Anzeige:

Verleihung des Siegels „ServiceQualität Deutschland“ an die Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH

Nach dem Gewinn des Vorreiter-Tourismuspreises im letzten Jahr hat die Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH auch nach diesem Tourismustag wieder Erfreuliches zu Verkünden. Im Zuge des Tourismustages Sachsen-Anhalts wurde Ihr durch Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann das Qualitätssiegel der Initiative ServiceQualität Deutschland (SQD) überreicht.

Im April diesen Jahres ließen sich die beiden SMG-Mitarbeiter Cathleen Scheiner und Martin Schulze zum Qualitätscoach ausbilden. Diese Weiterbildung gehört zu dem Paket, welches im Rahmen der Verleihung des Vorreiter Tourismuspreises den Gewinnern zuteil wird. Neben den beiden SMG Mitarbeitern nahmen auch weitere touristische Partner aus Mansfeld-Südharz an der Weiterbildung teil, so zum Beispiel der Museumsleiter von Burg und Schloss Allstedt, Mitarbeiter aus den Tourist Informationen Eisleben und Stolberg, der Mansfelder Bergwerksbahn, des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz und die Bürgermeisterin der Gemeinde Berga.

Im Anschluss an die Qualifikation zum Coach erfolgte die Zertifizierung im Unternehmen und damit eine sorgfältige Analyse des eigenen Betriebes. Gemeinsam mit allen Mitarbeitern der SMG

Weiterlesen: Verleihung des Siegels „ServiceQualität Deutschland“ an die Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH

Anzeige:

Internationale Grüne Woche 2017 in Berlin – Mansfeld-Südharz wieder mit Köstlichkeiten aus der Region dabei

genuesslich-msuedharz

Mansfeld-Südharz auf der Grünen Woche / Grafik: Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH

Genüssliches Mansfeld-Südharz – Leckereien und Touristiker aus der Region locken in die Sachsen-Anhalt Halle 23b Auch zur Internationalen Grünen Woche 2017 darf der Gemeinschaftsstand aus der Region Mansfeld-Südharz nicht fehlen – unter dem Dach des Landkreises und der Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH haben sich in diesem Jahr wieder 4 regionale Produzenten und 4 touristische Partner zu einem gemeinsamen Stand zusammengeschlossen. Sie präsentieren die Vielfalt der Region, angefangen mit malzigen Brotaufstrich bis hin zu köstlichen Weinen.

Am Stand Nummer 137/138 können Sie sich in die Genusswelt Mansfeld-Südharz entführen lassen. Mit dabei sind in diesem Jahr wieder die Landfleischerei Kneusel, der Brotaufstrich Malzit und das Landgut Pfeiffhausen. Neu im Bunde der regionalen Produzenten ist das Obst-und Weingut Goldschmidt aus Beyernaumburg. Und auch die Familie der Touristiker ist angewachsen. Zum wiederholten Mal sind das Tourismusteam Mansfeld-Südharz und die Tourist-Information der Lutherstädte Eisleben und

Weiterlesen: Internationale Grüne Woche 2017 in Berlin – Mansfeld-Südharz wieder mit Köstlichkeiten aus der Region dabei

Anzeige:

Kunstausstellungseröffnung “Luthers Land und Müntzers Heimat” am 23. Oktober um 17 Uhr auf der Burg Allstedt

Eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft prägt den Landkreis Mansfeld-Südharz. Spitz- und Kegelhalden künden von der 800-jährigen Bergbautradition, die eng mit dem Leben zweier Reformatoren verbunden ist, die im hiesigen Landkreis geboren wurden. So wirbt der Landkreis Mansfeld-Südharz selbstbewusst mit dem Slogan „Luthers Land und Müntzers Heimat“.

Der Reformator Martin Luther wurde 1483 in Eisleben geboren. Dort endete auch sein bewegtes Leben im Jahr 1546. Doch nicht nur Geburts- und Sterbeort des bedeutendsten Reformators befinden sich im Landkreis Mansfeld-Südharz. Martin Luther verbrachte 13 Jahre seines Lebens in Mansfeld, wo sich seine Eltern Margarete und Hans Luder niedergelassen hatten. Für Luther bildete das Mansfelder Land seine Heimat: „Ich bin ein Mansfeldisch Kind“.

Thomas Müntzer wurde um 1489 in Stolberg/Harz geboren. Zunächst war er ein wichtiger Weggefährte Luthers, dann jedoch einer der größten Widersacher, als er seine eigenen theologischen Vorstellungen weiterentwickelte, die nicht mit denen Luthers und seiner Unterstützer konform gingen.

