Anzeige:

FireAbend – Entspannt am Lagerfeuer eine Auszeit nehmen – am 1. September 2017 im Nationalpark Harz

FireAbend_ChristianGrube

“FireAbend” / Foto von Christian Grube

Wernigerode – Braunlage. Am Freitag, dem 1. September, laden die Ranger des Nationalparks zu einer besonderen Abendveranstaltung ein. Während über dem Lagerfeuer ein kulinarischer Leckerbissen aus der Bergwildnis brutzelt, werden stimmungsvolle Bilder und Wissenswertes aus dem Nationalpark präsentiert.

Treffpunkt ist um 19 Uhr auf dem Parkplatz an der B4 im Braunlager Ortsteil Königskrug. Der Kostenbeitrag für den Verzehr beträgt 12 €/Person (Getränke nicht incl.). Für diese Veranstaltung ist bis zum 25.8.17 eine Anmeldung unter Tel. 05520 923039 erforderlich (Anrufbeantworter, bitte Telefonnummer hinterlassen).

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Anzeige:

Fantasymusical Laroranja auf der Waldbühne in Altenbrak noch bis 19. August

laroranja

Laroranja – Das Fantasymusical im Harz / Foto: Veranstalter

Mitten im Harz – unweit des Harzer Bergtheaters – liegt der kleine Ort Altenbrak. Hier verbirgt sich die 1951 gegründete, traumhaft schöne Waldbühne Altenbrak. Als Schwesterbühne des Harzer Bergtheaters schlummert diese aber Dornröschengleich still vor sich hin. Dies zu ändern zog der Schauspieler und Regisseur Mario Gericke aus und in der Waldbühne ein.

Mit seiner Aufführung „Laroranja und das Licht der Liebe“ welche nun im dritten Jahr auf der Waldbühne stattfindet bringt er ein Action–Fantasy–Musical in den Harz, welches das erste dieser Art in Mitteldeutschland ist.

Geboten wird viel, atemberaubende Fecht und Stuntszenen, Musik, mitreißende Tänze, ergreifendes Theater , Akrobatik und Feuerartistik. Mehr als 25 Darsteller sind hier versammelt um der Geschichte von Laroranja – welche den Menschen das Licht der Liebe zurückbringt- ein unverwechselbares Gesicht zu geben.

Letzte Vorstellungen 2017 18.08. 2017 20.00 Uhr 19.08. 2017 20.00 Uhr

Weiterlesen: Fantasymusical Laroranja auf der Waldbühne in Altenbrak noch bis 19. August

Anzeige:

Burgabend auf Burg Allstedt am 9. September 2017 mit Matthias Kießling & Maire Bretnach

Flyer Maire

Matthias Kießling & Maire Bretnach / Foto: Veranstalter

Burgabend am 09. 09. 2017 um 20 Uhr – Celtic Cousins – Strings like Voices – Matthias Kießling & Maire Bretnach

Die Riverdance Geigerin Máire Breatnach ist eine Ausnahmeerscheinung in der irischen Musikszene. Die virtuose Geigerin und Komponistin war an fast allen wichtigen irischen Produktionen der letzten Jahre beteiligt: Auf Geige, Viola, Whistle, Piano, Keyboards, Gitarre, als Arrangeurin, Studiomusikerin, Produzentin und als Komponistin von mehrfach ausgezeichneten Filmmusiken.

Matthias Kießling (voc., git., akk., piano), Sänger, Musiker, Arrangeur und Songschreiber bei „Wacholder“, einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschsprachigen Folkbands, begann 1989 mit der Produktion von Bearbeitungen sorbischer Volkslieder für den Hörfunk. Alsbald folgten eigene Kompositionen zu sorbischen Texten.

Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen und brillanten musikalischen Abend von zwei hochkarätigen Musikern in der Allstedter Hofstube. Info und Kartenreservierung unter der Rufnummer: 034652/519 bzw. Mail: schloss-allstedt@allstedt.de

PM: Burg- und Schlossmuseum Allstedt

Weiterlesen: Burgabend auf Burg Allstedt am 9. September 2017 mit Matthias Kießling & Maire Bretnach

Anzeige:

Spannung und Humor vor traumhafter Kulisse – Volles Programm beim siebten Mordsharz-Festival

Roland Lange, Susanne Kinne, Christoph Lampert, Andreas Sack

Roland Lange, Susanne Kinne, Christoph Lampert, Andreas Sack / Foto: Veranstalter

Eine Schwedin und eine Isländerin eröffnen das siebte Mordsharz-Festival. Am Mittwoch, 13. September wird Emelie Schepp um 18 Uhr auf dem Schloss Wernigerode aus „Engelsschuld“ lesen und anschließend um 19.30 Uhr Yrsa Sigurdardόttir aus „Sog“. Übersetzt werden sie von den bekannten deutschen Sprechern Julia Nachtmann bzw. Dietmar Wunder. Beide Lesungen der Eröffnungsgala sind Deutschlandpremieren, was deutlich zeigt, wie sich das Harzer Krimifestival in den vergangenen Jahren entwickelt hat.

Große Namen konnten im Harz begrüßt werden und viele der Autoren kommen gerne wieder. So sind auch in diesem Jahr einige „Wiederholungstäter“ dabei, so beispielsweise Tatjana Kruse, die am Donnerstag, 14. September um 18 Uhr im Wintersaal der Goslarer Kaiserpfalz aus „Der Gärtner war’s nicht“ lesen wird. Ihr folgt um 19.30 Uhr Sven Stricker mit seiner Lesung aus „Sörensen hat Angst“ und anschließend um 21 Uhr der Österreicher Bernhard Aichner

Weiterlesen: Spannung und Humor vor traumhafter Kulisse – Volles Programm beim siebten Mordsharz-Festival

Anzeige:

Cynthia Nikschas am 11. August live im Eulenhof Hörden

Cynthia Nikschas

Cynthia Nikschas / Foto: Veranstalter

Am Freitag, den 11.8. kommt die deutsche Liedermacherin / Singer- Songwriterin Cynthia Nikschas in den Eulenhof Hörden.

Vom WDR als DIE Senkrechtstarterin benannt und zu der „Schlag auf Schlag – spezial“ Show mit der WDR BigBand eingeladen, zu Gast bei der NRW Late Night Show oder bei Balcony TV in Österreich. Cynthia erregt großes Interesse und hinterlässt gemeinsam mit Ihrer Band stets ein euphorisches Publikum und begeisterte Veranstalter.

In einem groovigen Mix aus Blues, Folk und Soul mit punkigen Untertönen, prangert Cynthia Verdummung, Geldgier und Leistungsdruck einer scheinbar immer gleichgültiger werdenden Gesellschaft im selben Maße an, wie sie leidenschaftlich mehr Liebe, Toleranz, Spaß und Freiheit fordert. Und das mit einer kraftvollen Stimme, die nicht selten an Janis Joplin erinnert: mal rauh und kratzig-laut, mal sanft und nachdenklich. Seit der Veröffentlichung ihres Albums “Kopfregal” in 2016 auf Konstantin Weckers Label Sturm & Klang, hat die 29-jährige

Weiterlesen: Cynthia Nikschas am 11. August live im Eulenhof Hörden

Anzeige:

139. Offene Bühne am 10. August 2017 in der “Tangente”

Logo der Offenen Bühne

Logo der Offenen Bühne / Bild: Veranstalter

Am Donnerstag, den 10.8., bietet die 139. Offene Bühne des Kreuzberg on KulTour e.V. wieder die Möglichkeit in der Tangente die Bretter, die die Welt bedeuten zu erobern.

Gern gesehen sind nicht nur Anfänger, die zum ersten Mal Bühnenluft schnuppern möchten, sondern auch Profis, die einfach Spaß am Auftreten haben oder neue Stücke ausprobieren wollen.

Zwar überwiegen die musikalischen Darbietungen, doch die Offene Bühne ist vor allem eins: offen! Willkommen sind deswegen auch Poeten, Schauspieler, Komiker, Zauberer, Tänzer uvm.

Die Offene Bühne bietet immer am zweiten Donnerstag im Monat die Möglichkeit sich auf der Bühne auszuprobieren, andere Musiker kennen zu lernen, sich auszutauschen, spontane Sessions zu starten, das Programm als Teil des Publikums zu erleben, Freunde zu treffen und einfach einen entspannten Abend in der Tangente zu genießen.

