Anzeige:

Arbeitsagentur zeichnet die HaWoGe mbH als erstes von drei Unternehmen mit dem Ausbildungszertifikat 2014 aus

Gute Ausbildung spricht sich herum und wird jährlich durch Arbeitsagentur ausgezeichnet Halberstädter Wohnungsgesellschaft (HaWoGe) mbH wird als erstes Unternehmen das „Ausbildungszertifikat 2014“ verliehen Mit dem Ausbildungszertifikat für kontinuierliche und sehr gute Ausbildung zeichnet die Arbeitsagentur Halberstadt mittlerweile seit zehn Jahren jeweils drei Unternehmen im Landkreis Harz aus, die sich in der Berufsausbildung intensiv um die jungen Menschen kümmern, die bei ihnen arbeiten und lernen, und diese zum Erfolg führen. Kurzum, es werden die geehrt, die sich besonders engagieren und bei der Nachwuchsarbeit hervortreten. Unter den bisherigen Preisträgern befinden sich Handwerksbetriebe, Hotels und namhafte mittelständische Unternehmen, die teilweise weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt sind. Die Verleihung an das erste Unternehmen, die HaWoGe mbH in Halberstadt nahm die Agenturchefin Heike Schittko im Rahmen des Abschlussberichtes zum Berufsberatungsjahr 2013/2014 am 30. Oktober 2014 vor.

Die drei Unternehmen, die dieses Jahr das Ausbildungszertifikat 2014 der Bundesagentur für Arbeit (BA) erhalten, bemühen sich in

Weiterlesen: Arbeitsagentur zeichnet die HaWoGe mbH als erstes von drei Unternehmen mit dem Ausbildungszertifikat 2014 aus

Anzeige:

Neues Magazin abi>> extra „Master studieren“

Der Master ist bei Studierenden sehr gefragt. Einer Studie des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft e.V. zufolge planen 82 Prozent der Bachelor-Studierenden nach ihrem Abschluss ein weiterführendes Studium. Wann sich ein Masterstudium lohnt, wo es unerlässlich ist, welche Kosten auf Studierende zukommen und welche unterschiedlichen Masterstudiengänge es gibt, zeigt das aktuelle Magazin abi>> extra zum Thema „Master studieren“. Es wird wieder an alle Gymnasien und Fachoberschulen verteilt und ist auch im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur erhältlich.

Knapp 6.700 Masterstudiengänge verzeichnet der FINDER auf studienwahl.de derzeit. Diese große Auswahl bietet Studierenden eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sie können im Anschluss an den Bachelorabschluss ihre bisherigen Studieninhalte vertiefen oder eine neue Richtung wählen, einen Master im Ausland absolvieren oder berufsbegleitend studieren. In anschaulichen Reportagen berichten Protagonistinnen und Protagonisten im neuen Magazin abi>> extra von ihrer Studienwahl. Sie erzählen, warum sie sich für den jeweiligen Studiengang entschieden haben, welche Voraussetzungen sie mitbringen mussten und

Weiterlesen: Neues Magazin abi>> extra „Master studieren“

Anzeige:

GPS-Entdeckertouren zur Waldentwicklung im Nationalpark Harz

ruz gps 2014

Start einer Bildungsschnitzeljagd: Der Umgang mit den GPS-Geräten wird zuerst geübt. Foto: Thomas Schwerdt

Wenn Bildung auf Technik trifft: GPS-Entdeckertouren zur Waldentwicklung im Nationalpark Harz Wernigerode – Sankt Andreasberg. „Die Dose muss doch hier irgendwo sein!“ Haukes Blick wechselt zwischen GPS-Gerät und dem Wegrand. Nach einigen Minuten des Suchens halten der 15-Jährige und seine Mitschüler eine grüne Plastikbox in den Händen. Schnell ist der darin hinterlegte Arbeitsauftrag vorgelesen. Ein Luxmeter wird dem Forscherrucksack entnommen und damit einige Lichtmessungen durchgeführt. Nach dem Notieren der Ergebnisse muss die Dose noch zurück an ihren Patz, dann geht es schon weiter.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c der Realschule Goldene Aue aus Goslar waren zu Gast im Regionalen Umweltbildungszentrum (RUZ) Nationalpark Harz. Gemeinsam mit ihrer Fachlehrerin Nicole Kambas haben sie entlang der Wege nach versteckten Arbeitsaufträgen gesucht, die sich rund um das Thema Ökosystem Wald drehen. Ihre Ausrüstung: GPS-Geräte mit den jeweiligen

