Anzeige:

12. Falkensteiner Minneturnier am 1. Juli 2017 auf der Burg Falkenstein

Kandidatinnen Falkenstein

Die Kandidatinnen des 12. Falkensteiner Minneturniers / Foto: Veranstalter

Zum 12. Mal Minneturnier – Erstmals nur Frauen im Wettbewerb Am 1. Juli 2017 lädt die Burg Falkenstein im Ostharz zum 12. Falkensteiner Minneturnier: Das Motto heißt in diesem Jahr “Frauenminne, Mädchenlieder, Weibsgesang”. Fünf sangesstarke Frauen, die sich in einer Vorauswahl qualifizieren mussten, treten mit Frauenliedern des Mittelalters gegeneinander an.

Mit dabei sind Karina Benalcázar (Salzburg), Korydwenn (Wolfhagen), Klara vom Querenberg (Erfurt), Noemi La Terra (Dresden) und Christine Zienc (Hannover). Alle fünf haben langjährige und vielfältige musikalische Erfahrungen und eine fundierte Ausbildung. Sie werden am 1.7. im Burghof von Falkenstein ab 19.30 Uhr gegeneinander antreten, es erklingen Lieder der französischen Trobairitz und Trouveresses, von geistlichen Sängerinnen wie Hildegard von Bingen, Anna von Coelln und Mechthild von Magdeburg sowie Lieder aus dem deutschen Minnesang, die aus Frauenperspektive gesungen werden.

Mit dabei ist ein Spielleuteensemble mit vielen historischen Instrumenten und die Schauspielerinnen und

Weiterlesen: 12. Falkensteiner Minneturnier am 1. Juli 2017 auf der Burg Falkenstein

Anzeige:

Romaniköffnungstag auf Burg und Schloss Allstedt am 27. Mai 2017

Burg Allstedt

Auf Burg Allstedt / Foto: Burg- und Schlossmuseum Allstedt

Unter dem Motto “Erlebnis Burg” möchte die Kinderresidenz des Burg- und Schlossmuseums Allstedt unseren kleinen Gästen das Alltagsleben auf einer Burg näher bringen.

Welches Kind möchte nicht einmal in ein historisches Gewand schlüpfen und spielerisch in eine andere Zeit reisen. Auf einer Zeitreise können alte Handwerkstechniken ausprobiert werden, mit einem echten Ritter kämpfen oder in einer kleinen Erlebnisführung unbekannte Ecken und Winkel entdecken.

Wenn wir Euch und Eure Eltern neugierig gemacht haben, würden wir uns über Euren Besuch im Burg- und Schlossmuseum Allstedt freuen. Ab 13 Uhr erwarten wir Euch und Eure Eltern und Großeltern am 27. Mai 2017.

PM: Adrian Hartke Burg- und Schlossmuseum Allstedt

Anzeige:

Qualitäts-Kunsthandwerkermarkt in Wernigerode am 12. und 13. August 2017 auf dem Marktplatz und der Remise des Kunst- und Kulturvereins

musiol-metallkunst

Metallkunst von Edeltraud Musiol / Foto: Veranstalter

Am 12. Und 13. August findet der alljährige Kunsthandwerkermarkt auf dem historischen Marktplatz sowie in der Remise des Kunst- und Kulturvereins statt. Die zusammengebrachten Künstler und Kunsthandwerker zeigen die Vielfalt von klassischer Handwerkskunst bis hin zum Übergang in die gestalterische Ebene des Designs mittels unterschiedlichster Materialien, Farben und Formen. So werden sowohl erlesene und ausgefallene Einzelstücke, als auch vom Kunsthandwerker entwickelte Kleinserien, die jedoch immer noch den Charakter des Besonderen bewahren, präsentiert: ausgesuchter Schmuck aus Gold und Silber aber auch aus Keramik, farbenfrohe Gegenstände aus mundgeblasenem Glas, individuelle Damenmode und Kinderkleidung, sowie ausgesuchte Textilaccessoires für die Tischkultur. Ausgefallene metallene Gartendekorationen, lieblich duftende handgesiedete Naturseifen und verziertes Briefpapier sind ebenfalls vorzufinden.