Dabei ist sicher: Die erfahrene Kreuzberg on KulTour-Crew hilft gerne und routiniert und auch

Weiterlesen: 139. Offene Bühne am 10. August 2017 in der “Tangente”

Anzeige:

Burgabend im Burg- und Schlossmuseum Allstedt mit Matthias Kießling & Maire Bretnach am 9. September 2017

Burgabend am 09.09. 2017 um 20 Uhr – Celtic Cousins – Strings like Voices – Matthias Kießling & Maire Bretnach

Die Riverdance Geigerin Máire Breatnach ist eine Ausnahmeerscheinung in der irischen Musikszene. Die virtuose Geigerin und Komponistin war an fast allen wichtigen irischen Produktionen der letzten Jahre beteiligt: Auf Geige, Viola, Whistle, Piano, Keyboards, Gitarre, als Arrangeurin, Studiomusikerin, Produzentin und als Komponistin von mehrfach ausgezeichneten Filmmusiken.

Matthias Kießling (voc., git., akk., piano), Sänger, Musiker, Arrangeur und Songschreiber bei „Wacholder“, einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschsprachigen Folkbands, begann 1989 mit der Produktion von Bearbeitungen sorbischer Volkslieder für den Hörfunk. Alsbald folgten eigene Kompositionen zu sorbischen Texten.

Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen und brillanten musikalischen Abend von zwei hochkarätigen Musikern in der Allstedter Hofstube.

Info und Kartenreservierung unter der Rufnummer: 034652/519 bzw. Mail: schloss-allstedt@allstedt.de

PM: Burg- und Schlossmuseum Allstedt

Anzeige:

Gartendenkmalpflege zum Mitmachen: Gartenträume-Parkseminar im Schlosspark Ballenstedt und auf der Roseburg

Parkseminar-Organisatoren

Die Veranstalter freuen sich auf das Parkseminar: Dr. Michael Knoppik, Bürgermeister der Stadt Ballenstedt, Felicitas Remmert vom Verein Gartenträume Sachsen-Anhalt e. V. , Bettina Fügemann, Vorsitzende des Fördervereins Roseburg e. V. und Heike Tenzer vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt / Foto von Joana Scholz, Gartenträume Sachsen-Anhalt e. V.

Vom 06. bis 08. Oktober 2017 findet im Schlosspark Ballenstedt und auf der benachbarten Roseburg das 15. „Gartenträume-Parkseminar“ statt. Praktische Gartendenkmalpflege steht im Mittelpunkt des Wochenendes. Gemeinsam wird gepflanzt, gepflegt und gesägt. Alle Interessierten – ob Fachleute oder Laien, von nah oder von fern – sind herzlich willkommen, aktiv am Erhalt der historischen Parkanlagen mitzuwirken und dabei wertvolle Erfahrungen zu sammeln und auszutauschen.

Der Schlosspark Ballenstedt wurde durch den Gartenkünstler Peter Joseph Lenné zu einem Meisterwerk der Gartenkunst des 19. Jahrhunderts. Herausragendes Element innerhalb des großzügigen Landschaftsparks ist die Wasserachse mit ihrer sprudelnden Drachenfontäne. Eine Wasserachse hat auch der Garten

Weiterlesen: Gartendenkmalpflege zum Mitmachen: Gartenträume-Parkseminar im Schlosspark Ballenstedt und auf der Roseburg

Anzeige:

Konzert mit Jakob Heymann im Eulenhof Hörden am 28. Juli 2017

jakob heymann

Wichtige information des Veranstalters: Das Konzert muß krankheitsbedingt leider abgesagt werden!

Jakob Heymann / Foto: Veranstalter

Am Freitag, den 28.7., kommt der großartigte Jakob Heymann in den Eulenhof Hörden.

Jakob Heymann ist ein junger Dichter, Sänger und Liedermacher der am liebsten alles in einem verpackt. Seine Lieder beschäftigen sich mit den Absurditäten des Alltags, mit den Fragen unserer Existenz, mit Liebe, Leidenschaft, Trunkenheit, Poesie und Wahnsinn. Wortgewandt, facettenreich und mit viel Gefühl präsentiert Jakob Heymann die Höhen und Tiefen des Menschseins und die Vielfältigkeit des Lebens.

