbeitszeiten scheitern. Insbesondere dann, wenn in Schichtdiensten gearbeitet wird. Vor allem im Handel, Tourismus und der Gastronomie liegen die Arbeitszeiten meist in den Abendstunden und am Wochenende. Mitunter gibt es aber auch einige andere Hürden, die eine Beschäftigung erschweren. Können Hinderungsgründe, die eine Beschäftigungsaufnahme oder eine Weiterbeschäftigung verhindern, schnell geklärt werden, so ist Arbeitslosigkeit sogar oftmals vermeidbar“, weiß Patricia Tacke, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur Halberstadt. Gern unterstützt sie Frauen und Berufsrückkehrer/innen und gibt ihnen Tipps und Anregungen zur besseren Vereinbarkeit von

Weiterlesen: Arbeitsagentur Halberstadt beteiligt sich am 5. März 2015 am landesweiten Telefonaktionstag für Frauen zum Arbeitsmarkt

Anzeige:

Nach einer Familienphase erfolgreich in den Beruf zurück

„Nach einer Familienphase erfolgreich in den Beruf zurück“ − Nächste Info-Veranstaltung am 27. Februar 2015 in Quedlinburg Patricia Tacke informiert über die Möglichkeiten des beruflichen Wiedereinstiegs nach der Familienphase Mehr als zwei Drittel aller Erziehungsberechtigten nehmen die Elternzeit in Anspruch. Aber nicht immer ist danach ein beruflicher Wiedereinstieg beim bisherigen Arbeitgeber möglich. Deshalb kann der Wiedereinstieg auch als Chance für eine berufliche Neuorientierung genutzt werden. Frauen und Männer, die nach einer familiär bedingten Berufspause wieder zurück ins Berufsleben wollen, haben viele Fragen und benötigen praktische Tipps. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Halberstadt gibt Berufsrückkehrern/innen regelmäßig Hinweise und bietet Hilfen für den beruflichen Wiedereinstieg an. Die bisherige rege Inanspruchnahme dieser Beratungstermine gibt Patricia Tacke, Recht, dass sie mit ihrem monatlichen Angebot richtig liegt.

Deshalb sollten sich Interessierte den kommenden Freitag vormerken. Am 27. Januar 2015, findet von 9 bis 11 Uhr in der Agentur für Arbeit

Weiterlesen: Nach einer Familienphase erfolgreich in den Beruf zurück

Anzeige:

Arbeitsagentur rät jedem Schüler der 7. bis 13. Klasse: “Mach‘ doch was Du willst – aber melde dich zum 8. Tag der Berufe an. Das bringt dich weiter!”

Am 11. März 2015 öffnen Unternehmen ihre Werktore. Jugendliche, deren Eltern und Lehrer können sich ab sofort unter www.tagderberufe.de schnell und komfortabel anmelden. Die Agentur für Arbeit führt den TAG DER BERUFE zum achten Mal durch. In diesem Jahr steht er unter dem Motto: „Mach doch was du willst!“ Dazu erläutert Marcella Lange, Teamleiterin der Berufsberatung: „Sicher haben fast alle Eltern ihren Kindern schon einmal zugerufen, Mach‘ doch was du willst! Wir möchten Jugendliche dazu ermuntern, es wörtlich zu nehmen. Mach‘ die Ausbildung, die du willst, aber informiere dich vorher gründlich, ob sie auch gut zu dir passt! Mit dem TAG DER BERUFE können junge Menschen herausfinden, welcher Beruf das sein könnte.“

Über die Webseite zum Aktionstag unter www.tagderberufe.de können sich alle Schüler ab der 7. Klasse ab sofort informieren und für einen oder mehrere Unternehmensbesuche am 11. März anmelden können. Erstmals bindet die Arbeitsagentur hierfür eine Online-Anmeldeplattform

Weiterlesen: Arbeitsagentur rät jedem Schüler der 7. bis 13. Klasse: “Mach‘ doch was Du willst – aber melde dich zum 8. Tag der Berufe an. Das bringt dich weiter!”

Anzeige:

“Mach doch was Du willst” – Anmeldung zum 8. Tag der Berufe ab sofort möglich

Logo TDB 2015

Logo “Tag der Berufe 2015″

Zum Tag der Berufe öffnen Unternehmen ihre Werktore. Eine neu gestaltete Internetseite bietet schnelle Infos und eine komfortable Anmeldung. Am 11. März ist es wieder soweit. Unter dem Motto „Mach doch was Du willst“ organisiert die Arbeitsagentur Halberstadt den mittlerweile achten TAG DER BERUFE. 40 Unternehmen der Region öffnen ihre Werktore für Schülerinnen und Schüler der 7. bis 13. Klassen gewähren ihnen Einblicke in die Berufswelt. Hierbei haben die Jugendlichen die Auswahl unter 100 Berufen. Beim Aktionstag können Jugendliche die Praxis im Unternehmen probieren, Fragen an Arbeitgeber stellen und eigene Talente entdecken. Selbstverständlich können die Eltern, Großeltern oder Lehrer die Jugendlichen an dem Aktionstag begleiten und gemeinsam einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die Unternehmen bereiten sich intensiv auf den 11. März vor und freuen sich auf interessierte Besucher.

Teilnahme bereits ab Klasse 7 Und das bereits ab Klasse 7. „Wir sprechen ganz

Weiterlesen: “Mach doch was Du willst” – Anmeldung zum 8. Tag der Berufe ab sofort möglich

Werbung