Das persönliche Gespräch zwischen Kunsthandwerkern und Besuchern über die Gestaltungsentwicklung, -möglichkeit und auch die Umsetzung besonderer Wünsche, macht den Kunsthandwerkermarkt nicht nur zu einer erlebnis- und lehrreichen Abwechslung, sondern lässt auch noch Raum

Weiterlesen: Qualitäts-Kunsthandwerkermarkt in Wernigerode am 12. und 13. August 2017 auf dem Marktplatz und der Remise des Kunst- und Kulturvereins

Anzeige:

Harzer Schwermetalle – kann man Pilze und Beeren aus dem Harz bedenkenlos essen?

Armeria maritima_Kison

Armeria maritima – Die Hallersche Grasnelke – eine schwermetallanzeigende Pflanze / Foto von Kison

Vortrag am Sonntag, 21. Mai 2017 in Sankt Andreasberg

Die Harzer Schwermetalle in der Umwelt – Altlasten mit unsichtbaren Gefahren und ansehnlicher Flora. Kann man Pilze und Beeren aus dem Harz bedenkenlos essen?

Braunlage-Sankt Andreasberg. Immer wieder machen die bergbaulichen Altlasten im Harz auch überregional Schlagzeilen. Nach 3000 Jahren Metallgewinnung gibt es heute keinen Bergbau im Harz mehr. Doch für die Umwelt hat er bis heute gravierende Folgen: Die Altlasten sind noch da und die Flusslandschaften des Harzvorlands sind bis in die Nordsee mit Schwermetallen belastet. Denn bei der Gewinnung und Verarbeitung der Metalle wurden die Böden über Jahrhunderte mit Schwermetallen wie Blei, Zink und Cadmium angereichert. Und das Niederschlagswasser, das durch die Halden strömt, in denen die Abfallprodukte der Hütten lagern, nimmt die Metalle auf und transportiert sie bis heute über Innerste und Oker bis

Weiterlesen: Harzer Schwermetalle – kann man Pilze und Beeren aus dem Harz bedenkenlos essen?

Anzeige:

Qualität-Kunsthandwerkermarkt in Quedlinburg am 04. und 05. Juni 2017 (Pfingsten)

hahn keramik

Gebrauchskeramik von Silke Hahn / Foto: Veranstalter

Farbenfrohe Filzdekorationen, individuelle Mode für Groß und Klein, traditionelle Stuhlflechtarbeiten, elegante Ledertaschen à la Hundertwasser, lustige Zier-Elemente aus geschmolzenem Glas, augenfälliger Schmuck und vieles mehr werden von professionellen und ausgewählten Künstlern und Handwerkern aus den unterschiedlichsten Bereichen wieder am Pfingstsonn- und Montag auf dem Quedlinburger Marktplatz präsentiert. Sie sind für diese Ausstellung zum Teil aus Hamburg, Bonn oder Berlin angereist um ihre Kreationen darzustellen und zum Verkauf anzubieten. Einige lassen sich beim Werken sogar über die Schulter schauen und zeigen wie schöpferische Kraft gepaart mit handwerklichem Können, Schönes und Dekoratives entstehen lässt.

Der Kunsthandwerkermarkt ist am Sonntag, den 04. Juni von 11 bis 18 Uhr und am Montag, den 05. Juni von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Er bietet einen angenehmen, interessanten und lehrreichen Bummel vor der eindrucksvollen Kulisse des historischen Marktplatzes und ist sicherlich Gelegenheit, Lieblingsstücke zu finden, die dann im

Weiterlesen: Qualität-Kunsthandwerkermarkt in Quedlinburg am 04. und 05. Juni 2017 (Pfingsten)

Anzeige:

“Freier Fall” live im Eulenhof Hörden am 19. Mai 2017

Freier Fall

Freier Fall / Foto: Veranstalter

Zum Kulturfreitag im Eulenhof Hörden kommt am 19.5. das Göttinger Trio Freier Fall.

