Anzeige:

Mit dem „Weißen Reh” auf den Brockengipfel – Der Märchenpfad von Schierke zum Brocken ist wieder aufgebaut

Weisses Reh

Die Endstation des “Weißen Rehs” im Brockenhaus / Foto: toolbox-design Magdeburg

Wernigerode. Wie kann man erreichen, dass Kinder wieder mehr Spaß am Wandern haben und nicht nur wandern, weil die Eltern es gern möchten? Diese Frage stellen sich viele Eltern. Das war unser Anstoß, diesen Weg einzurichten. Auf ihm können Eltern und Kinder entlang der sieben Stationen des Märchenpfades – hinauf durch das Eckerloch – die Abenteuer des Jungen Albert erleben, der sich im Harz auf die Suche nach dem Weißen Reh begibt.

Die einzelnen Stationen führen die neugierigen Wanderer hinauf auf den mystischen Brockengipfel und der Höhepunkt erwartet die Kinder dann im Brockenhaus. Hier treffen sie auf Albert und das Weiße Reh und werden für ihre Wanderleistung mit einem Sonderstempel im Märchenflyer belohnt.

Der Märchenpfad fügt sich nahtlos in das Motto „Sagenumwobene Bergwildnis“ des Nationalparks Harz ein und bringt den jüngsten Gästen des Schutzgebiets die Natur der Bergwildnis rund

Weiterlesen: Mit dem „Weißen Reh” auf den Brockengipfel – Der Märchenpfad von Schierke zum Brocken ist wieder aufgebaut

Anzeige:

Brockenhaus vom 13. bis 17. März 2017 geschlossen

Brockenhaus

Brockenhaus / Foto von Walter Wimmer

Wernigerode – Brocken. Wegen Baurbeiten muss das Nationalpark-Besucherzentrum Brockenhaus vom 13. – 17. März 2017 leider geschlossen bleiben.

In den letzten Wochen fanden intensive Sanierungsarbeiten im Brockenhaus statt. Wegen Arbeiten an den Etagendecken muss das Haus daher in der kommenden Woche vollständig für den Besucherverkehr geschlossen werden.

Das Team des Brockenhauses bittet um Verständnis und freut sich wieder auf zahlreiche Besucher ab Samstag, dem 18. März.

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

UNSER HARZ Oktober 2016 – Jägerdenkmal Goslar, Stasi-Abhörzentrale auf dem Brocken und vieles mehr

unser-harz

Die Titelseite des Oktoberheftes / Foto: Herausgeber

UNSER HARZ Oktober 2016: Das Jägerdenkmal in Goslar; Bergahorn – der Baum des Jahres 2009; Harzer Künstlerpostkarten, Teil 8 – Goslar; Nationalparkforum: 25 Jahre Brockenhaus – Grenzgeschichte und Nationalpark im Blick

Clausthal-Zellerfeld. Am 19. September 2016 wurde der 90. Geburtstag des Goslarer Jägerdenkmals gefeiert. Anlass für Dr. Donald Giesecke, sich Gedanken über die Bedeutung von Mahn- und Gedenkstätten im Allgemeinen und zum Goslarer Jägerdenkmal im Besonderen zu machen. Den deutlichsten Ausdruck findet der über die Jahrhunderte stattgefundene Sinneswandel bezüglich der Kriegerehrung in dem an der Kaiserpfalz aufgestellten Werk „Goslar Warrior“ des ersten Kaiserringträgers Henry Moore.

Gerade im Oktober ist das kräftig gefärbte Laub des Bergahorns bei uns vielerorts zu bewundern. Nicht nur über sein besonderes Holz, das in vielerlei Bereichen Verwendung findet, wird hier berichtet, auch auf botanische Besonderheiten wird hingewiesen und die besondere Geschichte dieses Baumes hier im Harz gestreift, wo er

Weiterlesen: UNSER HARZ Oktober 2016 – Jägerdenkmal Goslar, Stasi-Abhörzentrale auf dem Brocken und vieles mehr

Anzeige:

Wanderausstellung über die Gründung von 14 Großschutzgebieten im Rahmen des Nationalparkprogramms der DDR bis zum 29. Mai 2016 im Brockenhaus

Wanderausstellung im Brockenhaus

Wanderausstellung im Brockenhaus / Foto: Nationalpark Harz

“14 auf einem Streich” – Wanderausstellung über die Gründung von 14 Großschutzgebieten im Rahmen des Nationalparkprogramms der DDR bis zum 29. Mai 2016 im Brockenhaus – Schwieriger Start – guter Lauf?

Wernigerode/Brocken. Eine Wanderausstellung zur Entstehungsgeschichte deutscher Nationalparke und zum Nationalparkprogramm der DDR ist jetzt bis zum 29.5.2016 im Nationalpark-Besucherzentrum Brockenhaus auf dem Brockengipfel zu sehen.

Es war der 12. September 1990, kurz vor der deutschen Wiedervereinigung, da verabschiedete der Ministerrat der DDR in seiner letzten Sitzung ein Regelwerk, dem für den bundesweiten Naturschutz bis heute große Bedeutung zukommt: das Nationalparkprogramm. Es verfügte die Gründung von insgesamt 14 Großschutzgebieten zwischen Ostsee und Sächsischer Schweiz: fünf Nationalparke sowie sechs Biosphärenreservate und drei Naturparke.

