Anzeige:

Theaterstück “Bruder Martin & Bruder Johann” auf Burg & Schloss Allstedt

Am 18.03.2017 um 20 Uhr können Sie in unserer Hofstube das Theaterstück von Dirk Heidicke „Bruder Martin & Bruder Johann„ erleben.

Die Lebensgeschichte Martin Luthers und Johannes Tetzels erzählen mit der Geschichte der Reformation zugleich die Geschichte eines Epochenwechsels, der prägend für das gesamte Abendland war: den Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. Ein vergleichbarer Epochenwechsel findet auch in unserer Zeit statt.

Luther und Tetzel sind einander nie begegnet, ihr Streit fand in den Herzen und Hirnen ihrer Mitmenschen statt und findet seine Fortsetzung in uns selbst. All seine Thesen und Antithesen zerren bis heute an uns. Auf der einen Seite stand die radikale moralische Instanz, auf der anderen der erfolgreiche Verführer, Verkäufer und Moderator. Es ging und geht um die Verführbarkeit des Menschen durch die Verheißung von Sicherheit und Glück in einer Zeit der großen Verunsicherungen und Brüche, wie wir sie gegenwärtig ganz ähnlich erleben. Stellt man Luther und Tetzel

Weiterlesen: Theaterstück “Bruder Martin & Bruder Johann” auf Burg & Schloss Allstedt

Anzeige:

Finisage der Ausstellung „Leben nach Luther – Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses“ am 26. März 2017 um 16 Uhr in der Schlosskapelle des Burg und Schlossmuseums Allstedt

Wir laden ein zur Finisage. Zum Abschluss der Ausstellung „Leben nach Luther. Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses“ Eine Wanderausstellung des Deutschen Historischen Museums, in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland und der internationalen Martin Luther Stiftung, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien – wird um 16 Uhr am Sonntag, den 26. März 2017 Frau Innes Homman, aus Dresden, Auszüge aus Briefen Martin Luthers lesen.

Wir bitten um Kartenreservierung bis zum 18.03.2017 unter der Rufnummer 034652/519 Sie können sich die Karten auch per E-Mail reservieren lassen : schloss-allstedt@allstedt.de

PM: Burg & Schloss Allstedt

Anzeige:

Veranstaltungen auf Burg & Schloss Allstedt im Februar und März 2017

Am 26.02.2017, 15.00 Uhr findet in der wunderschönen Schlosskapelle die Ausstellungseröffnung zu „Leben nach Luther – Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses“ statt. Nach großen Bemühungen ist es dem Museum gelungen, die Wanderausstellung des Deutschen Historischen Museums nach Allstedt zu verpflichten. Diese Ausstellung ist deutschlandweit zu sehen und wurde durch das Deutsche Historische Museum erarbeitet, in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Internationalen Martin Luther Stiftung, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Anlässlich der Feierstunde erleben Sie als besonderes Klanghighlight unsere Wegscheider-Orgel. Die Ausstellungseröffnung ist kostenlos.

Am 18.03.2017, 20.00 Uhr wird mit dem Theaterstück „Bruder Martin & Bruder Johann“ in den historischen Räumen Burgküche/Hofstube einer „unserer“ Beiträge zum Reformationsjubiläumsjahr stattfinden. Es ist ein Stück über Martin Luther und Johann Tetzel des Autors Dirk Heidicke. Die Darsteller sind Oliver Breite und Michael Bard. Der Eintrittspreis beträgt 15,00 €.

Am 26.03.2017, 16.00 Uhr werden von Frau

Weiterlesen: Veranstaltungen auf Burg & Schloss Allstedt im Februar und März 2017

Anzeige:

Festival Fantasia – Schierker LARP- und Fantasy-Festival wird fortgesetzt

Teil II: Prinzessin Äera und die Wächter des Lichts am 29. und 30. Juli 2017 im Kurpark Schierke

Nach dem großartigen Erfolg zur Premiere im vorletzten Jahr steht nun fest: Das FESTIVAL FANTASIA in Schierke wird fortgesetzt! Am letzten Juli-Wochenende 2017 wird der Kurpark in Schierke erneut Schauplatz für Elfen und Feen, Baum- und Wassernymphen, Elben, Zwerge, Faune und andere Fabelwesen.