Weiterlesen: Kunstausstellungseröffnung “Luthers Land und Müntzers Heimat” am 23. Oktober um 17 Uhr auf der Burg Allstedt

Anzeige:

Mansfeld-Südharz in all seinen Facetten! Landkreis nutzt den Sachsen-Anhalt-Tag in Sangerhausen für touristische Werbung in eigener Sache!

Joe Eimer

Joe Eimer und die Skrupellosen / Foto: Veranstalter

Egal, ob in der neuen Tourismusbroschüre des Landkreises, dem Highlightheft „99 Lieblingsplätze“ oder der Tourismus-Webseite für ganz Mansfeld-Südharz – immer wieder tauchen dabei die Kategorien “Natürlich”, Abenteuerlich”, “Genüsslich” und “Kulturell” als roter Faden auf.

So auch im Regionaldorf Harz/Harzvorland, welches der Landkreis zum Sachsen-Anhalt-Tag (9. bis 11. September 2016) am Standort Parkplatz Süd in Sangerhausen gemeinsam mit dem Harzkreis drei Tage lang mit Leben erfüllen wird.

In Präsentationshütten, Pavillons und an Ständen gibt es Informationen um und über unsere Region. Es lag nah, jede Hütte unter ein Motto, ergänzt um das Thema „Reformation“, zu stellen und so die Besucher zum Wiederkommen und Verweilen zu animieren! Als Mitstreiter wurden hierfür folgende Partner gewonnen: KULTURELL: Erlebniswelt Museen ABENTEUERLICH: Mansfelder Bergwerksbahn NATÜRLICH: Holzimpulszentrum und Ante Holz GENÜSSLICH: Malzit und Landgut Pfeiffhausen REFORMGEBER – „Luthers Land und Müntzers Heimat“: Lutherstadt Eisleben, Schloss Allstedt Für ihren Auftritt

Weiterlesen: Mansfeld-Südharz in all seinen Facetten! Landkreis nutzt den Sachsen-Anhalt-Tag in Sangerhausen für touristische Werbung in eigener Sache!

Anzeige:

Offizieller Projektstart “Europäische Route der Reformation”

Projektstart

Projektstart am 5. Juli 2016 / Foto: Veranstalter

Am 5. Juli 2016 fand die offizielle Vorstellung des Projekts „Europäische Route der Reformation“ mit einem Kick-off-Event im Rathaussaal der Lutherstadt Eisleben statt. Dieses Treffen markierte gleichzeitig den Beginn des 3-jährigen Projektes (Juli 2016 bis Juni 2019) welches mit Fördergeldern aus dem EU-Programm „Interreg CENTRAL EUROPE“ finanziert wird.

Das Projekt ist einzigartig in seiner Ausrichtung und seinen Zielen, da es sich erstmals um eine regionale Entwicklungsinitiative in Zentral-Europa handelt, die auf die Nutzung des Reformationserbes ausgerichtet ist. In der Vergangenheit wurde dieses Erbe als regionale Ressource stark vernachlässigt. Das Projekt versucht das Vermächtnis der Reformation als Teil der gemeinsamen Geschichte und Kultur in Zentral-Europa zu vereinen und eine Identität zu verleihen. Die Arbeitsgemeinschaft besteht aus 12 Partnern verschiedener regionaler und ländlicher Entwicklungs- und Marketingagenturen, wie der Thüringer Landgesellschaft (DE), der Regionalentwicklungsagentur Südböhmen (CZ), der Regionalentwicklungsagentur der Region Pilsen (CZ) sowie öffentlichen Verwaltungen,

Weiterlesen: Offizieller Projektstart “Europäische Route der Reformation”

Anzeige:

Haldenbesteigung Wolf- / Fortschrittschacht am 12. Juni 2016

  Der Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” – Ein künstlicher Berg mit herrlicher Rundumsicht  

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH, die projekt Schul- und Objekteinrichtungen GmbH, der Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V und die Lutherstadt Eisleben laden zur organisierten Besteigung der Halde des Wolf-/Fortschrittschachtes am 12. Juni von 10.00 – 16.00 Uhr ein.

Die Besteigung der Halde ist nur an diesem Tag mit Sondergenehmigung möglich und erfolgt nach aktenkundiger Belehrung auf eigene Gefahr. Mitglieder des Traditionsvereins und Mitarbeiter des ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode geben an diesem Tag Auskünfte zur Entwicklung des ehemaligen Bergbaubetriebes. Das Rahmenprogramm umfasst auch eine ökumenische Andacht.

Von der Halde des ehemaligen Wolfschachtes (später Fortschrittschacht) bietet sich ein großartiger Rundblick über das Mansfelder Land und auf die Lutherstadt Eisleben. Das heutige Industriedenkmal ist mit 153 m die höchste der mansfeldischen Abraumhalden.

