Anzeige:

Janina – live am 17. Mai 2018 in der Diva Lounge in Göttingen

JANINA

Janina / Foto: Veranstalter

Am Donnerstag, den 17.05., erwartet Göttingen ein ganz besonderes Liedermaching-Feuerwerk! Die Hamburger Musikerin Janina wird ab 20 Uhr in der Diva Lounge mit Gitarre und einer Stimme, die von schnoddrig bis zärtlich variiert, ihr neues Album “Auf dem Sprung” präsentieren.

Wenn Janina rockt, bleibt kein Auge trocken. Die Hamburger Liedermacherin stiftet Tanzbeine zur Bewegung an, Herzen zur Rebellion und Gefühle zur Kapitulation. Steht sie auf der Bühne ist es, als entzünde sie mit zärtlicher Geste ein Streichholz – sie brennt und brennt und entflammt das Publikum direkt mit. Weil sie dir die Tränen in die Augen treibt, dich mit der nächsten Anekdote zum Lachen bringt und du schließlich unversehens Teil einer rauschenden Party bist.

Mit ihrer Gitarre Fritzi streift sie Pop, Rock, Punk, Soul und Jazz, singt mal englisch, meistens deutsch, aber immer mit der mitreißenden Vielfalt in ihrer Stimme. Unfassbar gut drauf und zu Tode

Weiterlesen: Janina – live am 17. Mai 2018 in der Diva Lounge in Göttingen

Anzeige:

Museumsfest im Oberharzer Bergwerksmuseum am Internationalen Museumstag – 13. Mai 2018

Freigelände Aufbereitung

Blick auf das Freigelände / Foto: Oberharzer Bergwerksmuseum

Am Internationalen Museumstag, Sonntag,13.05.18, veranstaltet das Oberharzer Bergwerksmuseum in Clausthal-Zellerfeld mit einem bunt gestalteten Programm sein Museumsfest.

Stiftungsdirektor Gerhard Lenz eröffnet die Veranstaltung offiziell um 12 Uhr auf der Bühne im Freigelände. Seine Grußworte werden mit Beiträgen des Neuen Berghornisten-Corps von 1883 und des Bergmusikkorps Bergwerkswohlfahrt von 1847 umrahmt.

Sonderführungen gibt es zum Thema „Mein besonderes Objekt im Bergwerksmuseum“ um 11 und 13 Uhr. Im Rahmen des Trafo-Projektes präsentieren dabei zukünftige Welterbe-Guides im reichen Fundus des Oberharzer Bergwerksmuseums das für sie aussagekräftigste Objekt. Start ist an der Museumskasse.

Für Jung und Alt startet ab 12 Uhr ein vielfältiges Aktionsprogramm, beispielweise Mooskappenfilzen. Auch altes Handwerk darf bestaunt werden.

Die Oberharzer Bergsänger haben ihren Auftritt um 15 Uhr auf der Bühne im Freigelände.

Im Rahmen des auch am Oberharzer Bergwerksmuseum angesiedelten Trafo-Projektes werden anhand einer kurzen Präsentation um 14 bis 14:30 Uhr im Pferdegaipel

Weiterlesen: Museumsfest im Oberharzer Bergwerksmuseum am Internationalen Museumstag – 13. Mai 2018

Anzeige:

Wanderung Über Tage an der Auerhahn-Kaskade im Bockswieser Revier am Samstag, 05. Mai 2018, 14 Uhr

Entdecken Sie diese Meisterwerke der Wasserkunst im alten Grubenrevier Bockswiese. Sechs untereinander liegende und wie aus dem Wald herausgestanzt wirkende Teiche fassen zusammen rund eine halbe Millionen Kubikmeter Wasser und versorgten bereits 1680 zahlreiche Bergwerke in Bockswiese mit Wasserkraft. Auf dieser Rundtour zwischen dem Auerhahnteich, den Grumbacher- und den Flößteichen verstehen Sie die Funktion eines Striegelhäuschens, hören, wofür der Striegelzapfen notwendig ist und welche Aufgabe eine Ausflut übernimmt.