Mehrere Tausend Zuschauer erlebten 2015 den ersten Teil des Fantasy-Spektakels im Kurpark Schierke. Zwischen moosbedeckten Felsen, plätschernden Gebirgsbächen und uralten Bäumen tummelten sich fantastische und magische Wesen. Auch beim zweiten FESTIVAL FANTASIA vom 29. bis 30. Juli 2017 bevölkern Feen, Elfen und Zwerge, Faune und zahlreiche Gestalten aus dem Reich der Fantasie den Kurpark in Schierke. Fabelwesen wie das Einhorn, Pegasus – das geflügelte Pferd – sowie Nazguls (Geisterpferde aus „Der Herr der Ringe“) kommen in den kleinen Ort am Fuße des Brockens im Harz.

Ein großer

Weiterlesen: Festival Fantasia – Schierker LARP- und Fantasy-Festival wird fortgesetzt

Anzeige:

Kunsthandwerkermarkt in Bad Harzburg im Schloss Bündheim am 16. und 17. April 2017

Ölbilder von Ursula Vonhof aus Goslar / Foto: Veranstalter

Am Sonntag, den 16. April und Montag, den 17. April findet der beliebte Kunsthandwerkermarkt im historischen Gebäude des Schlosses Bündheim nun zum 44. Mal statt. Hier präsentieren altbekannte wie auch neue Aussteller selbstentworfene und -handgefertigte Arbeiten, die sich durch Kunstfertigkeit, Qualität und Schöpferkraft auszeichnen.

Die Kunsthandwerker bedienen sich einer Fülle von Grundstoffen wie Papier, Textil, Metall, Keramik, Glas oder auch Leder, die durch präzise Verarbeitung, kühne Zusammensetzung oder Zweckentfremdung überzeugen, und dadurch ausgefallene, eigenwillige und individuelle Kreationen hervorrufen. Zarte Porzellanmalerei, feine Radierungen und eindrucksvolle Gemälde auf Naturfedern, edle Angoragarne handgesponnen und –gefärbt, ausgefallene Ledertaschen à la Hundertwasser, sorgfältig verarbeitete Buchbindearbeiten, ansprechende Reliefs aus Kunststeinen, ausdruckstarke Schmuckunikate, modische Damenkleidung, sowie schwungvolle Metallarbeiten werden unter anderem auch zu sehen sein.

Die Kunsthandwerkerausstellung ist am Sonntag von 11 bis 18 Uhr und am Montag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Sie bietet für

Weiterlesen: Kunsthandwerkermarkt in Bad Harzburg im Schloss Bündheim am 16. und 17. April 2017

Anzeige:

Taschenlampenführung am 28. Januar 2017 um 19.00 Uhr im Burg- und Schlossmuseum Allstedt

Die Dämmerung ist angebrochen und Burg & Schloss Allstedt fällt in einen tiefen Schlaf? Mitnichten. Die Führung „Licht ins finstere Mittelalter“ lässt Burg & Schloss Allstedt lebendig werden.

Im schummrigen Licht, nur mit der Taschenlampe bewaffnet, gibt es viele spannende Details im Museum zu entdecken. Geschichten machen die 1200-jährige Geschichte der Anlage lebendig. Da erfährt man von einem Kamin, der auf Wanderschaft gewesen ist und dann wieder an seinen alten Platz zurückgekehrt ist oder von einer kleinen Kammer, in der wichtige Geschäfte verrichtet wurden

Sind Sie neugierig geworden? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch am 28. 01. 2017 um 19.00 Uhr und nicht vergessen, bitte eine Taschenlampe mitbringen!

Wichtig für alle Interessenten – zur Zeit finden keine Straßenbauarbeiten statt. Somit ist der Weg zum Burg- und Schlossmuseum frei und gut erreichbar ohne lästige Umleitungen.