Weiterlesen: GPS-Entdeckertouren zur Waldentwicklung im Nationalpark Harz

Anzeige:

Clever Kids Goslar auf Insektensafari im Nationalpark Harz

insektensafari clever kids

Insektensafari, Foto: Clever Kids Goslar

Wernigerode – Goslar. Kuckucksspucke, Ochsenauge, Schornsteinfeger, Kürbisspinne oder Pferdehaarwurm: Für die Clever Kids aus Goslar gab es im Rahmen ihrer Familien-Erlebniszeit, die jeden 1. Sonntag im Monat stattfindet, am ersten Juliwochenende im Nationalpark Harz viel zu entdecken.

Gemeinsam mit dem Nationalpark-Biologen Andreas Marten sind 16 Kinder in Begleitung ihrer Eltern auf einer Entdeckungsreise in den Mikrokosmos der Harzer Bergwelt eingetaucht. Ausgestattet mit Becherlupe, Schmetterlingsnetz und Klopfschirm galt es zunächst bei bestem Sommerwetter Spinnen, Heuschrecken, Käfer, Wanzen, Schmetterlinge und etliche andere Krabbeltiere der Bergwiesen um das Natur-Erlebniszentrum HohneHof in Drei Annen-Hohne kennenzulernen. So entdeckten die Kinder Schwebfliegen, die sich zum Schutz vor Fraßfeinden als Hummel oder Wespe tarnen. Im Gras am nahen Waldrand hing überall speichelähnlicher weißer Schaum, der sich als Schutzhülle der darunter verborgenen Schaumzikadenlarven entpuppte.

Im Anschluss an die Erkundung der Bergwiesen versprach der nahe gelegene Bach etwas Abkühlung. Mit Küchensieben wurde das rege,

Weiterlesen: Clever Kids Goslar auf Insektensafari im Nationalpark Harz

Anzeige:

Innovativste Schüler aus Sachsen-Anhalt erhalten Auszeichnung – Von Hightech-Matratzen über gesundes Fast-Food bis hin zu Leuchtfliesen

futurego 2014 Gruppenbild Preisträger

Die Preisträger des 9. Schüler-Businessplanwettbewerbs erhielten am 25. Juni 2014 in der Oper Magdeburg Auszeichnungen für die besten Schüler-Ideen. Foto: Marco Warmuth

Der landesweite Schüler-Businessplanwettbewerb „futurego Sachsen-Anhalt“ fand heute mit der Prämierung der besten Schülerideen des Landes im Opernhaus in Magdeburg seinen Abschluss. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Präsentation der Geschäftsideen der fünf besten Schülerteams vor einer Expertenjury sowie den 400 anwesenden Schülern, Lehrern und Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft. Im Beisein von Sachsen-Anhalts Wirtschaftsstaatssekretärin Dr. Tamara Zieschang wurde die ideenreiche Arbeit aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler honoriert. Mehr als 480 von ihnen hatten sich am diesjährigen Wettbewerb beteiligt, 146 ausformulierte Geschäftspläne mit Ideen für Schülerunternehmen wurden eingereicht.