Für das leibliche Wohl sorgt die Rosenstadt Sangerhausen GmbH. Die musikalische Umrahmung

Weiterlesen: Haldenbesteigung Wolf- / Fortschrittschacht am 12. Juni 2016

Anzeige:

Haldenbesteigung Wolf- / Fortschrittschacht am 21. Juni 2015

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH, die projekt Schul- und Objekteinrichtungen GmbH, der Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V. und die Lutherstadt Eisleben laden zur organisierten Besteigung der Halde des Wolf-/ Fortschrittschachtes am 21. Juni von 10.00 – 16.00 Uhr ein.

Die Besteigung der Halde ist nur an diesem Tag mit Sondergenehmigung möglich und erfolgt nach aktenkundiger Belehrung auf eigene Gefahr. Mitglieder des Traditionsvereins und Mitarbeiter des ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode geben an diesem Tag Auskünfte zur Entwicklung des ehemaligen Bergbaubetriebes. Das Rahmenprogramm umfasst auch eine ökumenische Andacht.

Von der Halde des ehemaligen Wolfschachtes (später Fortschrittschacht) bietet sich ein überwältigender Rundblick über das Mansfelder Land und auf die Lutherstadt Eisleben. Das heutige Industriedenkmal ist mit 153 m die höchste der mansfeldischen Abraumhalden.

Für das leibliche Wohl sorgt die Rosenstadt Sangerhausen GmbH. Die musikalische Umrahmung übernimmt die Schalmeienkapelle Martinsrieth. Für den Aufstieg wird ein Unkostenbeitrag von 2,- € für Erwachsene und

Weiterlesen: Haldenbesteigung Wolf- / Fortschrittschacht am 21. Juni 2015

Anzeige:

Haldenaufstieg auf die Spitzkegelhalde des ehemaligen Fortschrittschachtes bei Volkstedt am 21. Juni 2015

Volkstedt Haldenaufstieg Fortschrittschacht

Aufstieg auf die Halde des Fortschrittschachtes bei Volkstedt

Die Spitzkegelhalde des einstigen Wolf- bzw. Fortschrittschachtes bei Volkstedt ist die höchste Abraumhalde im Mansfelder Land. Mit einer Höhe von 153 Metern überragt sie sogar deutlich die berühmte Cheops-Pyramide bei Kairo. Als früheres Bergbaugelände darf die Riesenhalde normalerweise nicht betreten werden.

Eine Ausnahme von dieser Regel gibt es seit geraumer Zeit einmal im Jahr, wenn von fachkundiger Seite ein Haldenaufstieg organisiert wird. Im Jahre 2015 wird dies am 21. Juni der Fall sein, wenn die “Rosenstadt Sangerhausen GmbH”, die “projekt Schul- und Objekteinrichtungen GmbH”, der “Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V.” sowie die Lutherstadt Eisleben gemeinsam zu einer Besteigung dieser markanten Landmarke einladen.

In der Zeit von 10 bis 16 Uhr kann an diesem Tag jeder Interessierte, welcher in der Lage ist, einen rund 150 Meter langen steilen Aufstieg zu bewältigen, nach einer obligatorischen Belehrung auf eigene Gefahr

Weiterlesen: Haldenaufstieg auf die Spitzkegelhalde des ehemaligen Fortschrittschachtes bei Volkstedt am 21. Juni 2015

Anzeige:

48h-Tour wird reformiert – Länderübergreifende Reformationstour bereitet den Weg zum Reformationsjubiläum 2017

Es ist ein offenes Geheimnis – die Region zwischen Südharz und Kyffhäuser an der Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und Thüringen ist mehr als eine Reise wert!

Dennoch wird es die 48h-Tour „Zwischen Südharz und Kyffhäuser“ in der bisherigen Form nicht mehr geben. Das Projekt muss thematisch und strukturell neu aufgestellt werden, daran wird zurzeit intensiv gearbeitet.

Die touristischen Leistungsträger im Landkreis Mansfeld-Südharz sind beseelt von der Idee, eine REFORMATIONSTOUR nachhaltig zu entwickeln, die in einer zweitägigen Bus-Erlebnisroute für Einheimische und Touristen gleichermaßen bedeutsame Wirkungsstätten der Reformationspersönlichkeiten Martin Luther und Thomas Müntzer miteinander verknüpft und damit die Reisenden zur Spurensuche nach dem Ursprung und der Inspiration für die Reformationsidee begeistern will.