PM: Burg- und Schlossmuseum Allstedt

Anzeige:

Internationale Grüne Woche 2017 in Berlin – Mansfeld-Südharz wieder mit Köstlichkeiten aus der Region dabei

genuesslich-msuedharz

Mansfeld-Südharz auf der Grünen Woche / Grafik: Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH

Genüssliches Mansfeld-Südharz – Leckereien und Touristiker aus der Region locken in die Sachsen-Anhalt Halle 23b Auch zur Internationalen Grünen Woche 2017 darf der Gemeinschaftsstand aus der Region Mansfeld-Südharz nicht fehlen – unter dem Dach des Landkreises und der Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH haben sich in diesem Jahr wieder 4 regionale Produzenten und 4 touristische Partner zu einem gemeinsamen Stand zusammengeschlossen. Sie präsentieren die Vielfalt der Region, angefangen mit malzigen Brotaufstrich bis hin zu köstlichen Weinen.

Am Stand Nummer 137/138 können Sie sich in die Genusswelt Mansfeld-Südharz entführen lassen. Mit dabei sind in diesem Jahr wieder die Landfleischerei Kneusel, der Brotaufstrich Malzit und das Landgut Pfeiffhausen. Neu im Bunde der regionalen Produzenten ist das Obst-und Weingut Goldschmidt aus Beyernaumburg. Und auch die Familie der Touristiker ist angewachsen. Zum wiederholten Mal sind das Tourismusteam Mansfeld-Südharz und die Tourist-Information der Lutherstädte Eisleben und

Weiterlesen: Internationale Grüne Woche 2017 in Berlin – Mansfeld-Südharz wieder mit Köstlichkeiten aus der Region dabei

Anzeige:

Botanische und andere Schönheiten im Harz und im Harzvorland

Fuchs-Fingerwurz

Fuchs-Fingerwurz / Foto von Eberhard Müller

Sankt Andreasberg. „Botanische und andere Schönheiten im Harz und im Harzvorland“ – das ist der Titel des Lichtbildvortrages, der am 27. Januar 2017 im Nationalparkhaus in Sankt Andreasberg angeboten wird. Referent ist Eberhard Müller aus Herzberg. Der pensionierte Konrektor ist Mitglied im Verein „Arbeitsgemeinschaft heimischer Orchideen“ und verfügt über einen reichhaltigen Fundus an wunderschönen Fotos.

Im botanischen Teil der Präsentation werden die seltenen, schönen und vom Aussterben bedrohten Pflanzen des Harzes und des nördlichen und südlichen Harzvorlandes in ihren Lebensräumen vorgestellt. Dabei bilden die heimischen Orchideen den Schwerpunkt.

Es geht aber nicht nur um Botanik. Auch Schmetterlinge, Landschaften, Städteansichten und sonstige Schönheiten aus dem Harz und Umland werden dem Publikum im Nationalparkhaus, das vom NABU Niedersachsen betrieben wird, präsentiert.

Ort: Nationalparkhaus Sankt Andreasberg, Erzwäsche 1, 37444 Sankt Andreasberg

Termin: Freitag, 27. Januar 2017, 17:30 Uhr

Der Eintritt ist frei.

PM: Nationalpark Harz www.nationalpark-harz.de

Weiterlesen: Botanische und andere Schönheiten im Harz und im Harzvorland

Anzeige:

Dia-Visionsschau “INDONESIEN – geboren aus Feuer und Wasser” am 18. November 2016 um 19.30 Uhr in der Kurklinik Teufelsbad in Blankenburg

java-hochzeitspaar

Java – Hochzeitspaar / Foto: Veranstalter

Die beiden Reisefotografen Erika und Werner Marx aus Köthen sind am Freitag, dem 18.11.2016 um 19.30 Uhr im Vortragssaal der Teufelsbadklinik zu Gast und präsentieren Fotoimpressionen vom Inselreich Indonesien.

Indonesien – ein Reigen paradiesischer Tropeninseln mitten im Indischen Ozean, viele noch völlig unberührt und so, wie Gott sie schuf. Begeben Sie sich mit den Autoren auf die Spurensuche zu den größten Inseln des Archipels Sumatra, Java, Sulawesi und Bali, die einst aus Feuer und Wasser geborenen wurden. Genießen Sie die Faszination des geheimnisvollen Dschungels, tiefgrüne Reisfelder, uralte Tempelanlagen und mächtige Vulkane, von denen noch heute viele aktiv sind. Erkunden Sie das alltägliche Leben der Inselbewohner in ihren ursprünglichen Dörfern und auf den Märkten und erleben Sie den Zauber des indonesischen Tempeltanzes. Lassen Sie sich von dem „verlorenen Paradies“ verzaubern und machen Sie Bekanntschaft mit Menschen, für die Harmonie die Erfüllung ihres Lebens ist.

