Anzeige:

Wanderung des Monats im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz am 19. März 2016

Das Biosphärenreservat lädt zur Wanderung des Monats ein: „Frühling lässt sein blaues Band… – erste Frühlingsboten am Wegesrand entdecken!“

Wann: Samstag, 19.03.16, 10:00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz Bauerngraben, an der Straße Roßla – Agnesdorf – Hayn

Alljährlich, wenn der Schnee den Boden frei gibt, können wir auf eine spannende Entdeckungsreise gehen: was blüht schon, wer ist unterwegs auf der Suche nach den ersten warmen Sonnenstrahlen… Kommen Sie mit und genießen Sie mit uns die erwachende Natur, die besonderen Düfte, die ersten Blüten!

PM: Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz Hallesche Straße 68a OT Roßla 06536 Südharz www.bioreskarstsuedharz.de

Anzeige:

Letzte geführte Wanderungen durch das Südharzer Gipskarstgebiet im Jahr 2013

Das Jahr 2013 neigt sich langsam, aber sicher seinem Ende entgegen und somit auch das Wanderjahr 2013. Bevor der Winter Einzug hält, führt die Arbeitsgemeinschaft „Drei Länder – Ein Weg Karstwanderweg Südharz“ noch zwei geführte Wanderungen durch das Südharzer Gipskarstgebiet durch.

Am Sonntag, dem 20. Oktober, beginnt um 14 Uhr eine Wanderung am Parkplatz Bauerngraben an der Landstraße von Roßla nach Hayn. Die Tour steht unter dem Motto „Totholz lebt“ und wird zwei bis drei Stunden dauern.

Den Saisonabschluß bildet eine ca. 12 Kilometer lange Wanderung rund um Herzberg am 3. November 2013. Interessierte Personen treffen dazu um 13 Uhr am Parkplatz des Herzberger Schlosses.

Auch diese beiden letzten geführten Wanderungen des Jahres werden wieder kostenlos angeboten. Gern gesehen wird es, wenn Sie zur Deckung der Unkosten eine kleine (oder größere ;-)) Geldsumme spenden. Bedenken Sie, daß das Wetter im Herbst so manche Überraschung parat hält und

Weiterlesen: Letzte geführte Wanderungen durch das Südharzer Gipskarstgebiet im Jahr 2013

Anzeige:

Wandern mit dem Harzklub im Juli 2013

Der Harzklub-Zweigverein Blankenburg veranstaltet im Monat Juli zwei geführte Wanderung zu bedeutenden Harzer Attraktionen. Am 10. Juli geht es auf einer rund 10 Kilometer langen Strecke „vom Auerberg zu den Teichen des Unterharzer Bergbaugebietes“. Stationen auf der Wanderung sind u.a. die Kilianstalsperre, der Frankenteich und natürlich der Auerberg mit dem Josephskreuz.

Die zweite Wanderung führt Sie am 27. Juli „zu dem See, der sich nicht immer zeigt“. Kenner der Südharzer Gipskarstlandschaft ahnen es vermutlich bereits – das Ziel ist der Bauerngraben, eines der sonderbarsten Phänomene dieser an natürlichen Attraktionen nicht gerade armen Region. Ob wohl an diesem Tag Wasser im See sein wird? Auf der etwa 12 Kilometer langen Route gelangen Sie auch zum besonders sehenswerten Ort Questenberg.

Treffpunkt für beide Wanderungen ist jeweils um 9 Uhr am Parkplatz Theaterstraße in Blankenburg. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Harzklub-Zweigvereins Blankenburg www.harzklub-blankenburg.homepage.t-online.de.