Bei seinen fantasievoll untermalten, aus dem Leben gegriffenen Geschichten stößt man auf ein faszinierendes Mosaik aus Ernsthaftigkeit, Satire und Ironie. Die so entstehenden musikalischen Kippbilder lassen dabei dem Zuschauer stets die Wahl, welchen der Räume er betreten möchte. Seine Bühnenshows sind geprägt durch ein hohes Maß an Improvisation. Sein Hauptthema: Mensch. Seine Leidenschaft: Gitarre, Klavier aber vor allem Gesang…

Und wenn er nicht gerade

Weiterlesen: Konzert mit Jakob Heymann im Eulenhof Hörden am 28. Juli 2017

Anzeige:

Welt-Ranger-Tag am 31. Juli 2017 – Veranstaltung im Haus der Natur in Bad Harzburg

31. Juli 2017: Welt-Ranger-Tag 2017 – der Nationalpark Harz ist dabei! Veranstaltung in Bad Harzburg im Haus der Natur

Wernigerode – Bad Harzburg. Am 31. Juli 2017 findet am alljährlichen Welt-Ranger-Tag um 17:00 Uhr ein Vortrag im Haus der Natur im Kurpark von Bad Harzburg statt. Aus diesem Anlass ist der Eintritt zu dieser Veranstaltung frei.

An diesem Tag wird allen Rangern weltweit gedacht, die in Ausübung ihres Berufes ums Leben gekommen sind oder so schwer verletzt wurden, dass sie ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Die Gründe sind vielfältig, wie man der anliegenden Liste entnehmen kann, aber eine leider herausragende Todesursache sind Wilderer, denen die Ranger bei der Ausübung ihrer illegalen Geschäfte im Wege stehen.

Ein Mitarbeiter der Nationalparkwacht, der Ranger Patrick Preiss von der Rangerstation Bad Harzburg stellt das Berufsbild der Ranger in Deutschland und im Ausland vor. Auch werden verschiedene Organisationen, die für den Beruf des Rangers

Weiterlesen: Welt-Ranger-Tag am 31. Juli 2017 – Veranstaltung im Haus der Natur in Bad Harzburg

Anzeige:

The Hoodie Crows live im Eulenhof Hörden am 14. Juli 2017

Hoodie_Crows

The Hoodie Crows / Foto: Veranstalter

Am Freitag, den 14.7. kommt das Celtic Folkduo The Hoodie Crows in den Eulenhof Hörden. Der Name ‘The Hoodie Crows’ bezieht sich einerseits auf die Nebelkrähe (Hooded Crow, bzw. in einem schottischen Märchen auch Hoodie Crow), die in der keltischen Folklore immer wieder auftaucht, und andererseits auf die übliche Bekleidung auf den diversen Bühnen: den Kapuzenpulli (engl: hoodie).

Das Repertoire bewegt sich jenseits von Pub-Klischees, und ‘The Hoodie Crows’ bringen – in Hommage an die wilde Schönheit irischer und schottischer Landschaft – viele ruhigere Stücke zu Gehör. Natürlich kommt auch das flottere Liedgut nicht zu kurz, was, gepaart mit humoristischen und informativen Geschichten, einen kurzweiligen und unterhaltsamen Abend garantiert.

Im März 2016 haben die Kapuzenkrähen nun das Album ‘on the wing’ veröffentlicht, welches im FOLKER 4/2016 als ‘Die Besondere aus Deutschland’ geadelt wurde. Mit ‘on the wing’ im Gepäck beflügeln ‘The Hoodie Crows’ zu

Weiterlesen: The Hoodie Crows live im Eulenhof Hörden am 14. Juli 2017

Anzeige:

Bergbau im Harz und Schwermetalle im Wasser – Umweltgeschichten der Harzregion – Exkursion am 7. Oktober 2017 von Braunschweig in den Harz

BWG Exkursion

Exkursion der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft / Foto: Veranstalter

Braunschweig – Goslar. Zum Abschluss der „Braunschweiger Wasser-Reihe 2017“ findet am 7. Oktober 2017 von 8 bis 18 Uhr eine ganztägige geführte Exkursion zum Thema “Bergbau im Harz und Schwermetalle im Wasser” statt. Dabei geht es um nichts weniger als ein brisantes Thema des Landkreises mit der höchsten Altlastendichte in ganz Niedersachsen – Goslar. Über 1000 belastete Flächen weist der Kreis Goslar auf. Und diese bergbaulichen und anderen Altlasten im Harz machen immer wieder auch überregional Schlagzeilen.