PM:

Weiterlesen: Dia-Visionsschau “INDONESIEN – geboren aus Feuer und Wasser” am 18. November 2016 um 19.30 Uhr in der Kurklinik Teufelsbad in Blankenburg

Anzeige:

Internationale Truck Trial Meisterschaft am 17. und 18. September 2016 zu Gast in Elbingerode / Hornberg

ttcd_2016

Truck-Trial – das ist Geschicklichkeitsfahren mit LKWs / Foto: Truck Trial Club Deutschland e.V.

Eine Handvoll Steine werden die Fahrzeuge auf dem Gelände des der Fels Werke GmbH in Elbingerode umwälzen. Hier ist alles vertreten: vom Unimog, IFA W-50 über Tatra und Ural bis hin zu selbstgebauten Prototypen! Dabei wollen die Fahrer und Ihre Beifahrer nur eines: Ihr Bestes geben um die Torstangen stehen zu lassen! Denn auch für die 5. Saison der Internationalen Truck-Trial-Meisterschaft (ITTM) 2016 gilt: Wer die wenigsten Fehlerpunkte einfährt, gewinnt den Lauf in einer der fünf Serien- oder der Prototypenklasse und erhält die meisten Meisterschaftspunkte. Sieger und damit Meister ist am Ende der Saison der Fahrer mit seinem Fahrzeug und Team, der am Ende die meisten Meisterschaftspunkte errungen hat.

Eine Handvoll Arbeit haben die Fahrer und Ihre Teams, vom Geschäftsführer bis zur Floristin & vom Nachrichteningenieur bis zur Steuerfachfrau, nicht gescheut um Ihre Autos äußerlich hübsch

Weiterlesen: Internationale Truck Trial Meisterschaft am 17. und 18. September 2016 zu Gast in Elbingerode / Hornberg

Anzeige:

Reformation sinnreich erleben – Müntzer und Musik in der Schlosskapelle Allstedt

Reformation sinnreich erleben – Müntzer und Musik am Donnerstag, den 29.09.2016 in der Zeit von 11 bis 13 Uhr in der Schlosskapelle in Allstedt Reformation sinnreich erleben; mit klangvoller Orgelmusik aus Müntzers Zeit gespielt auf der einmaligen Wegscheider Orgel der barocken Schlosskapelle von Burg & Schloss Allstedt. Im Anschluss erfahren Sie in einer brillanten Führung durch die Ausstellung „1523 Thomas Müntzer ein Knecht Gottes“ des Schlossmuseum sowie eine Lesung aus der Fürstenpredigt wer Müntzer wirklich war. Eintritt 18,00 € – wir bitten um Voranmeldung unter der Rufnummer: 034652/519 bzw. per Mail: schloss-allstedt@allstedt.de

PM: Burg- und Schlossmuseum Allstedt

Anzeige:

Das Landes–Akkordeon–Ensemble Sachsen–Anhalt gastiert in der Hofstube der Burg Allstedt

Das Landes–Akkordeon–Ensemble Sachsen–Anhalt gastiert am 24. September 2016 um 16 Uhr in der Hofstube der Burg Allstedt

Das Jugendmusikfest wirft seine Schatten voraus. Im ganzen Landesgebiet proben Musiker bereits für die Konzerte, die in Konzertsälen, Theatern und hinter Kirchenmauern stattfinden. Bereits seit 20 Jahren musizieren im Landes–Akkordeon–Ensemble Sachsen–Anhalt besonders begabte Akkordeonisten – einige von ihnen sind heute gefragte Musiker im In– und Ausland. Dass das Orchester, in Trägerschaft des Landesverbandes der Musikschulen Sachsen–Anhalt e. V., regelmäßig für Standing Ovations sorgt, liegt vor allem an seinen dynamischen und farbenreichen Klangbildern und den immer wieder herausragenden Interpretationen zeitgenössischer Komponisten.