„Der Schüler-Businessplanwettbewerb weckt Unternehmergeist und entwickelt ihn weiter. Durch die spielerische Arbeit an der eigenen Geschäftsidee lernen die Schülerinnen und Schüler bereits in jungen Jahren viel über wirtschaftliche Zusammenhänge und die Chancen beruflicher Selbständigkeit. Dies ist wichtig für jeden Einzelnen sowie

Weiterlesen: Innovativste Schüler aus Sachsen-Anhalt erhalten Auszeichnung – Von Hightech-Matratzen über gesundes Fast-Food bis hin zu Leuchtfliesen

Anzeige:

Business-Lounge “Vom Mittelstandsunternehmen zum Weltmarktführer” am 21. Mai 2014

Klemens Kalverkamp

Referent Klemens Kalverkamp (Foto: Veranstalter)

Business-Lounge “Vom Mittelstandsunternehmen zum Weltmarktführer – Grimme Landmaschinenfabrik” am 21. Mai 2014 im Restaurant Graf Isang, Seeburg „Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein“. Nach diesem Grundsatz lebt und arbeitet Referent Klemens Kalverkamp, Geschäftsführer der gleichnamigen Mittelstandsberatung.

Die Weltmarktführerschaft zu verteidigen und auszubauen, das war seit mehr als 30 Jahren der tägliche Job von Klemens Kalverkamp, ob jetzt als Entwicklungschef in seiner Zeit bei Geringhoff oder als ehemaliger Geschäftsführer bei der Grimme Landmaschinenfabrik. An der Seite des Inhabers entwickelte er das Unternehmen Grimme vom 350 Mann starken europäischen Marktführer zum über 2000 Mitarbeiter zählenden internationalen Weltmarktführer. Diese Herausforderung auch zukünftig zu meistern, beschäftigte ihn in den letzten zwei Dekaden sehr intensiv und ist mit der Zeit sogar zu seiner Profession geworden.

Klemens Kalverkamp legt bei der Business-Lounge dar, wie man als Mittelstandsunternehmen zum Weltmarktführer wird. Wesentliche Inhaltspunkte seines Vortrages werden sein:

Weiterlesen: Business-Lounge “Vom Mittelstandsunternehmen zum Weltmarktführer” am 21. Mai 2014

Anzeige:

Grundschulschließungen in Sachsen-Anhalt – leider keine Verschwörungstheorie

Kampf um die Erhaltung der Grundschule

Der Einsatz für den Erhalt der Grundschulen auf dem Land erfordert Mut und ist auch auf die Solidarität der Stadtbewohner angewiesen.

Wir leben in interessanten Zeiten. Was gestern noch als Verschwörungstheorie galt, ist heute oftmals schon Wirklichkeit. Wer vor zwei Jahren behauptete, daß die Geheimdienste alle Internetdaten mitschneiden und speichern, wurde als Spinner bezeichnet. Heute sind diese Informationen Allgemeinwissen. Wer vor einem Jahr behauptete, daß in Sachsen-Anhalt in den nächsten Jahren mehr als 100 Grundschulen schließen werden, setzte sich ebenfalls der Gefahr aus, nicht ernst genommen zu werden. Heute sieht auch in diesem Fall die Situation anders aus – und immer mehr Menschen sind bereit, der Realität ins Auge zu sehen und sich für Veränderungen einzusetzen.

Wir leben in einem Land und in einer Zeit, wo Politiker in aller Öffentlichkeit ohne Widerspruch verkünden können, daß sie dem Wunsch des Volkes nicht nachgeben dürfen. Sie sollten sich daher keiner

Weiterlesen: Grundschulschließungen in Sachsen-Anhalt – leider keine Verschwörungstheorie

Anzeige:

Demonstration gegen Grundschulschließungen am 27. März 2014 vor dem Landtag in Magdeburg

Schulschließung

Für eine andere Zukunft!