Nach über 3500 Jahren Metallgewinnung gibt es heute keinen Bergbau im Harz mehr. Doch für die Umwelt hat er bis in unsere Zeit gravierende Folgen: die Altlasten sind noch da und die Böden und auch die Flusslandschaften des Harzes sind mit Schwermetallen belastet. Sie wirkt sich über Innerste und Oker sogar bis in die Nordsee aus! Denn bei der Gewinnung und Verarbeitung

Weiterlesen: Bergbau im Harz und Schwermetalle im Wasser – Umweltgeschichten der Harzregion – Exkursion am 7. Oktober 2017 von Braunschweig in den Harz

Anzeige:

138. Offene Bühne in der Tangente am 13. Juli

Logo der Offenen Bühne

Logo der Offenen Bühne / Bild: Veranstalter

Am Donnerstag, den 13.7., bietet die 138. Offene Bühne des Kreuzberg on KulTour e.V. wieder die Möglichkeit in der Tangente die Bretter, die die Welt bedeuten zu erobern.

Gern gesehen sind nicht nur Anfänger, die zum ersten Mal Bühnenluft schnuppern möchten, sondern auch Profis, die einfach Spaß am Auftreten haben oder neue Stücke ausprobieren möchten. Zwar überwiegen die musikalischen Darbietungen, doch die Offene Bühne ist vor allem eins: offen. Willkommen sind deswegen auch Poeten, Schauspieler, Komiker, Zauberer, Tänzer uvm.

Dabei ist sicher: Die erfahrene Kreuzberg on KulTour-Crew hilft gerne und routiniert und meist ist auch das Publikum sehr freundlich und unterstützt Neulinge.

Auch gestandenen Profis kommen gerne zur Offenen Bühne, um hier ganz entspannt eine neue Nummer auszuprobieren. Oder man hat einfach Spaß am Musizieren, möchte Gleichgesinnte treffen und finden. Natürlich lernen sich hier auch Musiker kennen und für Sessions und Bandneugründungen ist

Weiterlesen: 138. Offene Bühne in der Tangente am 13. Juli

Anzeige:

Kunstausstellung NATUR – MENSCH in Sankt Andreasberg wird am 16. September 2017 eröffnet

Kunst 2016 Andreas-Kunstpreis Grau Anna_Meister 2

Das mit dem Andreas-Kunstpreis ausgezeichnete Werk des Jahres 2016 “Meister 2″ von Anna Grau.

Kunstwerke zwischen Natur und Mensch: 23. Kunstausstellung „NATUR – MENSCH“ – 68 Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Bildhauerei/Skulptur werden 17. September bis 15. Oktober 2017 in Sankt Andreasberg gezeigt

Die 23. Kunstausstellung „NATUR – MENSCH“ wirft ihre Schatten voraus. 68 Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Bildhauerei/Skulptur wird die diesjährige Ausstellung unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Umweltministers Stefan Wenzel vom 17. September bis 15. Oktober 2017 in Sankt Andreasberg zeigen.

Der Andreas-Kunstpreis wird am 16. September 2017 um 19 Uhr in der Rathaus-Scheune in Sankt Andreasberg im Rahmen einer Vernissage verliehen. Im Anschluss daran ist die Ausstellung vom 17. September bis 15. Oktober 2017 täglich von 11 – 17 Uhr in der Sankt Andreasberger Rathausscheune, im Atrium der Sankt Andreas-Kirche und in der Martini-Kirche zu sehen.

Eine fachkundige Jury

Weiterlesen: Kunstausstellung NATUR – MENSCH in Sankt Andreasberg wird am 16. September 2017 eröffnet

Anzeige:

Doppelsieg für Korydwenn beim Falkensteiner Minneturnier

Alle Mitwirkenden des 12. Falkensteiner Minneturniers

Alle Mitwirkenden des 12. Falkensteiner Minneturniers / Foto: Veranstalter

Doppelsieg für Korydwenn aus Wolfhagen – Erste Frauenrunde beim Minneturnier

Am 1. Juli ging auf der Konradsburg in Falkenstein das zwölfte Falkensteiner Minneturnier glanzvoll über die Bühne: Vor vollbesetztem Haus zeigten fünf Sängerinnen aus Deutschland und Österreich, das der Minnesang nicht allein eine männliche Domäne ist. In drei Runden mussten die Sängerinnen zeigen, was sie zu bieten haben.