Höhepunkte der bisherigen künstlerischen Arbeit waren u. a. Konzertreisen nach Japan, Kroatien, Ungarn und in die Schweiz, Preise bei bundesweiten Wettbewerben für Auswahlorchester sowie Projekte mit namhaften Musikern und Komponisten. Im Jubiläumsjahr stehen unter anderem Gustav Holsts „St. Paul’s Suite“, die Partita piccola des tschechischen Komponisten Jind ich Feld und die „Fantasie“

Weiterlesen: Das Landes–Akkordeon–Ensemble Sachsen–Anhalt gastiert in der Hofstube der Burg Allstedt

Anzeige:

Terra Preta: Moorschutz im eigenen Garten – Workshop in Goslar über naturnahes Gärtnern am 25. August 2016

Am 25. August 2016 lädt der BUND Niedersachsen gemeinsam mit der NABU-Gruppe Goslar zu einem Workshop zur Herstellung von Terra Preta ein. Nach einer Einführung zu den Grundlagen des naturnahen Gärtnern geht es an die Arbeit: Gemeinsam wird in der Werkstatt Terra Preta, also schwarze Erde hergestellt. Beim Mischen und Grubbern vermitteln Dr. Mona Gharib und Günter Beier Wissenswertes über die Inhaltstoffe Kompost, Dung, Pflanzenkohle und effektive Mikroorganismen und stellen Ergebnisse des BUND-Projektes vor, bei dem der Gemüseanbau auf verschiedenen Böden erprobt wird. Die hergestellte Erde kann nach der Veranstaltung mit nach Hause genommen werden. Alle Inhaltsstoffe werden bereitgestellt. Wer eigenen Kompost, Dung oder selbst angesetzte Pflanzenjauche verwenden möchte, kann diese gerne mitbringen. Mengenangaben können beim BUND angefragt werden.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des landesweiten Projektes „Terra Preta in Niedersachsen“ des BUND Niedersachsen statt, ein Förderprojekt der niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung. Treffpunkt ist das Verbändebüro NABU/BUND Goslar.

PM: Terra

Weiterlesen: Terra Preta: Moorschutz im eigenen Garten – Workshop in Goslar über naturnahes Gärtnern am 25. August 2016

Anzeige:

17. Börnecker Dorffest am 10. und 11. September 2016 – 1010 Jahre Börnecke

Ablaufplan 17. Dorffest 2016 am 10.09.2016 “1010 Jahre Börnecke”

11.00 Uhr Feierliche Eröffnung mit einem Festgottesdienst in der St. Petri Kirche 12.30 Uhr auf dem Wegnerschen Hof und Bäckerplatz Schaudreschen, Landmaschinenausstellung Landwirtschaft zum Anfassen Kutsch- und Kremserfahrten Vorführung Schmiedehandwerk Weinverkostung Weingut Kirmann Besichtigung der Heimatstube Lagerbesichtigung der Blankenburger Traditionsgemeinschaft Angebote THW Spiel und Spaß mit dem Spielmobil der Sportjugend

14.00 Uhr Konzert Ascherslebener Blasmusikanten auf dem Wegnerschen Hof Bilderausstellung in der Kirche

14.30 Uhr Programm der Kita Vorführung der Voltigiergruppe

15.00 Uhr Kaffeetafel mit selbstgebackenem Kuchen 20.00 Uhr Tanz op de Deele mit der Kapelle “Esel und friends” aus Heimburg

Für das leibliche Wohl sorgen Wildschwein am Spieß, Deftiges vom Grill und Fischköstlichkeiten sowie frisch gebackenes Brot aus dem Backofen.

Am 11.09.2016 findet um 10.00 Uhr in unserer Kirche eine Hubertusmesse mit dem Parforcehorn-Bläserkreis Nordheide statt. Im Anschluss an diese Messe wird zu einem kleinen Frühstück auf dem Wegnerschen Hof

Weiterlesen: 17. Börnecker Dorffest am 10. und 11. September 2016 – 1010 Jahre Börnecke

Anzeige:

20. Sachsen-Anhalt-Tag vom 9. bis 11. September 2016 in Sangerhausen

In der Zeit vom 9. bis zum 11. September 2016 findet der 20. Sachsen-Anhalt-Tag in Sangerhausen statt. Nirgendwo sonst können sich sachsen-anhaltinische Städte in ihrer Vielfalt vor einem so großen Publikum besser präsentieren als bei einem Sachsen-Anhalt-Tag.