Dauer ca. 2,5 h Treffpunkt: Parkplatz Kreuzeck an der L516, hinter Abzweigung B241 Richtung Hahnenklee 7,50 Euro Erwachsene, 4,50 Euro Schüler bis 18 Jahre

http://www.oberharzerbergwerksmuseum.de/wasserwirtschaft.html#fuehrungen

PM: Oberharzer Bergwerksmuseum Museum für Technik- und Kulturgeschichte Bornhardstraße 16 D-38678 Clausthal-Zellerfeld www.oberharzerbergwerksmuseum.de

Anzeige:

Mittelalterspektakel auf der Burg Regenstein in Blankenburg vom 19. bis 21. Mai 2018

Burgerstürmung

Burgerstürmung / Foto: Veranstalter

Hiermit wird kund und zu wissen getan, dass am 19. Mai diesen Jahres und den zwei Tagen hernach für das Volk zu Blankenburg und seinen Gästen fürderhin ein gar mittelalterliches Spektakulum auf der Burg Regenstein stattfindet.

Erlebet in atemberaubender Kulisse einen historischen Marktalltag mit einem bunten Marktgeschehen wie einst, ein Spektakel fürs Auge, Ohr und auch für den Magen.

Allerlei Marktvolk aus deutschen und angrenzenden Landen hat sich angekündigt, um stilecht Handel und Handwerk aus alter Zeit darzubieten. Bei der Arbeit beobachten kann man unter anderem die Brandmalerei, den Kettner, die Perlenstickerin und die Keramikerin. Sie alle zeigen ihre Fähigkeiten und bieten ihre selbst gefertigten Waren zum Kauf feil.

Wie es Sitte und Brauch war im Mittelalter, fand sich auch allerley Künstlervolk auf dem Markte ein, um das Volk aufs Trefflichste zu unterhalten. Weitgereiste Gaukler und jonglierende Narren versetzen das Publikum in Staunen.

Weiterlesen: Mittelalterspektakel auf der Burg Regenstein in Blankenburg vom 19. bis 21. Mai 2018

Anzeige:

Theaternatur Festival 2018 erforscht diesen Sommer FREMDE NEUE WELTEN

theaternatur2018

Theaternatur 2018 / Foto: Veranstalter

Am 26. April präsentierte der Künstlerische Leiter des THEATERNATUR Festivals, Janek Liebetruth, im Beisein von Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger und lokalen Unterstützern und Partnern, wie den frisch gewählten Bürgermeister der Stadt Oberharz am Brocken Ronald Fiebelkorn, Carola Schmidt (Harzer Tourismusverband), Jan Mohr (HarzEnergie) und Kay Rogge (Volksbank Braunlage) sowie zahlreichen interessierten Gästen im traditionsreichen Rathaus von Benneckenstein den Spielplan für die Festivalsaison 2018.

Unter dem diesjährigen Motto FREMDE NEUE WELT zeigt das Kulturrevier Harz zum vierten Mal eine gehaltvolle Mischung aus Klassikern, zeitgenössischer Dramatik, Musik, Tanz sowie Theater für junges Publikum. Liebetruth verspricht vom 03. bis 15. August 2018, also nochmals einen Tag länger als im vergangenen Jahr, wieder „spannende und anregende Theatermomente für Jedermann mit national und international bekannten Künstlern“.

„Das Festival stellt diesen Sommer den demographischen Wandel und seine Folgen in den Mittelpunkt“, sagt Liebetruth. “Das diesjährige Motto FREMDE NEUE WELT

Weiterlesen: Theaternatur Festival 2018 erforscht diesen Sommer FREMDE NEUE WELTEN

Anzeige:

148. Offene Bühne am 3. Mai 2018 in der Tangente in Göttingen

Offene Bühne

Offene Bühne / Foto: Veranstalter

Ausnahmsweise schon am ersten Donnerstag im Monat, den 3.5., bietet die 148. Offene Bühne des Kreuzberg on KulTour e.V. wieder die Möglichkeit in der Tangente die Bretter, die die Welt bedeuten zu erobern.

Gern gesehen sind nicht nur Anfänger, die zum ersten Mal Bühnenluft schnuppern möchten, sondern auch Profis, die einfach Spaß am Auftreten haben oder neue Stücke ausprobieren wollen. Zwar überwiegen die musikalischen Darbietungen, doch die Offene Bühne ist vor allem eins: offen! Willkommen sind deswegen auch Poeten, Schauspieler, Komiker, Zauberer, Tänzer uvm.