Crossfolk nennt das Göttinger Trio “Freier Fall” seine abwechslungsreiche Mischung aus traditoneller bretonischer, keltischer und britischer Folkmusik sowie modernen amerikanischen, englischen und französischen Songs verschiedener Genres. Antje Kruska, Willi Fielitz und Ebi Koreuber präsentieren ihre ungewöhnlichen Arrangements mit 3 Stimmen und auf zwei Gitarren, Mandoline, Banjo und Cajón. Alles gleichzeitig???? Je nachdem…lasst euch überraschen!

Alle Daten im Überblick: Freier Fall Wann: Freitag, 19.5. Wo: Eulenhof Hörden (Hauptstraße 6, 37412 Hörden) Einlass: 19.30 Uhr Beginn: 20 Uhr Eintritt: VVK 8 Euro (im Eulenhof), AK 10 Euro

PM: Kreuzberg on KulTour e.V.

Anzeige:

Natur erleben in der Dämmerung am HohneHof bei Schierke am 19. Mai 2017

Mond Siegfried Wielert

Mond / Foto von Siegfried Wielert

Natur erleben in der Abenddämmerung

Am Freitag, den 19. Mai 2017 lädt das Natur-Erlebniszentrum HohneHof zu der alljährlichen Wanderung zur Abenddämmerung ein. Treff dazu ist um 20.00 Uhr auf dem Großparkplatz Drei Annen Hohne halbwegs zwischen Wernigerode und Schierke.

Eingeladen sind alle, die Interesse an Informationen rund um das Leben im Wald haben und einen besinnlichen Spaziergang zum Eintritt der Dunkelheit erleben möchten. Ganz besonders eingeladen sind auch Familien mit Kindern, um zu dieser ungewöhnlichen Tageszeit gemeinsam die Natur erkunden und genießen zu wollen.

Nach einigen Natur-Erfahrungsspielen, Informationen und Beobachtungen kann man in aller Ruhe erleben, wie der Wald schlafen geht und vielleicht einige Waldbewohner erst erwachen, um auf Nahrungssuche zu gehen. Mit etwas Glück kann man vielleicht den einen oder anderen dieser Waldbewohner dabei beobachten. An der großen Feuerschale am HohneHof besteht die Möglichkeit dieses Erlebnis bei Stockbrot und heißem Tee noch

Weiterlesen: Natur erleben in der Dämmerung am HohneHof bei Schierke am 19. Mai 2017

Anzeige:

136. Offene Bühne am 11. Mai in der “Tangente” in Göttingen

Offene Bühne

Offene Bühne / Foto: Veranstalter

Am Donnerstag, den 11.5., ist es wieder so weit: Die 136. Offene Bühne des Kreuzberg on KulTour e.V. lädt Musiker, Poeten, Komiker und jeden, der sich einmal auf einer Bühne ausprobieren möchte, in die Tangente ein. Auch gestandenen Profis kommen gerne zur Offenen Bühne, um hier ganz entspannt eine neue Nummer auszuprobieren.

Die erfahrene Kreuzberg on KulTour-Crew hilft gerne und routiniert, das Publikum ist freundlich und auch die Musiker unterstützen sich gegenseitig. Nicht selten kommt es mittendrin oder am Ende des offiziellen Teils zu spontanen Sessions. So entstanden schon viele neue Musikprojekte und die Vernetzung der Musiker untereinander funktioniert in der charmanten Tangente besonders gut.

Bei Kerzenlicht und Knabbereien lässt sich der Grundgedanke der Offenen Bühne besonders leicht umsetzen: Einfach kommen, schauen, Spaß haben und/oder gleich mitmachen! Das Geheimrezept heißt: Die Mischung macht’s. Egal ob Musiker oder Publikum: Die Offene Bühne bietet jedem etwas.