Mit all seinen kulturellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Farben und Unterschieden der einzelnen Regionen unseres Bundeslandes wird Sangerhausen an diesen Tagen ein Ort der Begegnung sein. Unter dem Motto: Sachsen-Anhalt trifft Rose, werden die Menschen von der Altmark, der Börde, Anhalt, dem Harz bis zum Burgenlandkreis, der Saale-Unstrut-Region und dem Landkreis Mansfeld-Südharz zum 20. Jubiläum des Landesfestes die Berg- und Rosenstadt in all ihren Facetten erleben. Mit dem Besuch in Sangerhausen treffen Sie auf eine Rosenstadt, eine traditionellen Bergbaustadt und eine kulturhistorisch interessante, über 1000 Jahre alte Stadt und auf den bedeutendsten Rosengarten der Welt, das Europa-Rosarium.

PM: Städtischer Kurbetrieb Blankenburg (Harz)

Anzeige:

Die Halde ruft wieder! Haldenbesteigung “Hohe Linde” am 21. August 2016

  Der Haldenaufstieg auf die “Hohe Linde” – Ein künstlicher Berg mit herrlicher Rundumsicht  

Die Rosenstadt Sangerhausen GmbH lädt gemeinsam mit dem Verein der Mansfelder Bergarbeiter Sangerhausen e.V. am 21. August von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr alle Gipfelstürmer zur nächsten Besteigung der Abraumhalde des Kupferschieferbergbaus „Hohe Linde“ ein.

Inhaber von Gipfelpässen sollten diese wie gewohnt mitbringen, denn auf dem Gipfel erhält jeder wieder den begehrten Stempel, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Vom 144 m hohen Gipfel des heutigen Industriedenkmals eröffnet sich ein überwältigender Panoramablick auf die Berg- und Rosenstadt Sangerhausen, den Südharz, den Kyffhäuser und die Goldene Aue.

Für den Aufstieg zahlen Erwachsene einen Unkostenbeitrag von 2,00 € pro Person. Kinder ab 6 Jahre dürfen in Begleitung Erwachsener den Berg zum halben Preis erklimmen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, musikalisch begleitet die Schalmeienkapelle Martinsrieth die Haldenbesteigung.

Anfahrtsmöglichkeit: über Lengefeld (Parken am Sportplatz und dann

Weiterlesen: Die Halde ruft wieder! Haldenbesteigung “Hohe Linde” am 21. August 2016

Anzeige:

Das Europa-Rosarium im Lichterglanz – Die 16. Nacht der 1000 Lichter am 13. August 2016

Am 13. August 2016 lädt die Rosenstadt Sangerhausen GmbH zur 16. Nacht der 1000 Lichter in das Europa-Rosarium ein. Musik, Farben, Düfte, Aktionen, Lichtinstallationen und grandiose Laserlicht- und pyrotechnische Effekte fügen sich zu einem prächtigen Mosaik, welches dieses traditionelle Fest inmitten der größten Rosensammlung der Welt seit Jahren so einzigartig macht.

Am Rondell zieht ab 20.00 Uhr die knapp 6m hohe Riesenfigur „Sonne“ des Helmnot Theaters mit ihrer blendenden Schönheit alle Aufmerksamkeit auf sich. Ganz und gar in Gold getaucht, bewegt sie sich magisch, sanft und majestätisch, – ein unvergessliches Erlebnis zum Staunen und Träumen.

In der Rosenarena moderiert Ron Karrasch ab 20.00 Uhr eine zauberhafte Revue mit Musical-Star Caterine Etoile, mit Equilibristik Josephine, Tellerjonglage mit The Sicky’s, Dance & Drums mit den Karo Dancers und die kleine Feuershow von The Franky’s.

Ab 22.00 Uhr sind in der Rosenarena die Flugträumer mit ihrer spektakulären Luft-Feuershow zu erleben.