Die Offene Bühne bietet immer am zweiten Donnerstag im Monat die Möglichkeit sich auf der Bühne auszuprobieren, andere Musiker kennen zu lernen, sich auszutauschen, spontane Sessions zu starten, das Programm als Teil des Publikums zu erleben, Freunde zu treffen und einfach einen entspannten Abend in der Tangente zu genießen.

Dabei ist sicher: Die erfahrene Kreuzberg on KulTour-Crew hilft gerne und routiniert

Weiterlesen: 148. Offene Bühne am 3. Mai 2018 in der Tangente in Göttingen

Anzeige:

Bingo-Umweltstiftung fördert Runde Tische über Wirtschaftswege

Feldweg-Nutzer

Feldweg-Nutzer im Dialog / Foto: Max Peters

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung (NBU) fördert die Entwicklung eines Zukunftskonzepts für die landwirtschaftlichen Wege mit 111 000 Euro. Sie unterstützt damit ein Vorhaben des Niedersächsischen Heimatbundes (NHB), der die Wirtschaftswege auf dem Lande unter die Lupe nehmen will.

Ein einfacher Feldweg – und dennoch können um ihn widerstreitende Interessen zu einem ausgewachsenen Konflikt führen. Denn er wird nicht nur von der Landwirtschaft als Zuwegung genutzt, sondern dient der regionalen Bevölkerung und den Touristen zur Erholung in der Natur, sei es zu Fuß, mit dem Rad oder im Pferdeland Niedersachsen hoch zu Ross. Die ländlichen Wege strukturieren die Kulturlandschaft und machen sie erreichbar. Wege sind zudem von hoher Bedeutung für den Naturschutz: Wegraine sind mit ihren Kräutern und Blühpflanzen, mit Insekten und Kleintieren wichtige Biotope, feuchte Seitengräben Lebensraum für Frosch und Molch, Hecken und Bäume Brutplätze für Vögel: Wege sind vielen Bedürfnissen und Ansprüchen ausgesetzt,

Weiterlesen: Bingo-Umweltstiftung fördert Runde Tische über Wirtschaftswege

Anzeige:

Mehr Beschäftigte im Landkreis Harz , aber künftige Altersabgänge stellen Unternehmen vor Herausforderungen

Fast jeder Dritte arbeitet in Teilzeit und jeder Vierte ist älter als 55 Jahre Die Beschäftigungssituation im Landkreis Harz blieb auch im dritten Quartal 2017 auf einem stabilen Niveau. Innerhalb des letzten Jahres stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Region zwischen Huy und Oberharz nochmals leicht an. Laut aktueller Beschäftigtenstatistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) sind im Landkreis Harz 74.582 Frauen und Männer sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Das sind 290 Personen mehr als im Vorjahr (+ 0,4 Prozent). Knapp 51 Prozent aller Beschäftigten sind Männer. Der Anteil der sv-pflichtig Beschäftigten Ausländer liegt lediglich bei 2,4 Prozent, in ganz Deutschland liegt der Anteil bei elf Prozent.

Über drei Viertel der Beschäftigten verfügt über einen anerkannten Berufsabschluss oder ist Meister bzw. Techniker. Knapp zehn Prozent können einen akademischen Abschluss vorweisen. Derzeit sind im Landkreis Harz fast zwei Drittel aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Dienstleistungsbereich (66,5 Prozent) und knapp ein Drittel (31,6 Prozent) im

Weiterlesen: Mehr Beschäftigte im Landkreis Harz , aber künftige Altersabgänge stellen Unternehmen vor Herausforderungen

Anzeige:

Geoparkbeirat tagte im Museum Aschersleben

Geoparkbeirat

Die Beiratsmitglieder im Ausstellungsraum / Foto: Regionalverband Harz e. V.

Die Paläontologische Studiensammlung von Prof. Dr. Martin Schmidt im Museum Aschersleben gehört mit zu den bedeutendsten Fossiliensammlungen in Mitteldeutschland. Deshalb ist sie Geopunkt im UNESCO Global Geopark Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen.

