Anzeige:

Arne Dahl und Peter Lontzek sorgten für einen gelungenen Mordsharz-Auftakt

festivalauftakt

Arne Dahl (rechts) und Peter Lontzek sorgten für einen großartigen Festivalauftakt / Foto: Veranstalter

Durch Henning Mankell ist der Bestsellerautor Arne Dahl überhaupt erst zum Krimi gekommen. Genauer gesagt durch dessen literarische Qualität. „Ich habe ‘Mörder ohne Gesicht’ gelesen und gelernt: Krimis müssen nicht Scheißliteratur sein“, erzählte der Schwede, der heute selbst weltweit ein Star der Literaturszene ist, beim Mordsharz-Auftakt in Wernigerode.

Seine eigenen schriftstellerischen Qualitäten stellte er allerdings nicht allein, sondern gemeinsam mit dem Hörbuchsprecher seines aktuellen Buches „Sieben minus eins“, Peter Lontzek unter Beweis. Nachdem Dahl das erste Kapitel auf Schwedisch gelesen hatte, machte Lontzek nahtlos mit dem zweiten auf Deutsch weiter und katapultierte die Zuhörer direkt in einen Polizeieinsatz in einem leerstehenden Haus.

Geradezu bildlich konnte das Publikum vor sich sehen, wie Sam Berger und sein Team die versteckten Kellerräume unter dem Haus entdeckten und dann auf ein ebenso schreckliches wie rätselhaftes Verbrechen stoßen. Als

Weiterlesen: Arne Dahl und Peter Lontzek sorgten für einen gelungenen Mordsharz-Auftakt

Anzeige:

Buch-Rezension – Arne Dahl: “Sieben minus eins”

arne dahl

Arne Dahl / Foto von Sara Arnald

Fulminanter Auftakt: Mit „Sieben minus eins“ eröffnet Arne Dahl das Mordsharz-Festival und beginnt seine neue Serie Ein Tatort voller Blut, ein als Labyrinth angelegtes Kellerverlies und sieben vermisste Mädchen. Sam Berger hat eine vage Ahnung, wie die Fälle zusammenhängen, doch seine Kollegen kann er nicht in alles einweihen, was er weiß. Immerhin sind es nur Vermutungen und Erinnerungen, die bis in seine eigene Jugend zurückreichen. Also heftet er sich erst einmal an die Spur der mysteriösen Frau mit dem Fahrrad, die immer am Ort des Verbrechens auftaucht und genauso schnell auch wieder verschwindet. Als er sie schließlich findet und ihr auf den Zahn fühlt, könnte die Verwirrung nicht größer sein.

Der neue Krimi von Arne Dahl hat es in sich. „Sieben minus eins“ ist nicht nur der in Schweden schon jetzt gefeierte Auftakt einer neuen Serie, sondern hat auch alles, was den

Weiterlesen: Buch-Rezension – Arne Dahl: “Sieben minus eins”

Anzeige:

Drei plus Eins – Arne Dahl liest beim diesjährigen Mordsharz-Festival

Arne Dahl - Sieben minus eins

Arne Dahl – Sieben minus Eins / Foto: Veranstalter

Mit der Zusage von Arne Dahl hatte das Mordsharz-Team selbst kaum gerechnet. Immerhin ist der schwedische Autor einer der Stars der internationalen Krimiszene und sein neues Buch „Sieben minus eins“, das im September erscheint, wird mit Spannung erwartet. Doch Dahl will beim kleinen Literaturfestival im Harz mit dabei sein und sorgte damit selbst für einen nervenaufreibenden Krimi.

Er könne nur am Mittwoch, 14. September, kommen, hieß es seitens seines Managements. Allerdings war das diesjährige Mordsharz schon auf den 15. bis 17. September, also Donnerstag bis Samstag terminiert. Christoph Lampert, Roland Lange und Susanne Kinne setzten sich zusammen, diskutierten und kamen schon bald zu einem Ergebnis: Ein Superstar wie Arne Dahl hat auch einen zusätzlichen Veranstaltungstag verdient.

So wurden aus den traditionellen drei Tagen Mordsharz diesmal vier und wo die Veranstalter ohnehin schon beim Klotzen statt Kleckern waren, entschieden sie

Weiterlesen: Drei plus Eins – Arne Dahl liest beim diesjährigen Mordsharz-Festival

Werbung