Im weitläufigen

Weiterlesen: Das Europa-Rosarium im Lichterglanz – Die 16. Nacht der 1000 Lichter am 13. August 2016

Anzeige:

Hüttenröder Grasedanz vom 5. bis 8. August 2016

Der Hüttenröder Grasedanz findet am ersten Wochenende im August auf dem Festplatz “Meine” in Hüttenrode statt.

Programm: Freitag, 05.08. 21 Uhr – Tanz in den Grasedanz

Samstag, 06.08. 13 Uhr – Ausfahren der Birken 21 Uhr – Open Air Party auf dem Festplatz

Sonntag, 07.08. 10 Uhr – Auslosung der Grasekönigin 13 Uhr – Festumzug durch den Ort 14 Uhr – Eröffnung des Grasedanz 16 Uhr – Heuversteigerung 20 Uhr – Tanz im Festzelt

Montag, 08.08. 09 Uhr – Frühschoppen (“Hackelsfrühstück”) 13 Uhr – Festumzug durch den Ort 17 Uhr – Kinderspaß und Spiel 19 Uhr – gemütliches Ausklingen

Mehr Infos unter www.grasedanz.de

Anzeige:

“Keiner kommt durch” – als Grenzer auf dem Brocken – Beamerpräsentation am 21. Juli 2016 in Goslar

Schultke Dietmar mit Hund Nena vom Brockenblick

Der Autor seinerzeit mit seinem Grenz-Schäferhund “Nena vom Brockenblick” im Dienst auf dem Brocken. / Foto: Herausgeber

„Keiner kommt durch“ – Dietmar Schultke liest in Goslar aus seinem Buch. Erlebnisse eines DDR-Grenzsoldaten auf dem Brocken – Beamerpräsentation mit zahlreichen historischen Fotos am 21. 7. 2016 um 20 Uhr in der Jugendherberge Goslar Goslar. „Keiner kommt durch – Die Geschichte der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer“ erschien bereits in der 4. Auflage beim Aufbau-Verlag Berlin. In dem spannend zu lesenden Buch berichtet der Autor Dietmar Schultke u.a. über seinen Einsatz als Hundeführer in den Jahren 1987/88 am Brocken im heutigen Nationalpark Harz. In seinem mit Fotos illustrierten Vortrag am 21. Juli 2016 um 20 Uhr in der Jugendherberge Goslar, Rammelsberger Str. 25, 38644 Goslar

schildert er seine persönlichen Erlebnisse als Grenzer. Dazu dürfen wir Sie herzlich einladen. Der Eintritt ist frei.

Dietmar Schultke ist Autor und DDR-Zeitzeuge zur Geschichte der Deutschen

Weiterlesen: “Keiner kommt durch” – als Grenzer auf dem Brocken – Beamerpräsentation am 21. Juli 2016 in Goslar

Anzeige:

Drei plus Eins – Arne Dahl liest beim diesjährigen Mordsharz-Festival

Arne Dahl - Sieben minus eins

Arne Dahl – Sieben minus Eins / Foto: Veranstalter

Mit der Zusage von Arne Dahl hatte das Mordsharz-Team selbst kaum gerechnet. Immerhin ist der schwedische Autor einer der Stars der internationalen Krimiszene und sein neues Buch „Sieben minus eins“, das im September erscheint, wird mit Spannung erwartet. Doch Dahl will beim kleinen Literaturfestival im Harz mit dabei sein und sorgte damit selbst für einen nervenaufreibenden Krimi.

Er könne nur am Mittwoch, 14. September, kommen, hieß es seitens seines Managements. Allerdings war das diesjährige Mordsharz schon auf den 15. bis 17. September, also Donnerstag bis Samstag terminiert. Christoph Lampert, Roland Lange und Susanne Kinne setzten sich zusammen, diskutierten und kamen schon bald zu einem Ergebnis: Ein Superstar wie Arne Dahl hat auch einen zusätzlichen Veranstaltungstag verdient.

So wurden aus den traditionellen drei Tagen Mordsharz diesmal vier und wo die Veranstalter ohnehin schon beim Klotzen statt Kleckern waren, entschieden sie

Weiterlesen: Drei plus Eins – Arne Dahl liest beim diesjährigen Mordsharz-Festival

Werbung