Unlängst trafen sich die Mitglieder des Geoparkbeirats des UNESCO-Geoparks im Museum Aschersleben zu ihrer letzten Sitzung in der aktuellen Besetzung. Für die engagierte Arbeit bedankten sich die Leiter des UNESCO-Geoparks Dr. Klaus George und Dr. Henning Zellmer bei den Beiratsmitgliedern. Im Herbst 2018 wird von den Vorsitzenden der Trägervereine des Geoparks ein neuer Beirat berufen.

Museumsleiterin Luisa Töpel führte die Anwesenden durch die Sammlung Schmidt. Der Ausstellungsraum befindet sich noch in dem Zustand seiner Neueinrichtung im Jahr 1934 und ist deswegen als „Gesamtkunstwerk“ einzigartig. Anschließend wurde über eine zeitgemäße Präsentation geologischer Sammlungen diskutiert. Die Beiratsmitglieder konnten wertvolle Hinweise geben und sagten Unterstützung in fachlichen Belangen zu. So

Weiterlesen: Geoparkbeirat tagte im Museum Aschersleben

Anzeige:

Was lebt im Bach? Veranstaltung in Sankt Andreasberg am 27. April 2018

Sperrlutter

Sperrlutter / Foto von Thomas Appel

Am 27. April 2018 lädt das Nationalparkhaus Sankt Andreasberg zu einem Vortrag mit Exkursion zum Thema „Was lebt im Bach? – Über das Innenleben unserer Fließgewässer“ ein.

Nach einem rund einstündigen Vortrag des Biologen Dr. Claus-Jürgen Schulz aus Bad Sachsa geht es dann per Fahrgemeinschaften auf eine kleine Exkursion an die Sperrlutter, wo mit dem Kescher die Theorie in der Praxis geprüft werden kann. Los geht’s 15 Uhr im Nationalparkhaus.

Die Veranstaltung ist besonders auch für Familien mit Kindern geeignet und natürlich für alle anderen, die an der Natur interessiert sind.

Anmeldung unter 05582 923074. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden für das Haus sind jedoch willkommen. Wer am Bach selbst aktiv dabei sein will, braucht Gummistiefel.

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

Neuer SchlauchOmat für die Region Naturpark Harz

Das Bergdorf Hohegeiß mit 642 m ü.NN ist seit längerem mehr als nur ein Geheimtipp für Radsportler aller Art. Ursprünglich nur bekannt für reine Luft, stille Täler, beeindruckende Fernblicke und eine in Europa einmalige Flora und Fauna mit blühenden Bergwiesen und einer hohen Chance Luchs, Wolf, Fuchs und andere Wildtiere in freier Wildbahn zu erleben, avisiert der Ortsteil von Braunlage zu viel mehr.

Neben zahlreichen, preiswerten und fahrradfreundlichen Unterkünften, kulinarischen Highlights und mehr, bietet das Bergdorf für den Rennradfahrer knackige Anstiege, wie auch rasante Abfahrten und gilt in der „rasierten-Beine-Fraktion“ als Pflichtetappenziel. Bei den Mountainbikern, mit seinen unterschiedlichen Disziplinen Cross-Country, Marathon, Downhill, Uphill, Trial, Freeride oder Touren-Mountainbiken (ob nun mit oder ohne „E“) gibt es nur sehr wenige Orte in Norddeutschland die hier für jeden etwas bietet und den Vergleich zu Süddeutschland mithalten kann, bei vergleichsweise niedrigen Preisen. Nicht zu vergessen sind die Genuss Radler oder vielleicht besser die

Weiterlesen: Neuer SchlauchOmat für die Region Naturpark Harz

Anzeige:

Festkonzert zum Jubiläum “25 Jahre Straße der Romanik” am 12. Mai 2018

Am 12. Mai 2018 findet um 20 Uhr das Festkonzert 25 Jahre Straße der Romanik – eine musikalisch-literarische Entdeckungsreise mit dem Rossini-Quartett und Solisten auf Burg & Schloss Allstedt statt.