Im September 2015 jährte sich die Verabschiedung des Nationalparkprogramms der DDR zum 25. Mal. Dieses Ereignis bot Anlass zur Würdigung der historischen Leistung des Nationalparkprogramms aber auch zur Reflexion darüber, wie

Weiterlesen: Wanderausstellung über die Gründung von 14 Großschutzgebieten im Rahmen des Nationalparkprogramms der DDR bis zum 29. Mai 2016 im Brockenhaus

Anzeige:

Nationalpark-Brockenhaus vom 23. bis 26. Februar 2016 geschlossen

Brockenhaus Archiv GFN

Historisches Foto des Brockenhauses vor dem Umbau / Foto: Archiv GFN

Wernigerode – Brocken. Aufgrund von Renovierungsarbeiten im Treppenhaus muss das beliebte Brockenhaus im Nationalpark Harz vom 23. – 26. Februar 2016 leider geschlossen bleiben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Das Brockenhaus ist das einzige ehemalige Geheimdienst-Gebäude, das erhalten blieb und zu einem Nationalpark-Besucherzentrum umgebaut werden konnte – weltweit.

Ausführliche Informationen zum Brockenhaus finden Sie auf der Internetseite www.nationalpark-brockenhaus.de.

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

Zur aktuellen Sturmlage im Brockengebiet

Der Nationalpark Harz teilt mit, daß auf Grund der Sturmlage am Brocken derzeit die Rasthütte & Rangerstation Scharfenstein sowie der Brocken nicht mehr mit Rangern besetzt sind. Auch das Nationalpark-Besucherzentrum Brockenhaus ist geschlossen.

Des Weiteren muß bei fortgesetzter Sturmlage mit Einschränkungen im Betrieb der Brockenbahn gerechnet werden. Informieren Sie sich bitte hierzu auf der Webseite der Harzer Schmalspurbahnen unter www.hsb-wr.de.

Anzeige:

25 Jahre freier Brocken – Sonderstempel des Brockenhauses und freier Eintritt in die Ausstellung

In ganz Deutschland fanden schon die Feierlichkeiten zum Thema 25 Jahre Mauerfall statt und in der kommenden Woche ist es nun auch auf dem Brocken so weit. Am Mittwoch, dem 3.12. jährt sich zum fünfundzwanzigsten Mal die friedliche Befreiung des Brockens. Anlässlich des Jahrestages dieses historischen Ereignisses, bietet das Brockenhaus – einmalig an diesem Tag – allen seinen Besuchern freien Eintritt in die Ausstellung.

Außerdem hat das Brockenhaus zu diesem Jubiläum einen Sonderstempel „25 Jahre freier Brocken“ aufgelegt. Dieser Stempel ist vom 3.12. bis zum Jahresende gegen eine Spende erhältlich und kann auf Postkarten, Briefe, Wanderpässe und sonstiges gestempelt werden. „Diese Spenden gehen in diesem Jahr an die DRK Bergwacht Wernigerode, die man für ihrem freiwilligen Dienst hier oben auf dem Brocken gar nicht genug unterstützen kann“ erläutert Brockenhaus Geschäftsführer Christoph Lampert die Aktion.

Wir freuen uns auf die Feierlichkeiten und wünschen allen Gästen des Berges einen unvergesslichen Tag bei

Weiterlesen: 25 Jahre freier Brocken – Sonderstempel des Brockenhauses und freier Eintritt in die Ausstellung

Anzeige:

Walpurgis im Nationa​lpark-Brockenhaus – ​Hexen und Teufel sag​en Willkommen​

„Herr Urian bittet zum Stelldichein auf dem Brocken“ Hexen (im Chor) Die Hexen zu dem Brocken ziehn, Die Stoppel ist gelb, die Saat ist grün. Dort sammelt sich der große Hauf, Herr Urian sitzt oben auf. So geht es über Stein und Stock, Es farzt die Hexe, es stinkt der Bock. (Johann Wolfgang von Goethe)

Während die Dörfer, Städte und Gemeinden unten im Tal noch wetteifern, wer die größte und schönste Walpurgisfeier ausrichtet, ist eins längst klar: Der einzig wahre Mephistopheles und seine Hexen sind auf dem Brocken zu finden. Das wusste schließlich schon Johann Wolfgang vom Goethe zu berichten.

Daher rufen Herr Urian und seine treuen Gespielinnen alle Hexen von nah und fern auf, sich am Walpurgistag – Dienstag, 30.04.13 – tagsüber auf den Weg ins Brockenhaus auf dem Brocken zu machen, um dort ihrem Herrn und Meister zu huldigen. Anlässlich dieses Feiertages gewährt Herr Urian allen Hexen,

Weiterlesen: Walpurgis im Nationa​lpark-Brockenhaus – ​Hexen und Teufel sag​en Willkommen​

Anzeige:

Mit dem Ranger einma​l um die Brockenkupp​e und die alte Stasi​-Technik im Brockenh​aus besichtigen…​

Mit dem Ranger einmal um die Brockenkuppe – Naturerlebnis-Programm 2013 des Nationalparks Harz angelaufen Brocken – Wernigerode – Sankt Andreasberg. Der Nationalpark Harz bietet in seinem neuen Naturerlebnis-Programm 2013 über 1000 Termine und Veranstaltungen an – von der Brockenwanderung bis zum Fledermaus-Erlebnisprogramm ist für jeden etwas dabei. Beliebt ist beispielsweise die Rangerwanderung „Einmal um die Brockenkuppe“, die ca. eine Stunde dauert und in der Wintersaison täglich um 12 Uhr am Nationalpark-Besucherzentrum Brockenhaus beginnt, der ehemaligen Stasi-Abhörzentrale auf dem Brocken. Von der Technik der Staatssicherheit ist in der Kuppel auf dem Gebäude noch Einiges zu sehen…

Das vollständige Naturerlebnis-Programm „Unterwegs im Nationalpark Harz 2013“ können Sie sich auf der Webseite des Nationalparks Harz herunterladen: www.nationalpark-harz.de/de/downloads/natur_erleben/?we_objectID=1861&refDID=3494

(Aus einer Presse-Information des Nationalparks Harz)

Werbung