Am kommenden Donnerstag, dem 27. März 2014, findet an der Johanniskirche vor dem Magdeburger Landtag eine Demonstration gegen die geplanten Grundschulschließungen statt. Diese Veranstaltung wird vom “Aktionsbündnis Grundschulen vor Ort” organisiert. Für den Zeitraum von 13 bis 16 Uhr ist eine eher ruhigere Mahnwache mit Infostand geplant. Anschließend soll es dann aber richtig laut werden: Mit Trillerpfeifen, Glocken, Küchengerät und ähnlichen Gegenständen, mit welchen deutlich wahrnehmbare Geräusche produziert werden können, wollen sich die versammelten Menschen Gehör verschaffen. Hierbei können und sollen auch SIE sich aktiv einbringen und wenn möglich passende “Instrumente” mitbringen. Eine Teilnahme an dieser Aktion eignet sich auch besonders für die von den Schulschließungen betroffenen Familien mit ihren Kindern.

Die geplante Demonstration ist sehr zeitgemäß – zum einen, weil die drohenden Grundschulschließungen immer näher rücken und nach energischem Handeln verlangen, zum anderen, weil mit stillem Protest zu Hause kaum

Weiterlesen: Demonstration gegen Grundschulschließungen am 27. März 2014 vor dem Landtag in Magdeburg

Anzeige:

Business-Lounge – Vom Mittelstandsunternehmen zum Weltmarktführer – Grimme Landmaschinenfabrik

klemens kalverkamp

Referent Klemens Kalverkamp – Foto: VerpackungsAkademie Südniedersachsen

Business-Lounge “Vom Mittelstandsunternehmen zum Weltmarktführer – Grimme Landmaschinenfabrik” am 21. Mai 2014 im Restaurant Graf Isang, Seeburg „WER AUFHÖRT BESSER ZU WERDEN HAT AUFGEHÖRT GUT ZU SEIN“. Nach diesem Grundsatz lebt und arbeitet Referent Klemens Kalverkamp, Geschäftsführer der gleichnamigen Mittelstandsberatung.

Die Weltmarktführerschaft zu verteidigen und auszubauen, das war seit mehr als 30 Jahren der tägliche Job von Klemens Kalverkamp, ob jetzt als Entwicklungschef in seiner Zeit bei Geringhoff oder als ehemaliger Geschäftsführer bei der Grimme Landmaschinenfabrik. An der Seite des Inhabers entwickelte er das Unternehmen Grimme vom 350 Mann starken europäischen Marktführer zum über 2000 Mitarbeiter zählenden internationalen Weltmarktführer. Diese Herausforderung auch zukünftig zu meistern, beschäftigte ihn in den letzten zwei Dekaden sehr intensiv und ist mit der Zeit sogar zu seiner Profession geworden.

Klemens Kalverkamp legt bei der Business-Lounge dar, wie man als Mittelstandsunternehmen zum Weltmarktführer wird. Wesentliche Inhaltspunkte seines Vortrages werden

Weiterlesen: Business-Lounge – Vom Mittelstandsunternehmen zum Weltmarktführer – Grimme Landmaschinenfabrik

Anzeige:

Wasserexperimente für junge schulische Naturforscher im Nationalpark Harz

Wasserfilter

Wie kann verschmutztes Wasser wieder sauber werden? Ein Versuch mit der Filteranlage gibt Aufschluss. Foto von Katja Steckhan

Junge Forscher experimentieren mit Wasser – Neues Programm des Regionalen Umweltbildungszentrums (RUZ) Nationalpark Harz Wernigerode – Sankt Andreasberg. Wieso kann eine Büroklammer erst schwimmen und geht dann doch mit einem Tropfen Spülmittel plötzlich unter? Auf welche Weise ist es möglich, aus Salzwasser Trinkwasser zu gewinnen? Wie muss ein Ball aus Knete umgeformt werden, um schwimmen zu können?

Diesen und weiteren spannenden Fragen gingen Schülerinnen und Schüler der Eichenbergschule aus Bad Harzburg zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Katja Steckhan an insgesamt 10 Experimentierstationen nach. Entwickelt wurde die Stationsarbeit rund um das Element Wasser vom Regionalen Umweltbildungszentrum (RUZ) Nationalpark Harz.

Ein enger Bezug zum Kerncurriculum im Fach Sachunterricht war bei der Vorbereitung eine wichtige Voraussetzung, richtet sich das Programm doch in erster Linie an die Klassenstufen 3 und 4 der Grundschule.