Schirmherr: Ministerpräsident Dr. Rainer Haseloff

Freuen Sie sich auf eine Entdeckungsreise in eine reiche Geschichte Mitteldeutschlands und ihre Literatur, Musik und Bauwerken. Die Geschichten in Stein, die diese tausendjährigen Bauwerke erzählen werden durch Musik aber auch durch das Erklären der architektonischen Besonderheiten, die natürlich jedes Bauwerk unverwechselbar machen, durch unseren Sprecher Wolfgang Klose und den Musikern, dem Publikum nahe gebracht.

Das Rossini-Quartett und seine Solisten werden neben den Texten auch die musikalische Vielfältigkeit unseres Bundeslandes mit Werken von Georg Philipp Telemann, Georg-Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach (der seine Brandenburgischen Konzerte in Köthen komponierte) und Johann-Friedrich Fasch, der vor allem in Zerbst wirkte, vorstellen. Aber auch Komponisten der heutigen Zeit, wie zum Beispiel der Magdeburger Komponist und Dirigent Reinhard

Weiterlesen: Festkonzert zum Jubiläum “25 Jahre Straße der Romanik” am 12. Mai 2018

Anzeige:

Gemeinsames Engagement für einen naturnahen Wald – über 50 Freiwillige mit dem Bergwaldprojekt im Nationalpark Harz

NPHarz Pflanzung

Pflanzung im Nationalpark Harz / Foto: Bergwaldprojekt e.V.

Vom 22. April bis 5. Mai 2018 ist das Bergwaldprojekt e.V. mit insgesamt über 50 Freiwilligen aus ganz Deutschland erneut im Nationalpark Harz im Einsatz, um verschiedene Naturschutz-Arbeiten durchzuführen. Unter den Teilnehmenden sind in der ersten Woche 20 junge Erwachsene, die im Rahmen der Bergwaldprojekt Waldschule für die biologische Vielfalt ein alternatives Seminar während ihres Freiwilligen Ökologischen Jahrs besuchen. Kooperationspartner sind die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste aus Brandenburg. Außerdem nehmen sechs Forstauszubildende vom Staatsbetrieb Sachsenforst an dem Projekt teil. In der integrativen zweiten Woche sind vier Teilnehmende mit Beeinträchtigungen und ihre Betreuerinnen und Betreuer der Förderschule des Christlichen Jugenddorfwerks Deutschland aus Elze dabei. Ziele der Einsätze sind, die ökologische Situation am Projektstandort zu verbessern und die Ehrenamtlichen auch über die Projektwochen hinaus für einen schonenden Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen zu sensibilisieren. Unterstützt werden die Projektwochen von der Umweltstiftung Fondation Yves Rocher.

Unter der

Weiterlesen: Gemeinsames Engagement für einen naturnahen Wald – über 50 Freiwillige mit dem Bergwaldprojekt im Nationalpark Harz

Anzeige:

Gastro-Azubis im Landkreis Harz sollen Lehrstellen-Check machen

Azubi Gastronomie

Azubi Gastronomie / Foto: NGG

Landkreis Harz bietet 759 freie Lehrstellen – Hotels und Restaurants suchen 136 Azubis

Heute Schüler, morgen Azubi – der Countdown läuft: Rund fünf Monate vor dem Start des neuen Ausbildungsjahres registriert die Arbeitsagentur noch 759 offene Lehrstellen im Landkreis Harz. Darunter sind 136 freie Ausbildungsplätze in Hotels und Gaststätten. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hingewiesen. Die Palette an Berufen in der Gastro-Branche reiche vom Koch über die Hotel- und Restaurantfachfrau bis zum Kellner als Fachkraft im Gastgewerbe. „Wer in die Hotellerie einsteigt, kann die Karriereleiter hochklettern. Aber: Ob Küchenchef oder Hoteldirektorin – eine solide Ausbildung ist immer das Fundament für eine gute Laufbahn im Beruf“, sagt Manfred Tessmann.

