Anzeige:

18. Deutsche Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschießen am 1. März 2014 im Eisstadion Braunlage

Das Setzbügeleisen-Eisschießen ist eine echte Harzer Erfindung. Diese kuriose Abwandlung des Eisstockschießens, bei der statt des Eisstocks ein historisches Bügeleisen zu Einsatz kommt, wurde im Jahre 1986 in der Oberharzer Bergstadt Wildemann erstmals praktiziert. Gespielt wird seither auf einer 18,50 Meter langen Eisbahn. Ziel ist es, einen am Bahnende platzierten farbigen Holzkegel zu treffen und dabei entsprechende Punkte zu erhalten.

In diesem Jahr wird die offene Deutsche Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschießen bereits zum 18. Mal ausgetragen. Sie findet am Samstag, dem 1. März 2014, im Eisstadion Braunlage statt. Jede interessierte Person kann an diesem Wettbewerb teilnehmen.

Der Start erfolgt in den zwei Altersklassen Jugend (10 bis 16 Jahre) und Erwachsene. Es gibt eine getrennte Wertung von Männern und Frauen. Zunächst wird ein Vorausscheid mit sechs Spieldurchgängen durchgeführt. Die besten Sportler gelangen dann in die Endrunde, in welcher sie um den Meistertitel kämpfen.

Die 18. Deutsche Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschießen beginnt um 10

Weiterlesen: 18. Deutsche Meisterschaft im Setzbügeleisen-Eisschießen am 1. März 2014 im Eisstadion Braunlage