Mikrophon,

Weiterlesen: 136. Offene Bühne am 11. Mai in der “Tangente” in Göttingen

Anzeige:

Geotop-Tagung im Geopark Harz vom 18. bis 21. Mai 2017 in Goslar

Achtermann Wilfried Störmer

Die Achtermannkuppe ist einer der interessantesten Geotope im Nationalpark Harz. Foto von Wilfried Störmer

Von der „Klassischen Quadratmeile“ bis ins 21. Jahrhundert – Geotope im Wandel der Zeit im Dreiländereck Niedersachsen – Sachsen-Anhalt – Thüringen

Goslar. Das Erzbergwerk Rammelsberg liegt inmitten der „Klassischen geologischen Quadratmeile“, die den Pionieren im 18. und 19. Jahrhundert auf engem Raum die Grundlagen ihres Fachgebietes vor Augen führte. Während Aufschlüsse ursprünglich bei der Rohstoffsuche beachtet wurden, kam ihnen danach mehr und mehr eine Schlüsselposition bei der Erforschung geologischer Vorgänge zu. Mit dem Rückgang der Rohstoff-Exploration im ausgehenden 20. Jahrhundert fanden Aufschlüsse fast nur noch als lebloser Rahmen schützenswerter Biotope Beachtung.

Mit der Definition von Geotopen, die durch ihre wissenschaftliche Aussagekraft allein Bedeutung und Schutzwürdigkeit genießen, wurde vor 25 Jahren eine neue Ära eingeläutet. Heute werden Geotope vor allem auch in den Geoparks als Schlüssel-Orte für das nachhaltige Wirtschaften des Menschen mit den geologischen

Weiterlesen: Geotop-Tagung im Geopark Harz vom 18. bis 21. Mai 2017 in Goslar

Anzeige:

Jahrestagung des Harz-Vereins für Geschichte am 6. Mai 2017 in Clausthal-Zellerfeld

Der Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde e.V. führt am 6. Mai 2017 in Clausthal-Zellerfeld, Oberharzer Bergwerksmuseum, Bornhardtstr. 16 in 38678 Clausthal-Zellerfeld seine Jahrestagung 2017 durch. Gäste und die Medien sind herzlich eingeladen. Die Tagung selbst findet im Anbau des Museums im Museumsgarten statt, der bequemer von der Bäckerstaße 8 a betreten werden kann (dort auch mehr Parkplätze).

Programm

10.00 Uhr – 10.20 Uhr: Begrüßung durch den Vorsitzenden Dr. Christian Juranek und die Bürgermeisterin der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld, Frau Britta Schweigel, und den Direktor der Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz, Herrn Gerhard Lenz, M.A.

10.20 Uhr – 11.20 Uhr: Herr Ulrich Reiff, Kulturhistoriker und Direktor des Oberharzer Bergwerksmuseums Clausthal-Zellerfeld: Die Gründung des Oberharzer Bergwerksmuseums Clausthal-Zellerfeld und der Harz-Verein – Vortrag und Führung mit Unterstützung des Oberharzer Schriftstellers August Ey

11.20 Uhr – 12.30 Uhr: Dietzelhaus: Bergapotheke und Kirche St. Salvatoris – Führung und Vortrag: E. Reiff und Pastor André Dittmann

Weiterlesen: Jahrestagung des Harz-Vereins für Geschichte am 6. Mai 2017 in Clausthal-Zellerfeld

Anzeige:

“Eine Fledermaus-Zeitreise durch die Harzgeschichte” – Bildvortrag am 6. Mai 2017 in St. Andreasberg

Zwergfledermaus Jungtier_Gerhard Mäscher NABU

Die Zwergfledermaus macht ihrem Namen alle Ehre. Foto von Gerhard Mäscher, NABU / Veranstalter