Am Ende stand wie im Vorjahr ein Doppelsieg: Sowohl das Publikum als auch die hochkarätige Jury, die aus den Siegern der Vorjahre bestand, entschieden sich für die französischstämmige Sängerin Korydwenn alias Claire Bénard aus Wolfhagen. Sie begann das Turnier mit einer beeindruckenden Interpretation des bekanntesten Liedes der okzitanischen Trobairitz, der Minnesängerinnen aus dem Süden Frankreichs: “A chantar” von der Comtessa Beatriz de Dia. Hier wurde die Trauer einer verschmähten Liebenden deutlich, aber auch ihr ungebrochener Stolz. Ihr zweites Glanzstück war ein anonymes Lied

Weiterlesen: Doppelsieg für Korydwenn beim Falkensteiner Minneturnier

Anzeige:

TON STEINE SCHERBEN – Das Original live am 14. Juli 2017 in Göttingen

TON STEINE SCHERBEN

TON STEINE SCHERBEN / Foto: Veranstalter

TON STEINE SCHERBEN – eine Legende feiert ihre Auferstehung! All die rotzige Schönheit der Scherben jetzt endlich wieder hautnah live und originaler geht es kaum. Mit den beiden Ur-Scherben Kai Sichtermann (Bassist seit 1970) und Funky K. Götzner (Schlagzeuger seit 1974, jetzt Cajón) geht das groovende Grundgerüst der vielleicht legendärsten Band Deutschlands auf Tour, um den Zauber der Lieder Rio Reisers und der Scherben zurück auf die Bühne zu bringen. Und am Freitag, den 14. Juli, tun sie genau das in Göttingen. Der Kreuzberg on KulTour e.V. veranstaltet die legendäre Band ab 20 Uhr in der Tangente.

So eine Wiederauferstehung steht und fällt mit dem Frontmann, und da hätten Kai und Funky keinen besseren finden können als Gymmick, charismatischer Songpoet aus Nürnberg. Mit seiner Aura und seiner Stimme kommt er dem Vorbild Rio Reisers so nahe wie keiner zuvor und schafft es dabei doch,

Weiterlesen: TON STEINE SCHERBEN – Das Original live am 14. Juli 2017 in Göttingen

Anzeige:

27. Ritterturnier in Blankenburg/Harz auf der Burg Regenstein am 15. und 16. Juli 2017

Flyer_Blankenburg_SO_2017

Flyer – 27. Ritterturnier in Blankenburg / Foto: Veranstalter

Höret liebe Gäste die Fanfare und die Rufe des Heroldes. Traditionell lädt man jährlich am dritten Wochenende im Juli zum Ritterturnier ein. Kommet auf der Burg Regenstein in Blankenburg, um ein zauberhaftes Wochenende im Mittelalter zu erleben.

Anno 2017 rufen die Ritter von „Wenzels Ritterschaft“ zum Ritterturnier auf. Sie beweisen beim Quintan und Sarazenenstechen, sowie beim scharfen Lanzengestech und im Entscheidungskampf zu Pferde ihren Mut und ihre Geschicklichkeit. Am Samstag gegen 20.00 Uhr könnt Ihr das „Ritterturnier durch Feuer und Flammen“ bestaunen – spannend und aktionsgeladen bis zur letzten Minute.

Allerlei Marktvolk aus deutschen und angrenzenden Landen findet sich ein, um ihre stilechte Ware aus alter Zeit darzubieten. Duftende Öle, seidene Stoffe, aber auch historischer Schmuck werden zum Kaufe dargeboten.

Handwerker gekleidet wie einst, kann man bei der Ausübung alter Handwerkskünste bestaunen und sogar selbst ausprobieren, was die

Weiterlesen: 27. Ritterturnier in Blankenburg/Harz auf der Burg Regenstein am 15. und 16. Juli 2017

Anzeige:

Verlegung wegen Regenwahrscheinlichkeit – Falkensteiner Minneturnier jetzt in der Konradsburg

Kandidatinnen Falkenstein 2017 plus Robert

Die diesjährigen Kandidatinnen mit dem Vorjahressieger Robert Schuchardt, der in der Jury sein wird. / Foto: Veranstalter