Ohne Bergbau im Mansfelder Revier hätte es Martin Luther, geboren in Eisleben, als Reformator nicht gegeben, dessen Studium nur durch die Erträge, die seine Eltern durch den Bergbau erzielten, finanziert werden konnte. Ohne seinen Weggefährten und Widersacher Thomas Müntzer, geboren

Weiterlesen: 48h-Tour wird reformiert – Länderübergreifende Reformationstour bereitet den Weg zum Reformationsjubiläum 2017

Anzeige:

Die Junge Philharmonie Köln gastiert am 29. November 2014 im Kloster Helfta

junge philharmonie koeln 2014

Junge Philharmonie Köln / Foto: Veranstalter

Das Solistenensemble der Jungen Philharmonie Köln gastiert am Samstag, den 29. November 2014 um 19 Uhr erneut im Kloster St. Marien zu Helfta in Eisleben. Unter dem Motto „Eisblumen“ werden unter der Leitung von Volker Hartung Werke von Vivaldi, Bizet, Corelli, Mozart und Händel gespielt. Hinzu kommen noch viele andere Überraschungen zur Adventszeit.

Karten-Reservierung und Vorverkauf sind möglich bei Ticket Galerie GmbH, Große Ulrichstraße 60, Halle (Saale) Tourist-Information, Hallesche Str. 4, Lutherstadt Eisleben • Kloster St. Marien zu Helfta, Lindenstr. 36 Tickets in allen MZ – Service Centern, Hotline 0345 – 2029771 www.eventim.de, Tel: 01805-57 00 70 • www.reservix.de – Tel: 01805 – 700 733

Kinder bis 12 Jahre haben in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen freien Eintritt. Restkarten sind am 29. November ab 18 Uhr an der Abendkasse erhältlich. Der Einlass erfolgt ebenfalls ab 18 Uhr.

PM: mcs – music-contact-system www.music-contact-system.de

Weiterlesen: Die Junge Philharmonie Köln gastiert am 29. November 2014 im Kloster Helfta

Anzeige:

Kammerkonzert der Jungen Philharmonie Köln am 19. Juli 2014 im Kloster Helfta bei Eisleben

junge philharmonie koeln

Die Junge Philharmonie Köln – Foto: Veranstalter

Im Kloster St. Marien zu Helfta findet am 19. Juli 2014 ein Kammerkonzert der Jungen Philharmonie Köln unter dem Motto „Lichter des Nordens – Sterne des Südens“ statt. Die musikalische Darbietung beginnt um 19 Uhr in der Klosterkirche. Zur Aufführung kommen klassische Werke von Vivaldi, Paganini, Grieg, Liszt und Tschaikowsky. Dirigent ist Volker Hartung.

Reservierung und Vorverkauf der Eintrittskarten sind ab sofort u.a. möglich bei • Ticket Galerie GmbH, Große Ulrichstraße 60, Halle (Saale) • Tourist-Information, Hallesche Str. 4, Lutherstadt Eisleben • Kloster St. Marien zu Helfta, Lindenstr. 36 • MZ-Service Center, Hotline 0345 – 2029771

Kinder bis 12 Jahre in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen haben freien Eintritt. Eventuell noch vorhandene Restkarten sind ab 18 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

PM: mcs – music-contact-system www.music-contact-system.de

Weiterlesen: Kammerkonzert der Jungen Philharmonie Köln am 19. Juli 2014 im Kloster Helfta bei Eisleben

Anzeige:

4. Haldenaufstieg am Fortschrittschacht bei Volkstedt am 22. Juni 2014

Volkstedt Haldenaufstieg Fortschrittschacht

Aufstieg auf die Halde des Fortschrittschachtes bei Volkstedt

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH, die Project Schul- und Objekteinrichtungen GmbH sowie der Verein Mansfelder Berg- und Hüttenleute e. V. organisieren am 22. Juni 2014 den bereits 4. Haldenaufstieg auf die 153 Meter hohe Abraumhalde des ehemaligen Wolf- bzw. Fortschrittschachtes bei Volkstedt.

Im Zeitraum zwischen 10 und 16 Uhr können an diesem Tag interessierte Personen diesen höchsten aller künstlichen Berge im Mansfelder Land erklimmen. Zunächst steigen Sie auf die etwa 50 Meter hohe Flachhalde hinauf, ehe der eigentliche, rund 300 Meter lange Aufstieg auf die markante Spitzkegelhalde erfolgt. Oben angekommen, können Sie sich außerdem einen Stempel in Ihren Gipfelpaß eintragen lassen. Bei gutem Wetter wird der Weg zum Gipfel der Abraumhalde mit einer herrlichen Rundumsicht auf die Umgebung – u.a. mit den Orten Volkstedt und Eisleben sowie zahlreichen weiteren Bergbauhalden – belohnt.

Doch auch eine Besichtigung der weitläufigen Flachhalde

Weiterlesen: 4. Haldenaufstieg am Fortschrittschacht bei Volkstedt am 22. Juni 2014

Werbung