Der Geschäftsführer der NGG Süd-Ost-Niedersachsen empfiehlt Jugendlichen, bei der Auswahl des Ausbildungsbetriebes im Kreis Harz genau hinzugucken: „Das Geld, das ein Azubi verdient, muss passen. Dafür hat sich die NGG starkgemacht und per Tarifvertrag eine

Weiterlesen: Gastro-Azubis im Landkreis Harz sollen Lehrstellen-Check machen

Anzeige:

Ein Burgabend der anderen Art: Comedy in der Hofstube von Schloss Allstedt am 5. Mai 2018 um 20 Uhr

Die Veranstaltung fällt aus! Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Das Programm der SÖHNE MAMA’S ist eine Mischung aus verbaler und musikalischer Comedy. Das heißt konkret: Kurzweilige Sketche, verrückte Persiflagen und Hits aus der eigenen Ulkküche. Erfahrt, wie sich die Märchen vom Rotkäppchen, dem Froschkönig, oder von Hänsel und Gretel wirklich zugetragen haben.

Erlebt die Sternstunden eines bekannten Modedesigners, die Angstgesänge eines mutigen Ehemannes, die sauberen Geschäfte eines Pachttoiletten-Mannes und so manch anderen abgedrehten Durchgedrehten. Wem unsere Comedy-Show nicht reicht, für den haben wir noch etwas auf Lager. Dann beginnt der Spaß schon am Einlass.

Es begrüßt euch wahlweise Hauptwachtmeister Windisch, der Schuhputzer Francois le Politur, Hausmeister Lothar Hempel oder der 0,5-Sternekoch Philip Croissant gemeinsam mit Kellnerlehrling Hannes. Dieser versucht auch noch seine praktische Abschlussprüfung abzulegen. Es wird höchste Zeit, denn er befindet sich im 13.Ausbildungsjahr und das Rentenalter ist in Sichtweite. Zum Comedy-Dinner gibt es natürlich

Weiterlesen: Ein Burgabend der anderen Art: Comedy in der Hofstube von Schloss Allstedt am 5. Mai 2018 um 20 Uhr

Anzeige:

Songwriter-Abend – live – am 27. April 2018 in der Tangente in Göttingen

Songwriter-Abend

Plakat Songwriter-Abend / Foto: Veranstalter

Der Abend des 27. April steht ganz im Zeichen der Göttinger Singer/Songwriter, wenn beim dritten Songwriter-Abend des Kreuzberg on KulTour e.V. in der Tangente ab 20 Uhr zwölf Songwriter auf der Bühne stehen.

Die Musiker werden sich mit ihren selbstgeschriebenen Songs präsentieren – Cover sind an diesem Abend unerwünscht, stattdessen wird das Augenmerk auf das eigene Schaffen gelegt. Jeder Songwriter hat 15-20 Minuten Zeit, um seine Songs vorzutragen. Wer dabei den Opener gibt und wer als letztes spielen darf, wird erst am Abend selbst ausgelost. Es lohnt sich für das Publikum also früh zu kommen, um keinen der Songwriter zu verpassen.

Der Songwriterabend des Kreuzberg on KulTour e.V. findet bereits zum dritten Mal statt und soll nicht nur ein vielfältiges musikalisches Ereignis für die Liebhaber dieses Genres sein, sondern auch bei Vernetzung und Austausch zwischen den Singer/Songwritern helfen und einfach ein schönes Zusammenkommen

Weiterlesen: Songwriter-Abend – live – am 27. April 2018 in der Tangente in Göttingen

Anzeige:

Sachsen-Anhalt fördert kostenfreies Internet in landesweit 15 Jugendherbergen

100.000 Euro für WLAN in Jugendherbergen / Wirtschaftsminister Willingmann: “Schritt in die digitale Zukunft”

Kostenfreies WLAN für Sachsen-Anhalts DJH-Jugendherbergen: Das Land fördert die Errichtung von drahtlosem Highspeed-Internet in insgesamt 15 Häusern. Kostenpunkt: 100.000 Euro. Den Zuwendungsbescheid hat Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann heute in Magdeburg an den Vorstandsvorsitzenden des Landesverbandes Sachsen-Anhalt des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH), Burkhard Fieber, überreicht.

WLAN wird es künftig in folgenden Einrichtungen geben: Wernigerode, Thale, Quedlinburg, Falkenstein und Schierke (alle Landkreis Harz), Naumburg, Nebra und Kretzschau (Burgenlandkreis), Kelbra und Gorenzen (Landkreis Mansfeld-Südharz), Wittenberg und Radis (Landkreis Wittenberg) sowie in den kreisfreien Städten Dessau-Roßlau, Halle und Magdeburg.