Bildvortrag von Dr. Friedhart Knolle in Sankt Andreasberg: „60 Millionen Jahre Fledermäuse im Harz – eine Landschaftsgeschichte der Nationalparkregion“

Sankt Andreasberg. Die ältesten Nachweise von Fledermäusen in der Harzregion sind schon rund 60 Millionen Jahre alt. Ein aus Sicht des Menschen geradezu unvorstellbar langer Zeitraum. Denn verglichen damit ist der Mensch eine viel jüngere Art, die erst vor wenigen Millionen Jahren das Antlitz der Erdoberfläche betrat, sagt Nationalpark-Hausleiter Thomas Appel, der den Referenten eingeladen hat.

Die spannende Verbindung zwischen geologischer, archäologischer und biologischer Perspektive ist genau die Sache des Referenten Dr. Friedhart Knolle. Als promovierter Geologe und Harzkenner ist er nicht nur Pressesprecher der Nationalparkverwaltung, sondern gemeinsam mit dem Kollegen Siegfried Wielert auch ehrenamtlicher, vom NLWKN bestellter Fledermaus-Regionalbetreuer für den Landkreis Goslar. Im Vortrag wird in Form einer spannenden Zeitreise die geologische Entwicklungsgeschichte des Harzes

Weiterlesen: “Eine Fledermaus-Zeitreise durch die Harzgeschichte” – Bildvortrag am 6. Mai 2017 in St. Andreasberg

Anzeige:

Götz Widmann live am 16. Mai in Göttingen

Goetz Widmann

Götz Widmann / Foto: Veranstalter

In zwei Wochen ist es so weit: Der Godfather of Liedermacher, Götz Widmann, kommt während seiner Sittenstrolch-Tour auch nach Göttingen! Der wohl kreativste und wahnwitzigste Liedermacher-Punk-Kabarettist-Anarcho-Charmeur der Nation geht mit seinem neuen Album „Sittenstrolch“ auf Akustik-Solo-Tour quer durch die Bühnen und Befindlichkeiten dieses Landes. Dass er die magische Grenze von fünfzig Jahren gerade überschritten hat, scheint ihn dabei eher anzuspornen – mit seinen neuen irrsinnigen Songs über von der Bundeswehr eingeflogene Latinas, „Burkiniqueens“ oder „gender-verändernde Drogen“ zertrümmert er lustvoll Show für Show jegliche Erwartungshaltungen einer engstirnig gewordenen Zeit. Tiefenschärfe und grenzüberschreitender Humor, Anarchie und unerhört viel Liebe – der Sittenstrolch Götz Widmann macht mal wieder was er am Besten kann! Weitere Informationen: www.goetzwidmann.de

Als Support hat er dieses Mal den Bremer Liedermacher Jakob Heymann mit dabei. „Er kennt die Akkorde (meistens), er weiß um die Macht des Wortes und ist vertraut mit den Irrwegen der

Weiterlesen: Götz Widmann live am 16. Mai in Göttingen

Anzeige:

Jazzlegende Gunter Hampel am 1. Mai 2017 live im Eulenhof Hörden

Gunter Hampel

Gunter Hampel / Foto: Veranstalter

Am 1. Mai kommt eine wahre Jazzgröße nach Südniedersachsen! Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jazzpreis und dem Bundesverdienstkreuz am Bande, Wegbereiter des europäischen Free Jazz und Gründer der 30 Jahre bestehenden Galaxy Dream Band. Die Rede ist natürlich vom einzigen Göttinger Jazzmusiker von Weltruhm: Gunter Hampel!

Inzwischen ist er seit dem Jahr 2000 mit seiner Music + Dance Improvisation Company weltweit unterwegs und kommt nun auf Bitte alter Freunde hin in den Eulenhof Hörden. Ein besonderes Konzert zum Maifeiertag und keine Selbstverständlichkeit, dass ein Künstler seines Formats zu uns an den Harzrand kommt.