Eine weitere wichtige Rolle

Weiterlesen: Wasserexperimente für junge schulische Naturforscher im Nationalpark Harz

Anzeige:

95 Thesen zum Wert kleiner Schulen

Kampf um die Erhaltung der Grundschule

Der Kampf um die Erhaltung der Grundschulen hat gerade erst begonnen.

Sachsen-Anhalt sieht sich gern in der Tradtion Martin Luthers. Dies gilt besonders im Vorfeld des 500. Jahrestages der Reformation. Anknüpfend an das Wirken des bedeutenden Reformators präsentierte das Aktionsbündnis “Grundschulen vor Ort” am letzten Februartag dieses Jahres 95 Thesen zum Wert kleiner Schulen.

Die Thesen können Sie alle auf der Website des Aktionsbündnisses nachlesen. Wer andere Personen über die Pläne der Regierung in Magdeburg zur Schließung von zahlreichen Grundschulen (allein 30 im Harzgebiet!!) informieren und zu Aktivitäten motivieren möchte und noch Argumente sucht, wird hier bestimmt fündig. Auf der Website finden Sie auch noch weitere Anregungen, wie Sie sich ganz persönlich im Kampf gegen die geplanten Grundschulschließungen einbringen können.

Die Zeit drängt jedenfalls sehr. Es ist keine Verschwörungstheorie – die Grundschulschließungen im Harz und anderen Teilen Sachsen-Anhalts werden – wenn der Wille der Landesregierung

Weiterlesen: 95 Thesen zum Wert kleiner Schulen

Anzeige:

Bedrohte Grundschulstandorte im Harz – ein Überblick

Zahlreiche Grundschulen sind im Land Sachsen-Anhalt von der Schließung bedroht (harznews.de berichtete u.a. hier und hier). Dies betrifft vor allem Schulen im gesamten ländlichen Bereich.

Viele Eltern, Lehrer und Bewohner dieser Orte wehren sich gegen die Pläne der Landesregierung. Rund 3.800 Menschen haben bereits eine Petition für ein Schulschließungsmoratorium unterschrieben.

Ein Blick auf die regionale Herkunft der Unterstützer dieser Petition zeigt allerdings eine auffällig ungleichmäßige Verteilung. In einigen Orten gibt es ein sehr starkes diesbezügliches Engagement der Menschen, welches u.a. an den vielen Unterschriften ersichtlich wird. An vielen anderen Stellen der Landkarte finden sich aber noch große weiße Flecke…

Möglicherweise ist den Menschen an zahlreichen betroffenen Schulstandorten der Ernst der Lage noch nicht bewußt. Aus diesem Grund finden Sie hier eine Auflistung aller von der Schließung bedrohten Grundschulen allein im Harz und dessen unmittelbarem Vorland. Nur in diesem eng begrenzten geographischen Raum sind immerhin

Weiterlesen: Bedrohte Grundschulstandorte im Harz – ein Überblick

Anzeige:

Aktionsbündnis “Grundschulen vor Ort” startet zahlreiche Aktionen gegen Schulschliessungen

Das Aktionsbündnis “Grundschulen vor Ort” startet an diesem Wochenende sowie an den darauf folgenden Tagen zahlreiche Aktionen gegen die geplanten Schulschliessungen im Land Sachsen-Anhalt. Vorgesehen sind Veranstaltungen am 15. Februar 2014 um 11 Uhr in Sandersleben am Kreisverkehr. Hier wird auch der MDR mit dabei sein. Gleichfalls am 15. Februar gibt es auch noch eine entsprechende Aktion in Rotha im Unterharz.

Am Sonntag, dem 16. Februar, beginnt um 9 Uhr eine Veranstaltung auf dem Schulhof der Grundschule in Hoym sowie eine weitere um 15:30 Uhr in Seehausen. Geplant sind außerdem Aktionen in Siersleben im Mansfelder Land am 19. Februar (um 9 Uhr bei der Schule) sowie in Stolberg am 23. Februar um 14:30 Uhr (ebenfalls bei der Schule).