Willingmann betonte: „Kostenfreies WLAN gehört für viele Hotels heutzutage zum Standard. Ich freue mich, dass die Jugendherbergen mit Hilfe des Landes jetzt nachziehen können und den Schritt in die digitale Zukunft gehen. Dadurch werden die Häuser noch attraktiver – für Schulklassen sowie für alle anderen Übernachtungsgäste, die sich künftig per Smartphone

Weiterlesen: Sachsen-Anhalt fördert kostenfreies Internet in landesweit 15 Jugendherbergen

Anzeige:

Orgelkonzert in der Schlosskapelle Allstedt am 26. April 2018 um 11 Uhr

26. April 2018 – 11 Uhr Schlosskapelle und Museum – Romanik trifft Reformation Orgelkonzert in der Schlosskapelle mit Werken aus der Zeit der Reformation, Hören Sie eine Predigt von Thomas Müntzer und erfahren Sie beim Rundgang durch das Schlossmuseum von den Besuchen und Aufenthalten der frühen deutschen Kaiser und Könige auf der ehemaligen Kaiserpfalz Allstedt.

PM: Burg & Schloss Allstedt Schloss 8 06542 Allstedt

Anzeige:

Junge Komponisten im Wettstreit – 29. “Orchesterwerkstatt junger Komponisten”

Vom 21. bis 24. Mai können Nachwuchskomponisten bei der 29. „Orchesterwerkstatt junger Komponisten“ ihr Können verfeinern und sich mit anderen Jugendlichen messen. Eine Jury entscheidet abschließend, welche Werke vom Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters öffentlich uraufgeführt werden und vergibt zudem wertvolle Förderpreise. Halberstadt/Sachsen-Anhalt. Ein bundesweit einmaliges Format hat sich die Förderung des komponierenden Nachwuchses auf die Fahnen geschrieben: Bei der „Orchesterwerkstatt junger Komponisten“ kommen vom 21. bis 24. Mai Jugendliche aus ganz Deutschland in Halberstadt zusammen, um unter der Anleitung von Profis und im Austausch miteinander an ihren Werken zu arbeiten. Um die Teilnahme haben sich in diesem Jahr 15 Kandidaten im Alter von 11 bis 26 Jahren aus 8 Bundesländern beworben. Eine vierköpfige Jury entscheidet darüber, welche der eingereichten Werke vom Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters gemeinsam mit den Wettbewerbssiegern geprobt und beim Abschlusskonzert uraufgeführt werden. In diesem Jahr sind es sieben Kompositionen. Für die Bewerber, die nicht in diese engere

Weiterlesen: Junge Komponisten im Wettstreit – 29. “Orchesterwerkstatt junger Komponisten”

Anzeige:

Nach dem Hochwasser ist vor dem Hochwasser – Vortrag am 24. April 2018 in Ilsenburg

Hochwasser in Goslar

Hochwasser in Goslar 2017 / Foto: Cramer, Goslar

Dr. Friedhart Knolle und Arne Bastia – Nach dem Hochwasser ist vor dem Hochwasser Am Dienstag, dem 24. April2018 um 19 Uhr im Zanthier-Zimmer des Klosters Ilsenburg – Eintritt frei!

Was ist nur mit dem Wetter los? Unter diesem Thema steht ein Vortrag von Dr. Friedhart Knolle und Dipl.-Ing. Arne Bastian.

Einem zu warmen Winter folgte 2017 ein verregneter Sommer. Ende Juli kam es zu schweren Unwettern im Nordharz, Teile von Bad Harzburg, Goslar, Ilsenburg und Wernigerode versanken im Wasser. Auch Seesen und andere Kommunen waren betroffen, von Städten im Harzvorland ganz zu schweigen.

Innerhalb von drei Tagen fielen über 250 mm Niederschlag, kleine Gebirgsbäche wurden zu reißenden Strömen mit verheerenden Auswirkungen. War dies nur ein Zufall oder müssen wir auch in Zukunft mit solchen Unwettern rechnen? Die Antwort der Fachleute lautet leider: Dies ist ein Dauerthema, das Thema wird

Weiterlesen: Nach dem Hochwasser ist vor dem Hochwasser – Vortrag am 24. April 2018 in Ilsenburg