Gerade erst wurde seine aktuelle DVD in den USA vom Jazzmagazin Cadence zu einer der zehn besten Veröffentlichungen der Welt gewählt! Kein Wunder also, dass der NDR dieses Ereignis filmerisch begleiten wird.

Alle Daten im Überblick: Gunter Hampel Music & Dance Improvisation Company Wann: Montag, 1. Mai Wo: Eulenhof (Hauptstraße 6, 37412 Hörden)

Weiterlesen: Jazzlegende Gunter Hampel am 1. Mai 2017 live im Eulenhof Hörden

Anzeige:

Spielplan THEATERNATUR2017 VER.HEXT – Kulturrevier Harz plant einen VER.HEXT einzigartigen Theaternatur Festivalsommer 2017

Theaternatur2017

Theaternatur 2017: VER.HEXT

Am Freitag, 21. April 2017 präsentierte der Künstlerische Leiter des THEATERNATUR Festivals, Janek Liebetruth, mit ausgewählten lokalen Unterstützern und Partnern wie Bürgermeister Frank Damsch (Stadt Oberharz am Brocken), Carola Schmidt (Harzer Tourismusverband) und Frank Uhlenhaut (EinHarz GmbH) im traditionsreichen Rathaus von Benneckenstein den Spielplan für die Festivalsaison 2017.

Unter dem diesjährigen Motto VER.HEXT zeigt das Kulturrevier Harz wieder eine gehaltvolle Mischung aus Klassikern, zeitgenössischer Dramatik, Film, Musik und Tanz sowie Theater für junges Publikum. Liebetruth verspricht für das Festival vom 04. bis 15. August 2017 – mit insgesamt 12 Tagen also zwei Tage länger als in den vergangenen Jahren – wieder „spannende und anregende Theatermomente für jedermann mit national und international bekannten Künstlern“.

Der Glaube an Hexerei gehört zu den ältesten Vorstellungen der Menschen. Gerade im Harz ist er mit den Walpurgisnächten und der Brocken-Mythologie kulturgeschichtlich fest verwurzelt. Unter dem Motto VER.HEXT wird das diesjährige

Weiterlesen: Spielplan THEATERNATUR2017 VER.HEXT – Kulturrevier Harz plant einen VER.HEXT einzigartigen Theaternatur Festivalsommer 2017

Anzeige:

Großer Auftritt für jugendliche Komponisten – 28. Orchesterwerkstatt in Halberstadt

Halberstadt / Sachsen-Anhalt. Vom 14. bis 17. Mai 2017 findet in Halberstadt bereits zum 28. Mal die „Orchesterwerkstatt junger Komponisten“ statt. Das Format ist einzigartig: Unterstützt von international wirkenden Komponisten arbeiten junge Tonkünstler vier Tage lang an ihren Werken und bringen diese zur Aufführungsreife. In diesem Jahr haben sich sieben Nachwuchskomponisten mit ihren eingereichten Stücken für die Teilnahme an der Werkstatt qualifiziert. Sie kommen aus NRW, Bayern, Brandenburg, Thüringen, Hessen und Hamburg. In Seminaren mit Annette Schlünz vom Conservatoire Strasbourg und Professor Martin Christoph Redel, Dozent an der Musikhochschule Detmold, analysieren die 14- bis 24-Jährigen ihre Kompositionen und geben ihnen den letzten Schliff. Unter der Leitung von Werkstattleiter Johannes Rieger werden die Stücke anschließend geprobt.