Da die Regenwahrscheinlichkeit auf über 60 Prozent gestiegen ist, wird das 12. Falkensteiner Minneturnier am 1. Juli in die Räumlichkeiten der Konradsburg in Ermsleben verlegt. Auf der Burg Falkenstein befinden sich keine Räumlichkeiten, die groß genug sind, um das Publikum zu fassen. Die Konradsburg dagegen hat auch den bei Regenwetter nicht zu verachtenden Vorteil, dass es in direkter Nähe zur Burg viel mehr Parkmöglichkeiten gibt. Die aus ganz Deutschland und Österreich anreisenden Musiker und Sängerinnen lassen sich von der ausbleibenden Sonne aber ihre Freude am bevorstehenden Ereignis nicht trüben. Es steht unter dem Motto “Frauenminne, Mädchenlieder, Weibsgesang” und beginnt um 19.30 Uhr.

Fünf sangesstarke Frauen, treten mit Frauenliedern des Mittelalters gegeneinander an: Karina Benalcázar (Salzburg), Korydwenn (Wolfhagen), Klara vom Querenberg (Erfurt), Noemi La Terra (Dresden) und Christine Zienc (Hannover). Alle fünf haben langjährige

Weiterlesen: Verlegung wegen Regenwahrscheinlichkeit – Falkensteiner Minneturnier jetzt in der Konradsburg

Anzeige:

Nationalparkhaus Sankt Andreasberg, 5. Juli 2017 – Vortrag und Fledermaus-Exkursion im Doppelpack

Einer Breitflügelfledermaus ins Gesicht geschaut. / Foto von Stefan Meyer

Einer Breitflügelfledermaus ins Gesicht geschaut. / Foto von Stefan Meyer

Am Mittwoch, den 5. Juli 2017 findet der Vortrag „Fledermäuse – Jäger der Nacht“ um 19:30 Uhr im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg statt.

Referent Wolfgang Rackow, Fledermausexperte des NABU Osterode mit über 30-jähriger Fledermaus-Erfahrung, ist auch Fledermaus-Regionalbetreuer. Er wird auf die Biologie der Fledermäuse eingehen und speziell die im Harz vorkommenden Arten vorstellen. Außerdem sind die Gefahren, denen die Fledermäuse ausgesetzt sind, sowie die dagegen wirksamen Schutzmaßnahmen Thema des Vortrages, der mit zahlreichen attraktiven Fotos bestückt ist.

Ohne Anmeldung können Gäste spontan zum ca. 90-minütigen Vortrag kommen. Der Eintritt ist frei. Es besteht die Möglichkeit, eine Spende für das Haus zu geben.

Direkt im Anschluss findet nach einer kurzen Einführung ab 21 Uhr eine ca. zweistündige Fledermausexkursion statt. Dazu wird eine Anmeldung erbeten unter Tel. 05582 923074. Die Teilnahmegebühr beträgt 4,- € für Kinder, 6,- € für Erwachsene und 14,- €

Weiterlesen: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg, 5. Juli 2017 – Vortrag und Fledermaus-Exkursion im Doppelpack

Anzeige:

Rowan Coupland am 30.6. im Eulenhof Hörden

Rowan Coupland

Rowan Coupland / Foto: Veranstalter

Morgen kommt Rowan Coupland in den schönen Eulenhof Hörden. Mit im Gepäck hat er “Durch und durch betörender Neofolk” (Time Out, London)

Rowan Coupland ist Sänger und Multiinstrumentalist, der aus der lebhaften alternativen Folk Szene Brightons entsprungen ist. Seine Musik wurde als “gospel folk noir from the future” beschrieben, obwohl seine Songs ebenso gut aus der fernen Vergangenheit stammen könnten.

Brüllend, stampfend, summend und klimpernd wandert er durch seine Songs voller Nostalgie, lebhaften Landschaften und Stadthimmeln der Nacht, dabei klingt Rowan Coupland — beeinflusst von moderner Poesie, Chor Musik und traditionellem Folk Songs — wie eine Mischung aus Little Richard und Nick Drake und währenddessen wirft das Zupfen wundersame Formen an die Decke.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.rowancoupland.com

Alle Daten im Überblick: Rowan Coupland Wann: Freitag, 30.6. Wo: Eulenhof Hörden (Hauptstr. 6, 37412 Hörden) Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: VVK (im Eulenhof)

Weiterlesen: Rowan Coupland am 30.6. im Eulenhof Hörden

Werbung