Unterstützen Sie das Anliegen des Aktionsbündnisses “Grundschulen vor Ort”. Dies kann durch aktive Teilnahme an einer der genannten Veranstaltungen geschehen, und/oder aber durch ein Unterschreiben der aktuellen Weiterlesen: Aktionsbündnis “Grundschulen vor Ort” startet zahlreiche Aktionen gegen Schulschliessungen

Anzeige:

Petition für ein Schulschließungsmoratorium für Sachsen-Anhalt

School's out forever

School’s out forever

Schon seit längerer Zeit plant die Landesregierung von Sachsen-Anhalt die Schließung kleiner Grundschulen, welche eine von ihr festgelegte Mindestschülerzahl nicht erreichen. Fast ebenso lang wehren sich die betroffenen Eltern und andere Bürger gegen diese Pläne (siehe z. B. hier, hier und hier).

Im vorigen Jahr startete das Aktionsbündnis “Grundschulen vor Ort” eine diesbezügliche Petition. Am 9. Januar 2014 fand vor dem Petitionsausschuß des Landtages in Magdeburg eine Anhörung zu diesem Thema statt. Doch der Wunsch und die Argumente der betroffenen Menschen hinderte die Landesregierung bisher nicht, ihre Pläne unverdrossen weiter zu verfolgen, Schritt für Schritt umzusetzen und so allmählich vollendete Tatsachen zu schaffen.

Die Zeit zum Handeln läuft ab. Das genannte Aktionsbündnis fordert von der Regierung in Magdeburg ein Schulschließungsmoratorium. Damit soll der eingeleitete Prozeß angehalten werden. Sie können dieses Anliegen unterstützen – z.B., indem Sie

Weiterlesen: Petition für ein Schulschließungsmoratorium für Sachsen-Anhalt

Anzeige:

Die Zeit für die Erhaltung der Grundschulen im ländlichen Raum von Sachsen-Anhalt läuft ab

Schulschließung

Nach der Schließung droht der Verfall – nicht nur der des Schulgebäudes

Weite Wege schon für die Kleinsten auf Grund von Schulschließungen machen Sachsen-Anhalt immer mehr zum “Land der Frühaufsteher”. Jeder Ort sollte zumindest über eine Grundschule verfügen. Was seit der Einführung der Schulpflicht als ganz normal und natürlich galt, ist derzeit leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Im Harzgebiet wurden in der letzten Zeit bereits mehrere Grundschulen geschlossen, so z. B. in Bad Suderode und in Obersdorf (bei Sangerhausen).

Vielen weiteren Standorten im Unter- und Mittelharz sowie im umgebenden Harzvorland droht bei der Umsetzung der aktuellen Planungen innerhalb weniger Jahre ebenfalls die Schließung. Der Ostharz wird dadurch in vielen Gegenden zur “bildungsfreien Zone”. Lediglich die Grundschule in Harzgerode bleibt als möglicherweise einzige im weiten Umkreis auch in Zukunft bestehen. Vor allem in der kalten Jahreszeit werden dann lange und gefährliche Anfahrtswege über vereiste Gebirgsstraßen zu nächtlicher Stunde zum Alltag

Weiterlesen: Die Zeit für die Erhaltung der Grundschulen im ländlichen Raum von Sachsen-Anhalt läuft ab

Anzeige:

Business-Lounge “Tipps und Tricks für den Einkauf” und Seminar “Die erfolgreiche Einkaufsverhandlung”

Referent Christoph Sobieroj

Referent Christoph Sobieroj

Business-Lounge „Tipps und Tricks für den Einkauf“ am 22. Januar 2014 & Seminar „Die erfolgreiche Einkaufsverhandlung“ am 23. Januar 2014 Als Einkäufer wollen Sie Kniffe kennen lernen, um den günstigsten Preis zu verhandeln? Oder Sie wollen als Verkäufer Ihren Gegenüber besser durchschauen können? Diese und weitere nützliche Tipps gibt Christoph Sobieroj am 22. Januar 2014 im Rahmen der Business Lounge der VerpackungsAkademie Südniedersachsen. Veranstaltungsort ist das Hotel Freizeit In in Göttingen – los geht es ab 18.00 Uhr. Ein kleiner Imbiss und Getränke sind im Preis inbegriffen und laden zum geselligen Beisammensein mit Zeit zum Plaudern und sich Kennenlernen ein.