Die Ergebnisse der Orchesterwerkstatt werden beim Abschlusskonzert am 17. Mai um 10.30 Uhr im Nordharzer Städtebundtheater präsentiert. Als prominenter Gast hat Gabriele Brakebusch (CDU), Präsidentin des Landtags Sachsen-Anhalt, ihr Kommen angekündigt. Eine Jury vergibt dann

Weiterlesen: Großer Auftritt für jugendliche Komponisten – 28. Orchesterwerkstatt in Halberstadt

Anzeige:

“Der Wahre Jakob” live am 20. und 21. April 2017

der wahre Jakob

Der wahre Jakob / Foto: Veranstalter

Das Osterfest ist vorbei und wer immer noch in Such-Laune ist und sich nach schöner Live-Musik sehnt, wird in dieser Woche schnell fündig. Denn am Donnerstag, 20.04., kommt Der Wahre Jakob in die Diva Lounge Göttingen und am Freitag, 21.4., in den Eulenhof Hörden.

Jeder kennt den Typen aus dem Park, der auf der Bank sitzt und seine Geschichten erzählt. Im Prinzip machen der wahre Jakob und seine Band nichts anderes, nur dass sie ihre Geschichten sehr unterhaltsam verpacken und obendrein in ein ansprechendes musikalisches Gewand kleiden: wie es sich für Storyteller gehört, haben sie sich dem Genre des AkustikPop verschrieben. Das machen im Moment viele – der wahre Jakob schon seit fünf Jahren.

Man hört seinen Songs die Reife an, die der junge Songwriter in dieser Zeit erworben hat – auf zahlreichen Bühnen im deutschsprachigen Raum, während der Aufnahmen seiner zwei von Peter

Weiterlesen: “Der Wahre Jakob” live am 20. und 21. April 2017

Anzeige:

Vortrag “Fledermäuse und Fledermausforschung im Nationalpark Harz” am 19. April 2017 in Sankt Andreasberg

Vortrag im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg: „Fledermäuse im Nationalpark Harz – Einblicke in die aktuelle Forschung“

Sankt Andreasberg. Am Mittwoch, den 19. April findet der Vortrag „Fledermäuse im Nationalpark Harz – Einblicke in die aktuelle Forschung“ um 19:30 Uhr im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg statt. Die Referentin Annika Schröder ist seit Februar beim NABU im Nationalparkhaus angestellt und betreut seitdem auch die neue Dauerausstellung „FledermausReich“.

Zu diesem Vortrag laden wir die Öffentlichkeit herzlich ein.

Die Referentin Annika Schröder hat auf der gesamten Fläche des Nationalparks mit Bat-Rekordern Fledermausrufe und Daten zur Vegetationsstruktur erfasst, um damit ein Habitatmodell zu erstellen, das in ihre Masterarbeit im Bereich Wildtierökologie an der Universität für Bodenkultur Wien einfließt.Die bisherigen Ergebnisse dieser Arbeiten werden vorgestellt. Annika Schröder geht aber auch auf die anderen Erfassungs- und Forschungsarbeiten zur Artengruppe der Fledermäuse im Nationalpark ein, so Thomas Appel, der Leiter des Nationalparkhauses.

Gäste können spontan zum ca. 90-minütigen Vortrag

Weiterlesen: Vortrag “Fledermäuse und Fledermausforschung im Nationalpark Harz” am 19. April 2017 in Sankt Andreasberg

Anzeige:

Osterfest am Natur-Erlebniszentrum HohneHof des Nationalparks Harz

HohneHof

HohneHof / Foto von Freddy Müller, Nationalpark Harz

Start in den Frühling am HohneHof – Großes Oster- und Frühlingsfest am Ostersamstag Wernigerode – Drei Annen-Hohne. Geheimnisvolle Bauarbeiten, Frühjahrsputz und Aufräumarbeiten – auf dem Gelände des Natur-Erlebniszentrums HohneHof bei Drei Annen Hohne ist gerade viel los. Rechtzeitig zum Osterfest laden der Löwenzahn-Entdeckerpfad, der Abenteuer-Spielplatz und auch das Außengelände am HohneHof wieder Familien mit Kindern, Wanderer und Naturfreunde zum Verweilen ein.

Die berühmte Eule auf der Hohnewiese am Löwenzahn-Entdeckerpfad hat ein neues „Federkleid“ erhalten, das Wald-Memory wurde repariert und auch die Infotafeln haben frische Farbe erhalten. Der Heuhopser auf dem Spielplatz bekommt Gesellschaft und die Weltenschaukel wartet auf ihren sommerlichen Einsatz.

Somit ist alles startklar, wenn am Ostersamstag, den 15. April, um 11.00 Uhr wieder viele Kinder mit ihren Eltern der Einladung zum großen Oster- und Frühlingsfest am HohneHof folgen. Neben der Suche nach bunten Ostereiern erfreuen sich dann sicher auch die

Weiterlesen: Osterfest am Natur-Erlebniszentrum HohneHof des Nationalparks Harz

Anzeige:

Konzert mit dem Göttinger Duo Axel Mehner & Klaus Wißmann zur Feier “5 Jahre Dorfschänke Herberhausen”

Duo Axel Mehner & Klaus Wißmann

Duo Axel Mehner & Klaus Wißmann / Foto: Veranstalter

Am Gründonnerstag feiert die “Dorfschänke Herberhausen” nach der Wiedereröffnung ihren fünften Geburtstag. Es wird nicht nur für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt sein, sondern auch für Live-Musik vom Feinsten. Das Göttinger Duo Axel Mehner & Klaus Wißmann wird an diesem Abend seine ruhigen und sensiblen Stücke daheim lassen und stattdessen insgesamt zwei Stunden kraftvoll in die Saiten greifen und eingängige Refrains und Melodien präsentieren. Bereits beim ersten “Sommerfest Herberhausen” in 2016 trat das Duo in der Dorfschänke auf und konnte das Publikum mit ihren Songs, aber auch durch ihre offene und sympathische Art für sich begeistern.

Alle Daten im Überblick: 5 Jahre Dorfschänke Herberhausen – Konzert mit Axel Mehner & Klaus Wißmann Wann: Donnerstag, 13.04.17 Wo: Dorfschänke Herberhausen (An der Mühle 19, 37075 Göttingen) Beginn: 18.00 Uhr Eintritt: frei

PM: Kreuzberg on KulTour e.V.

Weiterlesen: Konzert mit dem Göttinger Duo Axel Mehner & Klaus Wißmann zur Feier “5 Jahre Dorfschänke Herberhausen”

Anzeige:

Mit dem Ranger Feuersalamander im Ilsetal entdecken

Feuersalamander

Feuersalamander / Foto von Wilfried Störmer

Ilsenburg. Bei einem kurzen Vortrag zum Feuersalamander können Sie sich im Außenbereich des Nationalparkhauses Ilsetal auf das Thema einstimmen, bevor Sie gemeinsam mit dem Ranger auf Entdeckungstour starten. Die leichte Wanderung führt Sie rund 3 bis 4 Stunden durch das wildromatische Ilsetal. Mit ein bisschen Glück entdecken Sie dabei neben den markanten gelb-schwarz gemusterten Feuersalamandern auch weitere am Bach heimische Tiere, wie die im Wasser tauchende Wasseramsel oder die gelbbauchige Gebirgsstelze. Am Ende der Wanderung haben Sie zurück im Nationalparkhaus Ilsetal noch Gelegenheit, einen Naturfilm über die Feuersalamander zu sehen, sich in unserer Waldausstellung über die Buchenwälder und den Nationalpark zu informieren oder die Foto-Ausstellung „Glanzlichter 2015“ im oberen Stockwerk zu besuchen.

Termin: 11.4.2017, 10:00 Uhr Treffpunkt: Nationalparkhaus Ilsetal, Ilsetal 5, 38871 Ilsenburg Weitere Informationen unter Tel. 039452 89494 Dauer ca. 3 – 4 Stunden Rucksackverpflegung wird empfohlen

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Weiterlesen: Mit dem Ranger Feuersalamander im Ilsetal entdecken

Werbung