Kosten pro Teilnehmer: 45,- Euro zzgl. MwSt. – jede weitere Person desselben Unternehmens erhält 10,- Euro Rabatt.

Die Teilnehmer des Seminars „Die erfolgreiche Einkaufsverhandlung“, welches am 23. Januar 2014 ebenfalls im Freizeit In stattfindet, können kostenlos an der Business Lounge vom Vorabend teilnehmen. Das Seminar

Weiterlesen: Business-Lounge “Tipps und Tricks für den Einkauf” und Seminar “Die erfolgreiche Einkaufsverhandlung”

Anzeige:

Zweite VA-Business-Lounge hat unter folgendem Motto stattgefunden: “Die gekonnte Selbstpräsentation in 90 Sekunden.”

Referent Alexander Moritz

Referent Alexander Moritz

Die zweite VA-Business-Lounge fand im November 2013 im Freizeit In, Göttingen, statt. Veranstalter der seit August 2013 regelmäßig stattfindenden Lounge ist die VerpackungsAkademie Südniedersachsen. Die Veranstaltungen haben zwei Zielsetzungen: die Stärkung der Vernetzung der regionalen Wirtschaft und anhand eines interessanten Kurzvortrages soll das Interesse an dem Leistungsangebot der VerpackungsAkademie geweckt werden.

Ca. 40 Gäste nahmen an der Veranstaltung teil und hörten gespannt dem Vortragenden, Herrn Alexander Moritz, zu. „Die gekonnte Selbstpräsentation in 90 Sekunden – Kommen Sie auf den Punkt“, war das Thema, dass sichtlich viele Teilnehmer interessierte. Sie lernten die rhetorischen Weichensteller der erfolgreichen Kurzpräsentation kennen, erfuhren, wie Gespräche mit neuen Gesprächspartnern souverän begonnen werden können und wie ein erfolgreiches Selbstmarketing aussieht.

Die aktive Einbindung der Teilnehmer durch Herrn Moritz bei seinem Vortrag führte zu einer sehr lebendigen und interessanten Veranstaltung, bei der jeder Teilnehmer für sich und seine künftigen Selbstpräsentationen etwas Wissenswertes mitnehmen

Weiterlesen: Zweite VA-Business-Lounge hat unter folgendem Motto stattgefunden: “Die gekonnte Selbstpräsentation in 90 Sekunden.”

Anzeige:

ERPA Systeme GmbH zeigt Verpackungsentwicklung live

ERPA Systeme GmbH zeigt Verpackungsentwicklung live – Von der Konstruktion bis zum bedruckten Prototypen Die ERPA Systeme GmbH mit Sitz in Göttingen ist auf das konstruieren von Verpackungen und das Entwickeln idealer Verpackungslösungen spezialisiert – auch unter Verwendung von 3 D- Animationen. Für Großunternehmen, Mittelständler und Ein-Mann-Betriebe werden individuelle Verpackungskonzepte entwickelt und dabei alle Anforderungen an die Verpackung berücksichtigt.

In Kooperation mit der VerpackungsAkademie Südniedersachsen macht die ERPA Systeme GmbH das Wissen um die bedarfsgerechte Verpackungsentwicklung in einem Seminar zugänglich. Die Teilnehmer lernen unter der fachkundigen Leitung von Mario Hoy, welche Prozesse und Arbeitsschritte in der Verpackungsentwicklung durchlaufen werden – und nehmen am Ende ihren persönlichen Prototypen mit nach Hause. Das Seminar „Verpackungsentwicklung – Von der Konstruktion bis zum bedruckten Prototypen“ findet am 1.11.2013 im Hause der ERPA Systeme GmbH (Willi-Eichler-Str. 24, 37079 Göttingen) statt.

Zielgruppe sind Interessierte – sowohl aus der Verpackungsbranche als auch Branchenneulinge und Branchenfremde.

Weiterlesen: ERPA Systeme GmbH zeigt Verpackungsentwicklung live

Anzeige:

Kommen Sie auf den Punkt. Die gekonnte Selbstpräsentation in 90 Sekunden.

Business-Lounge der VerpackungsAkademie Südniedersachsen: Die gekonnte Selbstpräsentation in 90 Sekunden. Ein überzeugendes Selbstmarketing ist Schlüssel zum Erfolg. Am 4.11. zeigt Alexander Moritz im Rahmen der Business-Lounge der VerpackungsAkademie Südniedersachsen, wie das geht.

Inhalte: Wissen, was wie wirkt – Nie wieder sprachlos – Lust auf mehr!? Wie kann ich Aufmerksamkeit und Interesse bei meinem Gesprächspartner auslösen? – Gesagt getan?! Wissenswertes zum kommunikativen Business-Alltag: Selbstmarketing, Small Talk & Networking. Veranstaltungsort ist das Hotel Freizeit In in Göttingen, los geht es ab 18 Uhr. Ein kleiner Imbiss und Getränke sind im Preis enthalten und laden zum Verweilen ein.

Die Kosten betragen in der Regel 45,- Euro zzgl. Mwst, jede weitere Person desselben Unternehmens erhält 10,- Euro Rabatt. Eine Anmeldung ist bis zum 3. Oktober 2013 unter info@verpackungsakademie-suedniedersachsen.de möglich. Nähere Informationen unter http://verpackungsakademie-suedniedersachsen.de/business-lounge/04112013-kommen-sie-auf-den-punkt/index.htm.

PM: VerpackungsAkademie Südniedersachsen Bahnhofsallee 1b 37081 Göttingen www.verpackungsakademie-suedniedersachsen.de

Weiterlesen: Kommen Sie auf den Punkt. Die gekonnte Selbstpräsentation in 90 Sekunden.

Anzeige:

Paaren und Sparen: Rabatt beim Training für (angehende) Fach- und Führungskräfte

Jungen Führungskräften und alten Hasen, die an ihrem Führungsstil arbeiten möchten, bietet die VerpackungsAkademie Südniedersachsen ein maßgeschneidertes Fach- und Führungskräftetraining in drei Modulen. Jetzt mit der Rabatt-Regelung „Paaren und Sparen“: Bei Buchung von zwei Modulen gibt es einen Preisnachlass von 15 %, bei der Buchung aller drei Module sparen Teilnehmer sogar 30 % gegenüber der Einzelbuchung.

Die Module im Einzelnen: 1. Mitarbeiter erfolgreich führen (05./06.11.2013), 2. Überzeugend und wirksam präsentieren (18.02.2014), 3. Souverän Kommunizieren in schwierigen Situationen (18.03.2014).

In den Trainings reflektieren die Teilnehmer ihren eigenen Führungsstil und üben an konkreten Situationen (Kundenpräsentation, Produktschulung, Mitarbeitergespräch) videogestützt das optimale Auftreten. Die Referentin Eva Knappe überzeugt als MINT-Role-Model und gibt wertvolle Empfehlungen für die weitere Persönlichkeitsentwicklung. Die Kosten je Schulungstag belaufen sich in der Regel auf 649 € zzgl. Mwst. (Mitglieder des VerpackungsCluster: 535 €). Ort: Hotel Freizeit In.

Die Anmeldefrist für das erste Modul endet am 2.

Weiterlesen: Paaren und Sparen: Rabatt beim Training für (angehende) Fach- und Führungskräfte

Werbung